Flip Flop

Members
  • Gesamte Inhalte

    93
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Flip Flop

  • Rang
    Kieferknacker
  • Geburtstag

Profile Information

  • Gender
    Male

Converted

  • Interessen
    Sport, Musik
  • Beruf
    Lehrer
  • OP-Termin
    27.09.2011
  • Klinik
    HSK Wiesbaden
  • Chirurg
    Prof. G.
  • Kieferorthopäde
    Dr. H (Bingen)
  1. Hallo zusammen! Meine UKVV liegt nun schon 15 Monate zurück. Etwa 3 Monate nach der OP war mein Gefühl im Kinn annähernd normal. Davor hatte ich das übliche Kribbeln usw. Nun habe ich aktuell das Problem, dass ich seitlich in den Wangen zwar keine tauben Stelle bekomme, aber irrgendwie der Bereich teilweise "einschläft". Ist schwer zu beschreiben. Kribbeln tut es nicht. Ist auch im Gegensatz zu der Zeit nach der OP nicht im Kinn, sondern eher an den Seiten. Rechts stärker als links. Kann das vielleicht an meiner aktuell starken Erkältung liegen? Oder werde ich Wetterfühlig? Wer kann über Ähnliches berichten? liebe Grüße Flip Flop
  2. Ja, ich hatte aber mein Gefühl kompplett wieder, da war eigentlich bereits alles geheilt. Ist eher ein Flug in vergangene Zeit. Gruß Flip Flop
  3. Hallo! Ich hatte Anfang September 12 meine Metallentfernung nach einer UKVV ein Jahr zuvor. Nun habe ich einen mini Knochensplitter (Spitze eines Zahnstochers etwa) entdeckt, den der Ko ohne Aufwand entfernen konnte. Er war nicht wirklich entspannt, da es sich um ein Stück abgestorbenen Knochen handeln soll. Dieser könnte sich wegen einer Entzündung am Knochen gelöst haben. Von einer Entzündung habe ich bislang nix gemerkt. Ich habe null Schmerzen, kein Pochen, keinen Eiter oder sonst etwas ähnliches. Allerdings bilde ich mir ein, seit diesem WoE wieder ein Kribbeln im Kinn zu spüren, wie ich es in der ZEit nach der OP hatte, als die Nerven sich regeneriert haben. Hört sich nicht gut an! Was meint ihr? Hat jemand Erfahrungen gemacht? Morgen wird das Ganze geröntgt! Was kann mir da blühen, wenn das wirklich eine Entzündung ist? Ich male mir gerade wüste Zenarieen aus: Orgieen von Antibiotika die in mich rein müssen. Evtl muss das noch mal operiert werden? Ich hab gar keine Vorstellung was mir bevorsteht. Aber die Reaktion meines KO beunruhigt mich ziemlich. Hoffe auf Antworten. Grüße Flip Flop
  4. Hallo! Ich hatte Anfang September 12 meine Metallentfernung nach einer UKVV ein Jahr zuvor. Nun habe ich einen mini Knochensplitter (Spitze eines Zahnstochers etwa) entdeckt, den der Ko ohne Aufwand entfernen konnte. Er war nicht wirklich entspannt, da es sich um ein Stück abgestorbenen Knochen handeln soll. Dieser könnte sich wegen einer Entzündung am Knochen gelöst haben. Von einer Entzündung habe ich bislang nix gemerkt. Ich habe null Schmerzen, kein Pochen, keinen Eiter oder sonst etwas ähnliches. Allerdings bilde ich mir ein, seit diesem WoE wieder ein Kribbeln im Kinn zu spüren, wie ich es in der ZEit nach der OP hatte, als die Nerven sich regeneriert haben. Hört sich nicht gut an! Was meint ihr? Hat jemand Erfahrungen gemacht? Morgen wird das Ganze geröntgt! Was kann mir da blühen, wenn das wirklich eine Entzündung ist? Ich male mir gerade wüste Zenarieen aus: Orgieen von Antibiotika die in mich rein müssen. Evtl muss das noch mal operiert werden? Ich hab gar keine Vorstellung was mir bevorsteht. Aber die Reaktion meines KO beunruhigt mich ziemlich. Hoffe auf Antworten. Grüße Flip Flop
  5. Hi! War wieder laufen! 9 Tage nach der OP war ich 50min langsam joggen - ging gut. Habe schon gemerkt, dass da was am Kiefer gemacht wurde. Vor allem habe ich an den Pulswerten gemerkt, dass das Antibiotika schon ganz schön auf die Fitness geht. In anbetracht der Tatsache, was man so hinter sich gebracht hat, ist das aber ziemlich egal. Am 10. Tag war ich 30 min im Kraftraum und habe etwas für den Oberkörper gemacht und war abends eine Stunde laufen. Da hab ich dann ein wenig die Intensität angezogen. Mal sehen, am Di (dann 2 Wochen post OP) darf ich wieder voll belasten. liebe Grüße Flip Flop
  6. Hatte auch "nur" eine UKVV, also auch nur im UK Platten drin. Grüße
  7. War heute zum Fäden ziehen! Da die Wunde gut verheilt ist und der Knochen ja vor der Metallentnahme schon verheilt ist, kann ich ab sofort mit moderatem Training beginnen. Ab nächste Woche darf ich wieder Gas geben. Ich soll halt auf meinen Körper hören. Nach der eigentlichen OP (UKVV) saß ich nach 3 Wochen langsam auf dem Heimtrainer. mal sehen, wie es klappt. lg Flip Flop
  8. Hallo Christina! Mir ist noch was eingefallen: Ich würde versuchen die gesamte Lebenssituation stärker in die Planung mit rein zu nehmen. Konkret: Klar ist es schwierig so was zu machen, wenn man gerade in den Beruf starten möchte, aber irgendwann geht es vielen von uns dann doch auch so, dass man daran denkt eine Familie zu Gründen oder so. Dann wird es gerade für Frauen noch komplexer, so was anzugehen. Dann wirst du froh sein wenn du es hinter dir hast. liebe Grüße Flop Flop
  9. Hi Christina! Also bei den Schülern hatte ich mit der Spange gar keine Probleme. Du sitzt ja im selben Boot wie viele Schüler. Die ärgern keinen wegen sowas. Im Gegenteil, da hab ich viel Verständnis usw. geerntet. Und das obwohl ich ja etwas älter bin als du. Hätte ich vorher aber auch anders eingeschätzt. Mit der Krankmeldung war es bei mir so: Die BErufsverbände in Deutschland fordern inzwischen von den KFC, dass 5 Wochen krank geschrieben wird, weil die Angst haben, dass in der Schule was passieren könnte, wenn man früher arbeiten geht. Ich hätte sicher bei meinem Heilungsverlauf nach 3 oder 4 Wochen wieder gehen können. So war es natürlich entspannter. Ich hatte die OP direkt vor den Herbstferien, hab dann 2 Wochen Ferien gahabt und dann noch 3 Wochen Schule. Ich finde, dass so was im öffentlichen Dienst viel einfacher ist, als in einer privaten Firma. Aber keine Ahnung wie das bei euch ist. Wieso musst du eigentlich durch die Spange so lange auf die OP vorbereitet werden. Bei mir wäre es etwa 1,5 JAhre gewesen und wir haben es dann wegen meinen beruflichen TErminen (ABitur) etwas vorgezogen. Das war dann medizinisch nicht der optimale Zeitpunkt, war aber machbar. Rede mit deinen Ärzten. In D ist das mit dem Krankenstand überhaupt kein Thema, außer den Ärzten hat da keiner MItspracherecht. Ansonsten kann ich dir nur Offenheit den Schülern und der Schulleitung empfeheln, hat bei mir geholfen. liebe Grüße Flip Flop
  10. Hi Sarah! Die meisten hier im Forum sind älter als du, wohl sogar deutlich älter. Die Ko Behandlung vorher wird angeraten, weil der die Zähne so einstellt, dass es dann nach der OP möglichst gut passt. Die Kosten wirst du falls gesetzlich versichert bei deinem Überbiss eher nicht tragen müssen. In der Regel wird dass bis auf die Wahlleistungen bezahlt. geh erst mal zu einem KO (oder 2) und lass dich beraten. Danach kannst du abwägen, ob du lieber ganz die Finger von der Behandlung lässt, oder das volle Programm in Anspruch nimmst. Nur einen Teil der Leistungen zu buchen macht oft wenig Sinn. Grüße Flip Flop, der auch in deinem Alter auf den Fehlbiss aufmerksam wurde, aber erst mit 37 mit der Behandlung begann.
