Community durchsuchen: Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Parodontologie in München'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Kieferorthopädie - Zahnspangen, Implantate & Co
    • Zahnspangen & Kieferorthopädische Behandlung
    • Zahnspangentagebücher
    • Zahnimplantate
    • Logopädie
  • Kieferchirurgie
    • Kieferoperationen
    • OP-Erfahrungsberichte
    • Bilder
  • Verwandte Themen
    • Psychologie
    • Krankenkassen, Rechnungen & Kostenübernahme
    • Zahnreinigung, Mundhygiene & Prophylaxe
    • Kunterbunt!
  • Progenica - Seite & Forum
    • Neuvorstellungen, Gästebuch & Feedback
    • Neuigkeiten & Newsletter

Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf


OP-Termin


Klinik


Chirurg


Kieferorthopäde

1 Ergebnis gefunden

  1. Liebe Forum-Mitglieder! Meine Bracket-Geschichte ist schon seit Dez. 2013 abgeschlossen, aber leider plage ich mich noch mit einem anderen Problem, das während der Behandlung entstanden ist. Ich versuche es kurz zu beschreiben: Bei mir wurden alle 4-er gezogen und an der Stelle von einem gezogenen Zahn bildete sich langsam eine Entzündung. Hier musste dann eine Curettage mit Säuberung der Knochen und Einsatz von Knochenersatzmaterial (PRGF) erfolgen. Das war im Juni 2013. Die Heilung dauerte ein ganzes Jahr, die Lücke war am Ende aber trotzdem nicht vollständig geschlossen und die Zahnfleischpapille fehlte. Auf Anraten meines Zahnartzes wandte ich mich erneut an den gleichen Arzt, der die erste Reinigung vor einem Jahr vorgenommen hat. Als nächsten Schritt schlug er mir wieder Einsatz von Emdogain und PRGF sowie eine Zahnfleischtransplantat vor. Dies sollte den fehlenden Knochen und die Zahnfleischpapille fühlen. Leider lief während der OP alles anders. Ohne mir ein Wort zu sagen, wich der Arzt von dem Plan ab (die Details lasse ich), so dass 1,5 Wochen später das ganze Zahnfleisch abgestorben war! Der Arzt hat zugestanden, dass die OP schlecht verlaufen war und er mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist. Warum es aber passiert ist, konnte er mir nicht vernünftig erklären. Nun bin ich auf der Suche nach einem guten Spezialisten, der sich auf dem Gebiet der Parodontologie auskennt und meine weiteren Kontrollen durchführen würde. Ich habe schon sämtliche Ärzte besucht, aber sie wirken auf mich alle entweder unkompetent oder nur an Geld interessiert, die sie mit aufwendigen Verfahren verdienen können. Ich hoffe, jemand hier hat eine gute Erfahrung mit einem Arzt in München oder Oberbayern und kann mir helfen. (Bild s. unten, bitte nicht erschrecken) LG Nadine