Wichtig - Bitte Lesen:

 

 

 

Makenna92

Members
  • Gesamte Inhalte

    76
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Makenna92 hat zuletzt am 14. Oktober 2014 gewonnen

Makenna92 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

4 Neutral

Über Makenna92

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag 24.11.1992

Profile Information

  • Gender
    Female

Converted

  • OP-Termin
    10.10.2013
  • Klinik
    Diakonie Klinikum Stuttgart
  • Chirurg
    Dr. med. Kuder

Letzte Besucher des Profils

1.694 Profilaufrufe
  1. Wir Frauen haben's auch wirklich nicht immer einfach! Mich hat's zwar nicht so schlimm erwischt wie dich (Honeymoon-Zystitis, d.h. kein GV = keine Blasenentzündung und umgekehrt) aber ich fühl mit dir! Wahrscheinlich hast du davon oft genug gelesen aber: bis man eine Lösung deines Problems gefunden hat (was wohl die erneute OP sein wird) kannst du zumindest versuchen die Symptome (Infekte) zu bekämpfen. Z.B.: - pflanzliche Tabletten (Angocin kann ich empfehlen, leider sehr teuer) - Impfung gegen Blasenentzündung (hilft wohl leider nicht bei jedem) - Langzeit-Antibiotika (nicht gerade gesund und keine Dauerlösung aber befreit dich zumindest eine Weile von Infekten) Lass dich dadurch nicht zu sehr stressen, die KFO Behandlung kostet schon genug Nerven. Viele Frauen haben es geschafft auf Dauer geheilt zu werden, du packst das auch!
  2. Ich war für meine GNE bei Dr. Kuder am Diakonie-Klinikum in Stuttgart, der is wirklich super nett & sein Kollege auch. Meinen Termin zur OP hab ich innerhalb von 4 Wochen bekommen (aber das kommt glaub ich darauf an, wie groß der Eingriff werden soll). Außerdem sieht die Praxis hübsch aus, find ich auch wichtig damit man sich wohlfühlt ;D
  3. Ich kann total verstehen, dass du die Lücke so schnell wie möglich geschlossen haben willst und vorallem dass es nervt, dass sich rein gar nichts tut und dein KFO sich scheinbar nicht für dein Anliegen interessiert. Aber bei so einer rießen Lücke (sorry) musst du leider viel Geduld haben. Zumal du die Spange erst 4 Wochen hast, in der Zeit kannst du optisch noch gar kein Unterschied feststellen. Merkst du beim Zubeißen schon eine Veränderung? Frag doch deinen KFO mal, wann der nächste Bogenwechsel ansteht? Oder hast du dafür schon einen Termin? Wenn du kein Zug spürst, hast du das mal DIREKT angesprochen und gefragt, was man dagegen tun kann? Denn eig. solltest du davon schon was merken. Auf jeden Fall schädigst du deine Zahnwurzeln, wenn du so kurz nach der GNE selbst an der Spange rumfummelst * achso und was hat dein Chef eig. damit zu tun? Weshalb verliert er die Geduld? Du bist ja nicht mehr krank geschrieben oder?
  4. Dr. Kuder in Stuttgart kann ich nur empfehlen, dort habe ich meine GNE machen lassen. Der ist super freundlich und nimmt sich Zeit alles zu erklären. Außerdem ist die Klinik direkt über der Praxis, sodass er öfter mal nach seinen Patienten schaut (zumindest bei mir & meiner Zimmergenossin) aber das sollte ja eig. jeder machen
  5. Ich habe auch einen offenen Biss, seitlich. Der erste KFO bei dem ich mich vorgestellt hatte meinte, man müsste meine Zunge operativ verkleinern weil sie Schuld am offenen Biss is. Dabei fand ich meine Zunge nie sehr breit / groß. Ich habe mich deshalb bei einem anderen KFO vorgestellt bei dem ich jetzt auch seit über einem Jahr in Behandlung bin. Die stellten fest, dass mein Oberkiefer zu schmal ist und meine Zunge zu wenig Platz hat! Meine Zunge hat beim Schlucken immer gegen die Zähne gedrückt und daher kam der offene Biss. Dagegen hat eine Gaumennahterweiterung geholfen (GNE), jetzt ist mein Oberkiefer breiter und die Zunge hat genug Platz. Ob das bei dir ohne OP funktionieren würde kann ich nicht beurteilen. Mein erster KFO hat mir einen Arzt vorgeschlagen, der das Zungenvolumen "misst" und schaut, ob die Zunge wirklich zu groß ist. Leider weiß ich nicht mehr was das für ein Arzt war, der sowas macht Bei falschen Schluckmuster hilft aber auch Logopädie!
