norbert vogel

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.170
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    18

norbert vogel hat zuletzt am 16. Mai gewonnen

norbert vogel hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

61 Excellent

Über norbert vogel

  • Rang
    OP-Selbstdurchführer
  • Geburtstag 11.03.1951

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.relaktor.de

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Öhringen BW
  • Interests
    Funktionelle Orthopädie die KFO arbeitet vorwiegend mechanisch und ich glaube das ist nicht ausreichend.

Converted

  • Biografie
    findet sich auf meiner Homepage www.relaktor.de
  • Beruf
    Ich habe eine Meisterzulassung für CMD-Funktionsregler

Letzte Besucher des Profils

6.319 Profilaufrufe
  1. Der Thread heißt Zahnspangengeschichten und nicht Seemannsgarn. Wenn dir mit 14 Jahren beim herausnehmen deiner Zahnspange die hinteren Backenzähne ausfallen und das Milchzähne waren ist die Storry schlecht erfunden. Die hinteren Backenzähne sind keine Milchzähne. Norbert
  2. Ruth Bernard-Leick Diplom-Pädagogin Staatlich anerkannte Logopädin Es gibt tatsächlich Therapeuten die praktisch alles was es an sinnvollen Möglichkeiten gibt in einer Person vereinen die macht auch R.E.S.E.T. aber eben nicht nur das sondern stellt die Zusammenhänge her. Behandlung von kraniomandibulären und kraniofazialen Dysfunktionen (CRAFTA I-III) Körperorientierte Sprachtherapie (K-o-s-t®) ganzheitliche myofunktionelle Therapie nach S. Codoni manuelle Stimmtherapie AAP®-basierte Stimmtherapie Non-avoidance Ansatz nach Ch. van Riper Bonner Stottertherapie Mini-KIDS: Direkte Stottertherapie mit Kindern nach Sandrieser NLP-Practitioner DVNLP Hypnose Psychologische Beraterin Touch for Health I-IV (Angewandte Kinesiologie) Brain Gym (Edu-Kinesiologie) Eutonie Bewußtheit durch Bewegung nach Feldenkrais Orofaziale Stimulation TAKTKIN® FOTT nach K. Coombes Funktionelle Dysphagie-Therapie Gebärdenunterstützte Kommunikation R.E.S.E.T Norbert
  3. Das solltest du ein wenig vertiefen, so hat man keine Vorstellung was da passiert ist. Warum sind sie rausgeflogen? Um welche Zähne handelte es sich? Wie ging das alles weiter? Norbert
  4. Mache deine Logopädin doch mal auf Codoni und K.o.s.t. aufmerksam auch Frau Fuhlbrück ist eine Fundgrube an Informationen sie arbeitet auch mit K.o.s.t. Das kommt dir und deinem Therapeuten zu gute. Normalerweise freuen sich Logopäden über Hinweise zu moderner MFT. Sie ist sicher auch unglücklich darüber, dass der wesentliche Schritt nämlich das automatisieren (neuronal Ankommen) noch nicht passiert ist. Craniosacrale Therapie - Craniosacral Verband ... Eine Möglichkeit wäre auch parallell einen Osteopathen in die Therapie mit einzubeziehen. Er löst Blockaten im Körper und richtet ihn auf das ist notwendig um eine brauchbare Zungenlage zu erlernen. Wenn die Beiden zusammenarbeiten hat man auch K.o.s.t. nach Codoni. Myofunktionelle Therapie: Sabine Fuhlbrück Susanne Codoni Logopädische Praxis Norbert
  5. Was macht denn die Logopädin mit dir? Wurde deine Lippenkraft gemessen? Wird auch manuell mit dir gearbeitet? Die Kopf- und Körperhaltung spielt eine große Rolle wenn man ein regelgerechtes Schluckmuster erarbeiten will. MFT frontal mit veralteten Methoden ist wenig erfolgreich. Ich habe nicht den Eindruck, dass bei dir viel erreicht wurde. Norbert
  6. leviathan: Na ja wenn du meinst, aber muss das immer in so ausufernden Elegien begründet werden? Norbert Achtung: "Mein Humor fängt ungefähr dort an wo anderen das Lachen vergeht...!"
  7. Und " high heels" haben die Männer erfunden, Füße schnüren eben Chinesische Männer beides hat den gleichen Effekt, es stärkt die Vaginalmuskulatur hat aber Nebenwirkungen. Chinesische Frauen sind verkrüppelt und wenn man es mit "high heels" übertreibt verkürzen sich die Sehnen und man kann nicht mehr barfuß laufen. Man muss nicht jedem Trend hinterherlaufen vor allem wenn er nicht frei von Nebenwirkungen ist. Norbert
  8. leviathan: Das verstehe wer will, gerade du bist ein Beispiel für eine mehr als geglückte Kompromissbehandlung. Norbert
  9. Wenn man meinen Text derartig auf den Schlusssatz reduziert, würde ich auch sagen das ist ein schwaches Argument. Das hat mich schon bei Leviathan geärgert. Es ist schade, dass hier Zwischentöne untergehen. Ich habe das nicht nur auf die eine Frage heruntergebrochen sondern Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Rahmenbedingungen der beiden Länder begründet. Norbert
