Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Heute
  2. Hallo Widderle, Super Erfahrungsbericht!! Das nimmt mir meine Angst! mir steht auch eine kieferorthopädische Behandlung in Verbindung mit einer kieferchirurgischen OP bevor. Mein Unterkiefer soll nach vorne verlagert werden. Ich komme aus München und würde gerne wissen bei welchen Ärzten und Chirurgen du genau warst. Die klingen in deinem Bericht sehr nett und kompetent. Suche noch nach einem kompetent KFO und KFC. danke
  3. Ist leider wieder aktuell, würde mich über Rückmeldungen freuen Neue Tiefziehschiene drückt auf zähne und verschiebt die Front nach innen
  4. https://heilmittelkatalog.de/index.php/verordnungsvordruck-166.html Aber nicht ohne Genehmigung der KK, außer die KK des Versicherten hat darauf verzichtet. Es gibt online auch den ganzen Katalog, da ist dies ebenfalls nachzulesen. Die Dame von der KZVB hat meine Kollegin mit Sicherheit nicht angelogen Edit: und sich ein ärztliches Rezept zu holen ist kein Betrug. Sogar die KZV weiss, dass eine CMD mit Nacken- und Schulterproblemen einhergeht... Auch das ist in der Heilmittelverordnung nachzulesen.
  5. Hey, Bei mir wurde ebenfalls der unterkiefer Knochen genommen um meinen Oberkiefer nach unten und nach vorne zu bringen. Ich habe vor meiner Operation auch nie davon gehört das man denn Unterkiefer Knochen nehmen kann. Liebe grüße
  6. Gestern
  7. Hallo, mein Chirurg sagt, er werde meinen Oberkiefer nach unten bringen und mit Knochen aus dem Unterkiefer stabilisieren. Andere Chirurgen sagen, dass die Hüfte besser ist. Hat jemand von einem Chirurgen gehört, der Unterkieferknochen benutzt? Er sagt, es sei kortikaler und weniger unpassend als Hüftknochen. Vielen Dank
  8. Das heißt also, alle mit OP fallen unter die Regel außerhalb des Regelfalles? Das wäre ja gut. Und das entscheidet der Arzt und gibt es so auf der Verordnung an?
  9. Danke für die lieben Worte @Angelique.V Ich werde weiter berichten. Dir wünsche ich auf jeden Fall, daß der UK seinen "Widerstand" irgendwann aufgibt und du den Splint bis Weihnachten doch ablegen kannst. Liebe Grüße
  10. Hallo @käthe Ich danke dir für deine netten Worte. Meine Kinder sind versorgt. Sie sind zur Zeit bei ihrem Vater und eine Haushaltshilfe deckt die Zeiten, in denen sie von der Schule abgeholt werden müssen und danach ab. Morgens bringt ein Bekannter sie zur Schule. Nur am Montagvormittag konnte niemand einspringen, weshalb ich mit Ihnen zum Arzt gefahren bin und mich bis Mittags um sie gekümmert habe. Ansonsten läuft das aber einigermaßen. Meine KFO meinte den jetzigen Zustand. Würde man es jetzt so lassen, währe das Ergebnis ästhestisch und funktionell nicht voll zufriedenstellend. Natürlich war sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Sie meinte auch, der Splint könne auch nicht richtig gepasst haben. Sie ist die Expertin, ich weiß das nicht. Komisch fand ich, daß sie mich jetzt erst zwei Wochen nach OP sehen möchte, weil ihr vorher wichtig war, daß ich zeitnah wieder zu ihr komme, weil man die Muskulatur nicht unterschätzen dürfe. Sie würde die Gummis anders als der KFC hängen, um ein Rezidiv zu vermeiden. Sie hat mir den KFC empfohlen. Vielleicht dachte sie, ich mache sie für dieses Ergebnis und die erneute OP verantwortlich. Aber dem ist ja nicht so. Ich hätte zum Einen auch zu einem anderen Chirurgen gehen können und zum