Hallo lieber Progeniker/Progenikerin

bitte lies folgenden Thread: https://www.progenica.de/forum/topic/18138-das-ende-von-progenica/

 

Danke

Marco

Alexandra83

Members
  • Gesamte Inhalte

    435
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

Alle erstellten Inhalte von Alexandra83

  1. Welche Zahnspange hast du? Da ja manche eine (Material)-Kombination haben oder schon mehrere Systeme hatten, schlage ich vor, man bezieht sich in seiner Antwort 1. auf die letzte Zahnspange, die man hatte und 2. auf die Vorderpartie im Oberkiefer und erläutert dann unten genauer! Wer noch keine Spange hat, aber sich schon fest für ein System entschieden hat, darf auch abstimmen! Ich hoffe, ich habe bei den Antwortmöglichkeiten an alles gedacht! Viel Spaß beim Abstimmen und Vergleichen! Alexandra Infos zu den einzelnen Systemen (großteils zusammengetragen von Chris80-danke!): Metallbrackets mit Ligaturen: ... Keramikbrackets mit Ligaturen: InVu-Brackets Link Hersteller: TP Orthodontics Metallbrackets selbstligierend: Smartclip Link Hersteller: 3M Unitek Forumuser mit diesen Brackets als Kontaktperson: Mäuseritter Keramikbrackets selbstligierend: Damon 3 Brackets Link Hersteller: Ormco Clarity SL Brackets Link Hersteller: 3M Unitek Forumuser mit diesen Brackets als Kontaktperson: mäuseritter In-Onvation-C Brackets Link Hersteller: GAC Forumuser mit diesen Brackets als Kontaktperson: Chris80 Lingualtechnik: Incognito Link Hersteller: TOP-Service Invisalign: Invisalign Link Hersteller: Align Technology, Inc.
  2. 0 Jahre, 0 Monate, 1 Tag Hallo liebe Leidensgenossen, ich bin neu hier! Mein Name ist Alexandra und ich bin 25 Jahre alt. Die Geschichte mit meinem Zahnproblem fing an als ich 17 Jahre alt war und mein Zahnarzt mir plötzlich verraten hat, dass meine beiden oberen Eckzähne noch Milchzähne sind. Die bleibenden Eckzähne befinden sich im Gaumen verborgen (nicht sichtbar). Sie liegen schräg (etwa 45 Grad), wie man auf dem Röntgenbild hoffentlich sehen kann. Mein Zahnarzt meinte, ich sollte die „eventuell" mit einer Spange runterholen lassen, aber es wäre nur eine ästhetische Frage..."wäre doch vielleicht ganz nett, wenn die Eckzähne etwas größer wären." Was hab ich also gemacht? Gar nix. Ich fand und finde meine Zähne trotz kleiner Eckzähne ganz schön, sie sind gerade und gesund. Vor einem Jahr habe ich dann Zahnarzt gewechselt und habe vom neuen sofort eine Standpauke bekommen, dass ich die retinierten Zähne nicht hab machen lassen, das sei absolut nicht ein ästhetisches, sondern ein gesundheitliches Problem (Beschädigung der Wurzeln der Fronzähne usw.). Sofort (!) sollte ich das machen, dauert ja nur etwa 2 Jahre. Ich war am Boden zerstört, wie in Trance irgendwie, und wochenlang hatte ich Albträume, dass meine Zähne ausfallen usw. Ich hab noch lange, lange überlegt, was ich machen sollte, ich brauchte einfach eine Zeit, mich mit dem Gedanken „anzufreunden" plötzlich noch eine Spange zu bekommen. Und im Juni 2009 hatte ich schließlich meinen ersten Termin beim KFO, habe Röntgenaufnahmen, Abdrücke usw. gemacht. Kurz darauf bekam ich meinen Behandlungsplan. Beim 3-D-Röntgen hat mein KFO festgestellt, dass die bleibenden Zähne nicht sehr hoch stehen und nur wenig von Knochen bedeckt sind. Das wirkt sich positiv auf die Behandlungsdauer aus (hoffentlich). Seit dem 13. Juli 2009 (also seit gestern) bin ich nun Zahnspangenträgerin im OK! Schmerzen habe ich keine, außer das Essen ist natürlich nicht gerade sehr angenehm! Mit den Keramikbrackets bin ich vom Optischen her sehr zufrieden, was mich aber ziemlich stört, ist die offene Stoßfeder vor den Eckzähnen. Schade! Die Zahnspange soll jetzt für 4-5 Monate Platz für die neuen Eckzähne schaffen. Dann wird mein „normaler" Zahnarzt eine OP durchführen, bei der meine Milchzähne entfernt und die bleibenden Eckzähne freigelegt werden. An diese will er ein kleines Bracket und eine kleine Kette zum Herunterziehen befestigen und das ganze wieder zunähen. Dann wird mir mein KFO an meine Spange zwei künstliche Zähne kleben, damit ich nicht so lange mit Zahnlücken herumlaufen muss. Außerdem bekomme ich dann noch im UK eine feste Spange, um einen leichten Engstand und einen leichten Überbiss zu korrigieren. Laut KFO wird die ganze Behandlung 1,5 bis 2 Jahre dauern. Nach der Freilegung also noch 1-1,5 Jahre. Übrigens zahle ich für die Behandlung ca. 7500 Euro inkl. Operation. Ich freu mich schon auf die nächsten 1, 2 Jahre hier im Forum! Liebe Grüße Alexandra
  3. Tschüss, Sandra Maria! Und alles Gute!
  4. Danke, ihr zwei! Leider hab ich mich viiiiiel zu schnell an das neue, alte Gefühl gewöhnt! Ich bin echt froh, dass ich das durchgezogen hab und nicht von Anfang an wusste, was für ein endloses Unterfangen das wird, sonst hätte ich heute wohl 2 Implantate. Ich bin richtig glücklich und das Essen schmeckt soooo gut! Musiker: 5 Termine, wow, das Ende ist in Sicht! Ich freu mich schon auf neue Bilder!
  5. Danke, Musiker! Der Unterschied vorher-nachher ist an den Frontzähnen gar nicht so deutlich sichtbar, wie man es anhand der Fotos glauben würde. Meine Frontzähne sahen vor der Spange wirklich schon fast identisch aus wie jetzt, nur waren sie minimal nach innen geneigt. Auch mein KFO meinte, er hätte noch nie jemanden 3 Jahre lang behandelt, um dann so wenig Unterschied zu sehen. Ich bin ja zufrieden mit dem Ergebnis, aber 3 Jahre Spange und dann so wenig Unterschied... Aber gut, es ging ja schließlich nicht in erster Linie ums Optische, sondern darum, meine Zähne möglichst lang gesund zu erhalten. Übrigens, der Eckzahn, der schöner aussieht, ist der aufgefüllte. Der bauchige Eckzahn (rechts) ist mein originaler, der leider nicht optimal gedreht werden konnte. Beide Zähne hatten Unebenheiten und mussten ein klein wenig überzogen werden, leider zieht dieser "Überzug" ein klein wenig gelber aus als es die Zähne eigentlich sind. Sieht man auch auf dem Foto. Aber jaaaaa, ich bin zufrieden und einfach happy!!! Wie sieht es bei dir aus, Musiker?
  6. Hey sunshine! Bei mir hat der KFC bei der Freilegung an den Zähnen gerüttelt, um sich vom Knochen zu lösen, Viel Glück, dass es bei dir was bewirkt! Lass den Kopf nicht hängen, es geht bestimmt bald wieder weiter. Bei mir ging ja auch eine Zeit lang gar nichts und dann dafür umso schneller! Und ich, ja ich.....bin FERTIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Das Foto hab ich leider nicht besser hingekriegt. Wie man sieht, ist es nicht ganz perfekt geworden, ein Zahn ist ja um 180 Grad gedreht rausgekommen, der wurde jetzt aufgefüllt, und der andere ist in der Form auch nicht perfekt, aber sonst bin ich zufrieden! Wenn ich mir das Vorher-Bild anschaue muss ich sagen: ist zwar schöner mit den größeren Eckzähnen, aber 3 Jahre Zahnspange wäre mir der optische Unterschied ganz bestimmt nicht wert gewesen!! HAPPYHAPPYHAPPYHAPPY!!!!
  7. Hilfe, morgen WÄRE es soweit!!! Zahnspangenentnahme. Allerdings hat mein KFO beim letzten Termin schon Bedenken angekündigt, ob das mit der Entbänderung wirklich schon hinhaut, da die Mittellinie noch immer nicht stimmte. Sie stimmt auch heute noch nicht... Jetzt wird es also spannend! Ich bete, dass es klappt. Am Samstag heiratet mein Bruder und da wäre ich seeeehr gerne ohne Spange. Außerdem habe ich sie am 13. Juli seit 3 JAHREN!!! Das reicht, angekündigt waren 1,5 bis 2 Jahre. Drückt mir die Daumen!
  8. Hey! Toll, dass das bei dir so schnell geht! Ich hatte nie Schmerzen, als die Zähne runter kamen. Aber es ist gut möglich, dass das Zahnfleisch gerade einfach empfindlich ist! Lg
  9. UPDATE: Ich bin fast fertig!! Jetzt hab ich noch eine 1mm Lücke vor einem Eckzahn zu schließen und wenn das bis Ende Juni klappt, kommt die Spange da raus!!! Schlimmstenfalls muss ich noch bis Mitte Juli warten und dann ist endgültig SCHLUSS!!! Ich kann es kaum fassen!!
  10. Hallo ihr! Jetzt war ich lange nicht mehr hier. Die letzten Spangenwochen sind angebrochen, der zweite Zahn ist nun auch fertig eingereiht und jetzt werden nur noch die Lücken geschlossen und die Mittellinie wird wieder ein wenig korrigiert. Momentan habe ich eine Gummikette anstatt der Elastics, die über den gesamten Oberkiefer gespannt ist. Ist nicht störend, man sieht sie kaum. Anfang Juni bekomme ich dann im OK den letzten Bogen, den "Abschlussbogen" und dann kommt die Spange raus. @Slowakladi und Sunshine Sue: Es war die richtige Entscheidung, das anzugehen! Und normalerweise dauert es ja längst nicht so lange wie bei mir. Es ist schwer zu sagen, wie viele mm sich die Zähne bewegen und es ist auch nicht wirklich aussagekräftig, wie weit der Weg ist, den die Zähne zurücklegen müssen. Bei mir ging es z.B. lange gar nicht weiter und im letzten halben Jahr dann waren es auch mal 2-3mm pro Monat. Wenn der Kiefer mitspielt und die Zugrichtung optimal ist, kann alles sehr schnell gehen. Da kann auch mal ein Eckzahn, der noch schräg und unsichtbar im Kiefer liegt, in einem halben bis ganzen Jahr eingereiht werden. Es kann aber gleich gut 2-3 Jahre dauern. Anfangs habe ich immer herumgerechnet und Prognosen erstellt, wann ich wohl fertig sein würde. Das war total für die Katz. Ich würde sagen, dass meine Behandlung seit der 2. Freilegung (Februar 2010) normal und durchschnittlich verlaufen ist. (Die Zeit davor kann man fast schon wegrechnen, da ist so wenig passiert.) Im Oktober 2010 war der Zahn, der weniger schräg stand, fertig eingereiht und im Mai 2012 ist nun der 2. Eckzahn in Reih und Glied. Lg Alexandra
  11. Meinst du das silberfarbene Attachment auf der Rückseite? Von dem spanne ich ein Gummi an den den Unterkiefer. Oder meinst du die weiße Stelle ober dem Zahn? Das ist zusammengedrücktes Zahnfleisch, das hat der KFO nach oben geschoben, bevor er das Bracket kleben konnte. Nein, steht noch nicht. Aber ich hoffe auf Ende Mai! Danke! Der gedrehte Eckzahn wird ja außen noch ein bisschen aufgebaut und an den anderen Eckzahn angepasst. Ich hoffe, das gelingt und hält dann auch. Ein Jahr hast du deinen nun schon, unglaublich, wie schnell die Zeit bei den anderen vergeht und wie langsam bei einem selbst Wie lange hast du jetzt noch!
  12. Heute lohnt es sich mal wieder, Fotos reinzustellen: heute hat der Endspurt begonnen! Auf meinen linken Eckzahn wurde endlich ein Bracket geklebt und er wurde mit Hilfe eines Overlays (dünner Draht) in die Spange integriert. In 2 Wochen muss ich wieder zum KFO, dann wird der Zahn in den normalen Draht integriert und dann kommt der Feinschliff.
  13. Wer weiß, was für ein hollywoodlächelpotential in deinen zähnen steckt!
  14. UPDATE: Wieder einen KFO-Besuch hinter mich gebracht. Jetzt wird der Zahn etwas nach vorne gezogen und dabei gedreht. Es sieht ganz gut aus, auch wenn die Lücke einfach riesig ist momentan. Aber ich stecke immer noch einen Wachszahn hinein, klappt einfach gut. Wenn dann aber der Kunstzahn, der inzwischen schon ganz schmal geschliffen ist, ganz wegkommt, dann kommt die unangenehme Zeit der unkaschierbaren Lücke
  15. Gut, denn wenn du das jetzt laut gesagt hättest, wäre ich stinkbeleidigt!
  16. Jetzt war ich aber lange nicht mehr hier! Aber gut, es passiert ja auch nichts Großes zwischen den KFO-Terminen. Gestern hatte ich wieder einen. Der Eckzahn kommt gut raus, ist aber noch ziemlich gedreht. Trotzdem meinte mein KFO - tatatataaaaaaa - dass ich vorraussichtlich im MAI fertig bin! Mal sehen. Bis jetzt konnte der Kunstzahn drinnen bleiben, wenn der dann rausmuss, werde ich wohl eine riesen Lücke haben So sieht es jetzt bei mir aus:
  17. Weil du nicht so dumm bist und jetzt mittendrin abbrichts! Und weil du weißt, dass du hinterher wahnsinnig froh über diese Entscheidung bist und es andernfalls bereuen würdest! Meine Mutter hat seit 1 Monat auch eine Spange mit diesen tollen Stoppern hinter den Frontzähnen. Sie schneidet sich das Essen einfach ganz winzig auf und schluckt alles runter, auch Fleisch geht. Wenn du einen halbwegs stabilen Magen hast, geht das! Und bei ihr ist die Lücke nach einem Monat von 5mm auf 2mm zugegangen, sodass sie die Dinger in 1 Monat rausbekommt, früher als geplant. Und sie meinte, anfangs ist es schrecklich, aber man gewöhnt sich dran. Jedenfalss Glückwunsch, dass du dich überwunden hast, das jetzt auch noch durchzuziehen! Diese 1,5 Jahre gehen auch rum, besonders, wenn du dann die Stopper rausbekommst. Dann wird dich dein immer schöner werdendes Gebiss sicher motivieren, weiter durchzuhalten!
