fish

Fishs GNE & UK-Distraktion am 15.6.2011 Andreas Klinik in Cham

28 Beiträge in diesem Thema

Hallo Zusammen.

So, nun habe ich es auch hinter mir und fühle mich heute soweit fit, den Bericht zu schreiben.

14.6 Der Tag davor

Um 15:30 mussten wir einrücken. Ich war schon ziemlich nervös und hatte ganz schön schiss...

Wir wurden dann aufs Zimmer gebracht und ein wenig später kam eine Narkoseärztin, die mit mir alles besprochen hatte.

Danach war nichts mehr auf dem Programm, ausser kurz Blutnehmen,Pulsmessen, etc.

Zum Znacht habe ich noch ein Bierchermüessli erhalten.

Die Nacht konnte ich ganz gut schlafen, was ich def nicht erwartet hätte.

15.6 OP Tag

Um 6 Uhr habe ich den Zmorgen erhalten, zwei Stück Zwieback und Tee. Danach legte ich mich wieder ins Bett und wartete, bis die Zeit verging..

Die OP war um 13.00 angesetzt, was für mich nicht so gut war, da ich noch so lange zu warten hattte, langsam hunger bekam und immer nervöser wurde.

um ca 11:30 erhielt ich dann eine Dormicum KO Tablette, nachdem ich das super sexy Nachthemd angezogen hatte. Ich war sau froh, dass das Ding so gut gewirkt hatte, denn ich schlief wieder ein und fühlte mich schon total Balala...

Irgendwann kam dann die Schwester und fuhr mich mit dem Bett nach unten. Ich hatte immer die Augen zu, weil ich gar nichts sehen wollre.

Unten angekommen, musste ich dann auf eine Liege wechseln, wo der Narkosearzt mich auch schon erwartete.

Ich erhielt warme Socken und eine Decke, das fand ich total cool ^^

Der Narkosearzt sagte mir, er steche mir nun die Infusion, was ich gar nicht mehr wirklich wahrnahm.

Dann sagte er,dass es gleich im Arm brennen würde... Bis zum Ellenbogen habe ich das auch noch mitgekriegt- Tschüss

Das Aufwachen:

Irgendwann, ich habe überhaupt kein Zeitgefühl dafür, bin ich dann in der Überwachungsstation aufgewacht.

Ich kann mich nur noch schlecht erinnern, aber es kam meine Chirurgin noch vorbei und sagte, dass alles gut gelaufen war.

Irgenwie hatten sie dann im Bet neben mir noch einen Notfall, was zu meiner Unterhaltung beigetragen hatte.

Ich weis noch, dass ich mächtigen durst hatte, aber nichts erhalten habe...

Um 17:30 etwa wurde ich aufs Zimmer gebracht, wo auch schon meine Familie wartete.

Die Nacht:

Im Zimmer war zuerst alles ok, ich durfte per Spritze ein paar Schlücke Wasser haben, war sau müde aber da war noch alles gut.

Zum Glück blieb meine Mutter über Nacht bei mir, denn gegen Abend wurde mir sau Schlecht und ich musste etwa im Stundentakt Bluterbrechen.

Anscheinend haben sie bei der OP zu spät bemerkt, dass mir Blut runterläuft und zu spät mit absaugen angefangen...

Die Nacht war nun wirklich totale schei... Bluterbrechen und "Schlafen" irgendwie verging sie dann auch noch.

Ein weiteres Problem war (war bis heute), dass mir ständig der Sabber aus dem Mund lief, da ich die Lippen nicht schliessen konnte.

So lief mir ständig zu anfangs noch blutiger Speichel aus dem Mund.

Ich hatte in einer Nacht etwa 4 Schachteln Kleenex verbraucht. (Es sind noch viel mehr geworden)

1. Tag Post OP

Ich war sau froh, dass die Nacht vorbei war.

Zu meinem erstaunen, habe ich keinen einzigen blauen Flecken im Gesicht!!!

Nur bei den Augen. Da diese bei der OP anscheinend zugenäht worden sind!! Sowas habe ich hier auch noch nie gelesen! Zum Glück wusste ich das vorher nicht!!

