limahong

Members
  • Gesamte Inhalte

    185
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

limahong hat zuletzt am 22. November 2012 gewonnen

limahong hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

13 Good

Über limahong

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag

Contact Methods

  • Yahoo
    galgana
  • Skype
    galganagermany

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Wohnort
    Berlin, vorher Leipzig
  • Beruf
    Dolmetscher
  • OP-Termin
    18. Nov 2011
  • Klinik
    St. Georg Leipzig
  1. हरे कृष्ण हरे कृष्ण कृष्ण कृष्ण हरे हरे || हरे राम हरे राम राम राम हरे हरे||

  2. Bei mir hat mein KFO das Kassenrezept ausgestellt, der hatte jedoch auch eine Kassenzulassung. Eine Freundin erzählte mir mal, dass ihr ihre Physiotherapeutin auch eine logopädische Behandlung verordnen könnte.
  3. Hallo! Ich habe auch nur Lingualretainer. Jedoch wurden bei mir die Seitenzähne auch nicht so viel verschoben, kann also auch damit zusammenhängen. Mein KFO stellte mich damals vor die Wahl: Lingualretainer ODER herausnehmbare Spange, was mich, nachdem ich die Berichte hier im Forum gelesen hatte, überraschte. Bis jetzt hat sich nichts verschoben.
  4. So, war heute beim KFO, um mir meinen Retainer neu kleben zu lassen. Die KFO hat erst mal mit viel Spritzwasser den alten Kleber entfernt und dann noch Abdrücke genommen, um den Draht, der sich wohl etwas verbogen hatte, neu anzupassen. Und das Beste ist: Ich habe ein Jahr Garantie (selbst verschuldete Defekte ausgeschlossen)! Leider nicht zwei, wie bei meinem vorigen KFO, aber immerhin.
  5. Habe mir jetzt einen Termin geholt. Nächste Woche ist es soweit. Ankleben sei kein Problem, sagte man mir am Telefon, mal schauen, wie das mit der Garantie aussieht. Ich werde berichten.
  6. Hallo! Ich war Anfang Oktober bei meinem KFO, ein paar Tage später ging der Retainer im OK ab, habe ihn mir gestern von meinem KFO wieder ankleben lassen und heute ist der Retainer im OK schon wieder ab. Das Problem: Ich bin mittlerweile umgezogen und kann nicht immer zu meinem KFO fahren, nur um mir meinen Retainer wieder ankleben zu lassen. Ich wohne in Berlin, mein KFO ist in Leipzig. Für meine Pflichttermine musste ich immer mindestens einen halben Tag einplanen, aber da nun die Behandlung offiziell abgeschlossen ist, gibt es für mich keinen Grund, noch zu ihm zu gehen. Nur für den Retainer möchte ich es ungern tun, da so eine Fahrt ja auch Geld kostet. Als mir im Oktober mein Retainer abgegangen ist, war ich hier in Berlin bei einer KFO, die mir den Retainer nicht wieder ankleben wollte und mir (glücklicherweise auf Kassenkosten) eine Retainer-Kunststoff-Schiene angefertigt hat, die ich brav bis vorgestern getragen habe. Ich hatte gehofft, jetzt endlich drauf verzichten zu können, da ich mir bei meinem regulären Termin den Kleberetainer wieder ankleben habe lassen, aber nun ist der Retainer ja wieder ab. Gibt es auch KFO, die "fremde" Retainer wieder ankleben? Mir ist bewusst, dass ich das dann aus eigener Tasche zahlen muss, aber dann müsste ich ja auch auf die Leistung zwei Jahre "Garantie" haben, oder?
  7. Hallo! Ich bin bei der Barmer GEK versichert und habe die Kosten in vollem Umfang erstattet bekommen, weil ich mich direkt an das Zahnersatz-Team gewendet habe (ich weiß nicht, ob es so was auch außerhalb von Berlin gibt). Nähere dazu in diesem Thread: oder auch hier: Aber man muss hervorheben, dass es sehr unterschiedlich gehandhabt wird und meistens wirklich nur eine Einzelfallentscheidung ist und vom jeweiligen Sachbearbeiter abhängt.
  8. Wenn du im meinem OP-Bericht nach unten scrollst, kannst du im siebten Beitrag ein Bild von meinem Splint sehen. Wenn du bei der OK-OP keinen Splint hattest, könnte es ja sein, dass du bei der UK-Verlagerung auch keinen bekommst, wenn es derselbe Operateur ist und der grundsätzlich keinen Splint verwendet...
  9. Ich habe heute nur eine ganz leichte (kaum merkbare) Gefühlsstörung auf vielleicht 1-2 cm², die ist mittlerweile, kaum ein Jahr nach der OP nur noch so gering ausgeprägt, dass ich davon im Alltag nie etwas bemerke. Ich gehe davon aus, dass sie irgendwann auch mal ganz verschwunden sein wird, aber selbst wenn nicht, wäre das nicht schlimm, weil sie wirklich nur subtil vorhanden ist. Ich war nach der OP noch zwei Wochen krankgeschrieben. Der Splint kam bei mir nach drei Wochen raus, danach konnte ich einigermaßen gut sprechen, war zwar angangs etwas ungewohnt, aber es ging. Genau kann ich mich nicht mehr erinnern, also kann es so schlimm nicht gewesen sein. Das ist bei jedem anders, denke ich mal. Aber rückblickend fand ich es nicht schlimm.
  10. Hallo! Ich hatte eine UK-Rückverlagerung, bei mir waren es so 3-4 mm, du kannst dir ja meinen Erfahrungsbericht (Link siehe Signatur) mal ansehen, für weitere Fragen stehe ich zur Verfügung. Wieso muss denn jetzt nach einer OK-Verlagerung bei dir noch der UK gemacht werden?
  11. Wo kommst du denn her, wenn du nicht aus der Schweiz bist? In Deutschland zahlt so etwas die Krankenkasse und man hat kaum Kosten selbst zu tragen (Im Vergleich zu dem, was du bei Prof. Dr. Dr. S. wohl zahlen müsstest). Wenn eine Rücklage vorliegt und eine Korrektur als medizinisch notwendig angesehen wird, wird es i. d. R. von der Kasse gezahlt. Informiere dich doch zuerst bei einem Kieferorthopäden, denn vor einer OP müssen in der Regel die Zähne entsprechend vorbereitet werden, der KFO ist es dann auch, der den Antrag bei der Kasse stellt, zumindest in D.
  12. Die Behandlung gilt erst als offiziell abgeschlossen, wenn auch die Retentionsphase abgeschlossen ist, laut meinem KFO sind das zwei Jahre nach Entbänderung. Bei mir wurden oben und unten feste Retainer (Lingualretainer) geklebt, diese sind reine Privatleistung. Ich habe jedoch keine Nachtspange, also außer den geklebten Retainer habe ich nichts, an der Seite sollte sich der Biss in der Regel schon allein dadurch nicht ändern, dass der Biss stabil ist, also nirgends Luft ist, um es mal salopp zu formulieren. Die Wahrscheinlichkeit des Sich-Verschiebens wird anhand der Ausgangssituation vor Einsetzen der Spange beurteilt, glaube ich, bin aber nicht vom Fach, habe das jedoch mal so gelesen. Auf diese Lingualretainer kann man auch verzichten, wenn man eine Retentionsplatte oder so eine Kunststoffschiene hat, die man nachts trägt, bzw. nach einiger Zeit nur noch selten. Laut meinem KFO könnte man auf Retention nach einigen Jahren auch komplett verzichten, sowohl Nachtspange als auch Lingualretainer... Jedoch haben andere KFO eine andere Meinung dazu. Retention ist aus Sicht mancher eine lebenslange Notwendigkeit, zumindest jedoch für einige Monate/Jahre. Also ohne wird man nicht auskommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Krankenkasse da mitmacht.
  13. Genau das habe ich meinem Arbeitgeber gesagt. Leider scheint er wirklich ein Brett vorm Kopf zu haben und meint trotzdem, ich würde einen gelben Schein bekommen. Ich werde trotzdem mal am Montag anrufen und fragen, was mein Arzt sagt und dann mal die Reaktion meines Arbeitgebers abwarten. Vermutlich wird er mir die Abwesenheit als zwei Tage Urlaub anrechnen, was ich ja von Anfang an gesagt hatte, er aber nicht verstanden hat...
  14. Ich habe lediglich die Bescheinigung über die Arztbesuche. Mein Chef will aber unbedingt eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (auch wenn ich nicht arbeitsunfähig war und es ihm so gesagt hatte). Das bracuth er wohl, damit er Geld von der Krankenkasse bekommt.
  15. Ja, ich bin zufrieden. Ich denke schon, dass der KFO das Beste rausgeholt hat, auich wenn meine Zähne jetzt nicht unbedingt wie in der Zahnpastawerbung aussehen .