paulinsche23

Members
  • Gesamte Inhalte

    123
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von paulinsche23

  1. Liebe Forum-Mitglieder, ich habe ein schwerwiegendes Problem. Ich weiß das gehört hier eventuell nicht unter den Aspekt KFO aber ich brauche unbedingt euren Rat. Ich habe seit gut einer Woche Schmerzen (Frontzahn rechts) Ich habe Mega Schmerzen wenn ich etwas kaltes esse oder trinke. Ich kann nur warmes Essen und trinken oder trockenes (Zimmertemperatur). Ich dachte zunächst das es meine Zahnwurzel ist. War dann beim Zahnarzt er hat sich meinen Frontzahn angesehen und meinte sehen tut man nichts äußerliches. Nach einem Röntgenbild konnte er auch nichts auffälliges sehen und meinte nur meine Narbe, welche ich durch eine Bimax vor 3,5 Jahren entstanden war, könnte entzündet sein und hat mich nachhause geschickt. Ich weiter schmerzen gehabt und Ibuprofen genommen. Dann bin ich noch mal heute zu meinem Kieferchirurgen gefahren und er meinte -ich habe leider eine Füllung am Frontzahn, welche durch die damalige Spange verursacht worden ist- ,dass es ja daran liegen würde. Ich sollte mal die Füllung neu machen lassen. Dabei konnte er mir nicht versichern, ob es tatsächlich daran liegen würde sondern hat es nur vermutet, weil er sich nichts anderes erklären kann und es ja häufig durch Karies unter Füllungen dazu kommen kann, dass man dann eine entzündete Pulpitis (Zahnmark) hat. Die OP sei zu dem schon sehr lange her gewesen und die Schmerzen würden seiner Meinung nach nichts mit den jetzigen Schmerzen zu tun haben. Was mache ich nun? Mein Zahnarzt meinte da ist kein Karies an dem Zahn und aufbohren kann er ihn auch nicht mal eben um zu schauen. Ich bin total verzweifelt und leider seit einer Woche unter Höllen Schmerzen :( Ich soll nun zum HNO …aber ich finde das irgendwie absurd, weil was haben meine Frontzahn Schmerzen mit einem HNO zu tun. Was könnt Ihr mir raten?
  2. Hallo Schokolädchen und Flo 89 vielen lieben Dank für eure Antworten. Also beim HNO habe ich Freitag einen Termin und zum anderen Zahnarzt zu gehen ist auch keine schlechte Idee nur ich finde dieses raten so ätzend. Von wegen ja es kann eine pulpitis sein nachher zerstöre ich meinen Zahn und da ist nichts und muss selber zusehen wie ich den bezahle weisst wie ich meine... Das ist auch mal eben so leicht gesagt von den Ärzten. Also der Schmerz ist nun weniger geworden ich gehe davon aus, dass sich mein Körper regeneriert. Ich warte noch etwas ab. Also abgestorben ist er bisher auch nicht nach dem mehrmals ein Kältetest gemacht wurde. Liebe Grüsse und danke!!!
  3. Hallo Zusammen, zunächst fange ich mal von vorne an wie es dazu gekommen ist. Also ich hatte vor paar Monaten aufgehört meine Spange zu tragen, da ich endlich das Ende meiner ganzen Zahngeschichte anbelangt bin. Nur zur Info meine Bimax ist 3 Jahre und 4 Monate her. Habe in letzter Zeit viel Stress und nachts immer die Zähne so heftig aufeinander gepresst. Danach hatte ich immer den ganzen Tag solche heftigen Schmerzen die sich über den kompletten Oberkiefer gezogen haben. Dann dachte ich immer ok dann trage ich die Spange im OK wieder damit die Zähne sich erholen können. Dann fing mein Frontzahn und der daneben an so krass weh zu tun. Der wurde wirklich druckempfindlich und reagierte auf Zimmertemperatur auch sehr empfindlich und mit starken Schmerzen, welche wirklich unerträglich sind. Dann bin ich schnell zum Zahnarzt gefahren, weil ich dachte ich brauche eine Wurzelbehandlung, weil die Symptome dafür typisch waren. Beim Zahnarzt angekommen, konnte er keinen Karies befall feststellen. Eine Füllung ist da auch nicht, welche den Schmerz auslösen könnte und nah an der Wurzel liegt. Im kleinen Röntgenbild konnte keine Veränderung oder ähnliches gefunden werden. Dann meinte er das sich die Narbe in der Kieferhöhle über den Frontzähnen entzündet hat und eventuell alle Einwirkungen dazu geführt haben, dass ich solche Schmerzen habe leichte Erkältung, die Spange die wieder getragen wurde und die Narbe. Aber irgendwie kann ich das nicht glauben, weil die Schmerzen so unerträglich sind. Ich kann da nicht mal mit der Zunge hin sonst zieht sich so ein grausamer Schmerz bis nach oben in die Wurzel bzw. durch den Nerv. ich nehme nun heute 2. tag Ibuprofen dann geht es. Nun meine Frage, was kann ich tun, dass diese Entzündung wieder weggeht? Kann ich noch irgendwas anderes machen außer Ibuprofen zunehmen? Sollte ich sonst noch zu meinem Kieferchirurgen? Hatte das schon einmal jemand von Euch??? Ich bin so verzweifelt. Ich danke für alle Ratschläge.
  4. Danke das werde ich machen wenn es nicht besser wird. Im Moment mache ich mir sorgen ob es besser wird weil ich solche Schmerzen noch nie hatte. Ausserdem komisch das sich nach solange Zeit die Narbe entzündet.
  5. Hallo meine Lieben, ich hoffe Ihr könnt Mir helfen. Ich habe folgendes Anliegen.... ich habe damals als ich ein Kind was (13) Jahre alt meine unteren gesunden Zähne 34 und 44 gezogen bekommen (Zahn 4 links und rechts falls 34 und 44 euch nichts sagt) Begründung war meine Kieferfehlbildung. Ja ich weiss es war dumm haben aber meine Eltern so entschieden und heute bereue ich es. Dann hatte ich eine kieferorthopädisch/kieferchirurgische Behandlung 2012 OKVV und UKRV 2013 meine Metallentnahme. Soweit so gut nun fehlen Mir ja noch die Zähne von damals und ich habe vor mir implantate machen zu lassen. Mein Zahnarzt meint es gibt einen Paragraphen der besagt, dass die Krankenkasse doch mehr als nur einen Zuschuss für die Kronen mir bezahlen kann. Ich habe gelesen das eine Ausnahmeindikation möglich ist. Da steht unteranderem auch folgendes: Laut SGB 5: "Besonders schwere Fälle liegen vor a. bei größeren Kiefer- oder Gesichtsdefekten, die ihre Ursache in Tumoroperationen, in Entzündungen des Kiefers, in Operationen infolge von großen Zysten (z.B. große follikuläre Zysten oder Keratozysten), in Operationen infolge von Osteopathien, sofern keine Kontraindikation für eine Implantatversorgung vorliegt, in angeborenen Fehlbildungen des Kiefers (Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten) oder in Unfällen haben, b. bei dauerhaft bestehender extremer Xerostomie, insbesondere im Rahmen einer Tumorbehandlung, c. bei generalisierter genetischer Nichtanlage von Zähnen" heisst das nun ich könnte eventuell einen Antrag auf Ausnahmeindikation stellen??? Was denkt Ihr? Hatte jemand von Euch auch sowas ähnliches??? Danke schon mal und liebe Grüße Paulinsche023
  6. Hallo, ok vielen Dank für eure ehrlichen Antworten. Eine Frage habe ich noch. Wie ist das geregelt, wenn mir für die "Kronen" die auf das Implantat kommender doppelte Festzuschuss von der Krankenkasse zusteht, also hierbei sind es 1660 Euro. Kann der Zahnarzt das gesamte Budget iwie ausschöpfen damit am Ende mein Eigenanteil kleiner ist als wenn er nur bspw. 990 Euro einkalkuliert für die Behandlung??? Ich war doch bei zwei Zahnärzten und bei dem einem betragen bei dem normalen Zuschuss die tatsächlichen Kosten 990 Euro und bei dem anderen 880 Euro. Wie kann es sein das die KK mir schon so viel genehmigt, was ja gut für mich ist aber der ZA wiederrum nur ein Bruchteil davon in Rechnung stellen kann????? Verstehe ich irgendwie nicht, weil das wieder zum Nachteil für mich ist, wenn die Differenz auf meinen Rechungsanteil kommt. Wisst Ihr was ich meine? Total unsinnig ....wenn Mir 1660 Euro zusteht aber nur 990 Euro ausgeschöpft wird. Ich hatte nämlich gehofft, dass ich durch den Zuschuss von der KK meinen privaten Eigenanteil an der Gesamtkostenrechung etwas verkleinern kann. Danke schon mal für eure antworten. LG
  7. Noch eine Sache wollte ich ergänzen: Ich habe zwei Heil- und Kostenpläne erhalten mit jeweils unterschiedlichen Behandlungskosten insgesamt. Beim Ersten sowie Zweitem werden jeweils Kronen bzw. Brücken im oberem Teil als Behandlungsplan gleich aufgeführt. Aber der Unterschied liegt in der Summe. Im Ersten wird die Summe für die Rronen bzw. Brücken veranschlagt beim Zweiten nur die 2 Kronen welche auf die Implantate fixiert werden. Auch wenn ich einen doppelten Zuschuss erhalte dürfte er nur die 2 Kronen berechnen. Dieses stellt natürlich einen erheblichen Unterschied dar (über 700 Euro). Welch Summe darf jetzt berechnet werden? Danke für eure Hilfe
  8. Hallo Boki und Susi, vielen lieben Dank für eure Antworten. Ja genau ich habe eine lose Zahnspange die die Lücken für die Implantate frei hält. Ich bin gerade etwas verzweifelt, weil die KK meinte mir stehen für die 2 Kronen 1600 euro zu also doppelter Zuschuss da ich studentin bin und unter der 900 euro einkommensgrenze liege. So nun hat mein Zahnarzt aber gesagt, dass die KK nur das zahlt was auch in Rechung gestellt wird. Und das sind laut ihm nur iwie 990 euro. Ich war nun bei 2 ZÄ und habe zwei unterschiedliche Kostenvoranschläge bekommen. Richtig komisch... bekommt ihr auch Zuschüsse? Wenn ja, wie wurde das bei euch berechnet? Sry das ich gerade nicht auf eure Angelegenheiten eingehe aber ich verstehe gerade nur Bahnhof und das ist eine ziemlich grosse Entscheidung ob ich das machen lassen soll, weil es so teuer ist und iwie steigt man durch diesen Kram mit den tausenden von Heilkostenplänen etc. nicht durch.... LG Paulinsche
  9. Hallo, ein ähnliches aber eher kleineres Problem habe ich auch. Sieh mal bei Ausnahmeindikationen bei Implantaten da bin ich auch gerade am fragen im forum ob es möglich ist das die KK die Kosten übernehmen. Ist echt schwierig durch die vielen Paragraphen.... Viel Erfolg LG
  10. Hallo alle Zusammen, ich habe da mal eine Frage ... also ich bin in paar Tagen 5 Monate post op und kann noch nicht alles essen merke das immer wieder bei härteren Sachen... das Ding ist habe eben den Ok so leicht angetickt mit finger und der wackelt immer noch etwas ist das normal??? Ich meine wann kann ich damit rechnen das der wieder bombenfest wird wie vorher....??? Ich hatte eine Bimax OKVV und UKRV ... und habe iwie noch angst ....das es nicht mehr so wird wie vorher.... ???? Kennt das jem. von Euch???? Liebe Grüße paulinscheeeee
  11. 2 Monate und 13 Tage post OP ME

