Hallo lieber Progeniker/Progenikerin

bitte lies folgenden Thread: https://www.progenica.de/forum/topic/18138-das-ende-von-progenica/

 

Danke

Marco

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing most liked content on 15.01.2017 in allen Bereichen

  1. 1 like
    Hallo Blueberydonut, auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Vielleicht willst du dich im Vorstellungsthread oder so noch vorstellen;) Ich vermute, dass die Schmerzen bei den Separiergummis davon abhängig, wie eng die betroffenen Zähne beieinander stehen. Mir wurde gesagt, sie würden etwa so stark drücken, wie eine Fleischfaser zwischen den Zähnen, wobei es bei mir am ersten Tag deutlich stärker war. Da das schon 2011 war, sind meine Erinnerungen nicht mehr die frischesten aber ich kann mich noch gut dran erinnern, dass meine Freundin mir extra weichen Rührkuchen gebracht hat, weil ich kein Brot essen konnte. LG tdlach
  2. 1 like
    Hallo, allesamt! Ich heiße Sandra Maria, bin aus Österreich und 34 Jahre. Mit ca. 17 Jahren stellte mein damaliger Zahnarzt am Röntgenbild fest, dass im Oberkiefer mein bleibenden Eckzahn schräg zum Schneidezahn liegt. Mein Milchzahn war fest und gesund, also beschlossen wir, erstmal abzuwarten, bis die Forschung in der Zahnmedizin bessere Fortschritte gemacht hätte. Zu diesem Zeitpunkt hätte man den "retinierten" Zahn heraus operiert und ein Implantat eingesetzt. Da ich das nicht wollte, wartete ich ab. Ich wartete und wartete... bis zu meinem 32.Lebensjahr... Der Milchzahn wurde zunehmend dunkel und ich fürchtete schon, er könnte bald ausfallen. Einer meiner Freundinnen wurden in der Uni- Zahnklinik Wien die Weisheitszähne versetzt, das motivierte mich auch dazu, mich dort einmal anschauen zu lassen. Also informierte ich mich im Herbst 2007 das erste Mal und entschied mich für die Abdrücke und den Heilkostenplan. Ich war schon ziemlich entsetzt, als man mir sagte, dass ich das nur mit fixer Spange machen lassen kann, da sich sonst beim Ziehen des Eckzahnes mit Hebel und Ketterl die anderen Zähne verschieben. Außerdem könne man gleichzeitig meine "gekippten" Zähne aufrichten. Mit diesem Alter nochmal eine fixe Zahnspange? Nein, sicher nicht. Ich hab doch schon von 10-13 Jahre die Zahnspange gehasst, die ich nur Nachts tragen mußte. Dass alle meine 4 Weisheitszähne mit Sicherheit raus müssen erfuhr ich erst etwas später- sonst hätte ich wahrscheinlich gar nicht unterschrieben. 4 Zähne für den einen Eckzahn reissen lassen? Naja, dann wars soweit. Ich mußte noch zur professionellen Zahnreinigung und zur Computertomographie, um sicher zu gehen, dass der Eckzahn komplett ausgebildet ist und um die genaue Lage zu bestimmen. Hätte ich mir noch 2 Jahre Zeit gelassen, hätte der Eckzahn in der Position, in der er sich befand, dem 2er- Zahn die Wurzel zerstört. Im April 2008 wurden die ersten beiden Weisheitszähne gerissen, 3 Wochen später die beiden weiteren. Das war schon schlimm, da ich totalen Horror vor Spritzen und Betäubung habe. Ohne Kreislaufmittel ging gar nichts. Nun, irgendwann ging die schlimme Zeit vorbei. Es waren doch einige Op´s innerhalb eines kurzen Zeitraumes. Ende Mai 2008 bekam ich dann die Spange im Oberkiefer. Ich entschied mich für Keramikbrackets, da sie nicht gleich so ins Auge stechen, und ich eher kleinere Zähne habe. Das Fremdkörpergefühl hielt schon sehr lange an. Ich fühlte mich wie ein Hund mit Beisskorb. Das Kratzen der "Freihaltungs- Feder" scheuerte die Mundschleimhaut kräftig auf. Auf Fotos gabs kein nettes Lächeln mehr. Das Wachs rollte ich mir zu Spaghettis und legte es auf der Spange auf. Der Gaumenbogen war