LeFort-2

Members
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

11 Good

Über LeFort-2

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag 24.02.1967

Converted

  • Wohnort
    75223 Niefern
  • Interessen
    Sport, Ausgehen, Lesen, Internet, Faulenzen, Musik
  • Beruf
    SW-Entwickler
  • OP-Termin
    28.5.2007 (Not-OP), 05.06.2007
  • Klinik
    MKG-Chirurgie Klinik Karlsruhe
  • Chirurg
    Dr. Dr. Walendzik
  1. Hi Eva, ich nehm den Picture-Converter. Habs hier angehägt. Ist freeware und leicht bedienbar. Grüsse Roger PictureConverter.zip
  2. Hi Lydia, jawoll, der wilde Süden hat mich auch wieder...ist doch ein nettes Bild von Dir und nicht gestellt Wünsch Dir was, LG Roger
  3. ....und hier die volle Action am Billard-Tisch..... ....am Queue: Leen,Matteo,Sven und meine Wenigkeit...und es gab schon einige Kuriositäten beim Einlochen Hintergrundmusik (Karaoke) kann ich leider nicht liefern.... Ciao Roger
  4. Hi Leute, war wirklich nett gestern, schade dass ich nicht mit allen ins Gespräch kam, da einige schon früh weg waren. Brachte als relativ frisch Operierter (Platten- und Schrauben-Ex) noch eine a bissle dircke Wange (rechts) mit, somit nicht gerade mein Schokoladenseite . Anbei die Bilder vom Bella Roma, die vom Billard-Finale folgen gleich. Zu sehen: meine Wenigkeit, Lovely Yola & Michael_32, Lydia (beim knipsen) sowie Leen mit ??? (kam leider nicht ins Gespräch mit der jungen Dame) Viele Grüsse Roger
  5. Hi Janet, ich gönn Dir den Urlaub. Ich hatt ja auch genug in letzter Zeit. Und nach jeder Reise waren die Scwellungen weniger Sollte es einfach auf Rezept geben LG Roger
  6. Hi Sven, keine schlechte Idee. Wer guckt jetzt nach nem Hotel-Zimmer. Ich mach das immer über hrs.de. Kannst mir ja auch ne PN schicken. Grüsse Roger
  7. Hi Sven, ich bevorzuge ja auch den 8. Dez, also da wo die meisten können und die /2/ stehen haben. Samstag (nachmittag & abend), werde mir dann eine Bleibe suchen und am Sonntag wieder heimfahren. Grüssle Roger
  8. Hi Sven, bei mir dann das zweite Wochenende, also Sa. 08.12.2007. Viele Grüsse Roger
  9. Hi Janet, ja jetzt hab ich wirklich das gröbste hinter mir. Kann ja auch langsam kein Krankenhaus mehr von innen sehen Am nächsten Montag werden noch die Fäden gezogen, die Knochen-Transplantation in den Bereich 2.1 und 2.2 sieht bisher auch gut aus, in zwei Wochen bin ich da über dem Berg laut meinem KC. Bis dahin -um die Schleimhaut zu schonen- halt wieder weiche Kost, aber wirklich halb so wild, da mein Mund ja aufgeht und Kauen ja auch möglich ist. Aber mein Pürierstab läuft grad mal wieder heiss. Muss halt echt auf die OP-Stelle aufpassen. Auch bei der Mundhygiene. Dass nun alle Schrauben und Platten drausen sind (bis auf die auf den Kiefergelenken) ist natürlich auch erfreulich, bin da kurzfristig mal recht stark angeschwollen aber dank 3x5 Wobenzym & Arnika sind die gröbsten Schwellungen nun weg. Genaus so wie die meisten hier zu diesem Thema schreiben. Morgen werde ich auch wieder arbeiten gehen. Der nächste grössere Eingriff ist dann erst ca. Mitte April 2008 der zum Implantieren. Dazu muss ich dann mal gelegentlich ein anderes einschlägiges Internet-Forum bemühen LG Roger P.S. Warst denn jetzt schon in Kuba? Hast Du vor zum Treffen in Frankfurt zu kommen?
  10. Hallo zusammen, hatte letzen Montag eine Kombi-OP: Plattenentfernung OK, UK und Jochbein sowie den Kieferknochenaufbau in OK im Bereich 2.1 und 2.2 (Schneide- bzw. Eckzahn). OP dauerte zwei Stunden, Anästhesie war recht sanft, da der Nasenschlauch erst dann reinkam, nachdem bei mir die Lampen ausgingen. Habe nun sieben Platten und über zwanzig Schrauben als Souvenir daheim War überdies sehr schnell damit dran, fünf Monate nach der OP Alles wurde von innen gemacht, also keine Schnitte von aussen. Knochen sind laut meinem Chirurgen gut zusammengewachsen Auch die Knochentransplantation klappte gut, bekam einen Kieferknochen- span vom linken Kieferwinkel in den OK verpflanzt und mit drei Schrauben fixiert. Nach der OP wieder Antibiotika-Infusionen, die ersten beiden Tage klare Brühe, danach "richtige" Suppen und Pudding. Klinikentlassung dann am Freitag morgen. OP-Folgen: leichtes Hämaton unter dem linken Auge (da war die Jochbeinplatte drin), natürlich dicke Backen beidseits und hängende Lippe links oben. Die Knochenentnahme spüre ich kaum und sonst auch kaum Schmerzen. Habe auch den Eindruck dass das Ab- schwellen schon ganz gut klappt. Habe die ersten Tage sehr oft gekühlt, nehme laufend Arnikakügelchen und Wobenzym (3x5) sowie noch Antibiotika die nächsten sechs Tage. Bin noch eine Woche krankgeschrieben, und bin nun echt froh das Gröbste überstanden zu haben. Kein stationärer Aufenthalt mehr vorgesehen. Allerdings die nächsten zwei Wochen noch eher weiche Kost und immer schön den Mund spülen, da die Fäden noch drin sind. Also soweit die News von mir Roger