  6. Ich kann dich da voll verstehen mit der Angst! Nach meiner Gaumennahterweiterung und VOR dem Einsetzen der Spange musste dann noch ein Zahn gezogen werden, ich hatte richtig richig Angst. Mir kam das Ziehen von einem Zahn schlimmer vor als die ganze GNE. Nimm dir einfach einen MP3-Player mit, dreh ihn so laut auf, wie deine Ohren aushalten (dann bekommst du wirklich nichts davon mit) und kneif die Augen zu! Mein Zahn war nach 5 Sekunden draußen und ich hab nich mal mitbekommen, dass mein Zahnarzt schon fertig war. Im Nachhinein wirst du dich fragen, wovor du eigentlich so Angst hattest
  7. Mich hat die Zahnlücke auch sehr belastet am Anfang, aber mein KFO wollte beim Schließen der Lücke nicht nachhelfen, da die Zähne sowieso schon sehr sehr empfindlich waren und ich ihnen erstmal Ruhe gönnen sollte. Meine Zahnlücke war dann aber nach spätestens 3 Monaten wirklich komplett zu, also ohne Spange oder sonst was. Es tut sich sehr lange nichts aber nach ca. 2 Monaten (so wars bei mir) gings richtig schnell. & mach dir nich zu viele Gedanken um die Leute, die schauen doch jeden blöd an der nicht der Norm entspricht. Dafür hattest du den Mut so eine OP über dich ergehen zu lassen, viele würden das aus Angst bestimmt nich machen (das haben mir zb. viele gesagt, denen ich von der OP erzählt hab)
  8. Ich hab jetzt nich die ganze Diskussion der anderen gelesen, aber ich zahl meine Zahnspange komplett selbst und die Formulierung "Abschleifen scharfer Zahnkanten" stand bei mir ebenfalls mal auf der Rechnung. Damit war in meinem Fall z.B. das Abschleifen der Aufbisse gemeint. Es gibt durchaus Formulierungen, die nicht 1:1 auf das zutreffen was gemacht wurde (das hatte Mush anfangs geschrieben, dem stimm ich so zu). In anderen Berufen gibts das aber auch, ich arbeite in einer Werbeagentur und in unserer Datenbank ist auch nicht alles erfasst! Es gibt natürlich Ärzte die gerne versuchen über sowas zusätzliches Geld zu kassieren, aber trotzdem is nich gleich jeder Arzt/KFO schlecht! Zur Sicherheit einfach anrufen und nachfragen, was gemeint ist, wenn es dir komisch vorkommt.
  9. Sollte auch kein Angriff gegen dich oder deine Aussage sein sondern nur der Hinweis dass es je nach Chirurg bzw Klinik anders durchgeführt wird. flo.89 hat es sehr gut beschrieben. Ich fand das auch echt gruselig, dass man beim leichten Aufeinander beißen gemerkt hat, dass der Oberkiefer wackelt
  10. Das kommt auf deinen Chirurg an, es gibt soweit ich weiß mehrere Methoden. Bei mir wurde die Methode der "Knochenschwächung" durchgeführt. Da wird quasi die Oberlippe "gelöst" um an den Knochen zu kommen. Der wird dann wenige mm eingesägt und damit geschwächt. Außerdem kann man dadurch an die Gaumennaht kommen um diese ebenfalls zu schwächen -> komplett gelöst wird hier nichts, denn das übernimmt ja die Schraube die du mehrere Tage drehen sollst damit sich dein Kiefer auseinander dehnt. Ich bin natürlich kein Kieferchirurg, aber dass der Oberkiefer komplett zertrennt wird is mir neu frag doch einfach mal bei deinem KC nach. Und zu Verbreiterung der Nase: bei mir hab ich optisch absoolut keinen Unterschied feststellen können
