Minni

Members
  • Gesamte Inhalte

    21
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über Minni

  • Rang
    Separiergummiträger
  • Geburtstag

Profile Information

  • Gender
  1. Ich drück dir die Daumen. Du wirst dann vermutlich zur Hochzeit noch Gummis tragen. Hast du dich darüber informiert?
  2. Ich war extra beim KFO und es war mir irgendwie peinlich. Aber egal. Besser so, als wenn es wirklich meine Zahnwurzel gewesen wäre.
  3. Falscher Alarm. Das, was ich als Klacken meiner Zahnwurzel wahrgenomen habe, war ein nicht ganz im Durchlass verlaufender Draht.
  4. Ich hab morgen früh gleich einen Termin. Ich hoffe, dass das alles im Rahmen ist. Aber gerade jetzt am Anfang weiß ich das ja noch nicht.
  5. Hallo, einer meiner Frontzähne, die sich ziemlich weit bewegen müssen, wackelt seit dem WE ziemlich stark. Jedenfalls für mein Empfinden. Ich höre es auch knacken, wenn ich ihn aus Versehen mit der Zunge bewege. Ist das normal? Habt/hattet ihr das auch? Minni
  6. Ich habe meine Unterlagen selbst zur Kasse geschickt, aber mein KFO hat genau vorbereitet, welche Unterlagen das sein müssen. Das ist ein ganz gängiger Vorgang. Ruf doch mal bei Deiner Kasse an, meine hat eine spezielle Stelle dafür, an die die Unterlagen gehen mussten. Einen Teil der Kosten, z.B. für besondere Brackets oder Zusatzleistungen bei der OP, muss man selbst tragen. Aber wenn Du ein Fall für eine medizinsche Behandlung mit OP bist und das durch die Begutachtung der Kasse gegangen ist, übernehmen die einen sehr großen Anteil der Kosten und dazu gehört auch die Spange (aber eben in Kassenleistungsausführung).
  7. Mir geht es ähnlich wie Pasta, mich hat - bis auf eine Verkäuferin, die interessiert war, ob das bei Erwachsenen wirklich noch geht - bisher keiner angesprochen. Ich bin ja auch noch ein Frischling, aber mich irritiert das total. Vor allem, weil auf der Arbeit absolut niemand was dazu gesagt hat. Nicht einmal die engsten Kollegen, die wussten, dass es kommt. Vielleicht sieht es so schlimm aus, dass sich niemand traut. Was weiß ich. Ich hab aber auch keine große Lust, mir da jetzt Gedanken drüber zu machen. Ich muss noch mindestens zwei Jahre damit rumrennen. Im Moment beschäftige ich mich gedanklich viel mehr mit der verfärbten Versiegelung. Was kratzen mich da die Kollegenmeinungen. Interessierten Freunden erzähle ich, dass das notwendig ist, damit der Biß nach der OP stimmt. Mehr Erklärung finde ich nicht nötig. Wieso, weshalb und warum Metall... Ich habe lange gebraucht, um mich durchzuringen, jetzt ist es einfach zu spät für Diskussionen.
  8. Vielen Dank für Deine Antwort! Wenn man ein leichtes Schmunzeln der Heferin als Antwort werten kann , dann schon. Ich werde das aber beim nächsten Termin auf jeden Fall noch mal ansprechen, wenn ich die Verfärbungen thematisiere. Wenn das wirklich die teure Versiegelung ist, die sich da grade hübsch bräunt, dann werde ich schon ein paar Takte zu der dann falschen Auskunft sprechen.
  9. Hallo, ich habe im Moment total viele Anfängerfragen. Kann es sein, dass man schon nach 1,5 Wochen Brackets Zahnfleischrückgang an manchen Zähnen hat? Oder kann es überhaupt zu Zahnfleischrückgang durch das Bewegen der Zähne kommen? (Nicht dass ich schon sehen würde, dass sich da überhaupt was bewegt.) Ich habe das Gefühl, dass an 43/33 im Unterkiefer viel mehr Zahn zu sehen ist. Außerdem ist das Zahnfleisch darunter ziemlich hell. Ich habe aber erst in gut 4 Wochen meinen zweiten Termin und bin total unsicher, ob ich so lange warten kann oder mich da nun gleich mal melden muss oder ob ich mir das alles sowieso nur einbilde. Was natürlich auch sein könnte. Hat da jemand Erfahrungen? Kann da irgendwas dramatisches passieren?
  10. Ich habe selbstlegierende Speed-Brackets aus Metall. Daran kann es also leider nicht liegen. Hat sich bei Dir der ganze Zahn verfärbt, wegen der Versiegelung? Bei mir ist es wirklich nur eine Art Ring rund um die Brackets. Aber das fällt mir eben besonders auf, weil es außen noch einen Rand in der helleren Zahnfarbe gibt.
  11. Berlinerin, putzt Du die Brackets mit so einer Einbüschelzahnbürste? Oder welche o.g. Spezialbürste nutzt Du? Ich meine nämlich auch, bei mir schon leichte Verfärbungen unmittelbar um die Brackets ausmachen zu können. Ich habe allerdings die Versiegelung drauf. Obwohl ich auch mal kurz nachgefragt habe, ob die paar Pinselstrichchen jetzt ernsthaft das gewesen sein sollen, was mich über 200 Euro gekostet hat.
  12. Ich habe ein ähnliches Problemchen. Habe die Brackets jetzt seit 1,5 Wochen drin und genau um die Brackets sieht man bereits eine leichte Verfärbung. Heute ist mir das besonders deutlich aufgefallen. Ich hatte mich extra im Vorfeld erkundigt, weil ich hier davon gelesen hatte, dass sich die Versiegelung verfärben könnte. Die Auskunft war, dass das bei dem verwendeten Produkt nicht der Fall wäre. Dass ich viel Tee trinke, habe ich mehrfach (auch bei der Bracketwahl) angesprochen. Ich frage mich nun, ob das wirklich die Versiegelung ist oder evt. Kleberrückstände? Kann man denn gegen letzteres irgendwie anputzen?
  13. Vielen Dank für Deine Antwort! Aber Mainz kommt für regelmäßige KFO Besuche für mich leider weniger in Frage, da müsste ich mir immer einen Tag frei nehmen.
  14. Hallo, nach vielen Jahren des Zauderns habe ich mich jetzt doch entschieden, meine Zähne noch mal in Ordnung bringen zu lassen. Leider praktiziert der KFO in DA, der mir damals hier im Forum empfohlen wurde, inzwischen nicht mehr. Ich war vor ein paar Wochen bereits bei einem anderen KFO in DA zum Erstgespräch, fühlte mich da aber nicht richtig aufgehoben. Dort ging man im Schnellverfahren quasi nur auf den ästhetischen Aspekt ein. Ich hatte das Gefühl, die wollte mir eigentlich nur Invisagline verkaufen. Eine OP; zu der mir vor gut 10 Jahren ein anderer KFO dringen geraten hatte, wischten sie damit vom Tisch, dass eine Seite der Zahnreihen super ineinander greifen. Das mag ja sein, vielleicht spricht das sogar für eine rein ästhetische Korrektur, dennoch möchte ich zumindest erst mal ein vernünftiges Beratungsgespräch, das vor allem auch die funktionalen Aspekte und den Sinn einer OP abklärt (ich habe einen UK-Rückstand von ca. 10mm). Auf Anfrage nach dem letzten Termin meinte meine KK, ich müsse mir selbst einen KFO suchen, dem ich vertraue. Sie dürfen keine Empfehlungen aussprechen. Und deswegen frage ich hier: ist jemand in DA oder im angrenzenden Gebiet mit seinem KFO wirklich zufrieden? Ich strebe eine ästhetische Verbesserung an, will aber unbedingt die funktionalen Aspekte mit abgeklärt haben, damit nicht später eine erneute Behandlung nötig wird und ich dann doppelt zahle. Anwtorten nehme ich gerne auch per PN entgegen, wenn so eine Anfrage hier nicht mehr gern gesehen ist. Vielen Dank im voraus! Minni
  15. Ich krame den Thread mal wieder aus: Kann denn vor der OP irgendwie bestimmt werden, ob die Zunga danach "in" die Zähne passt? Ich schiebe mit meiner Zunge leider auch die Zähne und beeinflusse vor allem die Frontpartie. Ich vermute allerdings, dass der Raumgewinn durch eine OP nicht so groß wäre, dass dies völlig unterbleiben würde. Ich frage mich, wie man sowas vorher abklärt oder ob das irgendwie doch Glückssache ist, dass das dann später nicht mehr passiert.