Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Depressionen nach kieferoperation


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
5 Antworten in diesem Thema

#1 GeorgiaMad

GeorgiaMad

    Aussenseiter

  • Members
  • 3 Beiträge

Geschrieben 06 March 2013 - 10:00

Hallo.
Bin neu hier. Und bin eigentlich auch nicht selbst betroffen. Mein Freund hatte vergangenen Dienstag eine Kieferoperation in der der Oberkiefer nach vorn und der Unterkiefer nach hinten versetzt wurden. Dazu muss ich sagen dass Sinn und Zweck der op nicht der waren dass ihm oder uns sein Äusseres nicht gefallen hat. Es ging rein um die Gesundheit. Er wollte nicht dass sich sein Aussehen so sehr verändert :( ich auch nicht. Ich muss sagen es sieht sehr gut aus. Jemand anderes würde sagen es hat sich zum positiven verändert. Aber für Ihn und für alle die ihn lieben ist es sehr gewöhnungsbedürftig. Er sieht aus wie ein komplett anderer Mensch. Ich würde ihn wenn ich es noch nicht gesehen hätte nicht mal mehr auf der Straße erkennen. Aber ich liebe ihn und akzeptiere die Veränderung. Das eigentliche Problem ist aber dass er es nicht akzeptieren kann. Er wurde vorgestern entlassen und schottet sich seid dem ab. Er verlässt kaum noch die Wohnung. Eigentlich garnicht. Hat alle Spiegel in der Wohnung abgedeckt. Ich habe ihn seid seiner Entlassung nicht gesehen. Wobei ich jeden Tag im kh War. Er will mich jetzt nicht mehr sehen und meint er muss erst mal mit sih selbst klarkommen. Und wann das sein soll Weiss er nicht... Vielleicht niemals. Ich wünschte ich könnte ihm klar machen das alles ok ist und alles nur noch besser wird aber er will nix hören. Er meint keiner versteht ihn. Er versucht aber auch nicht mich verstehen zu lassen...

Bin verzweifelt. Hat da jemand Erfahrungen mit
LG GeorgiaMad

Werbung

Werbung

#2 vardite

vardite

    Bracketselbstkleber-Wannabe

  • Members
  • 397 Beiträge
  • LocationKarlsruhe

Geschrieben 06 March 2013 - 11:01

Macht euch auf jeden Fall klar, dass das endgültige Ergebnis erst nach mehreren Wochen, wenn nicht gar Monaten, sichtbar sein wird!

 

Was ihr im Moment seht, ist in erster Linie die Schwellung!!!

 

Ich wurde vor drei Wochen operiert, die Schwellung hält sich hartnäckig und ich muss mir beim in den Spiegel schauen auch manchmal noch klarmachen, dass der kleine Hamster, den ich da momentan noch sehe, erst wieder verschwinden muss...


**********************************

Spangen rein: 07.05.2012  

BIMAX: 13.02.2013

Spangen raus: 18.06.2013

ME: 22.10.2013

 


#3 lollyka

lollyka

    Aussenseiter

  • Members
  • 249 Beiträge

Geschrieben 06 March 2013 - 12:54

Hallo,

 

das ist wohl eins der schlimmsten Sachen die einem passieren können. Was er gerade durchmacht ist eine Identitätskriese. Ich selbst hatte zwar nur eine Kinnplastik, aber selbst diese "kleine" Veränderung hat bei mir dazu geführt, dass ich mich selbst nicht im Spiegel wiedererkannt habe. Ich möchte selbst heute nach 3 Monaten manchmal nicht in den Spiegel sehen. Und obwohl Aussenstehende die Veränderung teilweise gar nicht wahrnehmen, beruhigt es mich in keinster Weise.

Was er jetzt unbedingt braucht ist wohl eine professionelle Unterstützung und Zeit.



#4 duke nukem

duke nukem

    Profil-Neurotiker

  • Members
  • 475 Beiträge

Geschrieben 06 March 2013 - 16:53

Was er jetzt unbedingt braucht ist wohl eine professionelle Unterstützung und Zeit.

 

Oder die simple Erkenntnis, daß das Aussehen zweitrangig im Leben ist (solange innerhalb gewisser Standards).