  10. "Orofaziale Diskinesie und myofunktionelle Therapie aus ganzheitlicher Sicht" (GZM - Praxis und Wissenschaft - 9. Jg. 4/2004) Seite 5 findet sich ein Bild von einem durch Gymnastik verbesserten Mund (Gesicht) Susanne Codoni Logopädische Praxis www.scodoni.ch/ Die Website von Frau Codoni ist eine Fundgrube an Informationen In Deutschland Myofunktionelle Therapie: Sabine Fuhlbrück www.mft-leipzig.de/ Frau Fuhlbrück therapiert nur Myofunktionen und ist vergleichbar kompetent wie Frau Codoni. Sie ist keine Logopädin in Amerika ( orofacial myologist) ist das üblich nur in Deutschland wird MFT überwiegend von Logopäden gemacht. Das macht es in Deutschland schwierig einen guten MF-Therapeuten zu finden. Logopädie ist ein derartig weites Feld, dass man unmöglich in allen Therapiefeldern gut sein kann und Spezialisierungen üblich sind. Da hilft nur genaues Nachfragen und welche Fortbildungen gemacht wurden. Zu den von dir eingestellten Bildern: Da muss man schon einige Kurzschlüsse in den Synapsen haben um die Burschen schön zu finden. Zu William Shakespeares Zeiten durften in den Pausen die "Gecken" auf der Bühne posieren. Wenn man sowas mit Humor, Selbstdistanz und Spaß dabei betreibt ist nichts dagegen einzuwenden aber den Chirurgen in seine Überlegungen mit einzubeziehen ist bedenklich. Sei etwas kreativ es gibt unendlich viele Möglichkeiten von diesem kleinen Mangel abzulenken. Norbert
  11. Das ist ein wenig so wie bei Privatpatienten das hat auch Vor- und Nachteile. Da schützt einem nur die Ethik, dass nicht unnötig an einem rumgedoktert wird und man nicht nach allen Regeln der Kunst gemolken wird mit nicht unerheblichen Risiken für die Gesundheit. Das ist jetzt etwas überspitzt formuliert dürfte aber ab und an passieren. Die Regelung in Deutschland bei Erwachsenen, wenn man definierte KIG Anforderungen erfüllt die OP und KFO Behandlung von der GK übernommen wird, ist sehr ungesund. Selbst wenn sich während der Behandlung herausstelt, dass eine Kompromissbehandlung zufriedenstellend ist und auf die OP verzichtet werden könnte ist man gezwungen die OP zu machen weil man sonst auf den KFO Kosten sitzen bleibt. Auch der Kieferorthopäde und der Chirurg ist nicht unbeeiflusst wenn er weiß es gibt einen Kostenträger. In der Schweiz ist das anders da müssen die Kosten der KFO und der OP selbst getragen werden und da wird sehr viel weniger operiert. Es wird nicht weniger KFO gemacht aber die OP überlegt man sich dreimal. Da gibt es nicht diesen Selbstläufer der einen praktisch in die OP treibt. Norbert
  12. Wenn sich ästhetisch neu zu erfinden so einfach wäre, wie die Experten Gnarz / Kiza und drhorse hier immer glauben machen. Die Ausstrahlung eines Gesichts ist nur zum geringen Teil von perfekten harten Strukturen abhängig. Charakterbildung und eine positive Lebenseinstellung bilden sich auch in den Gesichtszügen ab dazu kann der Chirurg nichts beitragen man sieht anschließend immer noch wenn jemand ein Unsympath ist. Der Volksmund sagt nicht ohne Grund man ist selbst für sein Gesicht verantwortlich Ich sehe einen unschönen Mund der dieses Gesicht dominiert die zweifellos vorhandene skelettale Disproportion ist dagegen nebensächlich. Den könnte kann man mit Gymnastik (MFT) etwas verbessern aber sehr viel mehr würde dazu beitragen deine Ausstrahlung zu verbessern etwas Charakterbildung zu betreiben. Das wird an den Augen und dem Mund sichtbar wenn du damit erfolgreich bist. Die Natur ist da absolut gnadenlos das sind uralte und notwendige Instinkte um zu erkennen wessen Gesellschaft man besser meidet. Der Suchbegriff dazu ist Körpersprache. Norbert
  13. Wenn der halbwegs anständig geklebt wurde, sollte man sich daran gewöhnen können, zumal die Zunge da eh nichts verloren hat. Du kannst ja mal nach Bildern Googeln. Norbert
  14. Ich brauche halt etwas um meine Texte zu bearbeiten und Logopädie halte ich auch für Schwachsinn bei CMD / MAP Patienten, darum spreche ich von MFT. in Amerika ist das ein eigener Beruf und das wäre auch in Deutschland wünschenswert damit nicht diese Missverständnisse entstehen. Das ist jetzt definitiv mein letzter Beitrag in deinem Thread. Norbert
  15. Dann lese doch mal den Thread "MFT versus Logopädie". Da muss man etwas suchen um einen Logopäden zu finden der sich auf MFT spezialisiert hat. Frau Fuhlbrück und Frau Codoni sehen das etwas anders. Zudem liegt die Zunge nicht in der Ruheschwebe dazu muss Kraft aufgewendet werden, richtig befindet sie sich im hohen Gaumen und wird ohne Kraftaufwendung durch Adhäsion gehalten. Die Zähne sollen sich nicht berühren sich also in der Ruhelage befinden dafür braucht man wiederum eine richtige Zungenlage anliegend am Gaumen. Aber wenn du das für eine Lachnummer hälst kann man sich Erklärungen schenken. Das höre ich oft meine Zunge liegt richtig, schaut man genauer hin stimmt da nichts. Lediglich die Zungenspitze berührt den Gaumen und wird als richtige Zungenlage interpretiert. Schaut man sich den Schluckvorgang an sieht man oft die brauchen den ganzen Körper um zu schlucken. Entspanntes Schlucken ist weder im Gesicht noch dem übrigen Körper sichtbar. Diese Zusammenhänge zu unterschätzen ist fahrlässig. Das blöde daran ist, dass man durchaus auf Logopäden treffen kann die davon viel zu wenig verstehen. Norbert