Annawake

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.546
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Annawake hat zuletzt am 10. Oktober 2015 gewonnen

Annawake hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Ansehen in der Community

14 Good

Über Annawake

  • Rang
    Super-Moderator
  • Geburtstag 28.12.1978

Profile Information

  • Gender
    Female

Converted

  • Wohnort
    wilder Süden
  • Interessen
    Theater, Psychologie, Bewegung draußen, meine Freunde
  • Beruf
    Studentin (Medizin)
  • OP-Termin
    01.10.09
  • Klinik
    Marienhospital Stuttgart
  • Chirurg
    Prof. ********
  • Kieferorthopäde
    Dres. Schaber und Breiding, Stuttgart
  1. Hallo, ich möchte gern ein Passwort , ich hab schon einige Beiträge gemacht und würde mich über das Passwort sehr freuen , danke schonmal !!!

  2. Ich bitte auch um das Passwort.

    Lg

  3. Ich grüße ganz freundlich aus dem sonnigen KS und möchte dich bitten,mir ein Passwort für den geschützten Bereich zu senden.Einiges zu meiner Person findest du bei den"Neulingen".Ich freue mich, von dir Nachricht zu bekommen und sage schon mal ..bis dann LG Glencoe

  4. Hallo,

    cih möchte auch bei dir das Passwort anfragen. Vorgestellt habe ich mich auch bereits vor einigen Tagen Im Bereich Neusvorstellungen : )

    Ich sag schon mal Danke im voraus!!!

    Viele Grüße,

    Drahti

  5. Hallo Annawake,

    kannst Du mir bitte das Passwort für den geschützten Bereich zu senden.

    Kurzbericht über mich findest Du bei den Neuvorstellungen :)

    VG

    Nathalie

  6. Hallo,

    ich bin noch nicht so lang hier. hatte vor 2 Wochen eine gne. mich jetzt hier auszutauschen tut mir sehr gut. ich bekomme noch ne UKVV. bin aber noch sehr skeptisch. liegt viell aber auch an meiner angst. kannst du mir das passwort für die vorher/nachher bilder geben? viell bin ich danach überzeugter das alles durchzustehen.

    Vielen Dank für dieses tolle Forum!!!

