Hallo lieber Progeniker/Progenikerin

bitte lies folgenden Thread: https://www.progenica.de/forum/topic/18138-das-ende-von-progenica/

 

Danke

Marco

Andrea8788

Members
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Andrea8788

  • Rang
    Separiergummiträger
  • Geburtstag
  1. Hallo, Ich hatte ein fliehendes Kinn und habe mir vor einem Monat eine Genioplastik machen lassen. Leider ist das Ergebnis noch nicht so zufriedenstellende, es fehlt eigentlich noch 2-4 mm damit es wirklich perfekt ist, ist nämlich leider so das es immer noch eher fliehend aussieht... Meine Frage ist jetzt ob man eine zweite OP machen könnte um noch mal ein paar mm nach vorne zu holen und ab wann das möglich wäre. Ich weiss das 2 mm nicht viel sind aber es macht schon was aus. Hat einer von euch Erfahrung damit? Habe schon gelesen das man es rückgängig machen kann und mab ca 6 Monaten muss, wäre das bei noch weiter verlagern das gleiche? Früher wäre nicht möglich? Wie sieht es aus mit den Nerven? Kann es passieren das die nerven durch die doppelt Belastung dann komplett reissen können? Danke im Voraus,
  2. Hallo, Ich hatte ein fliehendes Kinn und habe mir vor einem Monat eine Genioplastik machen lassen. Leider ist das Ergebnis noch nicht so zufriedenstellende, es fehlt eigentlich noch 2-4 mm damit es wirklich perfekt ist, ist nämlich leider so das es immer noch eher fliehend aussieht... Meine Frage ist jetzt ob man eine zweite OP machen könnte um noch mal ein paar mm nach vorne zu holen und ab wann das möglich wäre. Ich weiss das 2 mm nicht viel sind aber es macht schon was aus. Hat einer von euch Erfahrung damit? Habe schon gelesen das man es rückgängig machen kann und mab ca 6 Monaten muss, wäre das bei noch weiter verlagern das gleiche? Früher wäre nicht möglich? Wie sieht es aus mit den Nerven? Kann es passieren das die nerven durch die doppelt Belastung dann komplett reissen können? Danke im Voraus,
  3. Also für alle die es vielleicht interessiert, ich war noch mal bei einem anderen KFO gewesen der mir gesagt hat das er von seiner Seite aus nichts machen muss und man den Kiefer einfach nach vorne verschieben kann ohne noch einmal kieferorthopädisch was machen zu müssen, wenn dann vorher zwei brackets jeweils oben und unten setzen um das sozusagen zu unterstützen oder so.
  4. Ja genauso dachte ich auch! Aber der eine KFC der meinte man müsse nur den Unterkiefer nach vorne schieben, meinte dass man das nicht kann das sie dann wieder eins zu eins aufeinander passen und das ist jetzt meine unsicherheit. Nein den KFO hatte ich jetzt damals nicht gefragt, er meinte ja damals von seiner Seite wäre da jetzt nichts zu machen, nächste Woche hab ich noch mal bei einem anderen KFO einen Termin mal schauen was der sagt! Ist echt anstrengend wenn man zwei unterschiedliche Antworten bekommt und selbst nicht weiss was jetzt wirklich das beste ist.
  5. Vielen Dank @Verena. für dein Feedback, ja sei froh das du es nicht hast machen lassen. Ich hoffe das es bei mir auch so gut laufen wird wie bei dir, will aber jetzt noch mal einen anderen KFO fragen was er meint, und dann muss ich mich nur noch entscheiden . Ja @kielerdeernich wünschte ich hätte auch damals so gedacht, war damals 16 Jahre alt und hab mir leider keine zweite Meinung angehört.
  6. Gefällt mir Hallo Verena, Ich hatte hier irgendwie gelesen das es 5-6 Wochen gedauert hat bis man wieder richtig sprechen kann, das man danach schon sprechen kann das wusste ich schon, aber man spricht halt etwas undeutlich und ich muss auf der Arbeit ziemlich viel Sprechen und bis man wieder normal Sprechen kann, würde so 5 Wochen dauern. Mein Kiefer ist zwar zu weit hinten aber ich habe eigentlich keinen Fehlbiss, bei mir wurden vor Jahren zwei Vorderzähne gezogen um diese Fehlstellung anzupassen. @hallo1, also ich bin 34 Jahre alt und bei mir soll der Unterkiefer und der Oberkiefer nach vorne verlegt werden wobei der eine Arzt sagte, er finde den Oberkiefer in Ordnung. Ich hab leider keinen 6mm Fehlbiss und habe mir meine Zähne schon vor 3 Jahren richten lassen, umso mehr Ärgert es mich das meine damalige Kieferorthopädin nichts darüber gesagt hat das mein Unterkiefer zu weit hinten ist. @Carina1991 Vielen Dank für deine Antwort, hmm okay also muss ich noch mal mit dem KFC sprechen, was er sagt ob ich eine vorbehandlung brauche oder nicht, kann mir das gar nicht vorstellen ohne eine Vorbehandlung, allerdings würde das auch noch mal alles Geld kosten
