phazzeron

Zahnspange mit über 20 ( Bezahlung/ Krankenkasse )

Servus,

Bin 16 Jahre alt und schon seit 3-4 Jahren bei einem Kieferortophäden bei dem ich alle 6 Monate einen Termin habe.

Er guckt sich meine Zähne/Kiefer an und sagt mir immer das er mir erst eine Zahnspange geben will wenn ich völlig ausgewachsen bin. Da mein Unterkiefer ziemlich stark wächst. Also im Klartext erst wenn ich 20 oder 21 bin.

Er hat es auch so begründet das, hätte ich mit 12- 13 eine Zahnspange bekommen und sie mit vielleicht 16 wegbekommen und danach mein Kiefer weiter gewachsen wäre die ganze Arbeit umsonst wär, da die Zähne dadurch wieder schief wären.

Was haltet ihr davon?

( Ich bin anscheinend in einer 5% minderheit der Jugendlichen die so ein Problem haben wo man die Zahnspange erst nach den Wachstumsschüben gebrauchen kann )

Jetzt zu der eigentlichen Frage

Ich wär über 20 wenn ich meine Zahnspange hätte, also Erwachsen, die Krankenkasse würde also nichts dazu bezahlen AUSER es wär medizinisch notwenig. Falls ich richtig informiert bin.

Wär das bei mir der Fall? Was versteht man darunter medizinsch Notwendig?

Meine Zähne schon ziemlich schief aber schmerzen hab ich keine auser wenn ich merke das mein Unterkiefer wächst dann kann ich manchmal nicht richtig zubeißen.

Vielen dank schon mal für die Antworten

PS: Ich will ehrlich gesagt nicht mit 20 oder noch später mit einer Zahnspange rumlaufen, es gibt ja die möglichkeit die zahnspange hinter die zähne einsetzten zu lassen, wäre das viel teurer als normal oder hat jemand ein Preis im Kopf ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo,

wenn man über 18 Jahre alt ist wird eine Zahnspange nur noch dann bezahlt wenn man ein "schwerer" Fall ist. Das bedeutet, dass die Kiefer-/Zahnfehlstellung nur noch mit einer Kombination aus Kieferorthopädie (also Zahnspange) und Kieferchirurgie behandelt werden kann.

Ob die Behandlung von deinem Kieferortophäden richtig ist, kann hier vermutlich keiner so recht beurteilen ;) es gibt zwar Behandlungsmethoden um z.B. das Unterkieferwachstum zu bremsen, aber das Wachstum kann ja auch so passen. Wenn der Oberkiefer entsprechend mitwächst ist das zumindest in der Hinsicht in Ordnung. Wenn du Zweifel hast ob die Behandlung bei deinem Kieferorthopäden so passt kannst ja ggf. mal einen Beratungstermin bei einem anderen Kieferorthopäden ausmachen ob der dieselbe Meinung hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat Dein KFO ein Röntgenbild gemacht von einer Hand ?

Versuche einen Trick - Behandlungsbeginn kurz vor dem 18. Geburtstag.

Salve,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden