Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch   

  1. Letzte Stunde
  2. Vielen Dank euch beiden. Ich habe jetzt am 7.12 einen Termin bei einem anderen Orthopäden. Ich werde mich lediglich für eine Invisalign Schiene beraten lassen und mal sehen, ob dieser Arzt auch mit einer OP um die Ecke kommt.
  3. Heute
  4. Hallo Ricci ich hab auch das gleiche Problem ,hast du das irgendwann operiert ,kannst du mir dein E-Mail geben Vielen Dank
  5. Gestern
  6. Hallo, ich bin mittlerweile 5 Monate Post OP. Zu Erinnerung, Oberkiefer kam 3mm nach vorn und der Unterkiefer 15mm nach vorn. Kauen fällt mir noch sehr schwer, links der Muskel macht mir noch Probleme...der Schmerz zieht bis ins Ohr. Mein Unterkiefer ist schief, fällt nach rechts ab. Mein Gesicht ist ungleich, rechts ausgeprägter als links. Abbeissen geht auch noch nicht, weil die Zähne noch nicht richtig zusammen kommen. Und eine Spannung habe ich im Gesicht, gerade um die Nase rum...da merke ich wo er den Kiefer getrennt hat. Am Unterkiefer sieht und spürt man schön wo er durchtrennt ist und da fängt es an mir weh zu tun, unter Druck. Merke ich bös wenn ich bei der Physio bin. Ich kann meinen Unterkiefer nach 5 Monate Post OP nicht nach links und rechts bewegen, geschweige denn vor und zurück. Er sitzt im fest. Müsste ihn laut Ärzte schon bewegen können. Habe Angst das es so bleibt. Unterlippe und Kinn sind noch total taub. Vielleicht hat jemand von euch ähnliche Probleme und könnt mir berichten was ihr gegen gemacht habt. So langsam verliere ich die Geduld, kann nicht mehr! Danke im voraus und euch alles Gute LG, Hope82
  7. Habe vor 3 Jahren meine Behandlung erfolgreich abgebrochen und darüber sehr glücklich. Ich wollte ursprünglich auch nur meinen offen Biss korrigieren und mir war bewusst, dass es eine Operation wird. Allerdings wurde ich durch Psychotricks(optisch Besser wird es besser blabla attraktiver blabla) so manipuliert, dass ich all die OP-Risikien und unvollständige Beratungsgespräche beinahe komplett ignoriert hätte. Sei dir gesagt, diese Operation ist Hammer hart. Sie ist nicht Lebensgefährlich(insoweit jede Narkose natürlich Risiken hat), aber ist mit sehr viel Leiden verbunden und eventuellen bleibenden Schäden. Natürlich alles bloß eventuell, aber es gibt schon genug Leute die nun diese Operation bereuen. Wenn du also nicht zu sehr leidest unter deiner Kieferfehlstellung(egal was der Grund ist) So solltest du es dir zweimal überlegen diese zu machen. Pass sehr auf, dass du dich nicht durch diese ästhetik Sache manipulieren lässt. So krass sind die Änderungen auch nicht, dass merkt man erst Jahre später nachdem man wie ich Abstand zum Thema gewonnen hat, dass viele Menschen sich echt unnötig operieren ließen. Klar, ein bisschen hat sich was ins positive geändert ,aber so groß ist es nicht, wie es fast alle Leute hier im Forum so tun. Viele Grüße Longitude
  8. Vielen Dank, Ja im moment schiebe ich mir vom Kopf her echt Filme
  9. Hallo @KathrinLN, erstmal Glückwunsch zur überstandenen OP! Dann hast du ja die schwierigsten Tage schon hinter dir! Die Schwellung nimmt ab dem 3. Tag Post OP ab, keine Sorge! Ich wurde vor 4 Wochen operiert und bin auch an manchen Tagen mehr an manchen weniger und auch an verschiedenen Stellen geschwollen. Das wird alles! Bis dahin, gutes Abschwellen und gute Besserung! Freue mich auf deinen Bericht! LG Tommy
  10. Hallo Westlicht, Danke für die Antwort und gute Besserung, Mich wundert es nur das die Schwellung nicht gleichbleibend ist es gibt momente wo ich richtig doll anschwelle ? Ja kühlen tu ich
  11. Hi Kathrin ich hatte am 17.11. eine UKVV und mein Gesicht ist auch ganz schön dick und rot... Passieren darf deswegen eigentlich aber nichts... Wird bestimmt in den nächsten Tagen zurück gehen Konntest du denn etwas kühlen? Alles Gute und LG
  12. Huhu Ihr lieben, Ich wurde am 15.11 Operiert. Werde wenn es mir danach geht auch einen Bericht schreiben. Ich hab da mal eine Frage, mein Gesicht schwillt teilweise so stark an das ich Panik bekomme .. meine Wangen werden dann ganz rot. Hatte das jemand von euch auch ? Vielen Dank LG
  13. @MelissaG Danke für deine Antwort. Ich habe mittlerweile eine Munddusche, glaube die billigste die es gibt. Zum selber pumpen. Aber sie langt vollkommen für mich. Die ganzen Essensreste werden damit weggespült. Bin echt zufrieden. Und wenn sie kaputt ist, kommt die nächste
  14. Für mich die Munddusche ist viel besser als Zahnseide!!! Denn man spült sich mit der Munddusche die Reste in die Zahnfleischtaschen rein. Bevor man allerdings gar nix außer der Zahnbürste benützt, kann man aber auch eine Munddusche benutzen. Ich versteh die Interdentalbürste nicht. Damit kann man ja eigentlich zwischen den Zähnen putzen. Munddusche fand ich eigentlich immer praktisch. Ich fand darüber im Internet viel Information: https://www.bestadvisor.de/oral-irrigators. Jetzt benutze ich nur die Mundduschen.
  15. Schmarrn, wenn man Zähne entfernt und die Front zurückholt, dann kann man genauso die Front wieder so ausrichten, wie es vorher war und im Anschluss Implantate setzen.
  16. Was für eine Unterkieferdistraktion ist denn bei Dir genau geplant? Wo wird geschnitten und wo wird distrahiert? Ist halt ein "Augen zu und durch"-Thema: nicht angenehm, aber in einem Jahr wirst Du damit sehr wahrscheinlich sehr zufrieden sein.
  17. Das ist machbar, aber nur mit einer Operation. Sonst werden nur die Zähne nach außen gebogen, aus dem Alveolarkamm raus...
  18. Hallo, danke dir Ja ich hoffe auch, wenn die Schwellung zurück geht und vor allem meine ultra fies aufgerissenen Mundwinkel, geht es leichter. Ich habe über Nacht den Splint auch "nur so " drin gehabt, ohne Gummis! Zum Glück! Ich bin nämlich jetzt sehr stark verschleimt und bekomme kaum Luft durch die Nase. Die Nacht war dementsprechend schlimm, weil ich öfters aufgewacht bin und erstmal keine Luft bekommen habe bzw. von starken Hustenanfällen geschüttelt werde. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre dann noch komplett mit Gummis verschnürt gewesen, ne, das geht gar nicht. So konnte ich wenigstens noch etwas durch den Mund atmen.... Vorhin war ich beim Röntgen und morgen werde ich entlassen (1 Tag später als geplant). Jetzt warte ich einfach mal ab, was da noch mit Gummis heute kommt. Aber da mir gestern ein Arzt sagte,mein Splint würde sehr gut sitzen, versuche ich mal rauszuhandeln, dass ich ihn noch ein bisschen ohne Gummis tragen kann, da ich wirklich kaum Luft bekomme zwischendurch.... Wie konntet ihr denn mit Splint essen/trinken/reden? Ist mir unverständlich Wenn die Gummis mit drin sind, bekomme ich meinen Mund genau 0,1 mm auf und fühle mich wie in einem Horrorfilm verschnürt... Das reicht für überhaupt gar nix
  19. Letzte Woche
  20. Beim Blasenkatheter bin ich mir gar nicht mehr sicher. Der wurde entweder noch auf der Zwischenintensiv gezogen und wenn nicht, sehr bald danach im Zimmer. Ich finde, auch ein Blasenkatheter hört sich schlimmer an als es ist. Ich hatte nach der Bimax noch zwei Mal einen Blasenkatheter, der in wachem Zustand sowohl gelegt und auch gezogen wurde und es gibt definitiv schlimmeres. Liebe Grüße! Irene
  21. Schwierig, schwierig, das Dumme ist, dass man nicht sagen kann, Augen zu und durch, das hilft nun wirklich nicht beim Einhängen. Wenn Du von Dir selber sagt, dass Du ein Weichei bist, kannst Du es eventuell als eine Art Abhärtungstraining ansehen? Den gewissen Horror vor den Schrauben kann ich schon nachvollziehen. Aber sieh es mal so, die Schrauben sind wenigstens gezielt da und es berichten hier auch immer wieder andere von Schrauben, die eingesetzt wurden, um irgendetwas zu tun. Ich hatte letztes Jahr einen Knochenaufbau im Oberkiefer und eine der Schrauben hat beschlossen, sich durch das Zahnfleisch zu arbeiten. Und da hat mir vor allem geholfen, nicht in Panik zu verfallen, dass ich wußte, dass Schrauben auch sonst im Mund eingesetzt werden. Aber zurück zu Dir: Lass Dich erst einmal lieb drücken, es ist wirklich unschön, wenn man allein im Krankenhaus ist und dann auch noch das Gefühl hat, wegen der Gummis alleingelassen zu werden. Deshalb erst einmal gutes Abschwellen, und heute oder morgen sollte sowieso der schlimmste Tag sein, danach wird es normalerweise besser und wenn auch nur der Horror vor dem Gummieinhängen weniger wird. Liebe Grüße! Irene
  22. Hallo Jen887 Ich kann dir nur empfehlen dir vielleicht doch noch ne Zweitmeinung bei einem anderen Kieferorthopäden einzuholen. Allerdings muss ich sagen das 12mm schon echt viel sind. Ich hatte nur 6mm. Ich bin sehr zufrieden mit Dr.Kater und seinem Team. Allerdings musste ich für meine Bimax OP auch einen Selbstkosten beitrag von 2000€ zahlen (für minimal invasive Chirurgie und OP-Simulation). Bei mir fing alles vor einigen Jahren. Ich hatte unklare Schmerzen im Bereich der Zähne und Kiefer. Diese Beschwerden wurden mit der Zeit auch immer schlimmer. Dann musste ich wegen einer anderen Sache zum Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und dieser stellt meine Kieferfehlstellung fest. Bin dann auf seinem anraten zum Kieferorthopäden und dieser bestätigte die Kieferfehstellung und meinte man müsste diese operieren.