Anderen hat sie mich ja nicht operiert. Wie dem auch sei, ich möchte nach der OP am Montag erstmal für lange Zeit keinen OP mehr von innen sehen müssen. Zumindest nicht für meine Zähne. Was den KFC angeht, der nun bei der OP nicht dabei sein wird, könntest du Recht haben. Ich habe soetwas auch schon vermutet. Dadurch, daß nur zwei Gummis gehangen wurden und ich auch nicht wechseln soll, sondern darf, habe ich das Gefühl, daß mein Unterkiefer sich wieder zurück zieht. Nicht schön. Beim nächsten Mal möchte ich den Splint zur Sicherheit möglichst lange tragen. Nicht fest, sondern so, daß ich ihn zum Essen und Zähneputzen rausnehmen kann. Ich will nicht wegen sowas noch eine OP machen lassen müssen. Ansonsten geht es mir eigentlich gut. Schwellung ist noch da, wenn auch nicht mehr so stark. Schmerzen nur ab und zu noch. Allerdings tut es mir in meinem linken Ohr manchmal weh, aber nichts Wildes. Die Verfärbungen sind schon ein gutes Stück zurück gegangen. Einzig das Kribbeln im Kinn ist unangenehm. Dabei ist diese Stelle am meisten taub. Meine Stimme kommt zum Glück immer mehr zurück. Neu ist, daß ich seit ein paar Tagen immer wieder Kopfschmerzen habe. Vielleicht von der verspannten Kiefermuskulatur, wer weiß. Aber alle Beschwerden sind mit Schmerzmitteln und Ruhe bzw. einem Spaziergang aushaltbar, zumal es bis Montag eh nur noch zwei Tage sind. Liebe Grüße
  11. Natürlich interessiert das die Krankenkasse. Das wäre auch Betrug. Ich wundere mich doch was hier für bescheuerte Empfehlungen gegeben werden. In der Heilmittelverordnung gibt es zwei Varianten. Die Verordnung im Regelfall (hier gilt die 12 Wochenfrist) und die Verordnung außerhalb des Regelfalls. Da gilt die Frist nicht. Einfach den Kollegen darauf ansprechen, wenn der das nicht weiß kann er es auch nachlesen. Die Praxissoftware kann das normalerweise auch.
  12. Ah ok dann gilt es jetzt also einen Arzt zu finden, der mir ein Rezept ausstellt Noch ne andere Frage: Bekomm ich da keine Probleme, wenn ich laut Rezept Rückenschmerzen o.ä. habe und die Physio weiterhin CMD behandelt und im Bericht/ Patientenakte CMD Behandlung steht? Oder interessiert das die Kasse gar nicht? Schließlich möchte ich nicht, dass einer der Ärzte oder die Physio deswegen Ärger mit der Kasse hat.
  13. Guten Morgen, nein, das ärztl. Rezept kannst Du Dir gleich holen, ohne Wartezeit, aber eben mit anderer Diagnose. Nur CMD-Rezept von zahnärztl. Seite ist nicht möglich. Gerne doch, kein Thema
  14. Letzte Woche
  15. Hallo ihr lieben, ich komme aus München und war heute bei Dr. Hoffmann (Viktualienmarkt) zur Beratung. Für meine Genioplastik-OP verlangt er ca. 2300€ + Anästhesie kosten. Ich habe einen sehr guten Eindruck von ihm, weil er ca. 1 Std Beratung inkl. Röntgen-Aufnahme und Gespräche genommen hat. Bei Dr. Dannemann wo ich mein Zahn-Implantat machen lasse, verlangt er 6000€ + Anästhesie + Mwst. Ich finde das ist ein ganz schöner Unterschied. Habt ihr Erfahrung warum das so ist? Die Frage-Antwort-Runde war m.E. gleich und beim Dr. Hoffmann hatte ich sogar ein besseres Gefühl obwohl auf seiner Website nicht von einem "ästhetische gesicht chirurg" die Rede ist. Ich hoffe ihr könnt mir kurz eure Erfahrung mit dem Kosten kurz mitteilen. Ich kann finanziell zwar alles auf Raten zahlen aber es interessiert mich vo rallem sehr warum der Kostenunterschied bei den 2 Ärtzen so hoch ist? Danke!
