Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Kreuzbiss und Krankenkasse - Frage


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
Eine Antwort in diesem Thema

#1 Sabine75

Sabine75

    Aussenseiter

  • Members
  • 1 Beiträge

Geschrieben 14 April 2010 - 09:57

Ich bin seit heute neu hier und weiß nicht so recht, ob ich in diesem thread richtig bin.

Ich habe seit vielen Jahren ein Problem mit meinem Kreuzbiss und habe zusätzlich im vorderen Unterkiefer zu eng zusammenstehende Zähne. Dies macht sich nun langsam aber sicher beim Kauen bemerkbar.
Vor einiger Zeit habe ich bei meinem Zahnarzt nachgefragt, ob man das beheben könnte. Sie meinte, dass ich mich einem KFO vorstellen sollte. Ich habe mich anschließend im Internet informiert und war geschockt über die hohen Kosten für KFO-Behandlungen.

Ich habe in diesem Forum schon einiges über die Variante mit den Gummis gelesen und wollte mich erkundigen, wie es euch dabei ergangen ist, wie lange ihr sie tragen musstet, ob evtl. noch zusätzliche Maßnahmen durchgeführt worden sind und wie hoch die Kosten für eine solche Behandlung sind.

Zudem wollte ich mich erkundigen, welche Krankenversicherung eine solche Behandlung mit hohem Prozentsatz übernimmt und ob man da vielleicht länger eingezahlt haben muss / Mitglied sein muss, damit die später die Behandlung mit tragen.

#2 Eventually

Eventually

    Separiergummiträger

  • Members
  • 13 Beiträge

Geschrieben 14 April 2010 - 10:06

Hallo,
Damit die KK bei dir als Erwachsene überhaupt Kosten übernimmt, musst eine schwerwiegende Zahn- oder Kieferfehlstellung vorliegen. Ich glaube, Erwachsene werden nicht nach KIG eingestuft, aber das wäre so ab KIG 3.
Da dir die Behandlung schon angeraten worden ist, du nachgefragt hast etc., das ganze also schon der KK vorliegt, evtl. schon ein Heil- und Kostenplan vorliegt (?), hast du bei einer privaten Zusatzversicherung eigentlich keine Chance mehr auf Kostenübernahme. Die GKV zu wechseln weil du evtl. mehr erstattet bekommst, ist auch riskant, die sind da sehr hellhörig. Ich würde bei deiner GKV anfragen, ob und was die übernehmen würden sobald ein Heil-Kostenplan vorliegt.
Du kannst bei vielen KFO in Raten zahlen oder immer die Behandlung, die gerade gemacht wurde, also man muss nicht mehrere tausend € auf einmal zahlen.
Hoffe, das hilft dir, bin leider auch noch keine Expertin auf dem Gebiet. ;-)
LG




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0