  7. Vielen Dank für eure Antworten! Wie habt ihr das mit dem Arbeiten gemacht, konntet ihr nach zwei Wochen wieder normal sprechen oder wurdet ihr länger krank geschrieben? Das heisst ihr hattet davor noch eine KFO Behandlung und wurdet dann erst operiert? Wie lange hat das bei euch gedauert bis es zu OP kam? Bei mir sind die Zähne schon gerade und angepasst, waren eure auch schon gerade? @Carina1991, freut mich das du total zufrieden bist , wo hast du es machen lassen? Wie lange ist deine OP schon her? Was hat die Krankenkasse übernommen von der OP? Vielen Dank noch mal im Voraus,
  8. Hallo zusammen, ich war bei zwei KFC gewesen und habe zwei Meinungen erhalten. Ich wollte eigentlich nur eine Genioplastik machen, der eine KFC meinte das mein Kiefer zu weit hinten wäre und man auch den unter Kiefer nach vorne holen müsste, dadurch müsste ich aber auch wieder zum KFO um meine oberen Zähne so anzupassen das sie dann wieder aufeinander passen. Man könnte aber auch nur eine Genioplastik machen, aber der Effekt wäre halt nicht so gross dabei. Der andere Arzt meinte er würde mir vorschlagen eine BIMAX OP zu machen, da auch mein Oberkiefer zu weit hinten ist (bei mir wurden mit vierzehn zwei Vorderzähne gezogen), und auch wegen dem gummy smile. Jetzt weiss ich nicht genau was ich machen soll... Meine Fragen sind: Wer hat eine BIMAX OP machen lassen, nur aus ästhetischen Gründen und seit ihr damit zufrieden? Wie habt ihr das beruflich gemacht, mit 6 Wochen nicht sprechen und so? Musstest ihr noch mal in Kieferorthopädische Behandlung obwohl eure Zähne komplett gerade und in Ordnung sind? Ich war beim KFO davor und er meinte von seiner Seite aus, wäre da nichts mehr zu machen, aber wie ist das wenn der Kiefer durch die Bimax verschoben wird? Wurde ein teil von der Krankenkasse unternommen, aufgrund von etwas schlechter Atmung, Schnarchen oder so? Würde mich über ein paar Feedbacks freuen Danke!
  9. Hallo Separiergummiträger, Das ist ja heftig das dein Krankenhaus so günstig ist, vielleicht liegt es daran das meins so teuer wäre weil es ein offentliches ist? Ich hab aber noch mal mit zwei Arzthelferinenn gesprochen und nach Rücksprache mit dem Arzt, wäre es nur eine Option dort stationär zu bleiben, somit habe ich mich für die Ambulante entschieden. Ist mir dann doch etwas zu teuer für eine Nacht 1500 EUR zu bezahlen. Dann drück ich dir mal die Daumen für deine OP !!!! liebe Grüsse,
  10. hi Kieferknacker, Das weiss ich nicht genau, ich hoffe mal. Nein der Anästhesist kommt noch mal oben drauf, wären dann noch mal 700 EUR plus die eigentliche OP von ca. 2200 EUR. Kann man wähle ob man das stationär machen möchte?
  11. Hallo, ich hatte vorletzte Woche ein Gespräch bei einem Kieferchirurg in Frankfurt und er hat mir einen Kostenvoranschlag geschickt. Und dabei bin ich leider etwas erschrocken, nicht über den Preis von dem Dr. sondern von dem Preis der Krankenhauses, scheinbar soll ich stationär noch einmal 3 Tage dort bleiben und das würde 5600 EUR Kosten. Ist der stationäre Aufenthalt wirklich nötig? Ich habe im Internet gelesen das es meistens ambulant gemacht wird und ich frage mich ob ich wirklich 3 Tage dort bleiben muss. Hat jemand auch schon die Erfahrung wegen einer Genioplastik 3 Tage im Krankenhaus zu bleiben? Ist es normal das man noch mal 3 Tage im Krankenhaus bleibt? Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen. vielen Dank,
  12. Hallo CU, Sorry für die spate Antwort, Weiss gar nicht ob du das hier noch liest. Hier mal zwei Fotos von mir, hab jetzt auch mal einen Termin beim Dr. Kater gemacht und beim Dr. Schmiedseder, weisst du ob er auch gut ist? Beim Dr. Kater soll das ja eher im schnellverfahren gehen, macht die Vorgespräche nicht selbst und so. Danke,
  13. Hallo zusammen, Ich habe ein fliehendes Kinn, was mich sehr stört und das seit Jahren und deswegen würde ich gerne eine Genioplastik machen lassen und wollte fragen wer damit Erfahrungen hat bzw wer mir einen guten Arzt empfehlen kann im Raum Frankfurt. Ich habe schon viel im Internet gestöbert, leider findet sich da nicht so viel. Über eure Empfehlungen würde ich mich sehr freuen. Lg