Sarah1280

Members
  • Gesamte Inhalte

    548
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über Sarah1280

  • Rang
    Möchtegern-Kieferchirurg
  • Geburtstag 01.12.1980

Converted

  • Wohnort
    Nähe Mainz
  1. hey Kyara, herzlichen Glückwunsch zur Entbänderung. Ist doch wieder ein schönes Gefühl so ohne Spange.
  2. Also ich hatte diese Elastics ( das sind doch diese Gummis zum einhängen?) zur Feinabstimmung des Bisses und zur Korrektur meines leichten Überbisses. War unangenehm, aber nicht unmöglich. Habe trotz wahnsinniger Schmerzen die mir diese Teile verursacht hatten sie sehr konsequent getragen und musste sie daher auch nur etwa 4 Wochen tragen, allerdings hatte ich auch gleich 5 Gummis drinnen, zwei Links, zwei rechts und einen frontal. Ich war bei der Behandlung 28 Jahre und der leichte Überbiss wurde gut reguliert, denke aber das dort auch Grenzen gesetzt sind. Alternative Herbstscharnier, wird auch noch in deinem Alter stellenweise eingesetzt.
  3. Also es ist kein Problem den Aqualizer mit einer normalen festen Zahnspange (beide Kiefer mit Bänder ) zu tragen. Ich hatte die Aqualizer in meiner Apotheke bestellen können.
  4. Also wenn du jetzt schon merken solltest das die Zahnspange nicht mehr so leicht rein geht würde ich wieder die Tragedauer erhöhen, die Klammer sollte immer gleich gut reingehen, ansonsten ist das reduzieren noch zu früh und man sollte sie wieder mehr tragen.
  5. Meine Zähne stehen immer noch gerade, meine Zahnspange würde auch jederzeit noch reinpassen. Die Zahnspange hatte ich zuletzt vor 2 Monaten mal drinnen.
  6. Also ich bin eine von den "Alten", ich habe alles schon hinter mir. Hatte auch schon an der Umfrage teilgenommen, hatte meine lose Klammer über ein Jahr, was nicht an mangelnder Eigeninitiative lag, sondern das ist normal. Ich hatte nach der Entbänderung bis zur ersten Kontrolle ( war glaube ich so 6 Wochen später ) die Klammer 24h an, nach der Kontrolle 20h, dann 18h, dann 12h, dann jede Nacht, dann jede 2. Nacht, dann jede 3. Nacht und zum Schluß einmal die Woche nachts. Bei der Kontrolle wo es hiess einmal pro Woche war es auch etwa ein JAhr nach Entbänderung. Das dauert halt man hat ja nur alle 1,5 oder sogar erst alle 2-3 Monate Kontrolle und da wird es immer mehr reduziert, ich würde auf keinen Fal eigenmächtig schon reduzieren.
  7. Also ich hatte ihn im OK eingesetzt, so wurde es mir "aufgetragen", keine Ahnung ob man das auch im UK machen kann und welche Auswirkungen das hat.
  8. also mein einseitiger Kreuzbiss wurde im Erwachsenenalter mit fester Zahnspange überstellt. Der fehlende Platz entstand durch minimales beschleiffen von Füllungen im Backenzahnbereich, die Zähne sind dann recht problemlos mit Hilfe der Bögen an ihre neue Position gewandert, hatte zum Schluß noch Gummis eingehängt um den Biss zu optimieren, gedauert hat das etwa 9 Monate.
  9. also ich hatte das gleiche problem und den aqualizer bekommen, liegt bei etwa 15-20€, gehalten hat er bei mir sehr gut, hatte ihn 3 monate genutzt.
  10. bei mir, also in der Uni Mainz machen die Docs immer alles selbst.
  11. Whz

    wurde bei mir gemacht, wobei meine WHZ nicht nach vorne geschoben werden mussten, bei mir war kein Platz uns so wurden die kaputten hinteren Backenzähne gezogen und die Weisheitszähne sind an dieser Stelle durchgekommen, war alles problemlos.
  12. Ach, und was macht man wenn man Berufsmusiker ist........ Sowas gibt es ja hier auch, mich zum Beispiel. Also bei Musikern und KFO ist immer eine besondere Vorsicht geboten und ich rate dringend jedem Musiker der damit sein Lebensunterhalt bestreiten muss sich das zum einen gründlich zu überlegen ob die KFO Behandlung wirklich sein muss (also nicht nur aus optischen Gründen) und zum anderen zu einem KFO zu gehen der viel mit Musikern zu tun hat, also auch weiß was man wie mit seinem Instrument macht ( Ansatz, Haltung, den oftmals arbeitet man gegen den KFO und damit ist eine Behandlung Schwachsinn ). Zum eigentlichen Thema, also ich kenne nur Bläser mit Herbstscharnier und weiß das es auf einer Hobbybasis okay ist, nicht angenehm aber nach einer Eingewöhnungszeit in der sich auch ein anderer Ansatz entwickelt klappt das prima, allerdings ist das Langzeitergebnis sehr fraglich, da sie meist nach dem entfernen wieder in das alte Muster zurück fallen und den Unterkiefer wieder beim anblasen in die alte gewohnte Stellung verschieben.
  13. Also mein Finanzamt hat das nicht interessiert, habe die nur die Rechnungen eingereicht ( also kein Behandlungsplan ) und die kamen einwandfrei durch.
  14. Also ich verstehe dich vollkommen. Ich war ja wegen meines einseitigen Kreuzbisses in KFO Behandlung und nachdem alles soweit "fertig" war und es zum Thema Entbänderung ging, sprach sich der Chefarzt damals gegen eine Entbänderung aus, da ich im UK Frontzahnbereich einen wirklich sehr minimalen Engstand hatte. Dieser Engstand sollte ja nie behandelt werden, da ich auch gegen das abschleiffen war. Der Doc erklärte mir aber sehr einleuchtend das es deutlich "unsicherer" ist mein Endergebnis mit Hilfe der Kleberetainer zu stabilisieren wenn die Front nicht "in einer Reihe "steht. Ich hatte das damals sehr lange mit meinem Zahnarzt besprochen und er bestätigte zum einen die Aussage des Docs, das sich das Ergebnis deutlich besser stabil halten lässt wenn der Engstand behoben ist, allerdings hatte er auch deutliche Einwände gegen das schleiffen, da wohl an den Schneidezähnen des UK nich soviel abgeschlieffen werden darf ( ich bin mir nicht sicher, ich glaube es waren max. 0,2mm ), an anderen Zähnen ( z.B. am Eckzahn ) kann man problemlos etwas mehr abschleifen und somit hatte ich mit viel Diskussionen durchgesetzt das bei mir gesliced werden darf, aber NUR am Eckzahn und definitiv nicht an der Front. Okay, der Engstand konnte nicht zu 100% behoben werden, aber dem Chefarzt hatte mein entgegenkommen gereicht.