Geschwollen bin ich schon ziemlich, aber ich habe ganz viel gekühlt. Leider hatten sie keine Kühlmaske, so musste ich immer den Eisbeutel hinhalten...

Am Morgen musste ich dann nochmals erbrechen, nachdem ich Tee gefrühstückt hatte.

Den ganzen Tag durch hatte ich Besuch und schlief aber auch gaaanz viel.

Zum Zmittag gabs Apfelmus, welches ganz gut essbar war.

Am Abend nach dem Kartoffelstock musste ich gleich nochmals erbrechen, langsam hatte ich echt genug...

Die Nacht konnte ich fast durchschlafen, nur das ständige Sabbern hat total genervt, da es auch immer noch blutete.

2.Tag Post OP

Ich durfte nach Hause.

Also in der Schweiz, wird man ja eh immer sofort aus dem Spital geworfen...

Meiner Mutter war das gar nicht recht, aber ich freute mich.

Nach dem morgen Tee und dem letzten mal erbrechen (juhui), fuhren wir nach Hause.

Geschwollen bin ich nicht wirklich fester als am Tag davor.

Und schmerzen hatte ich keine.

Leider sehe ich nicht in meinen Mund, da ich ihn nicht fest öffnen kann, aber würde mich schon wundernehmen, wie es da aussieht.

Ich habe Schmerzmittel und Antibiotika nach Hause mitbekommen, und zum Glück, kann ich diese Tabletten schlucken...

Langsam bleibt mir das Essen auch im Magen, obwohl mir immer noch ab und zu schlecht ist.

Ich schlafe ganz ganz viel und kühle auch immer noch fleissig.

Am Dienstag wird mit drehen angefangen, davor habe ich schon noch ein bisschen Angst.

Und Fädenziehen ist auch noch angesagt.. Tut das weh?

Zähneputzen ist noch unvorstellbar. Die Mundspülung, ist meine einzige Mundhygiene.

Kurzfassung:

Die OP ist gut gelaufen, musste mich viel Übergeben, ich bin nicht so sehr geschwollen, essen geht auch.

Bis jetzt ist es nur halb so schlimm, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Hannah siehst du, ich habs geschafft- Jetzt bist du dran :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hai fish ;),

hoffe dir gehts soweit gut!? Bist du schon in der Drehphase oder hast du noch ein paar lückenlose Tage vor dir?

Alles Gute dir :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Juhuu, nun hast du schonmal das schlimmste rum!

Ohje, tut mir leid, dass du dich so oft übergeben musstest. Stell ich mir sehr unangenehm vor, mir ist das zum Glück erspart geblieben.

Das mit dem Sabbern ist super doof und hat bei mir lange gedauert bis es wieder weggegangen ist. Mein untere Lippe ist wegen dem UK-Distraktor immer so nach vorne abgestanden, weshalb ich meinen Mund lange Zeit nicht schließen konnte.

Hoffe das Drehen wird net allzu schmerzhaft. Unten wurde es bei mir leider immer schlimmer. Weißt du schon wie lange du drehen musst?

Gute Besserung!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke : )

drehen fängt am Dienstag an, davor und vor dem Fäden ziehen, habe ich schon noch ein bisschen schiss...

Lufi, mein UK distraktor ist eben auf beiden seiten angebracht und nicht direkt vorne.

(Also nicht, das ich das Ding schon gesehen hätte, aber man sagte es mir so)

Ich hoffe auch, dass es nicht so schlimm wird. Eine mini Lücke habe ich schon. Die Zähne stehen aber schief, da sie mir ja für die OP vorbereitung so V Förmig angerichtet worden sind, ich hoffe die bleiben nicht so, das würde ja noch bescheuerter aussehen ;)

Gedreht wird voraussichtlich 2 Wochen lang...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ypppiiihhhhhhhhh!!! Meine Liebe: Herzlichen Glückwunsch!

Ich freu mich so für Dich! Hab die ganze Zeit auf deinen Bericht gewartet! Naja, Du Arme hast aber auch volles Programm mit Ober-und Unterkieferdistraktor und Weisheitszähne raus...Wow, Du bist jetzt einen Riesenschritt vorran gekommen. Schön!!!

Du, aber das mit den Augen, ist das Dein Ernst? Wie zusammengenäht, warum das denn??? Hilfe! Ich bin auf Dein erstes Drehen gespannt...Ich wünsch Dir, dass Du schnell wieder fit wirst und abschwillst! Und ich freu mich auf Bilder!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hanna,

Die Weisheitszähne haben sie mir schlussendlich (leider) doch nicht mehr rausgenommen.

Ja, anscheinend wurden mir die Augen zugenäht. Aber mach dir keine Angst, das habe ich vorher auch noch nie gehört- also wird man das kaum immer machen.

Anscheinend,damit die Augen nicht aufgehen und nichts rein geht^^

Davon spüre ich, ausser den blauen Flecken, nichts :)

Bilder stelle ich heute noch rein,damit du was zu sehen hast !

PS: Irgendwie war ich dann doch sau froh, dass ich den Ok Distraktor schon drin hatte. Da wird man nicht wach und hat plötzlich noch so ein Gerät drin.

Vielleicht, wäre das auch noch ein Tipp für dich, das vorher rein zu tun. Ich hatte anfangs sehr Mühe damit- und weis nicht, wie es wäre, noch mit dem Ding essen zu lernen und sprechen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

ja, aber hast Du das mit den Augen denn bestätigt bekommen, oder ist das Deine Vermutung? :-) Kann mir das kaum vorstellen, man kann die ja auch zu kleben, damit sie nicht aufgehn!

Wie gehts dir jetzt ansonsten? Hast Du Schmerzen? Konntest Du mal in Deinen Mund schauen? Ach, warum haben sie Dir eigentlich die Weisheitszähne doch nicht entfernt? Ist viell. auch besser so, finde es wäre zuviel gewesen!

Ja, ich hätte den Distraktor zum eingewöhnen auch gerne vorher, aber die machen das glaube ich nicht. Aber ich werde mal nachfragen, wenn es soweit ist. Ich weiß nur, dass ich ihn "anprobieren" und dann kommt er wieder raus....

Muss mal schauen, ob Du Bilder reingestellt hast! :-))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Hanna

Ja, die Chirurgin hat mir gesagt, sie hätten die Augen je mit zwei Stichen zugenäht- sonst wäre ich wohl nie darauf gekommen^^

Die Weisheitszähne haben sie mir genau aus dem Grund nicht rausgenommen, da es zu viel gewesen wäre.

Mir gehts soweit gut. Essen geht wirklich recht gut (Meine Mutter schmeisst mir einfach alles in den Mixer, so esse ich risotto,kartoffeln,zucchetti, karotten,breili,etc. das geht echt gut!)

In den Mund habe ich noch nicht wirklich schauen können, wie der UK-Distraktor aussieht, ist mir immer noch ein Rätsel- ich sehe unten durch nur einen dicken Draht.

Morgen fangen wir an zu drehen !!

Schmerzen hatte ich noch keine, ich nehme nur die halbe Portion Schmerzmittel und es geht sehr gut.

Ausser wenn ich Lachen muss, das tut so schrecklich weh! Das ist fast das schlimmste =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DAS DREHEN HAT BEGONNEN

So, komme gerade vom Chirurgen, es ist soweit alles gut!

Nun haben wir mit drehen angefangen:

Oben 4x täglich

Unten 2x täglich

Das drehen war ganz erträglich. Nicht, dass es angenehm gewesen wäre-der druck spürt man schon.

Aber ich hoffe von den "schmerzen" her bleibt das so.

Eine halbe Stunde später merkte ich bereits fast nichts mehr.

Jetzt bin ich gespannt, wie viel verbreitert er wird. Meine KFC meinte, sie könnte mir nicht sagen, wie gross die Lücke werde =(

Juhu heute habe ich das erste mal die Zähne geputzt! Hat das gut getan!!!

Leider, obwohl ich schon viel esse, habe ich schon 3kg abgenommen (was für mich- mit einer Ausgangslage von 49kg schon viel ist)

Aber ich hatte auch drei Tage nichts zu essen- ich hoffe das kommt wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

VIER MAL DREHEN??? Mein Beileid...das ist ja der Hammer! Oder sind die 'Dreheinheiten' dann kürzer, das bei zweimal täglich?

Dann wirst du ja bestimmt nicht lange brauchen, bis zur erwünschten Breite...

Fröhliches Drehen :))

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde 4x drehen auch ganz schön viel. .

Mir hat sie gesagt ich müsse höchstens 2 Wochen drehen aber auch das scheint mir extrem viel...

Naja, wir werden sehen. Ich hoffe die Drehzeit geht schnell vorbei.

Muss dann mal ein Foto vom UK-Distraktor rein tun, der sieht lustig aus. Aber zum Putzen extrem schwer.

Habe unten Brackets und dann vom Uk-Distraktor vorne durch einen dicken draht der mit kleinen Drähtchen an den Plättchen befestigt ist.

Es bleibt einfach mal alles hängen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Fish!

Ja, also finde auch, dass Du ziemlich oft drehen musst! Wie läufts denn bis jetzt? Hoffe alles noch gut! Noch sehr geschwollen, oder gehts langsam wieder zurück?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das drehen ist bis jetzt ganz ok.

Im Oberkiefer empfinde ich es als viel unangenehmer-unten spüre ich überhaupt nichts.Oben ist schon ein rechter Druck da.

Meiner Mutter fällt das drehen im OK irgendwie recht schwer,ich weis auch nicht warum.

Irgendwie will das nicht so recht. Aber das kommt sicherlich auch noch.

Geschwollen bin ich immer noch, nicht mehr soo stark. Aber immer noch genug.

Nächste Woche gehe ich mal zur Lymphdrainage mal schauen, ob das noch ein stück weit hilft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute ist ein totaler Lichtblick gekommen, und ich bin wieder voller Energie!!!

War heute wieder zur Kontrolle bei meiner Chirurgin. (Der Weg ist leider immer eine Stunde für eine Strecke)

und sie war sehr zufrieden. Die Fäden sind aber immer noch im Mund.

Jedenfalls hat sie gesagt, dass ich bis am 4.7 fertig mit drehen sein muss. Da mein KFO danach in die Ferien geht und vorher noch den Uk-Distraktor rausnehmen sollte. (JUHU)

Also drehen wir jetzt noch 1.5 wochen im Uk nun auch 3x täglich und warten auf die vorgesagten 5mm Lücke!

Wenns wirklich so ist,wie sie sagt, küsse ich den Boden.

Das wäre alles tausendmal weniger schlimm,wie ichs mir vorgestellt hätte!!!!

Ach ich bin total erleichtert momentan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freu mich echt total für Dich und drücke die Daumen, dass Du das Teil am 04. auch rausbekommst! Aber denke schon....dann hast Du unten schon fertig gedreht! Und wie siehts oben aus? Wie lange Du da drehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich freu mich auch total und zähle jeden Tag einzeln, bis es soweit ist.

Auch oben soll ich nur bis zum 4.7 drehen.

Meine Hoffnunf auf eine nicht ganz so Monsterzahnlücke steigt. (Pro Tag 1mm das wären dann ja noch 1cm mehr. Und das gäbe noch eine ganz "erträgliche" Lücke...)

Aber langsam macht sich meine Lücke auch schon wirklich sichtbar, es sieht total bescheuert aus. Rechts und Links alles total im engstand aber vorne eine Lücke^^

momentan macht mir der Draht vorne zwischen der Lücke(von den Plättli von vor der Op) zu schaffen, der wurde leider nicht abgenommen und nur durchtrennt. Der sticht mich nun immer in die Lücke-echt unangenehm. Werde am Montag mal beim KFO vorbei gehen und diesen rausnehmen lassen.

Heute hatte ich das erste mal schmerzen beim drehen. Aber mit einem Schmerzmittel ists dann auch wieder gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, das mit dem Draht ist aber doof! Jetzt musst Du da am Montag hin...Dein KFO ist aber in Deiner Nähe? Tja, ich hätte gedacht, dass sich wegen dem Engstand, die Zähne selber zusammen bewegen und die Lücke schrumpft...das könnte doch sein? Naja, mal abwarten. Aber denke, das mit der Lücke stehst Du auch noch durch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja mein KFO ist ein Dorf neben mir- das ist kein Problem.

Ich denke (oder hoffe), dass die Lücke nach der Drehzeit dann auch schnell zugeht. Aber während der Drehzeit wäre es ja schon fast Magie,wenn sie da noch schrumpfen würde.

Ach ja und nun fange ich noch an zu Lispeln wegen der Lücke :D Das hört sich wirklich lustig an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja und nun fange ich noch an zu Lispeln wegen der Lücke :D Das hört sich wirklich lustig an.

Kreuzschlitzschraubenzieher? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kreuzschlitzschraubenzieher? ;)

:lol: JAAAAAAAAAAAAA!

Oder Mississippi

Mein Freund und meine Mutter haben gestern für mich lauter solch super Wörter gefunden.

Ach wenn man darübersteht ists ja wirklich ganz lustig...

Freu mich richtig, heute gehe ich das erste mal wieder unter Leute (alles Bekannte) aber immerhin. Ich geh wieder aus dem Haus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hahaha! :D Mist, das Wort ist mir damals gar nicht eingefallen. Aber so waren meine Freunde auch...aber das ist auch gut so, dann versinkt man nicht so im Mitleid. (probier mal 'Psychologie' für mich aus, bitte ;) ).

Und man wird echt kreativ, ich war gegen Ende der Lückenzeit in der Lage in Sekundenschnelle andere Wörter ohne 's' oder andere böse Buchstaben zu finden. Vielleicht sollte ich eine GNE mal als Sprachförderprogramm in meiner KiTa einbringen. Hat was :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Fish

Nun habe ich deinen ersehnten OP-Bericht erst heute lesen können, da ich in den Ferien war. Wie schön, dass es dir schon so viel besser geht und du die erste Horror-Zeit im Spital schon langsam zu vergessen scheinst. In einer Woche bist du schon fertig mit Drehen, das ist ja super!

Ich freue mich, weiterhin viel von dir zu lesen und grüsse dich ganz herzlich mit den besten Wünschen für jeden Tag!

Araun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Araun

schön, von dir zu hören! ferien tönen immer ganz gut, cool!

Ja, es geht mir wirklich schon wieder sehr gut.

Die erste Nacht war wirklich die schlimmste!Aber das wurde mir im vorhinein schon so gesagt.

Seit ich wieder zu Hause bin, gehts wirklich steil bergauf.

Heute wurde ich meine Fäden los, das ging auch ganz gut!

Und meine KFC ist super zufrieden, wie alles aussieht!

Und hoffendlich kommen wir bis zum 4.7 wirklich mit drehen durch!

Sogar die Lücke stört mich eigentlich nicht mal so fest.

Es sieht total bescheuert aus, aber was solls...

und unten sieht man ja eh nichts.

sogar das essen macht mir wieder spass und lachen geht auch wieder, das ist schon ein grosser Schritt!!!

Liebe Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen!

Schön, dass es Dir so gut geht! Das hört sich ja super an. Jetzt freu ich mich auch auf meine GNE! Die Zeit vergeht so schnell, merk ich mal mal wieder, nicht wahr? Ich drück Dir die Daumen, dass Du bis 4.7. mit dem Drehen fertig bist!

Hattest Du keine selbstauflösenden Fäden? Ist das von Krankenhaus zu KH unterschiedlich oder irre ich mich da? Aber klar, das Fädenziehen pikst nur etwas unangenehm...denke mal, das wird som wie bei meinen Weisheitszähnen, also das hoffe ich mal!

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Hanna

Ja freu dich auf deine GNE so gut du kannst.

und denk dran, wenn du die erste Nacht hast, gehts nur noch Bergauf...

Ich hatte keine selbstauflösenden Fäden und vor der OP hatte ich auch nur schon angst vor dem.

Aber hey, wenn man sich mal unters messer gelegt hat, ist das Fädenziehen eine erleichterung, weil du froh bist, dass sie raus sind.

Es piiiickst schon ziemlich aber nach einer sekunde ist das auch weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden