Wichtig - Bitte Lesen:

 

 

 

K.S.

Members
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über K.S.

  • Rang
    Separiergummiträger
  • Geburtstag 17.02.1988

Contact Methods

  • ICQ
    247-283-340

Profile Information

  • Gender

Converted

  • Wohnort
    Bonn
  • Beruf
    Schülerin

Letzte Besucher des Profils

1.056 Profilaufrufe
  1. Hallo ihr lieben, Ich wollte mal fragen, ob hier irgendjemand ist, der sich ein psychologisches Gutachten hat ausstellen lassen, dass ihn die Kieferstellung so belastet. So wie es aussieht würde meine Kieferoperation nicht von der Krankenkasse bezahlt werden, daher wäre es wichtig für mich zu wissen, was ich noch machen kann. Denn damit leben kann und will ich nicht Viele Grüße Marie
  2. In Bonn habe ich mir noch ein paar Termine geben lassen, so wie in Köln. Mal sehen... Kennt denn hier noch jemand vielleicht Kieferorthopäden oder Kieferchirurgen, die sich mit verpfuschten kieferorthopädischen Behandlungen auskennen bzw nicht nur auf die Verzahnung schauen, sondern auf das Gesamtbild? Das wäre super!
  3. Danke dir britta_a für deine Antwort. Bei Kieferchirurgen in der Nähe war ich schon. Diese haben sich halt auch nur für die Verzahnung interessiert und meinten es wäre alles ok:(
  4. Danke für die Antwort tdlach! Ich bin langsam echt am verzweifeln, weil ich nicht weiß an wen ich mich wenden kann und mir ständig gesagt wird, dass alles ok ist. Ja genau, das waren die Prämolaen, die gezogen wurden. Ich habe jetzt an Dr Kater gedacht, weil er eine der der bekanntesten Kieferchirurgen ist und ich nicht weiß an wen ich mich wenden soll, der mein Problem versteht und mir nicht immer was von korrekter Verzahnung erzählt. Kennst du noch andere gute Kieferchirurgen oder auch Zahnärzte/kieferorthopäden? Vllt im Bereich Bonn bzw in NRW? Danke auch für die Links! Ich habe auch CMD, Physio bingt nix und kann schlecht durch die Nase atmen. Mein Kiefer hat sich durch die kieferorthopädische Behandlung stark verkleidert. Jeder Zahanarzt ist überrascht, wie klein er ist, Ich bin für jegliche Tipps dankbar. ich möchte langsam jemanden finden, der mein Problem versteht und mit dem ich arbeiten kann! lg
  5. Hallo ihr Lieben, ich bräuchte dringend eine Meinung von euch. Seit mehr als 10 Jahren bin ich sehr unzufrieden mit meinem Kiefer, Gebiss. Damals hatte ich eine kieferorthopädische Behandlung, bei der mir auch 4 Zähne gezogen wurden. Direkt nach dem Herausnehmen der Zahnspange habe ich mich schon unwohl gefühlt. Ich hatte das Gefühl, dass die oberen Zähne zu weit vorne sind bzw der Unterkiefer zu weit hinten. Zudem ließ sich der Mund schlecht schließen und wenn dann nur mit Vorverlagerung des Unterkiefers. Deses Thema beschäftigt mich jetzt schon die ganzen Jahre und ich habe einige Zahnärte, Kieferorthopäden und auch einen Kieferchirugen aufgesucht. Ale waren sich einig, dass ich zufrieden sein sollte, da die Verzahnung super wäre(ist sie auch,an der Verzahung liegt es nicht). Mir wurde nur gesagt, dass die Frontzahnstufe 4 mm beträgt .Wenn man jedoch die Frontzähne nach hinten schieben würde würde ich wohl angeblich aussehen wie eine Oma und das würde im Proil nicht gut aussehen, was ich nachvollziehen kann, weil die Zöhne nach innen gehen würden. Nun weiß ich allerdings nicht was ich machen soll. Ich habe den Mund fast immer geöffnet und wenn ich ihn zumachen möchte, merke ich direkt die Zähne om Oberkiefer auf meiner Unterlippe. Zudem sieht man auch beim sprechen, dass die die unterne Zähne weiter zurückliegen. Das habe ich nämlich von Laien, die sich für die Verzahnung nicht interessieren, des öfteren gehört.Oder auch das