Hallo lieber Progeniker/Progenikerin

bitte lies folgenden Thread: https://www.progenica.de/forum/topic/18138-das-ende-von-progenica/

 

Danke

Marco

Community durchsuchen: Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Lücke'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Kieferorthopädie - Zahnspangen, Implantate & Co
    • Zahnspangen & Kieferorthopädische Behandlung
    • Zahnspangentagebücher
    • Zahnimplantate
    • Logopädie
  • Kieferchirurgie
    • Kieferoperationen
    • OP-Erfahrungsberichte
    • Bilder
  • Verwandte Themen
    • Psychologie
    • Krankenkassen, Rechnungen & Kostenübernahme
    • Zahnreinigung, Mundhygiene & Prophylaxe
    • Kunterbunt!
  • Progenica - Seite & Forum
    • Neuvorstellungen, Gästebuch & Feedback
    • Neuigkeiten & Newsletter

Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf


OP-Termin


Klinik


Chirurg


Kieferorthopäde

5 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo liebes Forum, ich hatte in meiner Jugend eine feste Zahnspange mit anschließendem Retainer im Ober-und Unterkiefer. Alles ist gut verlaufen, bis eines Tages der Retainer aus dem Oberkiefer rausgebrochen ist und sich die Frontzähne im Oberkiefer verschoben haben. Jetzt habe ich Lücken zwischen den 2 vorderen Zähnen und den anschießenden Schneidezähnen. Die Besprechung mit meinem Kieferothopäden hat ergeben, dass ich es so lassen und lieber meine Zähne verbreitern soll. Ich hatte nämlich schon immer das Problem, dass meine Zähne für meinen Kiefer zu klein waren. Deshalb hatte ich vor dem Retainerbruch im hinteren Zahnbereich eine kleine Lücke, was mich aber nicht gestört hat. Ich verstehe einfach nicht, warum es nicht wieder wie früher machen kann und stattdessen eher die Zähne verbreitern lassen möchte. Deshalb habe ich überlegt zu einem neuen Kieferorthopäden zu gehen. Desweitern wohne ich jetzt studienbedingt auch ganz woanders. Die Frage, die sich mir stellt, ist jetzt,wie viel so ein Lückenschluss im Oberkiefer kosten soll. Könnt ihr mir da weiterhelfen oder generelle Ratschläge geben, was ich da am besten machen soll (feste oder lockere Spange?) Ich habe mal ein Foto von meinem jetzigen Zustand beigefügt. Es hat leider schlechte Qualität, aber vllt hilft es euch dabei einen Eindruck von meiner Situation zu bekommen.
  2. Hallo, Bin noch neu hier,und wollte euch fragen was diese Lücke zwichen meinen Schneidezähnen ist? Ich weiß aufjedenfall nur dass ich falsch schlucke,also die Zunge gegen meine Zähne presse. Bin auch deswegen in Behandlung bei einer Logopädin. Kann man das einfach nicht operieren lassen? Wäre euch sehr Dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Ich weiß dass Bild ist nicht gut,versuche aber später ein besseres Hochzuladen.
  3. Hallo an alle, ich habe eine Frage: Letzten August wurde bei mir der Zahn 46 gezogen (vorletzter rechts unten). Ich möchte kein Implantat und schon gar keine Brücke o.ä.. Meine ZÄ meinte man könne die Lücke auch mittels Zahnspange schließen und hat mich zum kfo geschickt, der sah auch kein Problem darin. Gestern war ich bei einem zweiten kfo zum einholen einer zweitmeinung und Kostenvergleich. Der allerdings war der meinung, dass man das Problem mit einer Spange niemals lösen könnte. Hat von euch jemand Erfahrungen mit so einer Konstellation? Bin jetzt total verunsichert. Der obere "Gegenzahn" würde früher oder später runterrutschen da er keinen gegenbiss hat. Ich bin 33, falls das wichtig ist. Danke schon mal.
  4. Hallihallo! Ich habe schon die Suchfunktion bemüht und auch bei Google habe ich nicht wirklich was gefunden. Mich würde interessieren was der Unterschied zwischen einer Verblockung (also mit Draht) und einer Gummikette ist. Mein "Erfahrungswert" würde mir sagen, dass die Verblockung eher kleinere Lücken schließt und die Zähne aneinander ausrichtet, während die Gummikette zum schließen größerer Lücken verwendet wird?!? Ich konnte gestern mit den Fingern meines KFO im Mund so schlecht reden und daher nicht fragen
  5. Hallo Ich habe eine Frage bezüglich meiner Gaumennahterweiterung. Also die Op hatte ich am 11.11. und musste dann bis zum 9.12. drehen, auf 8mm. Die Lücke war da dann gut 5mm groß und nun ist der 23.12 und sie ist eigentlich immer noch so groß bzw höchstens 4mm. Ich bin am verzweifeln! Wieso geht die nicht zu? Im Internet lese ich immer wieder dasss die nach 2 Wochen wieder zu ist. Was geht da falsch? Ich hab das Gefühl nur die eine Seite bewegt sich ein bisschen, weil da das Zahnfleisch und die Zähne empfindlicher sind, aber die andere gar nicht. Kann es nun sein dass sich die andere Seite jetzt schon 'festgesetzt' hat? Und sich gar nicht mehr bewegt bis man da mit einer Zahnspange und mit Kraft nachhilft? Ich nehme außerdem Calcium Tabletten, weil ich dachte den Lückenschluss damit zubegünstigen aber vielleicht war das ja grad der Fehler und der Knochen hat sich jetzt schon aufgebaut und die Lücke bleibt so? Bitte helfen sie mir!!! Bin so am verzweifeln und halts langsam echt nicht mehr aus mich immerzu verstecken zu müssen ( Liebe Grüße