hanay

Members
  • Gesamte Inhalte

    497
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

hanay hat zuletzt am 4. Februar 2013 gewonnen

hanay hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

17 Good

Über hanay

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

3.434 Profilaufrufe
  1. Hallo Leviathan, danke für Deine Antwort. Ja, es scheint wirklich so zu sein, dass da nicht unbedingt eine enge Verzahnung sein muss bei Zahnspangenentnahme. Bei mir ist es auch so, dass die Backenzähne fast Kontakt haben...Die Zähne haben sich mittlerweile auch ziemlich angenähert durch die Gummis, aber an den Eckzähnen habe ich derzeit noch den grössten Abstand - locker 1 mm. Wenn ich den Unterkiefer seitlich wegschiebe, habe ich links schon guten Kontakt zum unteren Eckzahn, aber rechts trotzdem keinen. Was meinst Du mit Setting? Also dann nach Zahnspangenentnahme, dass sich der Biss dann von alleine einstellt? Ich bin mal gespannt, ob es sich durch das weitere Tragen der Gummizüge noch weiter annähert. An den Backenzähnen ist der Kontakt wirklich schon fast sehr gut. Am 2.September habe ich meinen nächsten Termin. Ich bin mal gespannt, was mir der Chefarzt dann sagt. Liebe Grüße, Hanay
  2. Hallo Dagmar, danke für Deine Antwort! ich weiss leider nicht genau, was Du mit zentrischem Schlussbiss meinst? Wenn ich ganz normal Zusammenbeisse (Ohne Verschieben) Dann habe ich mit den meisten Zähnen Kontakt. Ausser den beiden Eckzähnen und die kleinen Molaren haben fast Kontakt...im Bilderforum kann man sehn, wie es derzeit aussieht. In meiner Signatur kannst Du draufklicken... Liebe Grüße
  3. Hallo, ich habe eine Frage zu Okklusion. Zu Beginn meiner Behandlung hatte ich einen offenen Biss und einen zu schmalen Oberkiefer. Nach meiner GNE-OP hat sich alles soweit harmonisiert, dass die zuvor geplante zweite OP (um den offenen Biss zu schließen), nicht mehr nötig wurde. Im Frontzahnbereich ist mein Biss schon vollständig geschlossen. Lediglich im Seitenzahnbereich noch nicht. Hierfür trage ich derzeit noch Gummis. Meine KFO meinte, es könnte sein, dass sich der Biss seitlich nicht vollständig schliessen lässt und das dies aber nicht schlimm sei. Es sind bei mir vorallem die Eckzähne die noch gar keinen Kontakt zu den unteren Eckzähnen haben. Nun ist meine Frage, ob dies denn so wirklich nicht schlimm ist, wenn sich dies nicht vollständig schliessen lässt? Das ist doch keine optimale Verzahnung, wenn die Eckzähne keinen Kontakt zu den unteren Zähnen haben? Ganz liebe Grüße, Hanay
  4. Hallo, Pyralvex-Lösung kann ich auch sehr empfehlen. Man sollte es mehrmals täglich auf die wunden Stellen auftragen. Ich finde, die Blasen usw. heilen dann schneller ab. Wenn es ganz schlimm ist und es beim Essen sehr schmerzt kann man zusätzlich Urgo-Aphten verwenden. Das legt sich wie ein Pflaster auf die Wunden und macht das Essen etwas erträglicher. Allerdings brennt dies beim Auftragen wirklich sehr und ich finde es hilft nicht beim Abheilen. Alles Gute, Hanay