Klar mag es für die erste Zeit irritieren, sich nicht wieder zu erkennen, aber wie oben bereits erwähnt, ist das Ganze noch ultra frisch... und mit Schwellungen ist sicher keiner von uns gerne unter Leute gegangen. Das gibt sich.

 

Ich hab hier vor kurzem eine Mail bekommen, wo jemand eine Woche post-OP schon wieder voller Zweifel daran dachte, alles rückgängig zu machen... da frage ich mich echt, wozu hier Millionen von Berichten zu finden sind, aus denen ganz klar hervorgeht, daß es nunmal mindestens einen Monat dauert, bis man überhaupt das volle Ergebnis begutachten kann. Oft sogar noch weitaus länger.

Bei Nasen-OPs spricht man z.B. von 6 Monaten!

 

GeorgiaMad, hilf ihm, indem Du das Thema ent-dramatisierst und locker nimmst. Versuch bloß nicht, ihm da mit besorgter Miene zu "helfen", oder ihn zu übertrieben zu trösten. Es ist alles nicht schlimm, also ist es auch unnötig, sich zu verhalten, als wäre es das. Ablenken und zeigen, daß Du Dich schon schnell an das neue Aussehen gewöhnt hast. Gibt ja eh keine Alternative.

 

cheers



#5 corina

corina

    Möchtegern-Kieferchirurg

  • Members
  • 681 Beiträge
  • Locationkondimeister@gmx.at

Geschrieben 06 March 2013 - 21:41

Hi.
Mir ging es volle fünf wochen oder sogar mehr seeeehr schlecht! Ich habe fast jeden tag geweint! Manchmal dachte ich es geht mir besser und am nächsten tag war alles wieder dahin!
Bei mir war das problem, dass sich mein äusseres kaum verändert hatte und ich mir aber genau sooo eine totalveränderung gewùnscht hatte und ein jahr lang davon träumte....
Das optische ergebnis endert sich von tag zu tag und von woche zu woche! Ich dachte vor einet woche noch...da komm ich niemehr raus aus dem tief....aber es wird besser! Zuerst habe ich mit niemandem darüber gesprochen, bis ich es für mich einigermaßen erträglich verarbeitet hatte. Seit einer woche rede ich sogar schon mit arbeitskollegen darüber.
Es kostet zeit...aber es wird wieder!
Man sieht sein ganzes leben in das gleiche gesicht und plötzlich ist alles so wie man sich das nie gedacht hat....das ist schon eine ziemliche belastung für die psyche!
Wünsch ihm gute besserung! Tschüss corina
15.12.2011 Gaumenbogen drin
24.01.2012 Brackets kleben Unterkiefer
30.05.2012 Brackets kleben Oberkiefer & Gaumenbogen wurde entfernt Eingefügtes Bild
02.07.2012 erster Gipsabdruck

04.10.2012 letzter KFO-Termin vor der OP!

OP-Termin 9. Jänner 2013

Bilder: http://www.progenica...inas-zaehnchen/

#6 GeorgiaMad

GeorgiaMad

    Aussenseiter

  • Members
  • 3 Beiträge

Geschrieben 07 March 2013 - 08:10

Danke für eure netten Zusprüche. Und ja hab auch gelesen dass es eine Weile dauert bis es komplett verheilt ist. Das ist auch das was ich ihm sage. Mir ist egal wie er aussieht. Ich liebe ihn egal wie es am Ende ist. Wobei es wirklich gut aussieht. Halt nur anders.
Was mir Angst macht ist dass er sich seid seiner Entlassung komplett von mir abwendet obwohl ich dachte dass er und ich durch dich und dünn gehen. Er wahr im Kh so glücklich dass ich ihn unterstützt habe und jetzt will /braucht er diese Unterstützung einfach nicht mehr.
Naja die zeit heilt alle Wunden...wortwörtlich. Ich denke ich muss einfach abwarten.
Hab ihm den Link von dieser Seite geschickt. Vielleicht kann er sich hier die Unterstützung holen die er braucht.

Danke nochmal und LG GeorgiaMad




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0