mutmutmut

Members
  • Gesamte Inhalte

    31
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

mutmutmut hat zuletzt am 3. August 2013 gewonnen

mutmutmut hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über mutmutmut

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag 04.09.1972

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Wohnort
    Nürnberg
  • OP-Termin
    08.11.2012
  • Klinik
    Klinikum Hallerwiese

Letzte Besucher des Profils

1.562 Profilaufrufe
  1. leider ist auch bei mir (UKVV 2012) wieder ein Rezidiv aufgetreten. Habe seit September wieder eine feste Spange. Voraussichtlich behalte ich die 3,4 Monate. Es ist wieder ein leicht frontal offener Biss. Auch der Retainer unten hat das nicht abfangen können. Das Abschleifen des Retainers hat echt weh getan.
  2. Liebe Magdalena, der Termin für die ME morgen steht. Ich lass das jetzt doch nach der ursprünglichen Variante mit Vollnarkose in ambulantem OP Zentrum Nü. machen. Da du und auch andere geschrieben haben, dass das ganze weit weniger schmerzhaft war, als die eigentliche Kieferverlagerung, habe ich auch so gut wie keine Bedenken, dass was schieflaufen könnte. Mal sehen, ob ich diese Narkose besser vertrage als die letzte Ich berichte dann noch mal, wie das Ganze abgelaufen ist. Wann hast Du wieder Kontrolltermin? Viele Grüße Susanne Meine Metallentfernung ging problemlos über die Bühne. Diese OP hat bei mir nur 20 Minuten gedauert. Ich war um 9 Uhr in der Praxis und musste dann noch bis 10:30 Uhr warten bis ich endlich dran kam. In diesem OP Zentrum ist ziemlich viel los. War auch mit drei weiteren Patienten in einem Raum gelegen. Ich bin um 13:30 Uhr schon wieder nach Hause Meine Backen sind wieder sehr geschwollen, aber ich habe sonst kaum mehr Beschwerden. In der ersten Nach habe ich vorsorglich noch eine Schwerztablette genommen. Das Antibiotikum muss ich natürlich noch weiter nehmen. Ich bin jetzt für eine Woche krank geschrieben. Das fühlt sich fast wie "Urlaub" an! Am 28. Nov. habe ich beim Prof. in Nü wieder Kontrolltermin - da werden die Fäden gezogen, ehe der Alltag wieder los geht Machs gut Susanne
  3. Hallo Magdalena, schön, dass bei Dir die Metallentfernung soweit gut geklappt hat. auch wenn Du noch eine Weile das Vergnügen mit der Spange hast. Bei meinem Kontrolltermin (KCH) hat mir der Prof. nun doch dazu geraten, das metall entfernen zu lassen. Er hat glacht und gemeint, "da sind Sie nicht begeistert, wie." Naja, ich habe den Aufklärungsbogen dann unterschrieben. Und hab den Termin 4.12. noch mal vorverlegt auf den 20.11. Eigentlich soll die OP wie bei Dir auch ambulant in einem OP Zentrum in Nü stattfinden. Ich habe aber niemanden, außer meiner Mutter, die sich aber dafür nicht mehr fit und kompetent genug hält, der/die mich die darauf folgende Nacht betreut. Das ist aber Bedingung um es ambulant mit Vollnarkose machen zu lassen. Nun werde ich für die ME noch einmal für ein, zwei Tage ins KH rein gehen. Ich werde das mit meinem Hausarzt, bei dem ich die Laborwerte checken lassen, besprechen und dann auch die Praxis informieren. Mal sehen, ob das trotz KH mit dem 20.11. noch hinhaut. Eine andere Variante wäre, das Ganze ohne Vollnarkose über sich ergehen zu lassen . Meine vier Weisheitszähne habe ich mir auch ohne Vollnarkose ziehen lassen. War nicht soo schlimm. Ich glaube nicht, dass diese OP hier viel mehr ist. Wie gesagt es sind bei mir nur vier Nägel. Was meinst Du? Soviel für heute - auch meine Kiefergeschichte ich noch nicht ganz überstanden. Trotzdem möchte ich das Ganze gerne noch in diesem Jahr abschließen. Liebe Grüße und Dir weiterhin alles Gute Susanne
  4. Liebe würzl, Glückwusch, dass Du alles (ME und Fädenziehen) so gut über die Runden gebracht hast. Hab das ja gar nicht so gleich mitbekommen,dass das Ganze ambulant in Roth durchgeführt wird. Ich werde mein Metall drinnen lassen. (Sind ja bei mir nur vier kleine Nägel) So lange es keine Beschwerden macht. Wenn man dagegen dein Bild "Altschrott" sieht, verstehe schon dass Du das ganze Metall los werden wolltest. So nun ist Deine Zahngeschichte auch so gut wie erledigt und ich wünsche Dir weiterhin alles Gute Liebe Grüße Susanne
  5. Hallo Würzl, 16. Juli 2013 - 1 jähriges Jubiläum! Danke nochmal für deine nette Antwort vom 01. Juni Hoffentlich ist Dir heute bzw. gestern mehr zum Feiern zumute als vor einem halben Jahr. Auf jeden Fall wünsche ich Dir sehr, nach allem was Du überstehen musstest bzw. musst, vor allem das frustrierende Erlebnis deines früheren KFO Dr. M. Aber wie Du ja geschrieben hast, bist Du seit Januar in guten Händen bei dem neuen KFO. Das ist doch noch so, oder..?.und nun sollte es doch nur noch aufwärts gehen mit Deiner Kieferbehandlung. Weißt Du nun schon einen Termin für die Entfernung der Spange Ich war alles in allem schon zufrieden mit meinem KFO, wobei der Ausdruck nett vielleicht übertrieben ist. Aber er und das Team hat gut gearbeitet, jedenfalls bei mir. Wegen Deiner Frage, warum ich im Oberkiefer keinen Retainer habe, ist das glaub ich so, dass insbesondere der Unterkiefer die Tendenz hat zu "wandern". Außerdem bin ja nur am UK operiert worden. Gestern sind beim Prof. L nochmal Fotoaufnahmen gemacht worden zum Vergleich vorher- nachher. Passt alles prima. Bei mir ist doch alles recht unkompliziert gelaufen. Im Vergleich zu Dir oder anderen im Forum. Fast kann ich schon sagen, wenn alles so einfach wäre....Den nächsten Termin beim KFCH habe ich erst im Oktober, da ja bis 2 jahre alles viertel Jahre kontrolliert werden muss. Liebe Magdalena, ich wünsche Dir, dass auch Deine Kieferbehandlung bald ein Happy End hat! Liebe Grüße und einen schönen Sommer wünscht Dir Susanne
  6. bei mir sind es gut ein halbes jahr nach der op (ukvv) knapp vier cm Mundöffnung. Beim ZA zur Erneuerung von zwei Füllungen hat sie mir einen Keil zwischen Ober- und Unterkiefer, Das war dann deutlich entspannter, für die Behandlung ca 1 1/2 std. So ganz wie vor der OP ist es noch nicht. (mit der Mundöffnung) Hätte nicht gedacht, dass mir das über ein halbes Jahr noch probleme macht.- Aber das wird schon
  7. seit fast einem monat ist die Spange nun schon raus. Die Entfernung war nicht so schlimm. Alllerdings ist etwas von einer Füllung abgesplittert. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ein tolles Gefühl endlich wieder ohne Spange und vorne abbeißen zu können. Die Füllungen werden die nächsten Wochen erneuert. Den Retainer an der Innenseite des Unterkiefers spürt man kaum. Und man könnte ihn angeblich ein leben lang drinnen lassen. Ich hoffe dass der KCH genauso zufrieden ist wie ich, wenn ich wieder Mitte Juli zur Kontrolle komme. von mutmutmut Hallo Magdalena, danke Dir für deine nette Antwort und alles Gute für die Metallentfernung und dass es nicht mehr so lange dauert , bis auch deine Spange raus kommt. liebe Grüße