  7. Hallo Franzose, herzlich Willkommen bei Progenica. Die Vorstellung, dass man 2-3 Jahre eine Spange tragen muss und dann noch auf dem OP-Tisch landet, ist natürlich erstmal ein Schock. Ich denke, das war bei den meisten Usern hier so. Lies dich hier ein bißchen ein, dann wirst du sehen, dass du mit diesem Problem nicht allein bist und dass auch schon viele andere die Behandlung gut hinter sich gebracht haben. Viel Spaß hier Anna
  8. Ja, ich. Was geholfen hat: Zeit und Logopädie.
  9. PS: lebst du in einer kleineren Stadt, wo es nur diesen einen Zahnarzt gibt? Dann haben diese Leute vielleicht Angst, dass sie "ihren" Zahnarzt verlieren (dass du ihn finanziell ruinierst, er seine Praxis schließen muss oder sonstwas, wer weiß, was in deren Köpfen vorgeht) und sie dann einen weit größeren Aufwand betreiben müssen, um zum Zahnarzt zu kommen. Was ihr Verhalten natürlich nicht entschuldigt, es ist "assi", egal warum sie sich so verhalten. Interessant wäre auch, woher die das überhaupt wissen. Und ich würde speziell mit den Leuten, die dich bedroht und angepöbelt haben, mal "das Gespräch suchen" (sie ggf. auch fragen, woher sie die Informationen über dich haben, was ihr Verhalten eigentlich soll und dass es strafbar ist), am besten mit einem starken Mann als Zeugen, so dass sie sich nicht trauen, dich anzugreifen (wenn mir jemand sagen würde, dass er mich "kleinkriegt" oder "fertig macht", hätte ich Angst und würde das durchaus als Androhung von Gewalt verstehen). Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du diese schwierige Situation irgendwie in den Griff bekommen kannst.
  10. Dass du von Leuten auf offener Straße wegen Problemen mit deinem Zahnarzt angefeindet wirst, darf eigentlich nicht passieren - auch ein Zahnarzt (sowie das gesamte Praxispersonal) hat Schweigepflicht und darf nichts über deine Behandlung, angebliche Probleme mit dir bzw. dass du überhaupt dort warst, herumerzählen. Der Arzt darf nicht mal z.B. seiner Frau (die ja nicht unter Schweigepflicht steht und es deshalb herumerzählen könnte und die es auch nichts angeht)was über seine Patienten erzählen, wenn sie sie dabei wiedererkennen könnte. Ein Bruch der Schweigepflicht ist kein Kavaliersdelikt, an einem Krankenaus in meiner Stadt wurde mal eine Reinigungskraft fristlos entlassen, weil sie einer Kollegin erzählt hatte, der Ehemann einer Dritten sei gerade Patient auf der und der Station. Wenn du das Gefühl hast bzw. sogar weißt, dass du definitiv wegen deiner Zahnarztsache von unbeteiligten Dritten angegangen wirst oder du mitbekommst, dass das "Dorfgespräch" ist, würde ich an deiner Stelle (am besten mit einem Zeugen) das Gespräch mit dem Zahnarzt suchen (und mit den Leuten, die pöbeln - woher wissen die das denn überhaupt?), fragen, was da passiert ist und ihn ggf. nochmal auf die Schweigepflicht hinweisen. Du kannst einen Verstoß gegen die Schweigepflicht auch anzeigen. Auch den Leuten, die dir androhen, dich "kleinzukriegen", könnte der Hinweis auf die Strafbarkeit ihres Verhaltens (Nötigung, Beleidigung) ganz schnell den Wind aus den Segeln nehmen. Gut wäre es allerdings, wenn du Zeugen hast, sonst steht Aussage gegen Aussage. Eine "Ärztemafia" gibt es in Deutschland nicht, der Begriff hat "BILD"-Niveau, damit wird wegen dem Fehlverhalten Einzelner ein gesamter Berufsstand in den Dreck gezogen. Ich kann mir aber vorstellen, dass es theoretisch zu sowas kommen kann, wenn man in einem kleinen Dorf wohnt und da vielleicht die gesamte nähere und weitere Familie eines Zahnarztes wohnt und meint, ihn moralisch unterstützen zu müssen (wobei auch das schon unterestes Niveau wäre). Ob das bei dir der Fall ist, weiß ich nicht, aber wenn, wäre das strafbar (1. Verstoß gegen die Schweigepflicht, wenn das "Leck" in der Zahnarztpraxis war, 2. Nötigung, Beleidigung, üble Nachrede usw) und du könntest rechtliche Schritte dagegen einleiten.
  11. "Wenn gar keine Spannung mehr drauf ist, können Sie eigentlich anfangen, die (lose) Spange nur noch jede 2. Nacht zu tragen...". Juhu, meine Behandlung scheint entgültig aufs Ende zuzugehen. Ich trage die Spange vorerst aber doch lieber noch jede Nacht, sicher ist sicher.
  12. Ist das nicht immer so? Zumindest bei mir war das ähnlich, scheint die KFO-Variante von Murphy`s Law zu sein... Deinen Plan finde ich gut.
  13. Schmerzen bei stärkeren Zahnbewegungen sind normal. Sind die Schmerzen denn anders als die, die du sonst so kennst, wenn z.B. ein Bogen gewechselst wurde? Wegen den anderen Sachen (ich kann mich nicht dran erinnern, dass ich Kälte- und Wärmeempfindlichkeit während der KFO-Behandlung hatte) würde ich eher mal beim KFO anrufen und fragen, ob du hingehen sollst. Da würde ich persönlich lieber auf Nr. Sicher gehen.
  14. Ich war gestern noch dort und habe mit Frau Dr. Breiding gesprochen. Sie meinte, dass die Schmerzen wahrscheinlich eher ein Zeichen sind, dass die Nerven sich regenerieren (da scheint ab und zu noch etwas mit der "Verschaltung" schiefzulaufen, deshalb wohl die Schmerzen). Insgesamt sieht sie die Situation also eher als positiv an. Die verfärbten Zähne werden allerdings bei jedem Termin kontrolliert werden müssen, so ganz klar ist es also noch nicht. Zudem soll ich die Zähne schonen. Wenn es zu weh tut, soll ich Ibu oder sowas nehmen. Sie sagte, dass es eher schlecht ist, wenn die Zähne nur noch auf Hitze, aber nicht mehr auf Kälte und Druck reagieren (was sie bei mir zum Glück aber noch tun), dann sei de Nerv geschädigt und man müsse eine Wurzelbehandlung machen.
  15. Nein, ist es nicht. Lies dir bitte die Forenregeln durch (du findest sie in jedem Unterforum in der blauen Leiste direkt überm Forumstitel). Das hier ist ein Forum, in dem man sich über ein Themen zum Thema Kiefer-OPs, kieferchirurgische Behandlung usw. auf einem ziemlich hohen Niveau austauschen kann, nicht "Knuddelz" oder so. Deshalb ist allerdings die Qualität der Antworten auf sinnvolle, konkrete Fragen ziemlich hoch .Und es ist uns wichtig, dass das so bleibt. Also: sprich deine Fragen am besten beim nächsten Arzttermin nochmal mit deinem Kieferorthopäden durch, dann wird vielleicht schon einiges klarer. Und lies dich ein bißchen ein, (bitte auch die Forenregeln ), und wenn du dann noch konkrete Fragen hast, wirst du sicher Antworten bekommen. Grüße Annawake PS: Hier noch die Forenregeln, dann musst du nicht suchen. Forenregeln - bitte lesen! -------------------------------------------------------------------------------- Foren-Regeln Ganz zu Beginn und ganz allgemeingültig: wir möchten Euch vor allem um gegenseitige Hilfsbereitschaft und Respekt bitten. Dies gilt besonders gegenüber den Moderatoren, die im Forum die Interessen aller vertreten und die hohe Qualität der Foren erst ermöglichen. 1.) Seid nett zueinander. Bitte, Danke, Geduld mit Neulingen sind einfach. Komplimente gehören in persönliche Nachrichten (PN). Vorwürfe und Beleidigungen haben hier gar nichts zu suchen. Ärgert euch mal etwas, geht leicht darüber hinweg, denn meist ist es nur ein Missverständnis. 2.) Verpflichtung zur Selbstauskunft als Behandler von Dysgnathien. Leider haben wir in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht, die dieses Forum (teilweise unter falschem Namen) als Werbemöglichkeit für sich als Behandler missverstanden haben. Gleich ob Zahnarzt, Kieferorthopäde oder Kieferchirurg: mit der Anmeldung in diesem Forum verpflichtet sich der Arzt zur unmittelbaren Selbstauskunft per PN an einen der Admins, der den Account dann sichtbar für alle User entsprechend kennzeichnet. Das soll keine Schikanemaßnahme sein, sondern dient ausschließlich der Schaffung höchstmöglicher Transparenz! 3.) Erst Suchen, dann Fragen. Nutzt bitte die Suchen-Funktion bevor ihr fragt. Wenn Ihr fündig werdet habt Ihr Euch und anderen viel Mühe erspart. Vor allem ist dies aber die schnellste Möglichkeit zu einer Lösung eures Problems zu kommen, denn vieles Themen wurden bereits umfangreich diskutiert. 4.) Das richtige Forum wählen. Zur besseren Übersichtlichkeit gliedern Unterforen die Kategorien. Wählt bitte das richtige Forum aus. So wird jemand, der euch helfen kann, schnell auf Eure Frage stoßen. 5.) Treffende Überschrift wählen.Wenn die Überschrift das Problem aussagekräftig beschreibt, ist eine schnelle Lösung wahrscheinlicher. Außerdem finden später Besucher mit dem gleichen Problem schneller das Thema (Besser "Frage zu KFO-Behandlungsplan" als "Problem mit meinem Arzt"). Bitte achtet bei der Überschrift besonders auf die Rechtschreibung. Mehrfache Buchstaben und Satzzeichen, sowie Großschrift stören die Übersichtlichkeit (zB: „HHHIIILLLFFFEEE!!!“). 6.) Namensnennung von Ärzten. Wir sind zu dem Entschluß gekommen, daß Namensnennungen von Ärzten in den Foren von nun an komplett UNTERSAGT sind und Themen wie "Wer ist der Beste" in Zukunft gelöscht werden. Uns ist natürlich klar, dass auch der Name des Chirurgen für all diejenigen entscheidend ist, die sich noch nicht sicher, von wem sie sich operieren lassen sollen. Es ist deshalb weiterhin ERLAUBT und GEWOLLT, den Namen des Arztes beim Verfasser des Berichtes per PN (und zwar ausschließlich per PN) zu erfragen. Wir sind damit juristisch aus dem Schneider. Das Verbot hat folgende Gründe: a) Rechtslage: Namensnennungen, vor allem im negativen Zusammenhang sind ein sehr sensitives Thema. Wir, die Admins, können schlichtweg keine Verantwortung über jeden einzelnen Beitrag des Forums übernehmen, sind aber trotzdem rechtlich verantwortlich. Dies dient unserer eigenen Absicherung. Unsinnigkeit: Langsam dürfte den meisten Mitgliedern klar sein, dass es in Deutschland und der Welt viele gute