Community durchsuchen: Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Krefeld-Uerdingen'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Kieferorthopädie - Zahnspangen, Implantate & Co
    • Zahnspangen & Kieferorthopädische Behandlung
    • Zahnspangentagebücher
    • Zahnimplantate
    • Logopädie
  • Kieferchirurgie
    • Kieferoperationen
    • OP-Erfahrungsberichte
    • Bilder
  • Verwandte Themen
    • Psychologie
    • Krankenkassen, Rechnungen & Kostenübernahme
    • Zahnreinigung, Mundhygiene & Prophylaxe
    • Kunterbunt!
  • Progenica - Seite & Forum
    • Neuvorstellungen, Gästebuch & Feedback
    • Neuigkeiten & Newsletter

Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf


OP-Termin


Klinik


Chirurg


Kieferorthopäde

1 Ergebnis gefunden

  1. Hallo an alle, die auch Ihre Erfahrung mit der Klinik in Krefeld-Uerdingen gemacht haben oder auch einfach nur über die GNE! Am 21.05.2012 habe ich meine GNE bekommen. Im Vorfeld habe ich bereits von meinem Kieferorthopäden H. Dr. Pies aus Remscheid die Apparatur dafür erhalten. Zur OP muss der Schlüssel für die Apparatur mitgebracht werden, da die Ärzte den Kiefer während der OP einmal weiten müssen. Der Kiefer wird nicht gebrochen -falls jemand das denken sollte- dieser wird nur geschwächt. Wie bei jeder OP, muss man 6 Std. davor den letzten aber leichten Happen gegessen haben und die Getränkewahl sollte auf Wasser beschränkt werden. Vor Koffein sollte man erst einmal Abstand halten. Nach der OP hatte ich keinerlei Schmerzen und konnte auch direkt sprechen. Man muss nur tüchtig kühlen, kühlen, kühlen und die Mundhygiene mit dem Kamillin Konzentrat nicht vernachlässigen. Kamillin Konzentrat beschleunigt die Wundheilung und wird vom Krankenhaus gestellt, ebenso 3 mal am Tag 1 1/2 Ibuprofen 400. Nachts kommt für die Magenverträglichkeit noch Panthoprazol 20 dazu. Man schwillt im unteren Gesichtsbereich an, aber man platzt nicht und es ist ok - sieht witzig aus -> Gut kühlen! Am Folgetag der OP musste ich natürlich erstmal zum Röntgen. Auf dem Bild sieht man die Apparatur und ganz ganz leicht die Naht zwischen den Schneidezähnen. Täglich kommen die Ärzte morgens zur Visite und sehen sich das Werk an. Die Fäden verabschieden sich nach einer Zeit von selbst. Die restlichen werden dann im Krankenhaus bei der Nachuntersuchung gezogen. Am 29.05.2012 und somit heute, habe ich die erste Drehung an meiner Apparatur durch meinen Kieferorthopäden bekommen. Es war nicht schmerzhaft - kein bisschen. Nur ein kleiner Druck ist zu spüren, das ist alles. Bei mir soll 2 x am Tag gedreht werden. Das übernimmt mein Lebensgefährte. Die Dehnung soll sich auf 6 mm beschränken. Dann hat sich der OK dem UK angeglichen. Das hieße ich wäre in einer Woche (05.06.2012) fertig. Da habe ich den nächsten Termin beim Kieferorthopäden. Nach einer gegönnten Ruhepause wird bei mir die Zahnspange eingesetzt. Die Lücke schließt sich somit, man bekommt die Apparatur danach raus und bei mir wird der Unterkiefer nach hinten versetzt, da dieser eine Fehlstellung hat - etwas vorne und etwas nach links neigend. Am 04.06.2012 ist die Nachuntersuchung durch die Klinik. Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung und kann hoffentlich durch meine Erfahung die Angst bei einigen nehmen. So wie es Vorgänger bei mir konnten. Danke nochmal! Die Klinik an sich war in Ordnung, die Schwestern freundlich & witzig. Ich wurde operiert durch H. Dr. Rendchen und H. Dr. Dr. Willamowski. Ich habe nur postives zu berichten! Ich habe mir bewusst keine Fotos oder Videos von der OP angesehen. Sowas hätte mich evtl. dagegen gestimmt und ich bin auch froh über meine Entscheidung! Jedem das seine..... Ganz liebe Grüße aus Remscheid!