  12. 14. Tage post OP (ME) :D

  13. Hallo, das doch super das alles geklappt hat jeder freut sich über seine bestandene OP das ist doch hammer. Freue mich schon auf dein Bericht hehe gute Besserung Liebe Grüße Paulinscheeee
  14. ME hinter mir!!!! 10. Tag post OP :D

  15. Hallo Ihr Lieben, ich habe genau morgen in einer Woche meine ME (Metallentfernung) und habe ein wenig Panik, weil ich immer wieder an die Ereignisse der letzten großen OP denken muss, wenn das Stichwort Op fällt. Können mir diejenigen die Ihre ME schon hatten, wie lange die Schwellung anhält? Da ich mit dem Studium schon durch bin und nur noch auf die Ergebnisse warte und nebenbei jeden Tag arbeite ist das halt ein wenig doof, weil ich auf das Geld angewiesen bin und mein Chef stress machen wird, wenn ich so lange ausfalle????? Danke im Voraus für Eure Antworten. Lg Paulinscheeee
  16. Heyyyy ich hatte meine ME am Freitag ich fuehle auch mit dir mit du packst das schon lg paulinscheee
  17. Heyyyy ich hatte meine ME am Freitag ich fuehle auch mit dir mit du packst das schon lg paulinscheee
  18. Hallo Corona, ich wünsche Dir viel Erfolg. Also panik machen bringt nix. Glaub mir hatte am Freitag meine ME ... bin total k.o. davon auch wenn die Schwellung geringer ist und etc. aber trotzdem nicht so toll. Also ich hatte auch panik aber sobald ich im KH war umgezogen LMAM tablette bekam wurde ich total lockerrr... und nun freue ich mich nur noch zu genesen und nicht mehr ans Kh zu denken. Ich wünsche DIR viel ERFOLG und eine Super gute schnelle Genesung nach deiner 2ten Bimax. Du packst das. Denk dran du tust das für deine Gesundheit. Liebe Grüße Paulinscheeee
  19. ME geschafft!!!! So happyy... nun noch genesen. :)

  20. Am Freitag ist meine ME :D hab iwie schon Angst

  21. Hallo, ich habe da mal eine Frage, damals bei der Bimax musste ich noch eine Rechnung selber begleichen von der mir nix gesagt wurde. Nun habe ich angst das es bei der ME auch so ist. Ich bin Studentin und das war nicht gerade wenig.... weiss jemand zu dem Thema etwas???? Kriegt man wieder einen Splint? Nein oder? LG Paulinscheeeee
  22. supi danke steffi fuer die Motivation hab vor der schwellung angst und den tauben stellen ... hoffe nach der ME wirds besser. kannst du mir sagen ob du selber merkst das es anders ist ohne die platten? hab seit kurzem so schmerzen merke die platten im OK total ((( LG
  23. supi danke steffi fuer die Motivation hab vor der schwellung angst und den tauben stellen ... hoffe nach der ME wirds besser. kannst du mir sagen ob du selber merkst das es anders ist ohne die platten? hab seit kurzem so schmerzen merke die platten im OK total ((( LG