Wichtig - Bitte Lesen:

 

 

 

Otori

Members
  • Gesamte Inhalte

    49
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über Otori

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag 16.12.1993
  1. Ich habe es auf jeden Fall von beiden Elternteilen geerbt: die schiefen Zähne von meinem Vater und den Überbiss von meiner Mutter.
  2. Es kann sein, dass dieses Gerät ihren Speichelfluss leicht erhöht. Ergebnis: Ich sabbere wie ein Boxer.
  3. 1,5 Stunden nur für den Ok Ich war allerdings auch ein "Problemfall"
  4. Bei mir wurden die Brackets so geklebt. Natürlich wird die Schiene speziell für jeden Patienten angefertigt. Das gesamte Einsetzprozedure hat bei mir, glaube ich, so eine Stunde gedauert. Allerdings wollten einzelne Brackets nicht sofort kleben.
  5. Ich habe meinen Exfreund mit Spange und Headgear (im Kfo-Wartezimmer) kennengelernt. Allerdings hatte er schon eine Klammerbehandlung hinter sich.
  6. Otori stammt aus der Buchreihe Der Clan der Otori. Ich hatte das Buch grad neben mir liegen, als ich mich angemeldet habe und eigentlich sind sie auch ein netter Clan
  7. Ich habe komplett auf Wachs verzichtet um die Schleimhaut zu gewöhnen. Das war ein, zwei Tage unangenehm, aber seitdem habe ich keine Beschwerden.
  8. Hi, ich trage einen Headgear und empfinde ihn optisch und schmerztechnisch mometan nicht besonders schlimm. Allerdings ist meine Schleimhaut ziemlich empfindlich. Also hab ich Druckstellen von dem Teil und meine Schleimhaut und meine Mundwinkel haben am Anfang auch geblutet. Zahnbewegungen finden damit aber wirklich schnell statt. mfg, otori
  9. Hi, von mir gibt es aus meiner Vor-Spangenzeit auch nur Fotos auf denen man meine Milchzähne sieht. Fotos meiner katastrophalen bleibenden Zähne wollte ich wirklich nicht haben. Das hat mit mit ca. 12 ein Fotograf mit den Worten: " Zeig bloß keine Zähne beim Lachen, deine Zähne sehen aus wie die von Frankensteins Monster." auf äußerst charmante Art ausgetrieben. Fotos, auf denen man die Spange sieht habe ich aber, da ich für meine Bewerbungsfoto eine richtig nette Fotografin gefunden habe und meine Mundpartie verkrampft aussieht, wenn ich die Spange nicht zeige. Ich muss allerdings ehrlich sagen, dass ich Schulfotografen hasse. Entweder mäkeln sie an meinen Zähnen rum oder versuchen durch das dämliche Spiel "Folge meinen Finger" oder mit dem Spruch "Guck mal geradeaus" mein Schielen auszugleichen. Das ist aber leider noch keinen von ihnen gelungen. Nur der netten Fotografin für meine Bewerbungsfotos und die hat das sogar ohne das "Fingerspiel" geschafft. Mfg, otori
  10. Tendenziell, alle 6 Wochen, aber wenn irgendwelche neuen "Spielzeuge" gebraucht werden, muss ich eine Woche nach dem Bogenwechsel schon mal wiederkommen. mfg, otori
  11. Hi, Ich finde, Mützen stehen mir nicht, wegen meiner "kantigen" Gesichtsform. Freunde hingegen, meinen ich sehe mit Mützen "niedlich" aus. Sollte dies der Fall sein, ist das noch ein Grund keine Mützen zu tragen. An meiner Gesichtsform wird die Behandlung auch nichts ändern. Also liegt's nicht an der Fehlstellung. mfg, otori
  12. Kann ich nur bestätigen. Ich musste mich mal 4 wochen lang nur von Suppen (ohne Kurkuma, Curry o.ä.) ernähren und trotzdem wurden sie gelb. Mir persönlich ist die Farbe meiner Gummikette jetzt egal und ich esse alles was ich möchte.
  13. Hi, wer kennt, das nicht Frau möchte mal wieder ein bisschen abnehmen und entschließt sich Sport zu treiben. Sie zieht die Turnschuhe an und fängt an zu joggen (oder geht tanzen, oder macht Gymnastik etc.pp.). Dann passiert's: frau denkt "Scheiße, bin ich schnell ausser Atem, die anderen lachen mich bestimmt alle heimlich aus, das bringt doch alles sowieso nicht, mein körper ist halt fett, hässlich und faul usw." Diesen wunderbaren Gedanken hänge ich dann die ganze Zeit nach, steh kurz vorm Heulen und raff mich beim nächsten Mal erst recht nicht auf. Im übrigen habe ich dieses Problem auch beim Schulsport, was dazu dass ich dieses als Qual erlebe. Hat jemand von euch Tipps, wie man diese Gedanken los werden kann? mfg, otori
  14. War zwar kein Kieferchirug, ich schreib's trotzdem mal hier rein: Chirug, beim Blick auf op-Narbe: "Wer hat denn das so sch*ße vernäht? Das gibt ne dicke, fette, hässliche Narbe. Aber keine Sorge, ich kann Ihnen einen fantastischen plastischen Chirugen entfehlen." Antwort des Assistenzarztes: "Sorry, ich glaub das war ich." Ich: "Fantastisch. Das verstehen Sie also unter minimalinvasiv."
  15. HI, ich mache gerade eine Behandlung im Jugendalter (bin 15) und hätte am liebsten schon früher angefangen, da mich meine Spange zeitweise beim Sprechen einschränkt (besonders mein Englisch mit Bissplatte ist grauenhaft). Meine Behandlung empfinde ich zwar nicht als angenehm, aber auch nicht als große Katastrophe. Bei mir ist das Problem allerdings so auffällig, dass ich seit der Grundschule deswegen gehänselt werde/wurde. Ich persönlich tendiere allerdings stark dazu wegen der evt. massiven Fehlstellung (irgendwie wird das in meiner Familie immer schlimmer; der Sohn meines Großcousins hat 20 mm Überbiss) auf leibliche Kinder zu verzichten. Ich will damit natürlich nicht sagen, dass Menschen mit Fehlstellungen keine Kinder bekommen sollen, aber für mich kommt ein Kind (aus jetziger Sicht) nicht in frage. Mfg, otori