  11. Erstmal danke für die Antworten ja, die wurden bei mir mit so einer Schiene geklebt. Aber allein da sind schon 5 abgegangen, die dann "manuell" nochmal neu geklebt werden mussten. Nachdem dieses eine Keramikbracket abgegangen ist, war ich Dienstags beim KFO der es neu geklebt hat. Einen Tag später ging nochmal eins ab, dieses mal am Backenzahn (kein Keramik sondern Metall). Gestern kam dann die Rechnung vom KFO, beide Male wurde nichts berechnet aus Kulanz da sieht man mal, dass es doch noch nette/gerechte Ärzte bzw Kieferorthopäden gibt
  12. Danke erstmal für eure Antworten Hab mir auch schon fast gedacht, dass es wahrscheinlich daran liegt dass der Zahn recht schräg im UK sitzt. Trotzdem richtig ärgerlich! @melsn Wie wurde das bei dir denn gemacht? Weil bei mir hängt dieses Bracket noch im Draht, wird da einfach Kleber drunter "gespritzt" oder muss nochmal der ganze Draht/Bogen raus und danach wieder rein gemacht werden? Das halt ich nämlich nich aus :/ tut ja jetzt schon mächtig drücken und schmerzen, wenn der ganze Bogen nochmal neu eingesetzt werden muss tuts ja noch mehr weh ach man...
  13. Hallo an alle, heute war endlich der Tag gekommen, an dem ich meine feste Zahnspange eingesetzt bekommen habe! Ich hab mich wirklich richtig gefreut, dass jetzt ENDLICH alles los gehen kann! Und jetzt sitze ich hier, gerade am lernen bis es plötzlich "klack" macht. Ich bin natürlich total erschrocken uns seh beim Blick in den Spiegel, dass im UK vorne ein Keramikbracket lose herumhängt. 7 STUNDEN nach dem Einsetzen! Dass sowas mal passieren kann war mir bewusst, aber doch nich nach ein paar Stunden?! Wem ist sowas schonmal passiert? Ich werde gleich morgen früh zum KFO fahren um das richten zu lassen. Kann ich mich denn irgendwie durchsetzen und darauf bestehen, dass dieses erneute Kleben mich nichts kostet? (Ich muss die Zahnspange ja selbst zahlen, aber ich seh es nich ganz ein, dass ich in diesem Fall jetzt irgendwas zahlen muss). Zu dem Zeitpunkt hatte ich nich mal was Hartes gegessen und die Zähne erst ein mal ganz vorsichtig geputzt! (ich muss dazu sagen, dass meine KFO wirklich super is - aber vor einer Woche ihr Baby bekommen hat und nun eine andere KFO in der Praxis arbeitet. Ich ärger mich natürlich richtig und hab das Gefühl, mit meiner KFO wäre das nicht passiert). Danke schonmal für eure Meinungen!
  14. Hallo ihr Lieben, übermorgen nach ca. 5 Monaten kommt nun endlich meine GNE raus. Was für Erfahrungen hattet ihr? Tat es sehr weh oder wars einfach "nur" unangenehm? Wie lange hat das ca. gedauert? Wird die mit einer Zange "raus gezogen" oder gibts da irgendwelche Techniken, wie die GNE entfernt wird? Will nur einfach nicht unvorbereitet zum KFO gehen und muss außerdem überlegen, ob ich danach noch in die Berufsschule kann, oder die Zähne zu arg schmerzen und ich zuhause bleibe. Danke
  15. Gelegentlich hab ich auch einen Tinnitus (mehrmals die Woche piepst es für ein paar Sekunden), ich war deshalb auch schon beim HNO und nachdem am Ohr nichts festgestellt wurde, meinte der Arzt, dass sowas durch Verspannungen kommen kann, gerade dann wenn man Probleme mit dem Kiefer hat (ich hatte eine GNE). Dagegen kann man wohl nichts tun. Ich würde allerdings auch sagen, dass du lieber zu deinem behandelnden Chirurg gehst. Wenn du denen am Telefon schilderst was dein Problem ist wirst du sicher nicht lang auf einen Termin warten müssen. Was genau du haben könntest kann dir glaub ich hier keiner sagen, ich würde jedenfalls nicht zu lange warten mit dem Gang zum Arzt