  5. Hallo Blowfish, Deine Kieferfehlstellung ist wirklich nicht so krass ausgeprägt und sichtbar. Lediglich die Zähne fallen auf den ersten Blick auf (wegen der Zahnlücken usw.) Bei mir war es eigentlich so ähnlich, die Fehlstellung ist keinem Laien wirklich aufgefallen. Aber dennoch ist sie natürlich da und ich würde, wenn ich Du wäre, aufjedenfall was machen lassen. Geh zum Kieferorthopäden und lasse Dich erstmal beraten. grundsätzlich ist es ja wirklich so, dass eine OP erst mit 18 erfolgen sollte. Aber die Vorbereitungen, Zahnspange usw. dauern ja auch seine Zeit. Deswegen würde ich zum KFO gehen und bald die Behandlung beginnen. Ich finde Du bist attraktiv und symphatisch dazu. Über Dein Äußeres brauchst Du Dir nicht soviel Gedanken zu machen. Aber die funktionalen Aspekte solltest Du auch Bedenken. Wünsche Dir alles Gute! Hanay
  6. Hallo liebe Fish, das zu lesen macht mich auch etwas traurig und tut mir leid! Aber genau das habe ich von meinem damaligen Freund auch gehört. Nach meiner GNE hat sich mein Gesicht schon verändert. Ich finde zum positiven. Aber für ihn war es anfangs auch komisch. Er meinte auch einmal zu mir, dass er eigentlich ein "anderes Gesicht" erwartet und dann steh ich vor ihm und seh irgendwie anders aus. Auch wenn meine Veränderung nicht riesig war. Viele haben es bis heute noch nicht bemerkt. Auch bei Dir finde ich jetzt nicht, dass Du so ganz anders aussiehst. Es sieht nur jetzt normaler und harmonischer aus. Ich glaube, er wird einige Zeit brauchen bis auch er sich daran gewöhnt. Auch ich finde es bis heute noch komisch mich selbst zu sehen. Weil ich nun dickere Backen habe und mein Mittelgesicht breiter geworden ist...Ich frage mich oft, ob es komisch aussieht oder es nur mir so vorkommt... Ich drücke Euch die Daumen, dass ihr Euch beide bald an den positiven Veränderungen erfreuen könnt! Ich finde es nämlich ganz toll! Alles Liebe, Hanay
  7. Hey, ich find den Light Reflecting Concealer von BeYu ganz gut! Liebe Grüße!
  8. Hallo Quetal, tja, das Problem habe ich im Unterkiefer auch. Etwas anders als Du es beschreibst. Ich bekam im Unterkiefer auch selbstlegierende Metallbrackets und beim nächsten Bogenwechsel gingen die Slots nur noch mit Gewalt auf! Sie mussten dann später auch noch mit Gummiligaturen fixiert werden. Nun werden sie immer mit diesen Gummiligaturen fixiert, weil die Slots nun zum Teil kaputt sind. Ich versteh das auch nicht, aber man hat mir gesagt, dass dies wohl öfters vorkommt. Denke auch, das müsste doch reklamiert werden. Und Du hast Recht, ihren Sinn haben die selbstlegierenden Brackets damit doch verloren?! Aber es war bei mir nicht so, dass sie sich von alleine öffnen. Hatte aber dadurch zum Glück keine Nachteile und die Behandlung läuft gut, deswegen habe ich mich da nie beschwert. Ich habe die Quick-Klear Brackets. Meine KFO meinte auch mal, dass man die Bracktes unten schwer öffnen könne, würde am Zahnstein liegen. Aber ich habe keine Ahnung. Oben gab es nie Probleme und ich konnte unten auch keinen Zahnstein erkennen...oO Liebe Grüße, Hanay
  9. Hallo, naja, "harmlos" würde ich es nicht grad bezeichnen, aber sicherlich einfacher als eine Umstellungsosteotomie. Ich hatte eine zahngetragene Apparatur. Ich denke das hatten die meisten hier. Da ich die andere aus eigener Erfahrung nicht kenne, kann ich Dir dazu keinen Rat geben. Soweit ich weiß, ist ein Vorteil der knochengetragenen Apparatur, dass es zu keiner Kippung der Backenzähne kommen kann. Was Dein Passwort angeht, Voraussetzung ist doch die Vorstellung im Vorstellungsthread. Hast Du das gemacht? Dann schreibst Du einem Administrator eine private Nachricht und dem sollte dann eigentlich nichts mehr im Wege stehen! Bei mir musste auch erst verbreitert werden, bevor es mit der KFO weitergehen konnte. Liebe Grüße, Hanay
