Wichtig - Bitte Lesen:

 

 

 

schatzi

Members
  • Gesamte Inhalte

    6
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

10 Good

Über schatzi

  • Rang
    Separiergummiträger
  • Geburtstag 27.12.1970

Converted

  • Wohnort
    bei hamburg
  • OP-Termin
    Februar 07-Mai 07
  • Klinik
    Uni-Eppendorf Hamburg
  • Chirurg
    Prof.Dr.Dr.Wolf Höltje
  1. hmmm also meine Eltern haben keine Progenie aber ich und meine 4 schwestern wobei ich die bin die es am schlimmsten getroffen hat aber ich hatte im juni mein OP ,hab jetzt nen tollen biß dummerweise haben meine beiden Söhne und die Kinder von meiner kleinen Schwester die Progenie mit in die wige gelegt beckommen.
  2. Hallöchen, so hatte meine bimax nun schon am 14.06.07 in Flensburg werde bei gelegenheit mal Berichten.(OK 5mm vor UK mittig gesetzt) Nun hab ich aber so einige Probleme wie z.b.rechte Gaumen seite fühlt sich auf der gesamten länge extrem unangehm an . Wenn ich mir die Nase putz habe ich ein gewaltiges knacken im rechten Ohr und ich kann immer noch schlecht hörren(alles gedämpft) beim sprechen kommt es immer wieder vor das es gewaltig knackt (rechte seite wurde komplett durchgetrennt) ist das normal auch das mein OK immer noch zum teil taub ist?
  3. hallöchen also ich habe wahrscheinlich in mai meine bimax OK vor UK mittig setzen ?? jetzt kommen langsam aber sicher viele fragen bei mir auf laut aussage vom Doc werde ich circa 5 tage im KH bleiben danach circa 3 wochen verdratet, wenn ich dan zuhause bin erwarten mich meine kinder der hund das haus die firma ist man denn nach der OP wirklich so aussergefecht gesetzt das man nichts machen kann:???: naja büroarbeit kann ich ja etwas liegen lasse aber die kinder wollen ihr essen haben, beschäftigung ,der hund will gassi gehen und der haushalt muß ja auch gemacht werden, da wir selbständig sind geht es auch nicht das mein mann über wochen zu hause bleiben kann . sollte ich mich evebtuell um eine haushaltshilfe kümmern und wenn ja wie lange circa???? wann konntet ihr den normalen alltag wieder bewältigen:confused: schatzi
  4. Hallöchen also als ich damals anfing mich um die OP für mich zukümmern war ich im UKE Hamburg beim KFO meine Sohn hatte ich immer dabei und irgendwann hat der KFO gefragt ob er bei ihm auch mal schauen kann da war mein Sohn drei Jahre alt und schon grenzwertig , also haben wir immer wieder Kontroliert wie weit er von unten schon überbeißt , tja dann hab ich im UKE alles abgebrochen und einen anderen KFO gesucht hat lange gedauert aber ich hatte glück. Sohnemann wurde auch gleich mitbehandelt mittlerweilen war er schon 6,5 Jahre alt, und hat dann die feste Spange im OK erhalten damit wir mit der ...Maske arbeiten konnten die Spange kam dann im letzten August wieder raus danach mußten wir auf die neuen Zähne warten die nun da sind und nächste woche erhält er eine lose Spange und ich muß sagen das er nicht mehr von unten nach oben beißt jetzt heißt es abwarten wie sich der wachstum so entwickelt und mit etwas glück kommt er später mal um die OP herum. meine KFOin sagt wenn man in dem alter schon anfängt zu behandeln stehen die chancen gut das er nich operriert wird. schatzi
  5. Hallöchen, also ich hab da mal ne frage ich selber hab Progenie die ja nun bald Operriert wird ,nun hab ich zwei Söhne 7 & 5 Jahre jung denen ich leider die Fehlstellung mit in die Wiege gelegt habe. Mein großer ist seit über einen Jahr in KFO Behandlung . Er hatte schon eine feste Spange um den OK zu weiten , der arme hat echt gelitten ständig hatte er die Wangentaschen entzündet( durch den Bügel der Spange an denen die Gummis für die Maske kamen ,ich weiß den Fachausdruck gerade nicht) wir mußten die behandlung dann früher als geplant abbrechen , nächste Woche erhält er dann seine lose Spange und ich hoffe einfach mal das wir das ohne OP hinkriegen , mein kleiner Sohn ist dann bald der nächste Kandidat beim KFO:( nun endlich die Frage : haben eure Kinder wenn ihr welche habt oder eure Geschwister auch Progenie:confused: :confused: und wenn ja in welchem alter habt ihr angefangen mit der KFO Behandlung SCHATZI
  6. Hallöchen also ich bin neu hier da mir irgendwann anfang des jahres eine sogenante bimax op (ober/unterkiefer) bevorsteht, habe ich angefangen im net zu stöbern und bin auf euch gestoßen. die op wird Prof.Dr.Dr.Wolf Höltje in eppendorf (hamburg)durchführen. hat jemand erfahrungen in hamburg gemacht???? über antworten würde ich mich sehr freuen gruß schatzi