Moonlight

Members
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über Moonlight

  • Rang
    Aussenseiter
  • Geburtstag
  1. das ist doch schon mal super zu wissen, das wenigstens die preise ok sind. dennoch werde ich mir bei der krankenkasse <habe mittlerweile gehört, das die sowas überprüfen> eine weitere meinung reinholen. ja das mit den stahlbögen weiss ich ja, aber ich kenne den unterschied nicht so, habe halt nur gehört, das diese wesentlich unangenehmer sind deswegen auch elastische, aber ich wusst halt nicht was das alles o kosten kann/darf. nächste woche haben wir einen termin für das lippenbändchen <das muss raus> dann werde ich auc nochmal mit dem angebot dort erscheinen, um mir vom zahnarzt auch noch einen rat geben zu lassen. diagnose und röntgenbilder komm ich ja leider so ohne weiteres nicht dran, so das ich die hier einstellen könnte. lg moonlight
  2. hallo und danke für dein willkommen ja, so wie ich auf dem röntgenbild erkennen konnte ist es schon eine grosse sache. auf beiden seiten sind je drei zähne im durchbruch die ineinanderstehen, was laut aussagen bedeutet, das die auch so rauskommen, also ineinander des weiteren ist ein zahn grad raus, der viel zu weit oben rauskommt. der kiefer ist zu klein für die zähne, die da so kommen es sind "nur" 4 bögen in rechnung gestellt worden, weil er laut aussage immer 4 berechnet, und weitere nicht zum tragen kommen. leider haben wir viel zu wenig ahnung um beurteilen zu können, was genau "nötig" ist und was nicht. ich weiss aber auch nicht an wen ich mich da wenden könnte oder welchen ko ich noch zu rate ziehen könnte. mein erster schritt war halt dieser hier um mal zu schauen, was andere so davon halten und welche erfahrungen vorliegen. und nein, er hat noch nicht alle seine zähne, wie oben ja schon erwähnt. und es soll wohl nu auch schnell was passieren, das die die gerade kommen auch ausreichend platz haben. einen weiteren ko habe ich um einen beratungstermin gebeten, aber dieser hat warte zeiten von 10 wochen, was mir ehrlich gesagt zu lang ist. ich scheue mich aber nun auch davor einen weiteren anzurufen und dem das alles zu unterbreiten......... jeder kämpft doch heut um seine patienten und ich will unseren sohn keinesfalls als versuchskaninchen sehen und ihm das alles noch viel schwerer machenwie es eh schon für ihn ist lg moonlight
  3. hallo ich habe da einige fragen zu einem kostenvoranschlag den ich heute bekommen habe. ich bin mit meinem 9 jährigem sohn seid letzter woche bei einem kieferorthopäden in behandlung da er einen sehr starken vorbiss hat. dieser möchte nun ersteinmal eine lose klammer zur weitung, anschliessend eine feste klammer zur regulierung erstellen lassen. soweit so gut. aber....... nun sagte ich ihm bei dem ersten besuch, das ich gern eine sehr zahnschonende behandlung hätte, worauf er mir heute seinen "privaten" kostenvoranschlag übergab. bei dieser aufstellung stellt sich mir die frage, ob es wirklich sinnvoll ist, : 1.professionelle zahnreinigung bei festen und losen apparaturen <kosten für 3 mal 120€> 2. komfortbögen <für 4 mal 258,70€> 3. zusätzliche diophose <1 mal 211,12€> machen zu lassen, zumal ich immer der meinung war, das nr.1. generell vom zahnarzt übernommen werden bei kindern. die übrigen von ihm aufgeführten punkte lasse ich erstmal beiseite, aber die gesamt rechnung beläuft sich bei ihm auf 832,56€ die wir zu tragen hätten. dazu kommt noch der normale krankenkassen satz von ca 20-30€ pro quartal soweit ich da richtig informiert bin. ich bitte um kleine hilfestellung ihrerseits da ich erstmal ein wenig geschockt von den kosten, des weiteren momentan sehr ratlos bin was ich wirklich machen soll. vielen dank im vorraus mfg moonlight