  11. Ich finde den Samstag auch besser. Am Mittag hochfahren und dann Sonntags wieder zurück.
  12. Hallo zusammen, ich finde die Idee des Treffens echt gut, würde auch gerne kommen, auch wenn ich hier ein bissle ein Exot bin, da ich meine Kiefer durch einen Unfall geknackt habe. Frankfurt ist so eineinhalb Stunden von mir weg, wäre also gut machbar. Ich habe auf jeden Fall an den ersten beiden WE (1./2. & 8./9. Dez.) Zeit. Und Weihnachstmarkt find ich auch prima Grüssle Roger
  13. Hallo Jasmin, wie geht es Dir denn so mittlerweile? Kannst Du jetzt Nudelgerichte/Pasta u.ä. verspeisen? Bleibt Dein Biss stabil? Ich wünsche es Dir...Habe am kommenden Montag wieder das "Vergnügen" einer weiteren Kiefer- OP. Dann kommen die Schrauben und Platten raus und der Knochenaufbau für die zwei fehlenden Front- zähne wird auch gemacht....Sehe danach bestimmt wieder wie das Michelinmännchen aus Muss den Chirurg auch wegen meiner Mundöffnung fragen, die liegt trotz intensiver physiotherapeutischen Bemühungen nämlich erst bei 30mm. Wie ist das bei Dir? LG Roger
  14. Hi Jasmin, danke für die Info! Schön dass es bei Dir wieder aufwärts geht! Und dann hab ich gesehen Du hast heute Geburtstag. Dann wünsch ich Dir (unbekannterweise) alles Gute, vor allem viel Gesundheit, Glück und Freude. Ich hoffe Du konnstest diesen besonderen Tag heute bisher geniesen bzw. tust es noch am Abend! Bei uns sagt man, Du wärst jetzt im "Schwabenalter". Das trifft zwar auch auf meine (dieselben) Lebensjahre zu, aber ich bin kein Schwabe sondern Badener! LG Roger
  15. Hallo Jasmin, jetzt bin ich nach einigen Wochen der Abwesenheit (Urlaub !! ) mal wieder hier im Formum gewesen und mir ist fast das Herz stehen geblieben als ich Deine Geschichte las. Ich kenn Dich natürlich nicht persönlich, fühle aber wirklich mir Dir mit und wünsche Dir alles, aber auch wirklich alles von Herzen Gute für die Heilung bei Dir!! Ich selbst habe mir ja auch bei meinem Unfall beide (!!!) Kiefergelenke gebrochen. Links einfach und rechts Trümmerbruch. Die Repositions-OP dazu ist nun dreieinhalb Monate her. Auch heutiger Sicht ist zu sagen, dass Gott sei Dank alles soweit i.O. ist. Mein Chirurg, der Chefarzt der KA-MKG-Klinik hat mir gesagt, dass es rechts wirklich grenz- wertig war und dass das OP-Team da schon fast aufgeben wollte.... Nach dem Röntgenbild der letzen Woche ist es aber wirklich gut. Sonst hätte ich für immer einen offenen Biss gehabt.....muss den Ärzen wirklich dankbar sein. Allerdings waren die Nebenweirkungen recht beachtlich. Die OP musste bei mir von aussen gemacht werden, d.h. Schnitte entlang des Ohrläppchens, die Narben sieht man heute kaum noch, ausserdem habe ich einen guten Hautarzt mit Laserbehandlung, wenn mich meine Eitelkeit überkommt. ABER: Das ist eine ganz heikle Stelle, da da der Gesichtsnerv ent- langläuft. Links ist gleich nach der OP alles i.O. gewesen (die war wohl ein Klacks) , aber rechts wurde mein Nerv, bzw. dessen Stirnast und der Ast zum Augenlied "gestresst". Ich konnte am Anfang das rechte Augenlied nicht schliessen und die Stirn nicht in Falten legen bzw. hochziehenMan nennt das "facialis parese" Nun, dreieinhalb Monate später sieht auch hier die Welt anders aus: Lidschluss nun wieder komplett und in die Stirn kommt auch langsam wieder Leben rein. Chefarzt meinte, definitiv kein Nerv durchtrennt, noch ein halbes Jahr und dann ist alles wie früher. Meine beiden Kiefergeleke bleiden auch für immer "titanverstärkt", d.h. wird nicht entfernt, Entfernungs-OP für den Rest: 29. Oktober plus Knochen- aufbau bei der OP!!! Auf der linken Seite ist meine Schwellung noch zu sehen, aber deutlich besser gewordenals vor Urlaub (Sonne, Wärme, Meer und Entspannung !!!). Kann auch mittleerweile alles wieder essen, inklusive Steaks (wobei ich es nicht so arg mit Fleisch habe) Bekomme auch 2x die Woche Lyphdrainagen und manuelle Therapie zur Verbes- serung der Mundöffnung (momentan immehin 30mm). Aber bis Jahresende mache ich da sicherlich noch rum. So liebe Jasmin, soweit mal von mir. wie gesagt ich drück Dir alle Daumen!!! Und vielleicht macht Dir meine Geschichte auch Mut.... Abschliessende Fragen: War der OP-Zugang bei die nun "von innen" und hast Du irgendwelche Nervenschwächen (oder hab ich das überlesen?) Also alles Gute weiterhin!! LG Roger