  16. Hallo zusammen, ich bin mittlerweile 37 jahre alt, wohne in München und habe einige Zahn-Dinge schon hinter mir gehabt. Genetisch bedingt war ich leider kein hübsches Kind. Meine Mutter hat ein Überbiss und es an mich vererbt. Mein Vater hat n fliehendes Kinn und es ebenfalls an mir vererbt. Als Kind hatte ich komplette Zahnspange um den Überbiss zu kompensieren. Eine Brücke hatte ich vor 10 Jahren . Dannach kommt ein Implantat für den UK. Vor einigen Jahren hatte ich alle meine Zähne im OK-Bereich mit Kronen und Verneers versorgt. Eine der besten Entscheidung meines Lebens. Nur das verdammte KINN ist leider immer noch fliehend, vor allem es stört mich sehr wenn ich mein Profilbild angucke. Von vorne sieht man das nicht. Ich habe deshalb entschlossen noch zeitnah ein Genioplastik zu machen. Kein Implantat. Ich freue mich hier dabei zu sein damit ich nicht das Gefühl habe das einzige häßliche Entlein im Universum bin Lieben Gruß aus München!
  17. Und wieder mal spart unser Gesundheitssystem an der falschen Stelle.. da fällt einen als Patient wirklich nichts mehr ein. Heisst im Klartext ich kann mir von einem der oben genannten Ärzte 3 Rezepte ausstellen lassen, mach 3 Monate Pause und kann es dann beim Hausarzt versuchen oder geht das ohne Pause? Oder kann ich nach der dreimonatigen Pause erneut zum Erstaussteller gehen und diesen um ein neues Rezept bitten? Von der Ausnahme Regelung hätte ich mir mehr erwartet. Natürlich wird sich da kaum ein Arzt drauf einlassen, da hätten gerade diese Ärzte durch die OP Patienten wenig Budget für andere. Ich komm ja jetzt schon kaum 6 Wochen ohne Physio aus, obwohl ich täglich die Übungen von der Physio zuhause mache Entschuldigt bitte die etwas blöde Frage aber so ganz steig ich noch nicht durch. vielen Dank nochmal an dich liebe @Kiezematze
  18. @ Gesichtdwandlerin Es wird doch keiner beleidigt oder schlecht gemacht . Du hast recht jeder hat eine andere Ausgangspositionen vor einer Op . Es ist ja auch alles soweit in Ordnung nur die Lippe ist bei mir Problematisch und soweit ich weiß, haben es viele die sich einer Kinn Op unterzogen Haben und es keinesfalls was mit dem Operateur zu tun. Ich beschwere mich doch gar nicht . Das Forum ist doch da, um sich auszutauschen. Es war lediglich eine Frage ob es besser ist nach der zweiten Op . Ich glaube du musst erstmal die Op abwarten. Es ist lediglich nur nach Kinn Ops und nicht nach einer bimax .
  19. Das tut mir sehr leid, wie es alles läuft bei dir. Ich finde das war genau richtig, dass du vorher noch bei deiner KFO warst, denn immerhin hat sie deine Zähne auf die Op vorbereitet und eine Vorstellung davon, wie es hinterher sein sollte. Ich könnte mir vorstellen, dass sie so ernst und besorgt reagiert hat, weil sie mit dem jetzigen Ergebnis auch nicht zufrieden ist. Ich denke es ist wirklich wichtig, dass sie nochmal deinen KFC anruft und alles Weitere abspricht. Jetzt darf wirklich nichts mehr schief gehen, du hast schon genug mitmachen müssen! Und das ist hoffentlich auch deinen Behandlern klar. hat deine KFO denn gesagt, warum sie denkt, dass es ästhetisch und funktionell nicht zufriedenstellend werden kann? Irgendwie klingt das paradox, meint sie damit das Ergebnis nach der Re-Op? Ich finde es auch ärgerlich, dass dein behandelnder KFC bei der Re-Op nicht dabei sein wird, scheinbar möchte er die Fehler eines anderen nicht ausbügeln müssen. Ich kann wirklich verstehen, dass du kein sonderlich gutes Gefühl hast und irgendwie wirkt es auch nicht, als hätte dir dein behandelnder KFC das schlechte Gefühl nehmen können. Ich drücke sehr sehr fest die Daumen dass am Montag alles gut läuft und du endlich in Ruhe heilen und das Thema bald abhaken kannst! Hast du denn genug Unterstützung zu Hause? Mit kleinen Kindern ist es ja auch nicht so einfach diese ganze Prozedur gleich 2x durchzumachen.