  11. Hallo! Wann habt ihr nach der Metallentnahme wieder mit Sport begonnen? In meinem Fall (hatte eine UK VV) geht es um Lauftraining für einen Halbmarathon. Hatte meine Metallentnahme am 11. September und habe 6 Tage brav Antibiotika geschluckt. Davon bin ich noch ziemlich platt. Am Mittwoch kommen die Fäden raus. Danke für eure Erfahrungen Flip Flop
  12. Hallo Stellar! DAs klingt für mich wie die Kopie meiner Situation! Bin privat versichert (Signal Iduna) 50% Beihilfe. Hatte eine UKVV. Kosten: 1) Kieferorthopädie: 6000 2) UKVV: 8000 3) Metallentnahme ??? ich schätze mal locker 4000 Die Beihilfe hat bislang bis auf Kleinigkeiten alles bezahlt. Die Private 0,0! Die reden sich damit raus, dass ich bei Vertragsabschluss meine Kieferfehlstellung angegeben habe. Folglich wurde das ausgenommen. Die meiner alle beteiligten Ärzte ist aber, dass das nichtig sei. D.H. es sieht ein wenig nach Rechtsstreit aus. Abgesehen davon werde ich die KK auf alle Fälle nwechseln, wenn die sich nicht wenigstens mit 25% beteiligen. Naja! Immerhin kann man steuerlich noch was als Sonderausgaben geltend machen und so einen Teil wieder reinholen. Warum zahlt deine KK nicht? liebe Grüße Flip Flop!
  13. Hallo Mama! Ich bin Papa von 3 Mädels, meine kleinste ist jetzt 2,5 und wurde fast 1,5 Jahre gestillt. Vor einem Jahr hatte ich eine UKVV. Meiner Meinung nach ist es vollkommen unmöglich, die OP durchzuführen bevor du abgestillt hast. Ich war zwar nur 2 Tage stationär, hatte aber eine Woche die Kiefer verdrahtet, auch ohne zu stillen habe ich in der Woche 5 kg abgenommen. Dein Körper wird in den Wochen nach der OP sehr viel Energie brauchen. Ich hatte das Glück wirklich gar keine Schmerzmittel zu brauchen (von der Narkose und dem lokalen Gel wäöhrend der OP abgesehen). Die meisten nehmen aber Schmerzmittel, was für das Kind auch mehr als grenzwertig sein dürfte. Auch wenn das Kind nicht mehr gestillt wird solltest du wenn du die OP planst für viel Entlastung nach der OP sorgen. Du kannst frühestens nach 2-3 Wochen wieder alleine für das kleine sorgen. Ich bin natürlich kein Mediziner wollte dir aber meine Erfahrungen kurz schildern. # Alles Gute u. liebe GRüße Flip Flop
  14. Hallo Christina! Ja mit den Weißheitszähnen fängt es wohl bei den meisten an. Schön, dass du es gut überstanden hast. Die Heftigkeit der Weißheitszahn Extraktion ist aber sehr unterschiedlich, wenn es nur 5 MInuten gedauert hat, dann lag der wohl gut. Da kannst du wenig Rüchschlüsse für die UK VV ziehen. Die war bei mir aber auch nicht so heftig wie ich gedacht hätte. Hatte überhaupt keine Schmerzen. Gar keine. Schwellung war schon stark, ging aber im Vergleich noch. Dauert aber lang bis die wirklich weg ist. Die Sache mit der VErdrahtung und damit verbunden die Nahrungsaufnahme war halt anstrengend. Nicht reden können usw. War bei mir 8 Tage lang. Es ist aber zu schaffen. Sagt sich aber jetzt eine knappe Woche nach der ME leicht. liebe Grüße Flip Flop.
  15. Hi! Das ist echt bitter, dass du so leiden musst. Würde mir auf jedenfall mindestens eine Zweitmeinnung einholen. Es ist keineswegs alles so eindeutig wie manchmal ldargestellt. lg und die alles Gute Flip Flop