Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
clip

bracketunterschiede: kunststoff - keramik

Hallo allerseits,

wo liegen die vor- bzw. nachteile bei keramikbrackets gegenüber kunststoffbrackets.

ich habe mich mal bei einem KFO informiert und es werden keramikbrackets bzw. keramikbrackets mit metallslot angeboten. und natürlich auch metallbrackets. aber keine kunststoffbrackets soweit ich weis?

die keramikbrackets sollen die kleinsten sein was es auf dem markt gibt - weis zufällig jemand wie die heissen könnten (hersteller/typ) da ich mir gerne im internet fotos ansehen würde.

und was ist besser - brackets mit gummis oder mit (weißem)draht befestigen?

achja - sind die keramikbrackets "schwieriger" zu entfernen?

wird der zahnschmelz bei der entfernung beschädigt?

liebe grüße

:smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

> wo liegen die vor- bzw. nachteile bei keramikbrackets gegenüber kunststoffbrackets.

Keine, wenn beide mit metallslot ausgerüstet sind.

> und was ist besser - brackets mit gummis oder mit (weißem)draht befestigen?

Das kommt darauf an. Besser gibt es hier nicht. Die Drahtligierungen gehen mehr in Richtung selbstligierende Brackets und sind minimal schonender für den Zahn. Eigentlich ist das aber eine optische Entscheidung.

> achja - sind die keramikbrackets "schwieriger" zu entfernen?

> wird der zahnschmelz bei der entfernung beschädigt?

Nein, die neuen Keramikbrackets haben inzwischen Sollbruchstellen und sind somit eigentlich genauso leicht zu entfernen wie andere Brackets.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Trinity, danke für die antwort.

>also der metallslot ist wichtig - seh ich das richtig?

wie sieht es dann bei einem selbstligierenden keramikbracket aus?

zB: inter_mystique_bracket.gif

ich kenne zwar keinen kfo der die anbietet - aber der unterschied würd mich interessiesen.

>die befestigung mit draht anstatt gummis ist also vorteilhafter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein, die neuen Keramikbrackets haben inzwischen Sollbruchstellen und sind somit eigentlich genauso leicht zu entfernen wie andere Brackets.

Also meine jetzigen Keramikbrackets müssen runtergeschliffen werden, weil sie beim "abknipsen" wohl ziemlich leicht bersten können. Meine vor 3 Jahren getragenen Keramikbrackets konnten noch ohne Probleme abgeknipst werden. Ich denke eher, dass es jetzt schwieriger ist als früher. Zumindest wurden mir gerade 4 neu geklebt und die alten mussen wie oben beschrieben entfernt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm... also gehen die meinungen bezüglich der keramikbracketentfernung doch auseinander?

oder haben sie sollbruchstellen und der rest wird abgeschlifen ? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

>die befestigung mit draht anstatt gummis ist also vorteilhafter?

Das ist mehr Geschmackssache als ein Vorteil. Der absolute Vorteil ist aber, dass sich Gummiligaturen schnell verfärben und dann hässlich aussehen. Alsoich schwöre auf den Draht :-).

@kathibaby

Mmmh, kenne ich so nicht. Ganz runtergeschliffen werden müssen sie wohl nicht, da würde man ja ewig schleifen :-). Meine Keramikbrackets wurden genauso entfernt, wie die Metallbrackets.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmh, kenne ich so nicht. Ganz runtergeschliffen werden müssen sie wohl nicht, da würde man ja ewig schleifen :-). Meine Keramikbrackets wurden genauso entfernt, wie die Metallbrackets.

Doch, wurden sie aber gerade vor 2 Wochen und zwar von Anfang an. War ganz schön nervig und hat auch seine Zeit gedauert. Meine Brackets hast Du ja im anderen Thread schon gesehen, das sind also die supermodernen Keramikbrackets.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Doch, wurden sie aber gerade vor 2 Wochen und zwar von Anfang an. War ganz schön nervig und hat auch seine Zeit gedauert. Meine Brackets hast Du ja im anderen Thread schon gesehen, das sind also die supermodernen Keramikbrackets.

Wow - das ist wirklich heftig. Das wäre mit Metallslot dann wohl noch schlimmer :-). OK, dann nehme ich meine Aussage diesbezüglich zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sind jetz die kunststoffbrackets doch einfacher bzw. schonender zu entfernen als die keramikbrackets?

O_o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sind jetz die kunststoffbrackets doch einfacher bzw. schonender zu entfernen als die keramikbrackets?

O_o

Also ich kann nur sagen, dass meine Keramikbrackets ohne Probleme zu entfernen waren. Vom Abschleifen höre ich von Kathi-Baby zum ersten Mal...

Zu Metallslots. Ja, sie sind schon wichtig, durch den Metallslot ist die Reibung günstiger (Friktion) und es können feinere Einstellungen vorgenommen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema Keramik vs. Metall (und auch herkömmliche vs. selbstligierende Brackets) wurde auf archwired.com und auch zahnklammern.de (der KFO/Admin dort, Torsten, hält allerdings nichts von selbstligierenden Brackets) schon zu Tode diskutiert. Vielleicht schaust du dort einmal vorbei. Mein Wissen über Brackets habe ich auch großteils von dort.

wo liegen die vor- bzw. nachteile bei keramikbrackets gegenüber kunststoffbrackets.

Keramik ist härter als Kunststoff und, im Gegensatz zu Kunststoff und Metall (wirklich? oder ist da auch noch anderes entscheidend?), auch härter als Zahnschmelz. Ungünstig ist es wenn Zähne dauernd auf Keramikbrackets beißen (wobei sich natürlich die Frage stellt, ob es ok ist wenn Zähne überhaupt dauernd auf Brackets beißen).

Siehe auch: http://www.zahnklammern.de/geraete_mb_material.html

achja - sind die keramikbrackets "schwieriger" zu entfernen?

wird der zahnschmelz bei der entfernung beschädigt?

Laut meiner KFO brechen Keramikbrackets allgemein leichter, lassen sich nicht so gut entfernen und es kann der Zahnschmelz beim Entfernen beschädigt werden. Ich habe mich auch deshalb gegen die Keramikbrackets (GAC Mystique wie auf dem Foto) entschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die befestigung mit draht anstatt gummis ist also vorteilhafter?

Es gibt auch die Befestigung ohne Gummis und ohne Draht - das sind, wie Trinity schon erwähnt hat, selbstligierende Brackets. Die haben einen eigenen Verschluss, so dass man keine Ligaturen um die Brackets braucht. Bei der Keramikausführung bei diesen Brackets ist dieser Verschluss auch aus Metall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei der Keramikausführung bei diesen Brackets ist dieser Verschluss auch aus Metall.

Zählst du da die Damon 3 dazu? Bei den komplett zahnfarbenen und selbstligierenden Brackets GAC Mystique und Opal Bracket ist AFAIK nichts aus Metall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0