SweetsLisken

Members
  • Gesamte Inhalte

    68
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über SweetsLisken

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag

Profile Information

  • Gender
    Not Telling

Converted

  • Wohnort
    hoch im Norden
  • OP-Termin
    29.05.2008
  • Chirurg
    Dr. Dr. *****
  • Kieferorthopäde
    Dr. *****
  1. Hey Chris! Ich habe nach 9 Wochen wieder Fußballtraining mitgemacht. Da zu der Zeit eh Sommerpause war, musste ich nicht gleich wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Ich hatte zwar ein mulmiges Gefühl und ein bisschen Angst, dass etwas passiert, aber auch beim Kopfballtraining war nichts vorgefallen. LG, Lisa
  2. Hey! OP am 29.05.2008 und die Spangenentnahme war am 16.10.2008. Dafür habe ich die Spange vor der OP 2,5 Jahre getragen. LG, Lisa
  3. Hey Dennis!^^ Ja, dass kenne ich auch, dass die Schwestern meinen man sieht nicht so schlimm aus. Man selbst ist aber immer anderer Meinung und die Verwandten können einen auch nicht aufmuntern. Die Kaloriendrinks habe ich auch nicht getrunken, ich hatte nach der OP keinen hunger auf Süßes. Ich wollte am liebsten immer ne Pizza oder das Steak von meinem Bruder . Wieso können die nicht solche Getränke haben, einfach mal mit Pizzageschmack^^. Ich kannte nachher auch das gesamte heiße Tassen Sortiment, mein Favorit war immer Käse-Creme, bloß leider mussten wir die Croutons raussieben, damit die Suppe durch den Strohhalm passt^^. Ich bin in übrigens Travemünde operiert worden. Dir noch eine gute Genesung und dass du nicht so hungern musst. LG, Lisa
  4. Hey Dennis! Erstmal Glückwunsch, dass du die OP schon hinter dir hast, das ist schon mal der 1. Schritt. Die ersten Tage ging es mir auch total beschissen, war auch sehr depressiv. Das waren die Tage im KH und ich wollte am liebsten aus dem Fenster springen. Ich glaube es liegt auch ein bisschen an den Medikamenten und , dass man immer sein geschwollenes Gesicht im Spiegel sehen muss. Das war für mich auch das schlimmste. Was das Essen angeht. Die Zeit nur mit Suppe (sozusagen alles, was durch den Strohhalm geht) ist schlimm, aber man kann sich dran gewöhnen, so sch**** wie es klingt. Das gemeinste ist immer, dass man das leckere Essen der anderen riecht und sieht, aber nicht essen darf. Wir hatten das so gemacht, dass meine Mutter mir viele Sachen püriert hat und danach noch gesiebt. Es sieht zwar nicht lecker aus, aber es schmeckt und man hat Abwechslung. Und ich muss sagen ich habe nur 6 kg abgenommen, obwohl ich die flüssige Zusatznahrung aus der Apotheke (Fresubin oder so ähnlich) verweigert habe. Diese könntest du auch ausprobieren, die haben pro ml glaub ich ein kcal (bin mir nicht sicher). Was bei mir auch geholfen hat und was natürlich die Stimmung aufheitert, war selbstgemachter Milchshake. Wenn du davon ein paar am Tag trinkst, dann wirst du auch nicht so viel abnehmen. Ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Glück für eine gute Genesung und ich hoffe, dass sich deine Stimmung noch ein bisschen aufhellt . Du wirst in ein paar Monaten sehen, wenn du alles hinter dir hast, dass es gar nicht so schlimm war. Die Zeit vergeht echt im Flug. Und dafür steht dein Kiefer am Ende perfekt LG, Lisa
  5. Hey! Melde mich auch mal wieder. Habe jetzt genau vor einer Woche die Spange herausbekommen. Hatte sie fast 3 Jahre drin gehabt, bin jetzt froh, dass sie endlich raus ist. Erst meinte mein KFO im August, dann September und zum Glück ist sie dann endlich im Oktober rausgekommen. Es ist echt ein super Gefühl ohne Spange, die Zähne fühlen sich so glatt an. Aber die Entnahme hat zumindest bei einigen Bändern ziemlich weh getan, weil die so fest saßen. Und ein Fan vom Polieren war ich noch nie. Der Retainer im UK nervt, den habe ich aber schon seit 4 Wochen. Musste auch wieder Gummizüge einsetzten die letzten 3 Wochen vor Spangenentnahme. Das hat mich so an die Post-OP-Zeit erinnert. Das Essen in der Schule war wieder nicht möglich und ich war nur am nuscheln, in den drei Wochen war ich echt down. Aber vor einer Woche war zum ersten mal, dass ich glücklich bei meinem KFO aus der Tür gekommen bin. Ohne Spange und ich konnte endlich wieder Kaugummis kauen . Hab schon ein paar Packungen verbraucht^^. Und das beste Gefühl ist echt beim Abbeißen. Ich beiße irgendwo rein und es geht abzubeißen, ohne dass ich, z.B. bei einem Brötchen, es abreißen muss. Zum ersten Mal seit Februar habe ich 6 Wochen bis zum nächsten KFO-Termin. Ich hatte dieses Jahr bestimmt schon über 20 Termine. Und an die lose Spange habe ich mich auch gewöhnt, ist halt wie früher. Das tolle ist ja immer sich eine Farbe dafür auszusuchen^^. Na ja, das war es erstmal von mir, stelle gleich nochmal Bilder rein . LG, Lisa
  6. Hi mariex3! Mein KFO hatte zum Anfang meiner Behandlung gesagt, dass man als Frau ab 17 Jahren operiert werden kann, weil da das Knochenwachstum beendet ist. Bei den Männern passiert das erst später. Eigentlich sollte ich schon mit Ende 16/ Anfang 17 Jahren operiert werden, durch meinen Kreuzbiss hatte sich das noch verschoben und ich bin dann 5 Wochen vor meinem 18. Geburtstag operiert worden. Ich weiß aber nicht, ob das alle KFOs/KFCs so handhaben. Meine OP und die KFO-Behandlung hat die Krankenkasse bezahlt (bis natürlich auf den Eigenanteil und die angebliche "Komfortbehandlung") und diese war die 2. KFO-Behandlung bei mir. Ich hoffe, dass ich dir ein bisschen weiterhelfen konnte . LG, Lisa
  7. Hey! Also ich habe auch unter Migräne gelitten. Seit der UK-RV ist es echt besser. Hatte zwar schon wieder mal Kopfschmerzen, aber nicht so häufig und so schlimm wie vorher. Ich hatte keine Physiotherapie. Das beste ist, ich habe 6 Woche Schule ohne Fehlstunden überstanden, da ich keine Migräne oder sonstige Krankheiten hatte. Und das war bei mir in den letzten Jahren sonst nicht möglich, hatte ständig gefehlt. LG, Lisa
  8. Hey! Ich komme auch aus dem Norden und zwar aus Ostholstein. Ist ein kleines Kaff, das eh keiner kennt . Lg, Lisa
  9. Hey Julia! Als ich meinen Splint nach 2 Wochen für das Essen rausnehmen durfte, sagte mein KFO, dass das nicht länger als 30 min sein dürfe, weil sich dann schon alles verschieben kann... Ich durfte dann 3 mal am Tag den Splint herausnehmen. Aber ich denke, dass das von KFO zu KFO verschieden ist... LG, Lisa
  10. Mein KFO sagt ständig (aber erst nach der OP^^): Da ist ja meine Musterpatientin! Wahrscheinlich bin ich die einzige Patientin, die die Gummis ordnungsgemäß eingesetzt hat...?!
  11. Hey! Ich hab meinen KFC im OP gesehen. Er hat mir noch Mut zugesprochen, kann mich aber nicht mehr so gut daran erinnern, weil ich von der Beruhigungsspritze so benebelt war^^. Lg, Lisa
  12. Hey! Melde mich auch mal wieder zu Wort^^. Seit Montag kann ich die Gummis tagsüber rausnehmen . Muss sie nur noch nachts tragen, aber das macht nix, außer, dass ich morgens verwirrt bin, weil ich den Mund nicht öffnen kann. Es ist so toll, mal wieder Brot zu essen^^, Brötchen gehen aber noch nicht. Joggen darf ich auch wieder, was mich besonders freut. Das hat meiner Stimmung gleich einen Aufschwung gegeben. Leider: Mein KFO meinte am Montag zu mir, dass die feste Spange in vier Wochen raus kommt. Ich freue mich natürlich voll. Dann sagt mir die Assistentin am Schalter, dass sie in vier Wochen den ganzen August über zu haben und dass ich die Spange erst im September heraus bekomme:sad:. Ich hatte mich schon so gefreut. Natürlich sind das auch noch Termine am Nachmittag und dazu noch in der ersten Schulwoche, das passt ja wieder super . Na ja, Lg, Lisa
  13. Ehrlich gesagt, habe ich mir die ganzen Wochen vor der OP kaum Gedanken dadrum gemacht. Es war wirklich erst vor der OP, weil die sich noch verzögert hatte. Da denkt man dann, warum machst du das eigentlich?! Aber sobald man die Beruhigungsspritze bekommt, sind alle Gedanken weg. Dann ist einem wirklich alles schei* egal^^. Und ein paar Wochen nach der OP wirst du sagen: War doch gar nicht so schlimm ! Mein Tipp: Such dir etwas ganz besonderes für deine Henkersmahlzeit aus =). Meine war Pizza^^. LG, Lisa
  14. Hey Sera! Die Zeit bis zu deiner OP wird so schnell vergehen, dann hast du sie hinter dir und denkst, so schlimm war das alles gar nicht . Ich bin jetzt auch schon 6 Wochen Post-OP und wenn ich zurückdenke, dann denke ich, wo ist eigentlich die Zeit geblieben. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Glück für deine OP. LG, Lisa
  15. Danke Biene =)