  23. Huhu eigentlich werden die OPs doch von der KK übernommen, oder nicht? Je nach Arzt können dann noch Zusatzkosten anfallen. Bei mir war es bei einem Arzt "gratis", der andere wollte 400 €... LG
  24. Hallo, kann dir dazu auch recht wenig sagen, aber ich wollte dir berichten, dass ich bei Dr. Müller meine GNE hatte und zufrieden war und letzten Freitag meine UKVV (das Feedback kann ich erst in ein paar Wochen geben, aber von der Betreuung und Beratung war er super). Er hat mich allein an einem Termin über 1 1/2 Stunden augfeklärt und beraten... bei anderen KFOs im Raum FFM war ich nach 10 min wieder draußen Also ich halte ihn auf jeden Fall für kompetent Über Dr Kater kann ich nichts sagen. LG
  25. Hallo Ich habe jetzt schon einige Berichte gelesen und muss ehrlich sagen... Je mehr ich lese umso weniger will ich die op. Zu mir: Ich bin 22 und bin vor kurzem zu einem Kieferorthopäden gegangen. Da ich abstehende Schneidezähne habe wollte ich mich lediglich über Invisalign informieren. Wie soll ich es sagen. Schon die Frau an der Rezeption meinte zu mir, dass da aber gewaltig was nicht stimmt. Ich schmunzelte nur und wartete auf die Ärztin. Die Ärztin meinte, mein Unterliefer liege 12mm zu weit hinten und minimal zu weit links und sie wolle das in Zusammenarbeit mit Dr. Kater behandeln. Sie betonte dabei sehr oft, dass 12mm wohl sehr viel seien? Wie sind eure Erfahrungen mit Dr Kater? Am meisten Angst habe ich wegen der Nerven. Viele Patienten mit einer UKVV schreiben von einer auch nach Monaten/Jahren noch tauben Lippe. Ich weiß ehrlich gesagt nicht ob ich dieses Risiko eingehen soll, wo ich bis auf leichte Verspannungen im Kiefer keine Probleme hab? Wann kamen bei euch die Probleme bei eurer Dysgnathie oder habt ihr aus optischen Gründen einer op zugestimmt? Vlt sollte ich noch erwähnen dass ich an mittelschwerer thorokal lumbal skoliose leide
  26. Hallo Piowa Ich wünsche dir für morgen alles gute. Das schaffst du bestimmt. Ich drücke dir die Daumen.
  27. Hallo ihr Lieben hatte am Freitag meine UKVV OP und bin jetzt zum ersten Mal fit genug hier vorbeizuschauen Mir geht's den Umständen entsprechend, allerdings habe ich ein riesen Problem: ich schaffe es zwar, den Splint rein/rauszunehmen (gar nicht so einfach mit der Schwellung und dazu ist mein rechter Mundwinkel... nicht mehr existent sondern ein riesiger Krater ), aber ich schaffe es einfach NULL, die Gummis ein oder auszuhängen. Bisher mussten das immer die Ärzte für mich machen, die mich aber dann immer drauf hinweisen, dass ich es selbst machen muss. Ich schaffe es einfach nicht Da ich eine Lingualspange habe, wurden mir bei der OP ganz oben bzw. unten je drei Schrauben reingedreht. Ich komme da so schon kaum dran, durch die Schwellung und Schmerzen natürlich noch weniger. Zudem bin ich wirklich ein fürchterliches Weichei. Ich falle sehr schnell in Ohnmacht bzw. mir wird übel.... Bitte, ich brauche mal Rat und Trost von euch Mein Freund ist noch auf Geschäftsreise und ich bin ganz allein hier. Die Pfleger*innen sind zwar sehr nett, aber das ersetzt ja nicht den Kontakt mit Freunden.... Ganz liebe und verzweifelte Grüße PS: Wie lang musstet ihr den Splint den tragen?? Ich habe vor der OP zusätzlich noch außen ein paar Brackets für die Gummis bekommen, sobald die Schwellung besser wird, trau ich mir auch zu, da Gummis zu spannen (im Moment kommt man da noch nicht hin) aber diese Schrauben in meinem Zahnfleisch jagen mir so ein Grauen ein.... Bitte nicht schimpfen, ich weiß ich bin zu empfindlich Wäre mir anders auch lieber,...
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen