cassiusclay

Members
  • Gesamte Inhalte

    92
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über cassiusclay

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag 03.04.1985

Converted

  • Wohnort
    Niederösterreich
  1. also ich werde nicht opariert, da mir zu wenig backenzähne am uk überbleiben ist eine fixierung nach der op und nachbehandlung vom seitens kfo sehr schwer. deswegen will der kfo mich ohne op behandeln. den engstand im ok will er mit zähne ziehen beseitigen, somit will er auch den uk rückstand kamouflieren. ich sprach ihn auch über linguale an die er aber mir nicht empfohlen hat, da ist invisalign mehr zu empfehlen sagte er. er wird meine daten an die align technology weiterleiten wo diese ausgewertet werden. ich persönlich würde gerne die op variante nehmen ob wohl diese etwas schmerzvoller wäre, aber am ende auch die bessere vielleicht auch sichere Lösung wäre. den mein Profil stört mich schon sehr, sogar etwas mehr als meine Zähne. vielleicht wäre dies ja auch mit einer einfachen kinnplastik zumachen:roll: , würde halt funktionel keine verbesserung bringen... naja. ich habe noch nicht unterschrieben, wartma mal auf die auswertung seitens align.
  2. ja auf der einen Seite zwei backenzähne(links), eigentlich waren 36 und die gegen überliegende geplant, da jetzt 37 beherdet ist muss es raus und der gegenüberliegende der 36 wird "noch" verschont(der hat auch ne wurzelkanal behandlung aber noch keine Beherdung). Der Grund ist also ne schlechte Wurzelbehandlung, mit antibiotika haben wir es schon probiert, leider kein erfolg... lg
  3. Hallo Freunde/inen, naja nach so langem hin und her hab ich jetzt unter der 37er(uk backenzahn) auch ne beherdung, also 36 war schon an der Wurzel beherdet und jetzt die 37 auch. Rund um den 37er hab ich auch noch eiterbläßchen, die immer wieder von selber platzen und nach einigen wochen wieder blühen. laut kfo müssen jetzt die beiden raus, dadurch wäre eine op bzw eine stabilisierung/fixierung der Kiefer nach der Op nicht möglich. jetzt steht mir die Variante B zur debate, also am uk 36,37 raus(später dann vielleicht nen implantat, um überhaupt kauen zukönnen) und am ok auch 2 zähne entfernen und somit den zahnbogen ausformen und dem uk anpassen. War auch beim Zahnarzt(bin vom kfo überwiesen worden), der empfiehlt mir keine sanierung der wurzel, soll für die Zeit nicht viel bringen und die Zähne würden mir wieder probleme bereiten, am besten extrahieren. Mit der extraktion hätt ich vielleicht einen schönen Zahnbogen, aber am profil keine Verbesserung(meine die uk rücklage). Hab mit meinem Kfo ausgemacht, etwas darüber nachzudenken, und bin ziemlich verwirrt, welchen weg ich gehen soll.
  4. hast recht und es wär mir auch lieber, muss ja dann wieder mal zum kfo, wird natürlich ausführlich besprochen. lg ja wenn ich mir diese bilder anschaue, denk ich mir auch, müsste bei mir eigentlich auch klappen. lg
  5. so ich war bei der mkg in linz, es wurden obwohl mir am telefon gesagt wurde ich soll die röntgen bilder etc mitbringen, neue bilder gemacht. naja... also mir wurde gesagt ich müsste zweimal opariert werden zuerst gne(ok) und dann bimax. dass ganze kann 2-3jahre dauern hat der Assistent vom Dr. Malek gesagt(selber war der doc nicht anwesend). bin jetzt noch mehr durcheinander, die kfos sagen eine gne ist nicht nötig mit der spange kann man den zahnbogen ausformen und 1,5dauer wenn mit op(nur uk), die mkg sagt gne + bimax mit biszu 2-3jahre behandlungszeit. morgen nach der arbeit scann ich mal den arztbrief ein denn der Assistent Arzt mir für den kfo mitgegeben hat. gute nacht an alle
  6. Kfo: Dr Thomas Felkai Kch: Dr. Malek (Linzer AK)
  7. hatte mit 4jahren diesen fahrradunfall wo dann meine milchzähne rausgezogen wurden. hatte noch nie gerade zähne und hab deswegen unter menschen nie aus vollen herzen lachen können, alle schauen dann automatisch auf die Zähne. später mit der zeit kam auch diese uk rücklage. keiner in der Familie oder verwandten kreis hat ein problem wie ich und unterstützung krieg ich auch keine. jeder sagt(in der Familie) "was du gibst so viel geld aus und willst dich dann auch noch den kiefer sägen lassen..." natürlich ist eine op kein klax, denn meisten schiess davon hab ja eh ich. aber will mal endlich normale zähne und ein normales profil haben, mehr will ich nicht. was mir den kopfzebricht ist eher das Geld gier der Menschen(und auch Ärzte), hoffe das mein Kfo und kch sich als ehrliche menschen beweisen.
