Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Avanatty

Hilfe Fachchinesisch

Hallo liebes Progenica Team,

habe heute meinen Behandlungsplan bekommen und leider kaum ein Wort verstanden... könnt ihr mir das ganze ein wenig verständlicher machen?

Besonders die Diagnose interessiert mich- google konnte mir leider nicht wirklich helfen.

Gibt es Erfahrungswerte, wie lang es dauert, bis die AOK das ganze Bewilligt?

MIch hat ein wenig schockiert,dass die ganze Behandlung 16quartale dauern soll...das wären ja 4jahre. können sie mir da evtl den ablauf erklären? OP im Oberkiefer, dann feste spange, danach OP im unterkiefer und dann noch mal feste spange um das ganze zu stabilisieren?

vielen dank für die mühe!

lg

post-6821-0-81234500-1308691096_thumb.jp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo liebes Progenica Team,

habe heute meinen Behandlungsplan bekommen und leider kaum ein Wort verstanden... könnt ihr mir das ganze ein wenig verständlicher machen?

Besonders die Diagnose interessiert mich- google konnte mir leider nicht wirklich helfen.

Gibt es Erfahrungswerte, wie lang es dauert, bis die AOK das ganze Bewilligt?

MIch hat ein wenig schockiert,dass die ganze Behandlung 16quartale dauern soll...das wären ja 4jahre. können sie mir da evtl den ablauf erklären? OP im Oberkiefer, dann feste spange, danach OP im unterkiefer und dann noch mal feste spange um das ganze zu stabilisieren?

vielen dank für die mühe!

lg

Mmmm, ich versuche es mal:

OK:

Der ist wohl deutlich zu klein - Seitenzähne stehen zur Backe hin gekippt, ebenso die Frontzähne nach vorn (exvertiert sagt mir in dem Bezug nicht wirklich viel :blink: ), diverse Rotationen, sprich die Zähne stehen verdeht.

Warst du schon mal in Behandlung? Die Kieferorthopädin geht davon aus, dass das Gebiss so platziert wurde, um deine Kieferanomalie zu kompensieren.

UK:

Wieder einige verdrehte Zähne und ein Überangebot an Platz - Zahnlücken? Ist das so?

Bisslage:

Progenie versteht sich von selbst, kompletter Kreuzbiss - frontal und an beiden Seiten, positive Frontzahnstufe 7mm (deine UK-Frontzähne liegen wegen dem zu großen Kiefer deutlich vor den OK-Frontzähnen) - ist ziemlich viel! :o

Zusätzlich ist noch ne Asymmetrie vorhanden - wahscheinlich aufgrund Kieferlängendiskrepanz im UK. (Vermutung!)

Also über die 16 Quartale wundere ich mich nicht - da ist sehr viel zu tun und du wirst laut dem Plan wohl auch 2x unters Messer müssen. (GNE + Bimax)

P.S. Wenn noch Fragen aufkommen sollten, dann kannst diese ruhig stellen. :)

Grüße

PB

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen, vielen Dank für deine Antwort! Hat mir wirklich sehr geholfen!!!!

Ich war sehr lang in Behandlung ja... hatte im Kindergarten auch eine Kinnkappe und das Kieferwachstum einzuschränken usw. leider war mein KFO zu Teenagerzeiten nicht der beste und ich hab die Behandlung dann abgebrochen...leider.

Zahnlücken im Unterkiefer wundern mich... ich kann da keine feststellen.Aber wenn der KFO das sagt ;)

Gibts ne ungefähre Richtlinie, wie lang es dauert bis das ganze von der Krankenkasse bewilligt wird? In Aussicht auf die nächsten 4 Jahre kann mir das grad alles nicht schnell genug gehen -.-

Womit wird denn begonnen? Erst die GNE oder erst feste Spange? Und wie lang trägt man ungefähr diese Schraube, die den Gaumen erweitert?

Kann man eigentlich die GNE mit einer Nasenkorrektur verbinden oder sollte man das lieber lassen?

Fragen über Fragen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen, vielen Dank für deine Antwort! Hat mir wirklich sehr geholfen!!!!

Ich war sehr lang in Behandlung ja... hatte im Kindergarten auch eine Kinnkappe und das Kieferwachstum einzuschränken usw. leider war mein KFO zu Teenagerzeiten nicht der beste und ich hab die Behandlung dann abgebrochen...leider.

Zahnlücken im Unterkiefer wundern mich... ich kann da keine feststellen.Aber wenn der KFO das sagt ;)

Gibts ne ungefähre Richtlinie, wie lang es dauert bis das ganze von der Krankenkasse bewilligt wird? In Aussicht auf die nächsten 4 Jahre kann mir das grad alles nicht schnell genug gehen -.-

Womit wird denn begonnen? Erst die GNE oder erst feste Spange? Und wie lang trägt man ungefähr diese Schraube, die den Gaumen erweitert?

Kann man eigentlich die GNE mit einer Nasenkorrektur verbinden oder sollte man das lieber lassen?

Fragen über Fragen...

Naja, bei dir ist die Sache wohl medizinisch eindeutig (7mm umgekehrter Überbiss) und somit ist das eher ne Sache von ein paar Wochen bis die Kasse das zum Gutachter geschickt hat und die Bestätigung da ist. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0