  18. Ich finde schon, dass es lange gedauert hat, bis sich dein Eckzahn gedreht hat und richtig stand. Zumindest im Vergleich zu meinem, der gerade herauskam (...räusper...um 180 Grad gedreht), denn der war dann nach 2 Monaten schön eingereiht. Und jetzt gehe ich schon davon aus, dass es einige Monate länger dauert als beim ersten Zahn. Was meinst du mit "umdrehen und wegkippen"? Dass ein Zahn nicht gerade herauskommt? Das, denke ich, liegt daran, wie der Zahn im Verborgenen mit den Gummis und Ketten gezogen wurde. Der hat sich sicher dadurch falsch gedreht. Wie lange hast du noch, Musiker, was denkst du?
  19. Also Kopfschmerzen o.ä. habe ich bis jetzt nicht. Aber wenn ich noch Probleme damit kriege, weiß ich, woran es liegen könnte. Danke für den Hinweis! Jaaa, auf das Foto warte ich auch!
  20. Danke! Inzwischen gibt es aber einen kleinen Rückschlag. Der zweite Eckzahn ist inzwischen so weit raus, dass man sieht, wie er liegt: Fast 90 Grad gedreht. Er kann nun zwar wenigstens richtig eingereiht werden, aber das wird sicher länger dauern. Bei Musiker stand er auch so blöd und hat sich ewig nicht gedreht
  21. UPDATE: Heute wurde der Kunstzahn abgeschleift, weil der Eckzahn hinten schon fast dagegen drückte. Seit HEUTE ist eine winzige Spitze auch von außen zu sehen!! (wenn ich mal kein Wachs in die Lücke gestopft habe ) Leider habe ich wieder eine geliebte Stoßfeder dort, wo der Zahn mal hinsoll. Ich stelle mich jetzt auf noch 2-3 Monate ein, bis der Zahn ganz eingereiht ist. Danach wird noch ein bisschen herumgeschoben. Ein halbes Jährchen noch....
  22. Dafür war dein Eckzahn viel schneller eingereiht und insgesamt hast du die Spange dann immer noch kürzer als ich. Ich habe jetzt seit über 2 Jahren NUR wegen der Eckzähne diese blöde Spange.
  23. UPDATE: Heute war ich beim KFO und Folgendes wurde gemacht: Am linken Eckzahn wurde wieder der Nylonfaden neu gespannt. Der Kunstzahn darf vorerst noch drinnen bleiben, aber nicht mehr lange, denn bald stößt der richtige Eckzahn dran. Von da an hat es dann beim anderen Eckzahn noch ca. 2 Monate gedauert, dann war er komplett da. Mal sehen, wie es bei diesem Eckzahn ist und wieviel er gedreht werden muss. Über die 4 oberen Frontzähne und den neuen, linken Eckzahn wurde eine Gummikette mit Gliedern gespannt, einmal um den Eckzahn ein wenig nach vorne zu holen, da da jetzt ja eine kleine Lücke ist, und zweitens um die Frontzähne wieder ein bisschen nach innen zu neigen. Beim Platzschaffen für die Eckzähne mit den Federn wurden die nämlich etwas nach vorne gedrückt. Mein KFO hat eine vorsichtige Prognose gewagt: Im Sommer 2012 soll die Spange raus!! Und zum ersten Mal glaub ich ihm das!!
  24. Ja, ich dachte anfangs auch, es würde schlimmer aussehen. Aber wahrscheinlich sieht man es doch mehr, wenn das Bracket wegkommt. Es sind ja ein paar Furchen und es fehlt die Wölbung. Er wird auf jeden Fall ein wenig zugeschliffen und aufgebaut, aber das Ergebnis müsste dann optisch ok sein. Ich habe nur etwas Angst, dass der Aufbau dann nicht richtig hält und ich das vielleicht immer wieder neu machen muss.
  25. Wunderbar!!! Ich würde sagen, unsere zwei Eckzähne sind jetzt genau zugleich in ihre endgültige Position gekommen! Doppelsieg!! (Und dass bei mir noch ein Zahn komplett fehlt, ignorieren wir bitte...)