die_SANNE

Members
  • Gesamte Inhalte

    562
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

die_SANNE hat zuletzt am 18. Mai 2015 gewonnen

die_SANNE hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

20 Excellent

Über die_SANNE

  • Rang
    KFO-Süchtling
  • Geburtstag

Profile Information

  • Gender
    Female
  • Interests
    Lesen, lesen, lesen

Converted

  • Biografie
    weiblich, 45+
  • Wohnort
    Bayern
  • Interessen
    Lesen
  • OP-Termin
    Bimax 6.6.11, ME 4.4.12
  • Klinik
    Marienhospital Stuttgart
  • Chirurg
    Dr. B.
  • Kieferorthopäde
    ............in Ulm

Letzte Besucher des Profils

5.908 Profilaufrufe
  1. hallo KleineFee, vielleicht kannst du deine Implantats-Erfahrung ja dann nach erfolgter OP ins Forum "Implantate" stellen? LG Sanne **wink**
  2. Hallo KleineFee, schöner, ausführlicher Bericht. Ich denke, er wird einigen, die die OP noch vor sich haben einiges nahe legen und erklären. Vor allen Dingen, dass mit der Zeit alles leichter wird und man einfach genügend Geduld aufbringen muss, um diese ersten Tage zu überstehen. Eine gute Idee, über WhattsApp zu kommunizieren! Früher musste ein Block und Stifte herhalten Es ist schon auch mal eine Erfahrung, nicht reden zu können. Auch die ganzen OP-Strapazen zu erleben, macht einen ein ganz großes Stück reifer. Ich freue mich sehr mit dir - du wirst sehen, dass dein eigener Bericht in ein bis zwei Jahren dir selbst so manchen Eindruck, den du schnell vergessen hast, wieder in Erinnerung kommt, und dir ein Schmunzeln auf die Lippen zaubert ! Weiter so und ALLES GUTE FÜR DIE ZUKUNFT. LG Sanne
  3. Hei Philipp, klasse! Weiterhin alles Gute, Sanne
  4. Hallo Philipp, da schließe ich mich Dennis' Aussage an. Längere Zeit zu kühlen bringt nix mehr! Lymphdrainagen hingegen sind klasse. Man merkt direkt dabei, wie die angestaute Flüssigkeit im Gesicht abfließen kann. Rezepte dafür gibts vom Doc (ZA, KFO oder BWK). Du musst aber danach fragen, freiwillig bietet das keiner an. Du solltest dich aber vorher erkundigen, wer solch eine sanfte Massage im Gesicht "gelernt" hat. Nach einer Kiefer-OP möchte man nicht jeden an sein Gesicht ran lassen. Prima sind auch gekühlte Getränke. Vor allem wenn es jetzt draußen richtig warm wird. Viele Grüße Sanne
  5. Hallo Philipp, schön, dass man hier auch mal einen Bericht aus dem Ulmer BWK zu lesen bekommt. Das BWK hat allgemein einen sehr sehr guten Ruf. Ich wünsche dir weiterhin einen sehr guten Heilungsverlauf und alles Gute für deine Zukunft. Viele Grüße Sanne
  6. Natürlich kannst du den "Besuchsdienst" ganz höflich nach draußen komplimentieren. Ich war damals auch ziemlich überrascht, aber das war eine sehr nette Dame, die mir angeboten hatte, mit ihr zu sprechen, sie hat mich gefragt, ob es mir gutgeht, ob ich was brauche..... also einfach ganz freundlich. Da ich aber eh nicht reden konnte, ist sie auch bald wieder gegangen. Was aber ganz toll war, war die "hauseigene" Lymphdrainage - frag mal danach, ob es das dort noch gibt. Ich meine das war die Physio-Tante vom MH. Das war sehr entspannend und tut sehr sehr gut ! Es ist natürlich erstmal ärgerlich, wenn ein OP Termin verschoben wird. Mir ging es vor kurzem erst so, dass ich schon wegen eines anderen Eingriffes im Krankenhaus war, die KO-Tablette bereits hinter mir hatte und mir dann gesagt wurde, ich käme "heute" doch nicht mehr dran. Tja - da war jemand anderer wichtiger oder dringender. Dafür hab ich richtig gut geschlafen und am nächsten Tag hats dann geklappt mit der OP. Vieles muss man eben auf sich zukommen lassen! Alles Gute weiterhin für dich, Sanne
  7. Grüß dich, ich halte mich ganz kurz: ich wurde auch im MH Stuttgart operiert, es geht sehr gut ohne Besuch aus dem Bekanntenkreis. Zudem besuchte mich spontan und ohne Vorankündigung eine Dame aus dem "ansässigen Besuchsdienst" des MH. Das fand ich zwar sehr aufmerksam, da ich aber auch so gut wie gar nicht sprechen konnte, war ich auch realtiv froh, als sie sich wieder freundlich verabschiedet hat. Ich finde, man ist auch den ganzen Tag irgendwie beschäftigt, so dass man keinen Besuch vermisst. Im MH sind die Schwestern und Pfleger sehr nett und aufmerksam. Verlasse dich einfach auf sie und ihre Erfahrungen, mach gut mit, bewege dich so viel wie möglich und trinke viel Wasser. Du wirst sehen, je mehr du dich bemühst, umso besser gehts auch voran!! Du wirst das auch gut schaffen. Alles Gute für dich, Sanne
  8. das hat "Schokolädchen" mal zusammen gestellt: dann findest du es eventuell leichter, was du mitnehmen sollltest. Alles Gute und viel Erfolg. Sanne
  9. Grüß dich, das könnte schon sein, dass du es erst bemerkt hast, dass du Taubheitsgefühle hast, nachdem die Schwellungen nachgelassen haben. Ich habe heute noch, 3 Jahre nach der OP "Minderempfinden" in den Lippen. Man kann damit leben. Nerven müssen sich erst wieder finden und das kann dauern. Viele Grüße und gute Erholung Sanne
  10. Hallo C-Bracket, ich finde es auch ein Super-Ding, dass du das gemeinsam mit deinen Kindern beginnst. Du kannst sie dann sicher besser verstehen, wenn sie mal ein wenig jammern. Aber keine Sorge: ich habe schnell wieder "normale" Kost zu mir genommen, obwohl ich sogenannte Aufbisshöcker auf die Backenzähne bekommen habe, damit sich die Vorderzähne nicht treffen beim Beißen. Ich bin nun Ende 40, habe die ganze Prozedur seit drei Jahren hinter mir und bin immer noch soooo froh, dass ich den Schritt gewagt habe. Hier im Forum ist man auch sehr gut aufgehoben! Mein Tipp für dich, den ich für mich persönlich verpasst habe: macht Fotos, so viele als auch nur möglich. Hinterher gibt das einen wahnsinns WOW-Effekt. Da ich auch schiefe Zähne hatte, ließ ich mich nie gerne fotografieren. Heute finde ich es ein wenig schade, kaum "vorher"-Bilder zu haben. Alles Gute für euer Groß-Projekt Sanne
  11. @ Feenstaub..... nach der Bimax sind mir auch sehr lange und stark die Haare ausgefallen. War aber nach der Rückenmark-Narkose bei der Entbindung (vor sehr vielen Jahren) auch so. Eventuell liegt das am Abbau der Narkosemittel? Gruß und alles Gute
  12. Grüß dich, eventuell kann dein Retainer getauscht und durch nickelfreies Material ersetzt werden? Alles Gute Sanne
  13. hallo zusammen, die Lymphdrainage wurde bei mir von der Krankenkasse bezahlt. Ich erhielt vom Krankenhaus ein Rezept - musste aber schon danach fragen! - Solltest du kein Rezept bekommen, frag einfach mal bei deinem ZA oder KFO nach. Außerdem sind die Anwendungen für eine Lymphdrainage nicht allzu teuer - es lohnt sich also mit Sicherheit auch, wenn du sie selber bezahlen müsstest ! Es ist ein Genuss. Ich habe mir auch gleichzeitig eine Fußreflexzonen-Massage gegönnt. Diese Entspannugen haben soooo gut getan - nach den OP's wirklich zu empfehlen. Alles Gute weiterhin, Sanne
  14. Hallo Odette, mich würde das auch sehr interessieren, wie das Gespräch beim KFO verläuft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er sich freut, einen Retainer dauerhaft zu entfernen. Auch wenn du schon "volljährig" bist - also sozusagen ausgewachsen - heißt das lange nicht, dass sich deine Kiefer nicht wieder verschieben. Contra Retainer: meine Osteopathin ist auch absolut gegen den (oberen) Retainer, da die Kiefernhälften eigentlich vorne-mittiig getrennt voneinander verlaufen, so dass der Schädelknochen beweglich bleibt. Wir vermuten, dass daher mein Ohren-Sirren kommt........ Lieber lebe ich aber mit Ohren-Sirren als mit (wieder) schiefen Zähnen. Aber: bitte berichte doch, wie es dir weiterhin mit dem Versuch, den Retainer loszuwerden, ergeht. Vielen Dank schon mal und alles Gute, Sanne
  15. Hallo Evelyn, ich möchte mich meinen Vor-Rednerinnen anschließen. Vor Schmerzen brauchst du dich nicht zu fürchten! Und nachdem ich hier im Forum auch sehr viel gelesen, geschrieben und beraten habe, war ich bestens auf die OP vorbereitet. Ich wusste ungefähr, was auf mich zukommt und habe die Tage im Krankenhaus einfach "abgearbeitet": ..... frei nach dem Motto: ich weiß, es geht bald besser! Ich hatte keine Schmerzen! Es sind die Umstände, die nicht immer leicht sind, aber komm: das Leben ist nicht immer leicht. Man wächst daran. Ehrlich. Bei mir sind es nun schon 3 - 4 Jahre her - ich bin so FROH, dass ich diesen Weg gegangen bin. Ich wünsche dir auf deinem Wege alles Gute. Viele Grüße Sanne