  20. Hi! Eine GNE haben hier so einige schon hinter sich und wir haben es gut überlebt. Das Ergebnis ist sensationell und ich bin sehr froh das ich es gemacht habe! Die erste Woche ist halt nicht so toll, aber was ist schon eine Woche, wenn danach alles so viel besser ist! Bei mir steht dann noch eine Bimax an, wir arbeiten gerade an den letzten Zügen. Lg
  21. Hey @Piowa, Ich wünsche dir alles gute für die OP und das es dann endlich vorbei ist. Ich kenne deine bedenken besonders was der teil der Schwellung angeht. Aber kaum ist die OP vorbei dann bist du auch schon 4 Wochen post op bei mir verging alles sehr schnell. Auf jedenfall berichte weiter wie es mit dir weiter ging. Es gibt keine Neuigkeiten was mein unterkiefer angeht er macht einfach was er will. So ganz genau konnte man mir das nicht wirklich beantworten warum ich ein Rezidiv bekomme habe und dann gerade noch so ein Fall wie ich erst eine Rücklage dann in eine Klasse III, selbst die Ärzte aus den jeweiligen unikliniken die ja wirklich sehr viel erfahrungen haben mit diesen OPs haben sowas noch nie gesehen. Man hat mir aber dann doch gesagt woran es vlt liegen könnte das die Platten im Unterkiefer warschenlich sehr biegsam waren was man auch auf denn face scan gesehen hat man besonders rechts war die Platte schon so verborgen das man die in der ME tatsächlich durchschneiden musste um die Platte überhaupt entfernen zu können das sieht man mal wieder was für eine Kraft das war. Ich werde denn Splint sowieso länger tragen müssen weil bei mir einfach das Risiko des Rezidiv mehr besteht als bei andern gerade weil wie schon oben erwähnt der UK will wieder nach vorn. Physio soll ich laut Chirurg erst in 3 Wochen anfangen zu beginnen warum weiß ich allerdings nicht es bleibt nur zu hoffen das es mit der Physio klappt. Vlt stelle ich hier oder im vorgesehen Theard Bilder rein von Anfang an bis jetzt. Liebe grüße
  22. Danke, mittlerweile gut. Rotlicht und Physio (hatte ein paar Notfalltermine bekommen) haben geholfen.
  23. Hallo Leute! Bei mir steht eine GNE und Unterkieferdistraktion an und habe seit ein paar Tagen richtige Angst vor der Op. Ich frage mich ob ich mit Kanonen auf Spatzen schieße ;D und ob es nicht besser wäre es irgendwie ohne OP hinzubekommen (mit anderen Abstrichen...) Deshalb würde ich mich so freuen, wenn ich jemanden finde, der das gleiche gemacht hat und vielleicht sogar beim gleichen Chirurg? Würde mich freuen noch mehr Leute zu finden, die das gleiche durchgemacht haben.... oder auch davor stehen? Liebe Grüße erstmal!
  24. Hallo @Angelique.V, Beim mir steht am Montag die Re-OP an und ich habe echt Angst am Montagnachmittag in den Spiegel zu schauen. Mehr Angst, als vor der eigentlichen OP. Und ich ärgere mich, daß ich wieder mit Schwellungen usw. bei 0 anfange, wo ich gerade auf dem Weg der Besserung bin. Du kennst das ja, wenn man die 1. Woche geschafft hat, geht's von Tag zu Tag besser. Was macht dein Unterkiefer mittlerweile? Wieso hat sich das Rezidiv nochmal bei dir nach vorne geschoben? Du hattest doch mal ursprünglich eine UK-Rücklage richtig? Den Splint würde ich in deinem Fall auch lieber etwas länger tragen. Sicher ist sicher. Aber irgendwann ist auch diese Zeit vorbei. Die 4 Wochen seit der OP sind ja auch schnell vergange. Und bis Weihnachten ist es noch ein bisschen hin. Ich drücke dir die Daumen. Vielleicht spielt deine Muskulatur ja doch vorher noch mit und dein UK bleibt, wo er bleiben soll. Machst du den Physio? Liebe Grüße
  25. Hallo @KathrinLN, ich hoffe, du hast die OP gestern gut überstanden. Dir erstmal alles Gute. Liebe Grüße
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen