Tia

Members
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Tia

  • Rang
    Separiergummiträger
  • Geburtstag

Profile Information

  • Gender
    Female
  • Location
    Stuttgart
  1. Hi, ich habe schon beim ersten Gespräch einen Zettel bekommen wo das mit dem verdrahten, der Atemnot etc. draufstand, obwohl ich mich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht für die OP entschieden hatte. Persönlich hat der KC aber auch nicht allzuviel zu mir gesagt, eigentlich nur auf meine Fragen geantwortet. Mein KO hat mir allerdings recht genau erklärt was da auf mich zukommt, und das es kein Spaziergang wird. LG
  2. Hallo Mimi, den offenen Biss kann man entweder dadurch korrigieren das man einen der Kiefer schwenkt oder den Oberkiefer dreiteilt, so dass die hinteren Teile etwas höher gesetzt werden können als das vordere. Angeblich gibt das besserer Ergebnisse und die Zähne müssen nicht so weit nach vorne gebogen werden, deshalb hab ich mich für diese Variante entschieden. Ist wohl auch etwas weniger rezidivanfällig. Bei vielen wird diese Variante gewählt weil einfach alles zu schief ist. Manchmal wird der Oberkiefer auch nur zweigeteilt, und oft natürlich auch nur an einem Stück versetzt. Ein Freund von mir hatte eine Oberkieferzweiteilung, spürt davon aber keinerlei Narben oder so, deshalb bin ich jetzt mal zuversichtlich das das auch nicht schlimmer wird wie den OK an einem Stück zu versetzen. Hat dein Chirurg dir noch keine genaueren Infos gegeben wie er operieren will? Hast du bald noch ein Gespräch bei ihm? Bei der Erstberatung weiß er vermutlich noch nicht alle Details, ich denke er wird dich bald darüber aufklären wie er vorgehen will. Was meinst du mit offener Biss nach hinten? LG, Tia
  3. Hallo Findus, es kann natürlich gut sein das das Gelenk bei der OP ordentlich gestresst wird, das haben mir auch schon etliche Chirurgen gesagt. Ich wünsche dir das sich das schnell wieder gibt und du bald schmerzfrei deinen neuen Biss geniessen kannst . Vielleicht wirds auch besser wenn du überall Kontakt auf den Zähnen hast, dann kann sich das Gelenk vermutlich besser erholen. Liebe Grüße, Tia
  4. Hallo Alexi, ich weiss zwar nicht wie das ganze im Zusammenhang mit einer OP aussieht, aber durch den Fehlbiss gewöhnt man sich oft über die Jahre ein flasches Sprech- und Schluckverhalten an. Ich habe seid meiner frühen Kindheit einen offenen Biss und habe damals auch falsch geschluckt und auch ein bisschen gelispelt. Ich musste deshalb schon früh in logopädische Behandlung und hab das auch mehrere Jahre gemacht, immer wieder mit Pausen dazwischen. Ich denke das das sehr sinnvoll ist, weil man sich selber gar nicht im Klaren darüber ist was man eigentlich falsch macht und die Logopäden dann geziehlte Übungen für einen zusammenstellen um eine richtige Zungenposotion beim Sprechen und Schlucken zu trainieren. Wenn du den Fehlbiss operieren lassen möchtest würde ich schon vor der OP mal zum Logopäden gehen und deine Zungenposition abklären lassen, sonst ist die Rezidivgefahr nach der OP unter Umständen viel höher. Bei der Umstellung nach der OP ist die Begleitung durch einen Logopäden sicherlich auch hilfreich, ich denke ich werde das auf jeden Fall so machen, wenn es bei mir in 1 bis 2 Jahren dann mal soweit ist. Viele Grüsse, Tia
  5. Halloooooooo, ich bin auch neu hier im Forum und meine beiden Kiefer sind ebenfalls zu kurz, aber ich habe zusätzlich noch nen offenen Biss und brauch deshalb auf jeden Fall ne Bimax. Mir macht der Gedanke an diese OP auch ziemlich grosse Angst, aber ich bin froh mich endlich mal dazu entschlossen zu haben und das jetzt auch durchzuziehen. Bei mir wirds allerdings noch ne Weile dauern bis es soweit is, hab die Spange noch vor mir Muss der Oberkiefer bei dir auch geteilt werden? LG, Tia
  6. Hi, danke für die schnelle Antwort Bisher hab ich nur eine Aufbisschiene um die natürliche Position meines Kiefergelenks zu finden, anscheinend ist mein Biss ziemlich stark kompensiert. Nächste Woche gehe ich aber nochmal zum KO, ich hoffe dann wird entschieden was für eine Spange ich bekomme und was alles an Zahnbewegungen durchgeführt werden muss. Da meine Wurzeln so kurz sind wird es vermutlich sehr lange dauern, weil man nicht so viel Druck ausüben darf. Muss bei der Feineinstellung hinterher noch so viel gemacht werden? Ich dachte immer nach der OP sollte schon alles stimmen, hab aber schon von mehreren gelesen das der Biss nach der OP manchmal noch nicht richtig passt. Mein KO will im Anschluss an die OP glaub die Spange nur noch drin lassen bis die Zähne wieder fest sind, und an Zahnbewegung fast nichts mehr machen. Sogar die Lücken die für die Oberkieferspaltung entstehen werden wohl nicht zugeschoben, sondern mit Keramik aufgefüllt werden. Das hat mir allerdings ein anderer Patient von ihm erzählt, vielleicht wird das auch bei jedem anders gemacht. In dem Update von deinem OP Bericht steht das du jetzt Probleme mit dem linken Kiefergelekt hast? Hast du mit deinem Arzt mal darüber gesprochen ob das normal ist und sich irgendwann wieder gibt? Liebe Grüße, Tia
  7. Hallo alle zusammen, ich bin neu neu hier und wollte mich eben mal vorstellen Ich habe schon mein ganze leben lang Probleme mit meinem Fehlbiss (frontal offener Biss, beide Kiefer liegen zu weit zurück) und schon einiges an KO Behandlungen hinter mir. Nachdem ich mich vor ca. 5 Jahren zum ersten mal ernsthaft mit dem Thema OP beschäftigt habe, aber zu dem Zeitpunkt doch wieder recht Beschwerdefrei war, habe ich mich erst einmal dagegen entschieden. Seid 8 Monaten sind jedoch wieder vermehrt Schmerzen in den Kiefergelenken und den Zahnreihen aufgetreten, deshalb komme ich wohl leider nicht um die OP drum rum. Dadurch das ich mich schon so lange mit der Sache auseinandersetze und auch schon viele Berichte in diesem Forum gelesen hab, weiss ich recht genau was auf mich zukommt. Dennoch gibt es einige Unklarheiten, vor allem ob meine stark verkürzten Zahnwurzeln die ganze Prozedur überstehen werden. Ich würde mich riesig freuen wenn mir Leute mit ähnlichen Fehlstellungen berichten könnten ob sich die Gelenkbeschwerden nach der OP verbessert haben und ob Zähne abgestorben oder ausgefallen sind. Liebe Grüsse