50 Cent

Members
  • Gesamte Inhalte

    85
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über 50 Cent

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag

Converted

  • Wohnort
    48***
  • OP-Termin
    04.07.2008
  • Klinik
    Hochtaunus-Kl. Bad Homburg
  • Chirurg
    Dr.*****
  1. Hallo erstmal, ich rate dir auf jeden Fall zu mehreren Kieferorthopäden zu gehen. Du solltest auch 1-2 Kieferchirurgen aufsuchen. Das mit der losen Spange für das ganze Leben hört sich echt heftig an. Ich trage im Moment auch so eine Spange und ich bin froh, wenn ich diese nicht mehr tragen muss. Also eine Kiefer-OP hat immer Risiken. Aber es werden so viele OP's gemacht und die techniken werden auch immer besser. Ich wollte diese OP zu 100 %. Mfg
  2. An deiner Stelle würde ich mich bei einem Kieferchirurgen vorstellen und der kann dann sehen, ob du eine OP brauchst. Wenn es aus medizinischer Sicht nötig ist ,die OP zu machen, dann bezahlt die Kasse normalerweise zusätzlich mit einer Kieferorthopädischen Behandlung.
  3. Ich wurde mit so einem "Gas" in die Narkose versetzt. Mir wurde dieses Gerät vor die Nase gehalten und dann habe ich ein paar Mal Luft geholt und hatte das Gefühl, als ob mit gnz kalte Flüssigkeit durch die Adern fließt bis in die Arme. Dann war ich aber auch schon weg. Geträumt habe ich nichts und an das was man sich zuletzt erinnert ist vor der Narkose wie sie gesetzt wird.
  4. Ja, wenn man die Spange erstmal raus hat, ist es viel einfacher zu essen. Von einem Apfel hab ich bis jetzt noch nicht abgebissen, aber das kommt noch. Trotzdem bleiben aber noch manchmal Sachen in den Zähnen hängen, vor allem dort, wo diese Schienen con der Klammer zwischen den Zähnen waren.
  5. Hi, ich antworte mal. Also eine Bimax nennt man eine Kieferoperation, wo beide Kiefer operiert werden. Ein Splint ist eine Kunststoffschiene, die angefertigt wird um bei der Operation die Kiefer richtig zu positionieren. Man hat diesen Splint meistens 1 - 2 Tage nach der OP noch im Mund. Mfg
  6. Mir wurde mal gesagt, wenn mir Jemand Zähne ziehen will, ganz schnell weglaufen. Bei mir gehlen nämlich zwei im OK, aber vieleicht ist es in deinem Fall erforderlich. Vielleicht noch ne andere Meinung einholen. Mfg
  7. Hallo hier sind Erfahrungsberichte mit der UNI FFM und deinem Chirurgen: http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=3405 http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=1280&highlight=Landes http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=4310&highlight=Landes http://www.progenica.net/forum/showthread.php?t=1066&highlight=Landes Mfg
  8. Hallo, Zahnfreundin, das mit der Kieferfehlstellung kann am Besten ein Kieferchirurg feststellen. Mach doch einfach Mal einen Termin. Mit einer Zanhspange kann man das zwar korrigieren, aber nur bis zu einem bestimmten Grad. Wenn der Kiefer um mehrere mm, d.h. vor, zurück, hoch, runter oder auch geschwenkt werden muss, kann die nur durch eine Kiefer -OP behoben werden. Wegen deiner Befürchtung wegen des Zusammenschnüren der Kiefer, kann man sagen, dass das heutzutage nur noch sehr selten gemacht wird, d.h. die meisten Kieferchirurgen verschnüren nicht mehr. Mit dem Erbrechen war es so bei mir, dass ich einen Tag vor der OP gar nichts mehr gegessen habe und deswegen war mir auch nicht schlecht. Wenn du mit deiner Nase noch nicht zufrieden bist, dann kann man das bestimmt bei einer Kieferop gleichzeitig machen. Schade dass du auf einen schlechten Chirurg getrofeen bit bzw. auf einen mit dem du nicht zufrieden warst.
  9. Hi, also ich habe auch noch taube stellen bzw. nur am Kinn auf der rechten Seite. Aber ich merke vor allem in letzter Zeit dass es besser wird. Es kann ja bis zu einem Jahr dauern mir der Regeneration. Ich habe meine Zahnspange vor ca. 3 Wochen raus bekommen. Alles perfekt war es da noch nicht und ist es auch noch nicht. Deshalb muss ich jetzt eine herausnehmbare Zahnspange tragen. Ich denke, dass mit der festen Zahnspange nicht alles und die Feinheiten korrigiert werden können. Hat den dein KFO gesagt, ob du auch ne lose Zahnspange kriegst? Sonst spreche ihn einfach drauf an, ich denke nicht, dass er das Ergebnis "unvollständig" last sondern so gut wie möglich ausformen möchte. Mfg
  10. Hi Flugzeugfan, das dachte ich auch. Das erste Mal wo die Schwester mir den Spiegel in die Hand gedrückt hat, dachte ihc nur, es ist nicht so schön wie ich es mir vorgestellt habe. Das lag aber daran, dass direkt nach der OP das Ergebnis noch sehr weit von dem Endergebnis entfernt war.Es war geschwollen und es sah alles wie geliftet aus.. Aber jetzt finde ich alles harmonischer und vor allem im Proil ist es super geworden. Ich hatte ja auch eine Progenie. Also es wird zu 99,9 % harmonischer und auch besser ausshene. Es wird dir gefallen, da bin ich mir sicher. Am Anfang tut es das vielleicht noch nicht sofort aber im Laufe der Zeit, wenn auch alles abgeschwolllen ist, dann ist man zufrieden. Mfg
  11. Hallo, willkommen im Forum. So eine OP, wie sie dir bevorsteht, habe ich schon hinter mir. Ich war auch in Bad Homburg. Also nach der OP werden die Kiefer auf jeden Fall besser als vorher sein, sprich sie werden richtig stehen. Das bei einer OP etwas schief geht ist sehr unwahrscheinlich baer dennoch möglich. Es gibt halt Risikos wie taubheit, zahnverlust und so, aber wie gesagt sehr sehr selten. Du musst dich auch selber fragen warum du die OP machen möchtest. Ist es wegen der Optik oder wegen Beschwerden des Kiefers wie Nacken- und Rückenschmerzen und Probleme beim Essen. Wenn nämlich nicht nur wegen der Optik, dann kann es in 10 - 20 Jahren sehr schlecht bei dir aussehen. Du könntest alle Zähne verlieren oder Probleme mit dem Rücken bekommen. Ich habe die OP für die Optik aber auch wegen Schmerzen imKiefer gemacht. Hier im Forum gibt es viele Erfahrungsberichte, les dich einfach mal durch. Mfg
  12. Das tut mir leid mit deinem Bekannten. Letztens kam bei Explosiv ein Bericht über eine Mutter, die Jahrelag nicht beim Zahnarzt war, wenige Zähne nur noch im Mund hatte und diese alle verpfault waren. Die Ärzte meinten, dass die Karies bei weiterem fortschreiten deise auch anfängt den Körper zu zersetzten (hört sich vlt ein bischen übertieben an). Der Bericht ist hier, glaube aber nicht, dass das Video noch online ist. http://www.rtl.de/tv/tv_969578.php Edit: Die Behandlung, Prothesen und später Implantate kostet 4000 €, die zum Großteil von der Kasse übernommen wird.
  13. Bei mir hat auch Niemand gelacht. Und später hast du dann schöne gerade Zähne, das muss du dir immer wider vor Augen halten.
  14. Hier ist mal ein chinesisches Lied. Hört sich finde ich ziemlich gut an.
  15. gehe in das entsprechende Forum und klicke links oben auf Neues Thema.