es aussehen würde wie als ob ichHasenzähne hätte. Ich habe das Gefühl, dass die Zähne im Oberkiefer immer im Weg sind, falls man das versteht. Sogar beim küssen stören die Zähne, weil sie immer nach vorne drängen. Zudem habe ich immer trockene Lippen und ständig Bronchitis. Ich bin am überlege, mir einen Termin bei Herrn Dr. Kater zu machen, weil ich nicht weiter weiß. Habe leider kein Auto, sodass die Fahrt dorthin mich 4 Stunden kosten würde. Was meint ihr? Lohnt es sich trotzdem zu ihm zu fahren? Auch ohne Überwiesung eines Kieferorthopäden? Ich weiß leider nicht mehr weiter und hoffe ganz stark, dass ihr eine Idee für mich habt- Vielen Dank schon mal! lg Marie
  6. Mir wurden früher 4 Zähne gezogen um Platz zu schaffen(danach feste Spange) und nun hab ich deswegen unter anderem Kieferschmerzen/verspannungen....ich mache nun eine physiotherapie und mir wurde ein biognathor empfohlen, der die schmerzen lindern soll etc und den Kiefer entspannen soll....meine Zahnärztin meinte dass dies ein sehr guter Weg wäre meine probleme zu beseitigen, der einzige nachteil wäre nur, dass sich wieder zahnlücken bilden könnten, da der kiefer ja in eine normale form gebracht wird bzw. soll es zu eine Bisskorrektur etc kommen, wodurch sich der bogen wieder ausformt und entspannt, so wie ich das verstanden hab...Nun is meine Frage ob schon jemand was von diesem Biognathor gehört hat, sowohl positives als auch negatives und ob sich hier vllt sogar jemand findet der selbst einen biognathor trägt....da ich schon 20 bin weiß ich auch nicht, ob sich der kiefer überhaupt noch formen lässt..das sieht ja jeder zaahnarzt irgendwie anders..also ich würde mich sehr auf antworten freuen... lg K.S.
  7. Hallo ich wurde vor kurzem darüber aufgeklärtt dass mein Kiefer zu klein wär, da mir 4 Zähne gezogen wurden. Jetzt hab ich Schmerzen im ganzen Kiefer, Atemprobleme, Schluckbeschwerden und Sprachprobleme....ich hab nun eine triggerpunkttherapie/Neuromuskuläre Therapie angefangen und hoffe dass die Beschwerden dadurch zurückgehen..hat jemand vllt Erfahrung damit und kann mir mehr darüber sagen? Würde mich über Antworten freuen... lg K.S.
  8. Danke für die Antwort, hab mir auch schon überlegt zu einem Logopäden zu gehn, aber dachte dass es wohl eh keinen Sinn macht, weil nun einfach nicht genug Platz für die Zunge da ist. gehst du auch zu einem Logopäden und bringt es etwas? Gbt es vllt noch mehr Leute hier, die dieses Problem haben? ich muss zudem jetzt noch zur Physiotherapie, weil ich starke Schmerzen im Kiefer habe. Würde mich freuen, wen noch emhr Leute was zu diesem Thema sagen könnten.... lg K.S.
  9. Hallo ich hätte eine Frage, und zwar hab ich jetzt seit 2 Jahren einen Kleberetainer oben und unten hinter den zähnenn kleben ud wollte wissen ob ich den nun wieder rausnehmen kann. In letzter Zeit hab ich komischerweise das Gefühl, dass mich diese beim sprechen behindern. Beim s hört es sich manchmal an als würd ich lispen und beim sch, sp sund st hört sich das gesagte undeutlcih an. Dies is mir auch jetzt erst aufgefallen nachdem ich mich in einem video gehört habe. Kann das wirklich vom Retainer kommen? Und dann hab ich noch eine Frage: Mir wurden 4 Zähne gezogen und dadurch wurden dann halt alle Zähne nach hinten gedrückt und zu einem neuen Bogen geformt. Mit dem Ergebnis war ich nur so halb zufrieden. Oben sieht es gut aus , aber im Unterkiefer sieht es so aus als wären die Zähen zu weit nach hinten verschoben obwohl ich nach ansicht 2er Kieferchirurgen keine unterkieferrücklage hab. Wenn ich mich im Spiegel angucke merke ich dass meine unteren Zähne wirklcih sehr weit hinten sind und ich frage mich ob das im Zusammenhang stehen kann mit dem undeutlichen Sprechen, dass meine zunge zu wenig platz hat oder so. Ich hab mir auch schon überlegt ob ich den unteren retainer rausnehmen lassen soll damit die zähne vllt wieder was nach vorne in die ausgangslage zurückgehn können, was aber vllt nicht die beste Ideee is, aber so sieht es echt ein wenig seltsam aus. ich würde mcih sehr auf eine schnelle Antowrt freuen und danke schon im Vorraus. lg K.S.
