Mausekind2908

Members
  • Gesamte Inhalte

    142
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Mausekind2908 hat zuletzt am 9. November 2011 gewonnen

Mausekind2908 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

13 Good

Über Mausekind2908

  • Rang
    Aussenseiter
  • Geburtstag 29.08.1975

Profile Information

  • Gender
    Female

Converted

  • Wohnort
    Mainz
  • Beruf
    Büroleiterin
  • OP-Termin
    GNE Okt 11, Bimax 10. Okt 13
  • Klinik
    Zahnklinik Mainz (Uniklinik)
  • Chirurg
    Dr. Koch
  • Kieferorthopäde
    Dr. Jacobs
  1. Hallo Schesine, das ist natürlich nicht schön, aber ich würde nicht voreilig handeln. Bei meiner GNE im Oktober 2011 wurde mein Schneidezahn verletzt. Er wurde auch immer grauer. Vitalitätstest negativ bzw. auch ganz verzögert wo ich dachte ok da könnte ich eben was merken. Man wollte auch schon eine Wurzelbehandlung machen aber mein KFO sagte ich soll mal abwarten. Und in der Tat hat sich der Zahn wieder erholt. Er wurde wieder heller und eine Wurzelbehandlung wurde nicht nötig. Heute ist er ganz minimal grau, aber nur soviel, dass man es nur sieht wenn man es weiß. Er fühlt sich auch leider nicht ganz so fit an. Also er tut nicht weh aber ich merke wenn ich mit der Zunge über alle Zähne fahre, dass ich dort weniger spüre. Aber damit kann ich leben. Auf jeden Fall ist eine Wurzelbehandlung nicht nötig. Drücke Dir die Daumen, dass sich auch Dein Zahn vielleicht wieder erholt. LG Mausekind
  2. Hallo Mona, sicherlich wird die Metallentnahme bei jedem anders sein, der eine findet es schlimmer der andere weniger schlimm. Für mich war die Metallentnahme ein Klacks Hier meine Antworten: 1) Nein so schlimm wie bei der Bimax ist man nicht angeschwollen. Ich war leicht geschwollen. Nach gut zwei Wochen haben es Fremde gar nicht mehr gesehen. Komplett abgeschwollen war ich nach ca. 4-5 Wochen. 2) Man hat natürlich noch die Fäden drinne und natürlich auch Wunden. Daher sollte man beim Essen noch vorsichtig sein um nichts zu verletzen. Also die ersten Tage nur Suppe und Pürriertes. Sobald die Fäden draussen sind, so nach zehn Tagen, kann man eigentlich alles wieder essen. 3) Ich wurde Mittwochs operiert und war bis Ende der darauffolgenden Woche krankgeschrieben. Wäre ich Montags operiert worden, hätte ich montags drauf im Büro wieder arbeiten können. 4) bissl unangenehm vielleicht aber eher nicht schmerzhaft. (Meine war bei der OP schon draussen). 5) hatte um ca. 9 Uhr die OP und durfte mich um 16 Uhr wieder abholen lassen. 6) naja also wirklich Schmerzen hatte ich bei der Bimax auch nicht. Deswegen kann ich die Bimax nicht bei 10 einstufen. Aber wenn ich mal die Skala als allgemeine Skala für alle Unannehmlichkeiten etc. was die Bimax so mitbringt annehme dann ist die ME bei mir zumindest bei 1 gewesen. Hatte echt gar keine Probleme, Schmerzen etc. Alles Gute für Deine OP, LG Mausekind
  3. Hallo Ihr Beiden #Ryu1986: Operiert wurde ich von Dr. Walter, denke aber in der Zahnklinik sind wirklich alle top. Wünsche Dir alles Gute! #Berlinerin 1979: Die OP hat glaub ich 45 Minuten gedauert, weiß es aber nicht genau. Die Spange ist schon seit Anfang Mai draußen. Nun habe ich nur noch Retainer oben und unten. Nächste Woche wird ein Abdruck für eine lose Spange gemacht. Die habe ich mir für nachts gewünscht. Wünsche Dir alles Gute für Deinen Weg. LG Mausekind
  4. Hallo, den letzten Schritt habe ich nun auch geschafft! Am 25. Juni 2014 wurden meine Platten von der Bimax entfernt. Ganz kurz möchte ich hier darüber berichten. Die ganze Operation fand ambulant statt. Ich bin morgens um 7:00 ins Krankenhaus bekommen und habe mich kurz angemeldet. Dort wurde mir mein Zimmer gezeigt. Es war eigentlich mehr ein Abstellraum mit mehreren unbenutzten Betten und eben meinem Bett. Der Pfleger sagte, ich bräuchte es ja nur für nach der OP zum Ausschlafen. Es war mir dann auch ganz recht, dass ich im "Abstellraum" unterkam, da ich so alleine war und kein Bett mehr hinzugestellt werden konnte. Ich habe direkt die OP Bekleidung bekommen und es hieß ich wäre als Zweite dran. Um 07:30 ging es aber dann schon in den OP. Zuerst in den Vorbereitungsraum. Zugang legen (das war das Schlimmste der ganzen OP weil es die Medizinstudentin nicht wirklich hinbekommen hat. Der Oberarzt hat es dann gemacht). Dann ans EKG anschließen etc., Maske auf und weg war ich. Bin dann wach geworden als jemand fragte: haben Sie Schmerzen? Ich hatte keine. Bin dann in meine Zimmer gefahren worden wovon ich jedoch nichts mehr weiß. Um 11 bin ich mal wach geworden jedoch gleich wieder eingeschlafen. Um 14 Uhr kam ein Pfleger herein und meinte: Sie haben ja noch ganz müde Augen, schlafen Sie noch ein bisschen. Um 15 Uhr war ich wieder wach und die Narkoseärztin kam rein und fragte mich wie ich mich fühle. Bissl müde aber gut sagte ich. Sie meinte ich solle mal alleine auf Toilette gehen und Wasser trinken und dann in ihr Zimmer kommen. Das hat alles gut geklappt und so sagte sie, dass nichts dagegen spricht, dass ich heim darf. Daraufhin bin ich dann noch einmal zum Arzt gegangen, der sich alles angeschaut hat, Narben, Schwellung etc. Dann bin ich noch zum Röntgen um zu sehen ob alles Metall draußen ist. Danach habe ich meinen Freund angerufen, der mich abgeholt hat. Zuhause habe ich mich gemütlich hingelegt und viel gekühlt. Die ersten Tage habe ich nur Püriertes gegessen. Danach ganz weiche Sachen. Gestern sind die Fäden gezogen worden und es ist um einiges angenehmer. Wundheilung ist super und ich kann nun auch wieder alles essen. Die Schwellung ist so gut wie kaum noch sichtbar. Ich war gut eine Woche krank geschrieben was völlig ausreichend war. Abschließend kann ich sagen, dass diese OP echt ein Spaziergang war, im Vergleich zur doch sehr beschwerlichen Bimax, wirklich easy und locker. LG Mausekind
  5. Juhu, am 6. Mai kommt die Spange raus!!!

  6. Bei mir ist es so, dass auf der rechten Seite, wo ich ja den Gummi einhänge, der Draht vor den letzten beiden Zähnen oben und unten gekappt wurde. Also oben und unten die letzten beiden Zähne haben nur ein Bracket ohne Draht. Habe ja erst nächste Woche Mittwoch meinen Termin, werde aber mal nachfragen wie sich das generell verhält. Ich werde berichten, LG Mausekind
  7. Ja das wäre wirklich interessant zu wissen. Vielleicht weiß noch jemand eine Antwort
  8. Hallo Yoshi, Deine Frage kann ich nicht direkt beantworten. Jedoch geht es mir momentan genau wie Dir. Meine Behandlung wird auch im April, eventuell Mai abgeschlossen sein. Ich habe einen Gummizug auf der rechten Seite vom letzten oberen zum letzten unteren Backenzahn. Sobald ich den Gummizug drinne habe merke ich seit ein paar Tagen, dass ich Kontakt mit beiden Zähnen habe. Habe ich ihn dann lange drin merke ich, dass die Zähne soweit raus sind, dass ich nur noch mit den beiden Kontakt habe und erst wenn ich bissl fester beisse auch auf allen anderen. Ziehe ich dann den Gummi aus dann stimmt der Biss überall direkt perfekt. Am Mittwoch nächste Woche habe ich einen KFO Termin und denke, dass ich dann keinen Gummi mehr anziehen muss. Wirklich beantworten können wird Dir die Frage hier keiner, das kann sich wirklich nur der KFO persönlich anschauen und dann entscheiden. Hoffe, er ist bald wieder da. Alles Gute, Mausekind
  9. ///

    Bin auch in der Uniklinik Mainz in Behandlung und mir gefällt es dort sehr gut. Wie Zahn31 schon sagt, keine Massenabfertigung und schön getrennte Behandlungsplätze. Außerdem alle sehr nett. Als ich mich vor sechs Jahren erstmals in einer KFO Praxis vorstellte hätte ich viel dazuzahlen müssen. All diese Leistungen kosten bei der Uni nichts. Extraleistungen werden angeboten wie z.B. die Keramikbrackets die ich habe. Die hab ich natürlich selbst bezahlt. Retainer bezahle ich auch selbst. Ansonsten wird alles von der Uni übernommen wie z.B. die Modell-OP. LG Mausekind
  10. Ich habe nach der GNE gar keine Schmerzmittel genommen, nur einmal nach dem Drehen. Jetzt nach der Bimax habe ich im Krankenhaus auch recht wenig Schmerzmittel bekommen, hatte auch keine Schmerzen und wenn hätte ich direkt was bekommen. Zuhause habe ich nur zweimal was genommen, sonst nichts. Aber das ist bei jedem anders. Alles Gute!
  11. Hallo, meine Bimax war am 10. Oktober und ich wollte am 29. November nur für drei Stunden zu einem Meeting nach Amsterdam fliegen. Flug war schon gebucht, da ich dachte das ist ja nicht anstrengend. Aber nein! Es geht darum, dass es der Druck in der Kabine ist, der sich auf Deine Nebenhöhlen oder Kieferhöhlen auswirken kann und zu schlimmen Schmerzen führen kann. Mir wurde vom Arzt gesagt, dass man nach so einem Eingriff 3 Monate nicht fliegen sollte. Ich habe den Flug daraufhin storniert um kein Risiko einzugehen. Soweit wurde es zumindest mir gesagt wobei es ja jeder Arzt anders sieht. Aber da würde ich an Deiner Stelle noch einmal ganz genau bei Deinem Chirurg nachfragen. LG Mausekind
  12. Also vom Aussehen her finde ich die Zähne super. Man sieht, dass Du auf jeden Fall eine feste Spange getragen hast. Von der Funktion her bzw. vom Biss kann ich als Laie jetzt nicht viel dazu sagen. Aber vielleicht lädst Du mal ein aktuelles Foto hoch? Wir schauen uns ja immer das von April 2013 an. LG Mausekind
  13. Hallo Amo, herzlich willkommen hier im Forum. Ich komme auch aus Mainz und bin bereits zweimal in der MKG operiert worden. 2007 GNE und 2013 Bimax. Ich wünsche Dir eine gute Besserung! Bist Du auch in der KFO in der Zahnklinik oder bei einem KFO außerhalb? LG Mausekind
  14. ---

    In Mainz muss man auch nichts zahlen. Ich habe lediglich für meine Keramikbrackets zahlen müssen, logo, und werde, auch klar, meine Retainer bezahlen. Sonst hatte ich keinerlei Kosten. LG Mausekind
  15. Hallo Vilma, bis ich meine Oberlippe wieder richtig bewegen konnte verging einiges an Zeit. Weiß zwar nicht mehr wie lange aber ich denke mal mindestens ein Jahr. Klingt lang, aber für Dich beruhigend zu wissen, dass nach vier Monaten noch nicht alles wieder beim alten ist. Nun hatte ich im Oktober letzten Jahres meine Bimax und kann zwar meine Oberlippe gut bewegen aber die Bewegung zur Nase hoch geht, jetzt nach vier Monaten, auch immer noch nicht. Aber ich mach mir da keine Sorgen, das kommt wieder mit der Zeit. Dir alles Gute, LG Mausekind