  8. Glückwunsch an Beauty92 , dass Du es endlich geschafft hast. Ich kann Dir zwar noch! nichts bezgl. Entfernung d. Spange sagen, aber bei mir ist es in drei! Tagen auch soweit und ich freu mich nur auf den Tag!! der KFO sagten mir, dass ich ca. zwei, zwei einhalb Stunden für die Entnahme einplanen muss. Am nachmittag muss ich noch mal hin, da mir eine lockere Spange angepasst wird. Bedenken, dass irgendwelche Zähne locker sind habe ich eigentlich nicht, hatte allerdings auch keine Bimax. sondern nur UKVV. Endlich sieht man das fast fertige Ergebnis der Behandlung - nach eindreiviertel Jahren fester Spange. Viele Grüße und alles Gute Susanne
  9. Hallo Irene, danke für die Infos. Habe mich nun entschieden für Ligualretainer und lose Spange (nachts). Es dauert nun aber noch eine Weile, da ich zur zeit noch die feste Spange trage und Gummis spannen muss. An den Frotzähnen und seitlich, es wird aber eine zeit vorher schon festgelegt welche Behandlung folgt. Es soll mit dem Retainer und der lockeren Spange der Status quo gehalten werden. Viel Erfolg für deine weitere Bahndlung und schöne Ostertage Grüße von Susanne
  10. Frohe Ostern! für Euch alle auch von mir.
  11. Hallo alle, nun sollte ich jetzt nach der UKVv (Nov 2012) und der festen Spange (seit Sept 2011) einen sogenannten Positionierer eingesetzt bekommen zur weiteren Stabilisierung, um Rezidive zu verhindern. Mit dem rießen Teil im Mund kann man zwei Wochen nicht reden. Das möchte ich mir eigentlich nicht antun. Habe mich jetzt für eine "einfachere Variante" entschieden, nämlich für die temporäre Schienung. Ds heißt, ich bekomme einen kaum sichbarer Draht an der Innenseite der Zähne des Unterkiefers. Weiß nicht wie lange ich das behalten soll. Zusätzlich muss ich nachts noch eine Weile eine lockere Spange tragen. Aber nach all dem was ich schon hinter mich gebracht habe, ist das denke ich halb so schlimm. Hat jemand Erfahrung mit der temporären Schienung ?? Liebe Grüße von mutmutmut
  12. Hi, bin auch von je her Seiten- bzw. Bauchschläfer. Habe in der dritten Nacht post OP wieder auf der Seite bzw. Bauch geschlafen. Am nächsten Tag hat die Schwester gesagt, dass ich eigentlich nicht auf der Seite schlafen dürfte -. Aber ich hab so gut geschlafen, da haben sie mich schlafen lassen , nachdem ich die letzten Nächte wenig schlaf hatte. Hatte allerdings keine Drainageschläuche. Wahrschleinlich war mein Gesicht auch deshalb wieder mehr angeschwollen. Wenn es in Seitenlage zu arg schmerzt, wacht man sowie so auf. Alles Gute für die OP!!!
  13. warum jahrelang studieren, wenns auch mit Handbuch u. Werkzeugkasten geht??. ....aber wenns schief geht, das Risiko ist doch enorm hoch--Aua. danach ist alles noch komplizierter. Hab auch nen Kumjpel der total schiefe Zähne hat und das Geld ned, der nimmt nen Kredit für die ganze Behandlung auf.
  14. wünsche mir auch die KO Behandlung (feste Spange) dieses Jahr abschließen zu können. Was auch durchaus realistisch ist. ( mitte, ende des jahres). Allen, die noch am Anfang der Behandlung stehen oder eine OP vor sich haben, wünsche ich alles Gute.!! Auch für mich war es hilfreich, das Forum hier gefunden zu haben, um mich auszutauschen. Liebe Grüße und A HAPPY NEW YEAR 2013!!