  8. irgendwie bin ich komplett durcheinander, was ich will ist halt ne normale Zahn und gesichtästhetik. aber die richtige Behandlung unter so vielen meinungen ist schwer zu finden. oft denk ich alles aufzugeben, den sehr viel hoffnung, zeit, geld investieren und am ende auf einen noch schlechteren zustand kommen will ich auch nicht.
  9. naja laut der beiden kfos ist eine gne bei mir nicht nötig. der aktuelle kfo will mir die zwei backenzähne des uk ziehen(hatten eine schlechte wurzelbehandlung und somit beherdet) und die letzten Zähne nach vorne holen auf deren position. die ok zähne sind gesund und werden bleiben haben beide gesagt. hab am 5.3 denn nächsten termin beim kch dr.malek in linz, diesmal darf ich aber meine röntgenbilder und modell vom kfo mitnehmen:grin: hier sind ein paar bilder vom modell: ok meine lippen find ich auch nicht sehr schlimm, die hasenzähne stören mich aber extrem(bersonders von links ises deutlich häßlich), die wölbung der oberlippe kommt ja auch von den frontzähnen. früher standen die nicht so extrem vorne seit den letzten 2-3 jahren kam es dazu, vielleicht auch wegen den zu spät extrahierten weißheitzähnen.
  10. danke für den Tipp, bin derzeit am überlegen ob ich es komplett aufgebe oder eine Op durchmache...
  11. ziemlich viel verschiedene erfahrungen.
  12. Hallo, ich war vor ein paar Tagen beim Kch zur Erstberatung, doch bevor ich den Kch zugesicht bekam verlangte man von mir 220€(für Röntgen, Bissmodel etc). (Als der Kch kam und mich kurz anschaute, hat er gesagt dass vielleicht eine Bimax auch nötig sein könnte um die kiefer optimal anzupassen(der kfo sagte mir aber nur Uk nach vorne), hab davon natürlich mehr schiss als nur bei einem uk vorverlagerung.) Der Kfo sagte als er mir die Überweisung gab(anfang dez.06), die Röntgen und Bissmodel daten kann er dem kch zukommen lassen, aber nach einem Anruf der Sekretärin gestern(kfo) beim kch in linz, soll ihr auch mitgeteilt worden sein dass ich diesen Betrag zahlen muss. Hab dann nach einem alternativen Kch beim kfo nachgefragt, "ja in wien, aber 1500€...". welchen Betrag habt ihr dem kch zahlen müssen? bin kein privat patient aber bei preisen wie diese ist es ja genauso schlim!
  13. ja richtig, dass war der Kfo Kandidat Number1, der wollte mit gummizügen mein uk nach vorne holen. der jetztige ist der meinung(wie auch der erste) dass der Ok normal gebildet ist, der uk retrograthie aufweist. deswegen will er keine Zähne am ok ziehen aber uk muss nach vorne. wenn ok uk sich nicht richtig greifen würden sich die Zähne irgendwann mal wieder wandern hieß es. war grad auch beim kfo, der ist im ausland, die Sekretärin wird sich mit linz in kontakt setzten und die daten per mail oder auch wenn nötig die Orginalen zuschicken. Langsam nervt das Ganze! edit: heute hab ich von der Sekretärin ein anruf bekommen, die 220€ muss ich zahlen, soll etwas sein was der Dr.Malek von jeden patienten verlangt, egal ob sie röntgen etc machen oder nicht! hab dann nach einen alternativen kch gefragt, in wien soll es auch möglich sein aber für 1500€ irgendwie lustig das ganze...
  14. eine gne wurde mir von keinem kfo empfohlen, da nicht nötig hieß es. zähne ziehen wollte der 1.kfo, der jetztige meint, zähne ziehen ist möglich aber würde sich bei mir nicht positiv auf das Profil wirken. wie der kch auf eine bimax kommt hab ich auch nicht ganz verstanden(dabei muss ich erwähnen dass er das Wort "möglich" benutzt hat) werd mal morgen beim kfo vorbeischauen, obwohl keine Behanldung begonnen hat bin ich schon über 500€ los dann noch die 220€ und trotzdem kein schritt weiter:roll:
  15. ich machmal ein uptodate. mein derzeitiger kfo hat mir die Op variante empfohlen (UK-vorverlagerung) und ich wurde zur Dr.xyz in Linz überwiesen. -bei seite, musste dem aktuellen kfo noch knapp 250 aufs konto überweisen(obwohl ich bissmodel, panorama, etc vom 1kfo ihm übergab)- hab mir dann einen Termin beim Kch geholt(1,5monat wartezeit). heute früh war ich dann beim Erstbertungsgespräch (kch), bevor ich den kch überhaupt zugesicht bekam wurden von mir 220euros verlangt, spesen für Röntgen bissmodel etc. obwohl der kfo meinte er könne die "Daten" an den Kch schicken wollten die in Linz selber welche. beim gespräch meinte der kch auch es könnte eine bimax nötig sein um die kiefer optimal anzupassen, aber um genau etwas zusagen müssen die Röntgenbilder und ein bissmodel herstellen. Nun bin ich etwas verwirrt, bimax? nochmal Röntgen und modelle notwendig? edit: hab da noch den eingescannten fernröntgenbild, gemacht vom 1.kfo. leider hab ich es nicht in einer besseren quali hingekriegt. ich gebs hier hin damit erfahrene user die eine bimax hatten oder vorsich haben eventuell ihr meinung abgeben können. mfg