  10. Hallo Elbarto, also über die UK-Distraktion kann ich Dir nichts sagen. Aber die GNE wurde bei mir auch so wie Du es beschreibst durchgeführt. Le Fort 1 und der gesamte Oberkiefer wurde abgetrennt. Denke, dass das bei mir besser war, weil sehr viel verbreitert werden musste. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese OP-Methode ambulant durchgeführt werden kann. Es ist schon ein größerer Eingriff, da sollte man die ersten Tage schon unter Beobachtung sein. Was die Abnahme angeht, bei mir waren es ca. 3-4 Kg. Ansonsten findest Du hier schon einige Erfahrungsberichte. Zum Beispiel der von Fish ist sehr anschaulich. Ist bei Dir denn keine vorherige KFO-Behandlung notwendig? Liebe Grüße, Hanay
  11. Hallo Fish, auch hier nochmal herzlichen Glückwunsch zur überstandenen OP! Jetzt geht es wirklich nur noch bergauf! Das mit dem Erbrechen hört sich wirklich nicht gut an und auch mit der Schwellung und der erschwerten Atmung am ersten Tag! Ja, es ist wirklich komisch, dass Du trotz der entsprechenden Mittel dennoch Erbrechen musstest! Aber wie gesagt, jetzt geht es aufwärts und ich bin auf Deine weitere Entwicklung sehr gespannt und vor allem auf die ersten Zahnbilder!!! Juhuuu, Du hast es hinter Dir! Gutes Abschwellen Fish! Alles Liebe, Hanay
  12. Liebe Steffi, ich muss Dir mal hier antworten. Ich kann Dich absolut verstehen, dass Du so langsam von allem die Nase voll hast und froh bist, wenn Du mit allem bald fertig bist. Aber diese Option mit den Schrauben die Backenzähne zu intrudieren ist soweit ich das weiss kein "riesengroßer" Eingriff und ich würde dies an Deiner Stelle schon noch machen. Wenn dann der offene Biss wenigstens ein wenig geschlossen wird, dann ist das immerhin ein Erfolg. Vielleicht klappt es damit sogar ganz. Ganz liebe Grüße, Hanay
  13. Naja, wie gesagt Fish kann Dir nächste Woche davon berichten. Hast Du mal in ihren Bilderthread geschaut? Bei mir sollte ursprünglich ja auch operiert werden. Also es wurde auch operiert, allerdings "nur" die GNE-OP. Die zweite OP blieb mir bis jetzt erspart. Hast Du bereits mit der Behandlung begonnen?
  14. Hallo, kannst gerne bei mir nachschauen (mein Behandlungstagebuch)...von meinem offenen Biss ist kaum noch was übrig. der war vorher so ca. 5 mm...viell. auch etwas mehr. Ich kann nur schätzen..habe keine genauen Maße. Hast Du derzeit einen 7mm offenen Biss? Liebe Grüße, Hanay
  15. Hallo Euglenae, ja, gibt es. Ich hatte auch einen stärkeren offenen Biss und jetzt ist er nur noch sehr gering. Ich hatte erst die GNE-OP (die Op mit dem Distraktor) und danach sollte eine zweite Op erfolgen. Dies ist aber sehr wahrscheinlich nicht nötig, da sich der Biss sehr weit von alleine geschlossen hat. Aber ich habe erstmal eine Frage. Meinst Du nicht 8mm statt 8cm? Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich diesen Schritt gegangen bin! Auch wenn er manchmal schwierig war... Mir ging es genau wie Dir, ich hatte nie Kontakt zwischen den Schneidezähnen, aber nun habe ich seit einigen Monaten Kontakt. Das ist echt ganz toll. Es macht sich auch sehr beim Essen/Abbeissen usw. bemerkbar. Du kannst mir gerne Fragen stellen auch per PN! Ganz liebe Grüße, Hanay