überhaupt das Ärgste. Er stört mich jetzt noch ziemlich. Das war die schlimmste Zeit. Im September 2008 folgte dann die Freilegungs- OP vom retinierten Eckzahn. Das Ganze dauerte eine knappe Stunde. Da wird im Gaumen richtig gestemmt, gehämmert und gefräst. Das war schon ein unvergessliches Erlebnis... Danach war ich wieder unfreiwillig auf "Diät"- die breiige Kost liegt mir einfach nicht. Ich bevorzugte Tee, Tee, Tee und Zwieback- getunkt in Tee. Nun, unglaublich, auch diese Zeit ging vorbei. Seit Ende September 2008 wird nun mittels Hebel und Ketterl der Eckzahn allmählich in die richtige Position gezogen. Im Mai war er das erste Mal sichtbar. Welche Freude! Nun nähert er sich langsam dem Milchzahn, der erst gezogen wird, wenn der 3er parallel zu ihm in 2. Reihe steht. Da ich nur 2 Plomben habe, wußte ich vorher nicht, was man mit Zähnen so alles mitmachen kann. Ich hab das Forum leider erst spät- vor einigen Wochen- entdeckt, allerdings kann ich doch schon einiges aus eigener Erfahrung mitteilen. Ich bleibe euch sicher länger erhalten. Vlg, Sandra Maria
  3. 1 like
    Hallo zusammen, finde es klasse dass es so ein Forum gibt.. Ich kenne leider sonst keinen der in meinem Alter, 28, noch eine Spange bekommt,od.bekommen hat ... was zur Folge hat, dass mir da aus meinem Bekanntenkreis keiner gute Ratschläge erteilen kann und ihnen meine Zahnstorys langsam auf den Nerv gehen... Ich hatte früher nie eine Spange und es war auch nie die Rede. Heute frage ich mich allerdings schon wieso? Mein rechter Eckzahn ist noch ein Milchzahn.. was allerdings auch erst mit 21 entdeckt wurde. Aber ich hab mir dabei nichts gedacht, da er sehr schön in meinem OK mit den anderen harmoniert hat. Also hab ich ihn einfach mal drinnen gelassen und abgewartet.... Irgendwann vor ca. 1 1/2 Jahren dann kam der 2. Zahn von oben ein Stück herunter. Mein Milchzahn wackelte immer mehr..Ich hätte vor 1 1/2 JAhren schon anfangen können mit der Behandlung,aber wie das immer so ist.. es fällt einem immer erst ein wenns halt kurz vor knapp ist:-).. So und vor zwei Wochen wars dann soweit... in der Nacht wachte ich auf und der Milchzahn hing nur noch so in den Seilen. Habe mich dann auch erst mal über alles was man so machen könnte informiert: Brücke, Implantat, Spange... Mein Zahnarzt riet mir dazu den retinierten Zahn herunter zu holen, da es immer besser ist seinen eigenen Zahn im Mund zu haben:-) Jetzt hab ich verzweifelt versucht den Milchzahn an seinem Platz noch solange zu halten bis ich einen genauen Plan hatte was man machen kann.. irgendwie kam mir alles so auswegslos vor. Und dann der Gedanke an diese Lücke da vorne... ojeoje.. konnte ja kaum noch richtig schlafen. Gestern war dann endlich mein Termin beim KO. Das ging alles ganz flott... ich bekomme eine Spange.. eine mit silbernen Brackets*heul* weil Kunststoff nicht möglich ist. warum auch immer... ich hoffe ich komme damit klar. Umso erfreulicher war dann , dass er meinte er würde mir den kompletten OK wieder gerade richten. Mein linker Eckzahn ist auch etwas schief und hat mich auch schon ewig gestört. Nun am 22.02. werden die Abdrücke gemacht und dann hoffe ich dauert es nicht mehr allzu lange. Mein Milchzahn hätte gestern doch beinahe noch die Fliege gemacht. :xBin dann direkt zu meinem Arzt der mir jetzt ein Provisorium anfertigt. Das kann ich heute abholen.. da freu ich mich schon total drauf. Endlich wieder einen schöneren Zahn im Mund und ich brauche nachts keine Angst mehr haben,dass er mir irgendwann rausbricht..... Wie gehts denn euch mit der Spange so? Vor allem mit einer Sichtbaren? Was meint denn euer Umfeld so dazu??
  4. 1 like
    So meine Lieben es ist vollbracht.. Sie ist weg!!! Weg, und ich bin wieder allein, allein.. Nach einem Besuch beim KFO, Kontrolltermin.. ich dachte an Drähte wechseln, od Gummis od. was auch immer... meinte mein Arzt, ach ja das passt so, wir machen einen Termin zur Entnahme.. yuhu... dann meinte die Helferin, ach wenn das Labor die Nachtschiene heute noch fertig machen kann, dann entfernen wir sie doch am besten sofort OK, gerne. Also seit heute bin ich Spangenfrei und überglücklich. Wünsche allen noch eine gute Zeit und drück die Daumen dass es auch bei euch allen bald soweit ist. schöne Grüsse
  5. 1 like
    Halloooooooooooo..... es gibt Neuigkeiten. Heute hatte ich mal wieder einen Termin, nachdem beim letzten Termin mein Arzt irgendwo in Frankreich festhing weil er keinen Flieger mehr erwischt hat, war er dieses mal zur Kontrolle anwesend. GOTTSEIDANK! Er meinte, ja paßt alles, wir machen einen Termin aus zum rausnehmen der Spange. Ich dachte, ok, heute wieder neue Gummis, neue Drähte was auch immer.. Yeah.. da hab ich mich gefreut wie ein Schnitzel und dann meinte seine Arzthelferin, ach wenn das Labor es heut noch schafft die Nachtschiene fertig zu machen dann können wir die auch sofort rausmachen.... WIE????? Man ich hab mich soooooo gefreut. Und zack... ne Std. später wars endlich vorbei mit dem Drahtgestell. Voll spontan und ich freu mich so. Habe jetzt eine Nachtschiene die ich dann halt wohl noch ne ganze Zeit tragen darf. Was für ein Feeling mit der Zunge über glatte Zähne zu streichen ohne am Draht od. Bracket hängen zu bleiben. Hiermit endet nun auch meine Progencia Zeit und ich drück dir und allen anderen ganz fest die Daumen dass ihr auch bald so ein schönes Erlebnis haben dürft. Schöne Grüsse und alles Gute, ich husch ab und an mal wieder vorbei. Angie.....
  6. 1 like
    Noch ist nichts entschieden! Dein Zahn ist der Endposition schon deutlich näher als meiner, also hast du immer noch die besseren Chancen. Und andernfalls kannst du dich immer noch damit trösten, dass ich noch einen weiteren fiesen Nachzügler habe! Und ich bin schon vieeeel länger unterwegs als du! Und wer weiß, vielleicht stellt sich bald heraus, dass der Zahn doch um 180 Grad gedreht ist
  7. 1 like
    Hallo Physikus! Ja, du hast recht, ich hätte auf die PNs zurückschreiben sollen. Herzlichen Dank für deine Glückwünsche! (Ich bedanke mich trotzdem hier, wenn das ok ist) Vorgestern war ich beim KFO und er war begeistert von den schnellen Fortschritten. Auf der rechten Seite ist der Kunstzahn nun auf Nimmerwiedersehen raus. Da die Lücke aber noch so heftig anzuschauen ist, hat er mir aus flüssigem Kunststoff einen kleinen Knubbel an die Spange geklebt, das nun auch ähnlich ausschaut wie ein Zahn und außerdem dabei hilft, dass meine Wachsgebilde besser halten. Aber der Knubbel wird auch nicht mehr lange da sein, da der retinierte Zahn ziemlich schnell heraus kommt. Aber seht selbst auf den Fotos. Übrigens, die nächste gute Neuigkeit ist, dass mein KFO meint, der Zahn steht richtig und muss nicht mehr groß gedreht werden. Hoffentlich hat er recht, ich selbst kann es nicht erkennen, wo hinten und vorne ist. Rechts geht es auch schön langsam weiter! Was im letzten Monat alles passiert ist, ist der Hammer. Besonders, wenn man bedenkt, dass man vorher über eineinhalb Jahre praktisch keine Fortschritte gesehen hat! PS: Man ignoriere die Pfirsichrückstände...
  8. 1 like
    Hallo Mango! Willkommen im Forum! In deiner Geschichte erkenne ich mich sehr gut wieder! Mein Zahnarzt war auch zu blöd, um früher zu bemerken, dass meine bleibenden Zähne Nachzügler haben... Wie ich dir schon per PN geschrieben habe, kannst du dich glücklich schätzen, dass dein Zahn schon von allein durchgebrochen ist. Erstens ist es dann seeeeehr unwahrscheinlich, dass der Zahn nicht eingereiht werden kann und zweitens müsste es dann richtig schnell gehen. Mit welcher Behandlungsdauer musst du laut KFO rechnen? Obwohl du noch gar keine Spange hast, bist du mir weit voraus, da meine noch "verschollen" sind. Und dann kommst du auch noch ohne Freilegung aus. Was für ein Glück! Ich antworte dir mal hier auf deine PN-Frage. Mir wurden keine Zähne gezogen, um Platz zu schaffen. Es ging auch so. Mit einer Druckfeder wurde an den Eckzähnen etwas Platz geschaffen, das ging ganz schnell (2 Monate). Ich verstehe dich gut, dass dir dein Wackelzahn schlaflose Nächte bereitet. Als ich erfuhr, dass ich noch Milchzähne habe, hatte ich immer Alpträume, dass die Milchzähne ausfallen. Dabei saßen die bombenfest. Alles Gute für die nächsten Wochen, du wirst bestimmt ganz schnell Fortschritte sehen. Wenn du dich erstmal an die Spange gewöhnt hast, wirst du froh sein, dich für die Behandlung entschieden zu haben! Lg Alexandra
  9. 1 like
    Hallo Sandra Maria! Fein, dass du da bist und auch noch das gleiche durchmachst wie ich! Nur bist du schon viel weiter und hast das schlimmste schon hinter dir! Ich hab seit 3 Wochen eine feste Spange, um rings um meine Milcheckzähne im OK Platz zu schaffen. In ein paar Monaten, wenn genug Platz da ist, werden die Milchzähne gezogen und die beiden Eckzähne freigelegt! Von da an dauert es laut KFO ein gutes Jahr bis alles fertig ist. Ich hatte ja gehofft, es geht schneller, war aber bei dir wohl auch nicht so Irgenwann gegen Ende bekomme ich dann auch noch im UK eine feste Spange, aber nur für ein paar Monate. Liebe Grüße Alexandra
  10. 1 like
    Danke, JanaxX! Du bist ja auch noch nicht so lange dabei?! Find ich echt super, wenn man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann. Kenne leider niemanden mit fixer Zahnspange in meinem Bekanntenkreis, fühle mich deshalb auch ein bissl allein mit dem blöden "Gitterkäfig" im Mund... Aber hier gehts allen irgendwie ähnlich