Martin87

Members
  • Gesamte Inhalte

    20
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

1 Neutral

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Martin87

  • Rang
    Separiergummiträger
  • Geburtstag 15.08.1987

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Bayern
  • Interests
    Reisen, Kino, TV, Feiern

Converted

  • Beruf
    Student
  1. Hallo, ich habe meinen Kieferorthopäden des Vertrauens nach einem Wechsel gefunden. Ich war mit meinem alten KFO und seiner Behandlung total unzufrieden. Habe mich deshalb über Freunde und Bekannte sowie das Internet informiert. Auch wenn hier einige von bestimmten ärztlichen Portalen abraten, habe ich mir dort ebenfalls Meinungen eingeholt. Natürlich waren Empfehlungen von meinen Bekannten ausschlaggebend aber über die entsprechenden Portale habe ich mir die letzte Sicherheit geholt. In meinem Fall war es die absolut richtige Entscheidung und ich bereue es nicht! LG Martin
  2. Hallo Sophie, ich hatte während meiner festen Zahnspangen einen KFO-Wechsel. Die Terminabstände haben sich bei beiden KFO-Praxen deutlich unterschieden. Grundsätzlich waren Kontrolltermine bei mir im Abstand flexibel angeordnet, je nachdem auf was die jeweilige Behandlungseinheit abzielt hat sich bei mir sich die Wirkdauer verändert. Trotzdem hatte ich nie Kontrolltermine in einem 3 Wochen Intervall. Auch auf eine endgültige Behandlungsdauer von 1,5 Jahren solltest du dich nicht allzu sehr versteifen. Je nachdem was korrigiert werden muss, unterscheidet sich die Behandlungsdauer - das ist bei jedem unterschiedlich. Hauptsache ist doch, dass du mit dem Ergebnis zufrieden bist. LG Martin
  3. Hallo Grace, ich hoffe ich kann dir mit meiner Erfahrung weiterhelfen. Mir ging es ähnlich wie dir. nach circa 1,5 Jahren fester Zahnspange sollte sie rausgenommen werden. Zuerst habe ich mich gefreut, aber nach einiger Zeit kamen mir immer mehr Zweifel. Ich war mit dem "Endergebnis" nicht zufrieden (Überbiss noch sichtbar, Zahnlücken nicht richtig geschlossen). Deshalb habe ich mir Meinungen von Familie und Freunden eingeholt - auch die waren nicht begeistert von dem Ergebnis. Ich habe dann über Alternativen nachgedacht. Wie du wollte ich mir Zweitmeinungen einholen, aber habe mir Sorgen über die Kosten gemacht. Trotzdem habe ich mich entschieden andere KFO aufzusuchen. Ich kann dir sagen, bei mir war es die absolut richtige Entscheidung und ich bereue es gar nicht! Ich bin seitdem bei der Fachpraxis für KFO in Nidderau bei Frankfurt (http://www.nidderau-kieferorthopaedie.com/). Dort haben Sie mich von Anfang an freundlich empfange und sind auf meine Wünsche eingegangen. Ebenso konnten Sie meine Zweifel dank der für mich richtigen Behandlungsmethode beseitigen. Bin jetzt seit fast einem Jahr ohne Spange und freue mich immer noch über das Ergebnis meiner schönen Zähne. Dafür hat es sich gelohnt die Zahnspange länger zutragen. Das solltest auch du dir überlegen. Es sind deine Zähne und du musst mit dem Ergebnis rumlaufen. Wenn du nicht zufrieden bist, obwohl du dir die Prozedur einer festen Spange antust, sollte sich das Ergebnis auch lohnen. Viel Erfolg bei deiner Entscheidung. LG MArtin
  4. Hallo, ich kann euch diese Seite hier empfehlen. Hier habe ich mich selbst über diese Form von Brackets informiert. Am Ende hat bei mir eine lose Zahnspange gereicht, aber für jeden der eine feste braucht, finde ich diese Lösung sehr optimal. Viele Grüße Martin
  5. Hallo, ich habe noch nie gehört, dass es zwischen einer losen Zahnspange und einer Erkältung einen Zusammenhang gibt. Aber am besten du fragst mal bei deinem Hausarzt nach, es kann auch viele andere Gründe geben z.B. ein geschwächtes Immunsystem... LG Martin
  6. Hallo, ich würde dir empfehlen sich diesbezüglich beim Kieferorthopäden zu melden und einfach erstmal zu sagen, dass du Beschwerden hast. Der Kieferorthopäde wird dann mit dir die verschiedenen Möglichkeiten durchgehen und dir auch sagen können, inwieweit die Krankenkasse so eine Behandlung übernehmen würde. Ich wünsche dir viel Erfolg! LG Martin
  7. Hallo Hope82, suchst du direkt einen Kieferchirurgen oder möchtest du dich vorab von einem Kieferorthopäden beraten lassen? Kenne einen super einfühlsamen und vertrauensvollen Kieferorthopäden in Frankfurt. Falls das für dich in Frage kommt, dann schau einfach hier vorbei. Ansonsten kann ich dir den Tipp geben, dort anzurufen und nachzufragen, welchen Kieferchirurgen sie dir weiterempfehlen können. Hoffe das hilft dir vielleicht. Viel Erfolg bei der Suche! Gruß Martin
  8. Also bei mir wurden damals für die Zahnspange 4 gesunde Backenzähne gezogen. Das war natürlich recht schmerzhaft. Auch kurz nach dem Einsetzen der Spange hat es im Kiefer gezogen und ab und zu hat sich auch ein Drähtchen in die Backe gebohrt. Bin dann aber immer zum Kieferorthopäden und hab das beheben lassen. War also nicht immer so toll, bin aber mit dem Ergebnis heute sehr zufrieden und würde meine graden Zähne nicht missen wollen
  9. Hallo Laura, es ist überhaupt nicht schlimm, auch als Erwachsene eine Zahnspange zu tragen. Mein ehemaliger Mathelehrer hatte sich auch damals eine feste Spange machen lassen. Irgendwie fanden wir das als Kinder alle cool, einen Erwachsenen mit fester Spange zu sehen Sind das hier die Keramikbrackets, die du bekommst? http://www.frankfurt-kieferorthopaedie.com/transparente-brackets.html Falls ja, dann sieht man sie ja sowieso kaum
  10. und was ist jetzt genau die Frage?
  11. Hallo, wollte nicht extra ein neues Thema eröffnen, sondern mich einfach mal anschließen um meine Erfahrungen mitzuteilen. Ich war in einer ähnlichen Situation und habe mich dafür entschieden... Allerdings stellte es mir der Zahnarzt "relativ" frei. Er nannte aber einige Vorteile von den gefertigten 3D-Bildern: höhere Sicherheit und Präzision für ihn bei der OP und auf jeden Fall dadurch auch kürzere Operationszeit und weniger Betäubungsmittel. Klar, es ist nicht umsonst und von der Krankenkasse wird es nicht in allen Fällen übernommen aber für mich persönlich gilt - sicher ist sicher. Hatte vorher echt schon einige nicht so positive Erfahrungen mit anderen Zahnärzten, deswegen entscheide ich mich heutzutage lieber für extra Behandlungen, Scans, etc. Noch mehr dazu steht hier: http://zahnzentrum-nidderau.com/index.php/3D-röntgen-scan . Habe es selbst dort machen lassen - alles super ohne jegliche Komplikationen verlaufen und schnell nach der OP abgeheilt. Also wie gesagt meine persönliche Meinung, möchte keinen dazu überreden sondern einfach nur meinen Standpunkt zeigen Viele Grüße an alle.
  12. Hallo, ich war bisher mit meinem Kieferorthopäden eigentlich recht zufrieden, meiner Schwester Ihr Kleiner soll nun wohl auch eine lose Zahnspange für seinen Kreuzbiss in der Frühbehandlung bekommen. Jetzt wollte ich gerne noch mal eine zweite Meinung einholen und fragen ab welchem Alter Sie eine Zahnspange empfehlen würden. Wille des Kindes spielt dabei sicher auch eine Rolle, schließlich muss man dem Kind ja irgendwie begreiflich machen, warum es die Zahnspange tragen sollte. Auf der Webseite steht, dass bereits ab 3 Jahren damit begonnen werden könnte? Er ist jetzt 6 und das fand ich schon recht früh Besten Dank
  13. also ich finde schon das man was sieht, vielleicht ist es aber auch wie gesagt nur ein "Placeboeffekt?"
  14. Hallo, mir wurde von meinem Kieferorthopäden nahegelegt, dass ich wohl bzgl. meines noch immer vorhandenen Kreuzbisses erneut eine lose Zahnspange tragen soll. (War eigentlich nur wegen meinem Retainer von der damaligen festen Zahnspange dort) Jetzt hab ich mal ein bisschen im Internet geschaut und gesehen das es eben diese unsichtbaren Zahnspangen für "Erwachsene" gibt. Frage: mit welchen zusätzlichen Kosten ist zu rechnen? ich nehme stark an, dass diese teurer sind als die "Standardversionen"? Lohnt sich diese Mehrkosten? Wollte jetzt hier mal Fragen, um ggf. einen Vergleich zu dem was mir mein Kieferorthopäde anbietet zu haben. Also ich spreche von solchen hier: http://www.nidderau-kieferorthopaedie.com/erwachsene.html Danke Edit: ach gerade noch was eingefallen, und wie pflegt man diese ggf. auch am besten? können diese verfärben? Gelbstich annehmen oder so?
  15. als Kind hatte ich zunächst eine lose Zahnspange die ich aber kaum getragen hatte, eine ging sogar verloren und wurde Jahre später im Autositz gefunden ... anschließend habe ich dann eine feste Zahnspange bekommen. Am schlimmsten empfand ich bis heute noch die Gummis vor der eigentlichen Behandlung und das Entfernen der Zahnspange. Kann mich daran noch erinnern als war es gestern Retainer habe ich heute noch drin und der stört mich eigentlich nie, außer jetzt wieder wo ich darüber schreibe haha Den Kreuzbiss habe ich meinem eigenen Gefühl nach bis heute noch, weil ich eben die lose Zahnspange auch nur recht wenig getragen hatte damals