Kieferchirurgen gibt. Dass jeder Chirurg gute und schlechte Tage hat, es somit positive als auch negative Erfahrungsberichte geben wird. Diskussionen um den besten Kieferchirurgen tragen schlichtweg zu nichts bei, außer zu Verunsicherung der noch nicht Operierten und Grabenkämpfen der Fanlager. Spezielles zum Erfahrungsbericht-Forum: Im Moment sind wir uns nicht komplett sicher, ob die Nennung von Ärztenamen in der Zukunft in diesem Unterforum erlaubt sein wird. Um uns für die Zukunft alle Möglichkeiten offenzuhalten, sind für dieses Forum zwingend die folgenden Richtlinien einzuhalten: Der Threadtitel MUSS wie folgt aussehen: [Art der OP] am [Datum] bei [Chirurgenname] in [Klinikname] z.B. UK-Rückverlagerung am 22.03.08 bei Prof. XY in der Uniklinik Buxtehude Wir nehmen den Chirurgennamen vor der Freischaltung des Berichtes dann in unsere Blacklist auf, er wird in der endgültigen Version dann also zensiert dargestellt. Dieses Vorgehen macht es uns möglich, die Namen später evtl. wieder sichtbar zu machen im eigentlichen Berichtstext dürfen KEINERLEI Namen auftauchen Es ist natürlich weiterhin erlaubt (negative) Erfahrungsberichte zu schreiben. Ärzten sollte somit auch die Möglichkeit gegeben werden, auf einzelne Berichte zu antworten, um ihre Version der Dinge darzustellen. Verbreitung von Massenpanik in den anderen Foren wird aber nicht mehr geduldet werden. Und nochmal kurz zur Erinnerung: die Nennung von Ärztenamen ist bis auf das Erfahrungsberichtsforum (und dort NUR im Threadtitel, siehe oben) untersagt! Beiträge, in denen Namen auftauchen, werden ohne Vorwarnung gelöscht - was vor allem bei mühsam getippten, langen Berichten schade wäre! 7.) Fragen. Denkt daran, dass Fragen immer freiwillig beantwortet werden und die Helfenden sich Mühe geben. Gebt euch also auch Mühe bei der Formulierung, Rechtschreibung und Formatierung. Sätze ohne Punkt und Komma erschweren das Verständnis. Postings, die sich rein gar nicht an diese Richtlinien halten, werden ohne Vorwarnung gelöscht.Verständliche Fragen helfen oft (gemeinsam mit den Antworten) Hunderten weiterer Leser ! Fragen via eMail oder persönlicher Nachricht (PN) werden so gut wie nie beantwortet und wirken außerordentlich lästig. Bitte verzichtet darauf, außer es bittet euch jemand ausdrücklich darum. 8.) Antworten. Wählt sorgsam Fragen aus, die Euch interessieren und auf die ihr eine gute Antwort wisst. Einzeilige Hinweise führen zu häufigen Nachfragen, was den Beitrag unübersichtlich und für spätere Besucher wertlos macht. Übersichtliche und ausführliche Antworten helfen erfahrungsgemäß nicht nur den Fragenden, sondern vielen anderen Lesern. Außerdem haben solche Beiträge die Chance, eher in die FAQ aufgenommen zu werden. In Ausnahmefällen ist es sinnvoll Antworten zu ergänzen. Ein Übertrumpfen gilt aber als unhöflich. 9.) Feedback geben. Ihr dürft natürlich jederzeit Rückfragen stellen. Das ist normal und nervt niemanden. Ein „Danke hat geholfen“ freut euren Helfer und signalisiert später den Lesern, dass die Antwort gut war. Schlagt bitte besonders gute Antworten auf interessante Fragen für die FAQ vor. 10.) Revanchieren. Konnte man Dir helfen? Dann versuche, auch Fragen zu finden, in denen Du anderen weiterhelfen kannst. Das Prinzip eines Forums ist immer: Helfen und Hilfe bekommen! 11.) Zitate sparsam verwenden. Mit Zitaten sollte sparsam umgegangen werden. Bitte zitiert keinen kompletten Text der gleichen Diskussion und kürzt so weit wie möglich. 12.) Signatur. Die Signatur darf einschließlich Grußformel maximal 4 Zeilen (besser nur 2) in normaler Größe enthalten. 13.) Mehrfachpostings. Bitte sendet nie zweimal das gleiche Thema, nicht in verschiedenen Unterforen und auch nicht im Abstand von einigen Tagen. Sollte einmal ein Thema unberücksichtigt bleiben, gebt euch nach einigen Tagen selbst eine Antwort -> Dadurch erscheint das Thema dann wieder ganz oben! 14.) Bilderforum. Bilder von Mitgliedern sind eine sehr intime Sache - und werden darum besonders geschützt. Das Passwort wird nur auf Anfrage bei einem der Admins/Mods herausgegeben, die Bilder können auch erst ab einer Beitragszahl von 5 (früher 2) eingesehen werden. Damit wollen wir sicherstellen, dass die Bilder nur von Leuten betrachtet werden können, die tatsächlich von einer Dysgnathie betroffen sind und ihren Fall kurz im Forum dargestellt haben. 15.) Verbote. Ausdrücklich verboten sind besonders gewaltverherrlichende, diskriminierende, menschenverachtende oder anderweitig strafbare Äußerungen. Ebenso sind Links zu Seiten solchen Inhalts untersagt. Außerdem verbieten wir Links ohne Bezug zum Thema Dysgnathie oder in kommerzieller Absicht und die Veröffentlichung von Mailadressen. Das Erstellen von Doppelaccounts ist ebenso unzulässig und führt zu einer Löschung BEIDER Zugänge. __________________