Community durchsuchen: Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'abnutzung'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Kieferorthopädie - Zahnspangen, Implantate & Co
    • Zahnspangen & Kieferorthopädische Behandlung
    • Zahnspangentagebücher
    • Zahnimplantate
    • Logopädie
  • Kieferchirurgie
    • Kieferoperationen
    • OP-Erfahrungsberichte
    • Bilder
  • Verwandte Themen
    • Psychologie
    • Krankenkassen, Rechnungen & Kostenübernahme
    • Zahnreinigung, Mundhygiene & Prophylaxe
    • Kunterbunt!
  • Progenica - Seite & Forum
    • Neuvorstellungen, Gästebuch & Feedback
    • Neuigkeiten & Newsletter

Biografie


Wohnort


Interessen


Beruf


OP-Termin


Klinik


Chirurg


Kieferorthopäde

1 Ergebnis gefunden

  1. Hallo Zusammen, ich habe eine feste Zahnspange im Oberkiefer auf den vorderen 6 Zähnen. Ich bin bei einem Zahnarzt in Behandlung der gleichzeitig solche Kieferorthopädischen Dinge macht. (Nur er und eine Zahnarzthelferin? in der Gemeinschaftspraxis) Letzte Woche sollten dann die Brackets entfernt und ein Retainer geklebt werden. Ich bin erstmal von allen 6 ausgegangen, der Arzt wollte nur die Schneidezähne fixieren und ich habe mich schließlich durchgesetzt das die vorderen 4 Zähne geklebt werden. Offensichtlich ist aber nicht viel Platz die zu kleben. Nicht der Arzt sondern die Arzthelferin? hat die Reatiner geklebt und zwar einen hinter die Vorderzähne und jeweils einen vom linken und rechten Vorderzahn zum Zahn daneben. Also insgesamt 3. Die waren sehr nah am Zahnfleisch und sehr dünn, ich hab die wirklich garnicht bemerkt wenn ich nicht absichtlich mit der Zunge dran bin. Leider ist 2 Stunden später der eine Retainer gebrochen und der Zahn ist am Abend schon gewandert und hat eine Lücke zwischen Schneidezahn und dem Zahn daneben hinterlassen. Die Brackets waren zur Sicherheit noch drauf. Also wieder zum ZA und Draht und Gummi wieder rein, alter Retainer runter. Die Zähne haben sich wieder zusammen gezogen worauf mir diese Woche wieder der neue Retainer geklebt wurde, diesmal vom Zahnarzt selber. Jetzt kommt das Problem: Schon beim ZA habe ich gesagt das ich komplett auf den Reatiner beiße, ganz anders als beim ersten Mal. Es ist jetzt auch nur einer, viel dicker und mittig geklebt nicht so weit oben. Der ZA meinte nachdem er nochmal nachgeschliffen hat das wäre o.k. die Zähne würden sich noch verschieben das das passt. Am ersten Tag war es sehr komisch da immer gegen zu beißen, allerdings hab ich mich langsam dran gewöhnt. Das Ding ist nur ich habe Angst das: 1. die Zähne vom UK die da ständig dran reiben und abrutschen abgenutzt werden 2. sich irgend eine Fehlstellng ergibt weil man unterbewusst versucht den Unterkiefer hinter so nach hinten zu schieben um mit den Zähnen hinter den Retainer zu kommen 3. ich Nachts die Kiefer stark zusammen presse und heute Morgen stundenlang Schmerzen in den Zähnen hatte die den Retainer berühren und es dadurch vll dazu kommen kann das die Zähne im Unterkeifer verschoben werden? Mein Zahnarzt ist jetzt 2 Wochen im Urlaub und ich bin mir total unsicher was ich davon halten soll. Meiner Meinung nach gibt es einen Mittelweg zwischen der Ersten und der Zweiten Position des Retainers wo wie ich das mit der Zunge und den Abständen ausmachen kann. Was ist wenn nicht? Ist der Retainer jetzt überhaupt falsch gesetzt? Hätte der ZA nicht vorher sicher gehen müssen das Retainer kleben möglich ist bevor die Behandlung beginnt weil sie sonst ja keinen Sinn macht? Er hat mir angeboten auchnoch so eine Schiene für Nachts zu machen ist das zusätzlich sinnvoll? Ich hoffe jemand kann mir helfen LG