Kiwimaedchen

Members
  • Gesamte Inhalte

    15
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über Kiwimaedchen

  • Rang
    Separiergummiträger
  • Geburtstag
  1. Ah, Gummiketten waren es. Danke Ne, dann suche ich auch erstmal selber, nur ich konnte jetzt mit dem was sie sagte überhaupt nichts anfangen.. Danke!
  2. Hallo, heute war ich wieder beim KFO zwecks Bogenwechsel. Den neuen Termin habe ich in einem Monat und dann soll es, laut KFO "richtig losgehen", weil sie dann mit Bändern (oder gummies?! Ich weiß es nicht mehr ganz genau...) arbeiten will (Lückenschluss im OK). Leider hatte ich den Mund voll, konnte also nicht nachfragen, was ich mir darunter vorstellen kann. Könnt ihr es mir sagen? Viele Grüße, Lara
  3. Mir wurden im OK die beiden Eckzähne abgeschliffen, weil die praktisch meine 2. Schneidezähne ersetzen sollen. Viel wurde nicht abgeschliffen, vielleicht 1mm und den beiden geht es jetzt auch sehr gut. Anfangs waren die noch sehr kälteempfindlich, aber das gibt sich mit der Zeit. Am besten ist es einfach mal mit dem Zahnarzt zu sprechen, der weiß schon was er machen kann und was nicht. Ich bin übrigens 21.
  4. Ich hab auch eine Nichtanlage der 2er im Oberkiefer und hatte mein Leben lang seit den "richtige" Zähnen eine Zahnlücke von 5mm zwischen den vorderen beiden Schneidezähnen. Ich werde nächsten Monat 21, habe mich aber jetzt dazu entschlossen die Lücke schließen zu lassen und habe seit Donnerstag auch eine feste Zahnspange. Natürlich sieht das jetzt erstmal nicht so super aus (meine eigene Empfindung wenn ich in den Spiegel schaue), aber es geht ja auch vorbei! Denk mal daran wie es aussieht wenn du mit der Behandlung fertig bist, im Nachhinein ist es das wert. Also für mich persönlich waren die ersten Tage mit der Zahnspange nicht die besten. Es tat alles weh, ich hatte Hunger konnte aber nichts essen und es sieht einfach erstmal anders aus, aber wenn ich die ganze Zeit nur daran denke, macht es die Situation nicht besser, sondern zieht mich nur noch mehr runter. Ausserdem sind die Zähne nicht das einzige was einen Menschen ausmacht. Da gibt es noch viel mehr
  5. Ich komme gerade frisch vom KFO und habe heute meine Separiergummies bekommen, es tat gar nicht weh und ich habe mir mal wieder viel zu viel Gedanken gemacht Aaaaber, heute Abend wird es wohl weh tun, nur soweit ist es ja noch nicht... Jetzt kommt nächste Woche Donnerstag meine Zahnspange rein und dann geht es so richtig los!
  6. Hallo zusammen, vorgestellt habe ich mich vor einiger Zeit schon mal im Gästebuch, da war aber die ganze Idee mit der Zahnspange nur in meinem Kopf und ich stand kurz vor meinem ersten Besuch bei der KFO. Inzwischen habe ich schon meinen "Klebetermin" für die Zahnspange und warte jetzt nur noch darauf, dass es anfängt. Nochmal kurz zu mir: Ich bin 20 Jahre alt und habe eine Nichtanlage der Schneidezähne (12/22) schon seit den "richtigen" Zähnen Daher habe ich vorne eine Lücke von 5mm, die mich aber nie wirklich gestört hat. In KFO Behandlung war ich noch nie. Ich war des öfteren zur Kontrolle beim KFO, mir wurde aber gesagt, die Lücke könnte man erst schließen, wenn der Kiefer ausgewachsen sei. Als ich 17 war, wollte ich dann nicht mehr. Und war dann auch so alt, dass ich das alleine entscheiden kann was mit meinen Zähnen passiert oder nicht. Jetzt bin ich 20 und ich lasse es doch machen, warum genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, kann ich auch nicht beantworten Meine Zahnspange bekomme ich am 30. April. Da die Lücke wirklich nur zwischen den beiden vorderen Schneidezähnen besteht, und die Lücke für 2 Implantate zu klein ist, werden von jeder Seite 3 Zähne nach vorne geschoben. Also die richtigen Schneidezähne, dann die Eckzähne und die ersten Backenzähne. Die Lücke, die sich dann hinten befindet, wird mit einer Brücke geschlossen. Achso: Ich bekomme an den vorderen 6 Zähnen im OK Keramikbrackets, den Rest Metallbracktes und im UK komplett Metall. Heute war ich beim Zahnarzt, der mir, so ganz nebenbei, die Eckzähne abgeschliffen hat, da die Eckzähne ja praktisch meine zweiten Schneidezähne werden sollen. Meine Eckzähne sind sehr spitz gewesen und ich dachte eigentlich, es wäre eine Tortur die Eckzähne abzuschleifen. Hat letztendlich nur 2 Minuten gedauert und nur ein bisschen weh getan. Sieht auch jetzt schon mal komplett anders aus! Alsoo.. ich halte euch auf dem laufenden und stelle demnächst auch mal Bilder rein. Liebe Grüße, Lara
  7. Soo, gestern vom KFO wieder gekommen. Am 23.4. habe ich den Termin wo ich die Gummiringe um die Zähne bekomme und am 30.4. habe ich meinen "Klebetermin". Am liebsten wäre es mir, wenn es morgen schon losginge, denn jetzt ist alles entschieden und ich muss nur noch warten. Ich hoffe die Behandlung klappt auch so wie sie soll, ein bisschen mulmiges Gefühl habe ich schon...
  8. Gestern war ich bei meinem Zahnarzt und er hat mir mein vorher- nachher Gebiss gezeigt. Meine KFO hat zwei Abdrücke gemacht und dann den einen so "zusammen gebastelt" wie es später aussehen soll. Meine Schneidezähne, als auch zwei Backenzähne von jeder Seite werden nach vorne geschoben. Die Lücke die sich daraus bei den Backenzähnen ergibt, soll mit einer Brücke geschlossen werden. Das ganze wird ein Jahr dauern, nicht wie vorher gesagt, ein halbes Jahr. Am 23.3. habe ich meinen nächsten Termin bei meiner KFO und da wird dann alles weitere besprochen. Ich hate euch auf dem laufenden
  9. kleines update: Mein Onkel (ist auch zeitgleich mein Zahnarzt) und meine KFO haben sich heute beraten, was man in meinem speziellen Fall machen kann und sind zu einer Lösung gekommen. Bisher kann ich nur vom Telefonat berichten, am Donnerstag gehe ich dann in die Praxis, wo mir alles genauer erläutert wird. Aber es soll wohl so aussehen, dass meine beiden Schneidezähne mit den folgenden zwei Backenzähnen vorne zusammen geschoben werden und ich dann eine Brücke bekomme, da für zwei Implamtate kein Platz wäre. Dafür bekomme ich eine feste Zahnspange und es wird ca. ein halbes Jahr dauern, bis das ganze abgeschlossen wird. Aber genauerers erfahre ich am Donnerstag Viele Grüße, Lara
  10. Soo, ich war heute beim KFO. Und die war erstmal ratlos Meine Lücke ist 5mm groß und die ist direkt zwischen den beiden Schneidezähnen. Mann könnte die Lücke schließen und Implantate einsetzen, aber es wären ja für zwei Implantate jeweils nur 2,5mm Platz und das wäre ein bisschen wenig. Die einzige Möglichkeit wäre die Backenzähne nach hinten zu verschieben, aber dafür müsste ich zusätzlich so einen Rundbogen tragen, und das wollte sie einer 20 jährigen Patientin nicht antun Sie hat zwei Abdrücke gemacht (Auch für den Unterkiefer, aber blöde Frage: warum?) und überlegt sich eine Lösung und in einem Monat habe ich einen weiteren Termin. Mal schauen was bei rauskommt. Ich hoffe es gibt dafür eine (im wahrsten Sinne des Wortes) passende Lösung. Ich denke es spielt auch der medizinische Aspekt eine Rolle, denn die Zähne könnten im Alter wegen dem fehlenden Halt auch kippen laut meinem Zahnarzt. Viele Grüße, Lara
  11. Bei mir ist eine große Lücke zwischen den beiden vorderen Schneidezähnen. So wie Madonna, nur größer Aber ich melde mich morgen nochmal nach meinem Termin!
  12. Hallo liebe Forenmitglieder, bin durch Zufall hier auf das Forum gestoßen und möchte mich mal kurz vorstellen. Ich heiße Lara, bin 20 Jahre alt und mache gerade eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Man erkennt mich schon seit der Grundschule an meiner mehr-als-Madonna großen Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen (12/22 sind nicht angelegt, die Zahnlücke ist 5mm groß). Meine Mutter hat mich immer wieder zur Beobachtung mit zum Kieferorthopäden genommen, denn eine richtige Behandlung wäre wohl erst dann möglich, wenn der Kiefer ausgewachsen sei. (Laut meiner Kieferorthopädin) Als es dann so weit war, habe ich mich doch dagegen entschieden. Eine Zahnspange ist nicht dass, was man mit 16/17 Jahren unbedingt haben möchte und immerhin hatte ich auch ungefähr 10 Jahre mich daran zu gewöhnen. Warum ich mich gerade jetzt dazu entscheide, wenn ich schon über 18 bin und die Behandlung auch noch selber zahlen muss, kann ich leider auch nicht beantworten Viele Grüße, Lara
  13. Danke für deine Antwort! Dann geht das ja noch mit den Kosten. Ich hatte überhaupt keine Vorstellung wie hoch die sein könnten, aber das bewegt sich ja noch in einem bezahlbaren Rahmen
  14. Hallo, bei mir sind die beiden Schneidezähne (12/22) auch nicht angelegt. Ich bin schon 20, muss also wenn es dann soweit ist, alles selberbezahlen. Und morgen gehe ich zum Kieferorthopäden und lasse mich mal beraten was man machen könnte. Mein Onkel ist Zahnarzt und hat gesagt, dass ich die Möglichkeit zwischen Implantaten und einer Brücke hätte. Für was ich mich entscheide und ob ich die Kosten so auch tragen kann, erfahre ich hoffentlich morgen Ist natürlich alles eine Kostenfrage... Wie ist das denn bei euch?
  15. Hallo, ich bin 20 Jahre alt und habe eine relativ große Zahnlücke (5mm) zwischen den Schneidezähnen. Ich konnte mich früher nie aufraffen zum Kieferorthopäden zu gehen (obwohl ich mehrmals zur Beratung dort war) und habe mich auch immer gedrückt. Man gewöhnt sich mit der Zeit ja auch an die Lücke. Aber hinterher weiß man es doch immer besser. Wie dem auch sei, würde ich jetzt doch gerne zum Kieferorthopäden gehen und die Lücke endlich schließen lassen. Dass ich die Kosten übernehmen muss ist mir bewusst und ich wäre auch bereit dazu. Man liest ja viel über die Höhe der Kosten, aber ich denke es ist besser sich ein eigenes Bild zu machen, da das ja auch von Fall zu Fall variiert. Was mich allerdings vorab schon interessiert ist, wie hoch die Kosten der ersten Beratung ungefähr sein werden. Wenn ich dann morgen zum Kieferorthopäden gehe, möchte ich nicht vom Stuhl fallen Gibt es einen Anhaltspunkt wie hoch die Kosten für das erste Gespräch sein werden und was dort alles gemacht wird (oder werden sollte?). Vielen Dank schonmal für eure Hilfe