  10. weil es nicht ausschließlich was damit zu tun hat wie mein profil aussieht, sondern noch wegen anderen Dingen wie z.B. das Schließen des Mundes etc.
  11. Hallo ich wollte mal fragen ob ihr gute Kieferchirurgen oder auch Kieferorthopäden in Bonn oder in der Nähe von Bonn kennt. Würde mich über Antworten freuen. Danke K.S.
  12. Ich danke euch sehr für die Antworten. Ich hab noch eine Frage: Kennt hier denn jemand einen guten Kieferchirurgen oder auch Kieferorthopäden im Raum Bonn? Der Kieferorthopäde bei dem ich war hat seine Praxis in Bad Godesberg und ich war bis jetzt beim Kieferchirurgen in Bad Honnef. Würde mich über Hilfe freuen. Danke Und hier noch zwei fotos damit ihr euch ein bild machen könnt
  13. Ich stehe vor einem Problem. Meiner Meinung nach hab ich eine Kieferfehlstellung, d.h. mein unterer Kiefer ist zu weit hinten. Man sieht das sehr deutlich im Profil wo die Oberlippe sehr weit vor der unterlippe steht. Und auch beim sprechen stört mich dass ich mit den oberen Zähnen besonders beim sprechen auf die Lippe bzw. auf den gaumen beiße. Ich kann den Mund auch nich richtig schließen. Darunter leide ich schon länger aber meine Eltern meinten immer dass ich mir das nur einbilden würde. Nun haben sie vor kurzem eingewilligt mit mir zu einem Chirurgen zu gehen, der sich das dann ansehen könnte. ich hab mich darüber natürlcih gefreut und dahcte dass nun endlcih dieses Problem beseitigt werden könnte. Der jedoch meinte nur dass ich überhaupt keine Fehlstellung hätte und dass die Zähne so richtig platziert sind und gab mir nur die Antwort dass sich hübsche Mädchen immer einbilden würden sie hätten irgendwelche Probleme. Ich hab mich echt verarscht gefühlt. Zudem war ich in der zeit noch in Kieferorthopädischer behandlung. Vieleicht wollte der Chirurg deswegen nichts sagen weil mein Kieferorthopäde nichts davon erwähnt hat? Dann hat er sich nur noch meinen weisheitszähnen gewidmet die rausgezogen werden mussten und das Thema wurde nich mehr angesprochen. Nach diesem Besuch ging es mir schlecht. ich weiß genau dass meine Kieferstellung so nicht richtig ist. Ich bin doch nicht blind. Für meine eltern ist das Thema abgeschlossen. Sie wollen davon nichts mehr wissen. Nun möchte ich aber auf jeden Fall noch zu einem anderen Chirurgen gehen und mir dessen Meinung anhören. Nur glaube ich werden meine Eltern auch nicht mehr hinter mir stehen, d.h. die ganzen Kosten die anfallen würden müsste ich übernehmen und da ich schülerin bin ist das nicht so einfach. Nun habe ich also das problem dass ich angst habe dass der nächste Chirurg mir aus welchem Grund auch immer sagt, dass ich wirklich keine kieferfehlstellung hab und das meine Eltern mich nicht unterstützen. Kann es eigentlcih einen Grund gebn wieso mir der chirurg vielleicht verschwiegen hat dass eine >Kiegerfehlstellung besteht? ich hoffe sehr dass ich antworten bekomme auf meinen beitrag. Es kann gut sein, dass es was dauert bis ich zurückschreibe da ich nicht so oft an den PC komme, aber ich würde mich sehr über antworten freuen. Das alles beschäftigt mich schon so lange und meine eltern nehmen das einfach nicht ernst und wollen davon nichts wissen. mfg K.S.