Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nata2109

Fragen über GNE OP

Hallo liebe Forengemeinde,

endlich habe ich meinen Termin zur GNE. Freue mich zum größten Teil das es endlich voran geht. Hätte da jetzt allerdings ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir da etwas weiterhelfen. Erstens wollte ich wissen wie oft es zu einer Infektion nach der OP kommt haben welche von euch das mitmachen müssen? Wie ist das nach der OP mit dem Sprechen? Und wie wird man während der OP beatmet?? Weil es im Mund ja relativ eng wird...^^

Vielen Dank schon mal im Voraus

MfG Nata

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hei,

zu deiner ersten Frage wegen der Infektionshäufigkeit kann ich dir insoweit raten, wie es mir mein KFC geraten hat:

nach dem Essen viel Wasser trinken, dann sind die Speise- und vor allem Zuckerreste im Mund schonmal gut weggespült. Im Marienhospital in Stuttgart bekommt man die Mundspüllösung "Octenidol" mit welcher man nach jedem - wirklilch jedem - Essen oder auch zuckerhaltigen Getränken den Mund ausspülen muss. Es ist einfach sehr von der eigenen Hygiene abhängig. Anfangs bekommt man ja auch Antibiotika, die eine mögliche Infektion vermeiden soll.

Alles Gute für dich und deinen Behandlungsweg.

Sanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstens wollte ich wissen wie oft es zu einer Infektion nach der OP kommt haben welche von euch das mitmachen müssen? Wie ist das nach der OP mit dem Sprechen? Und wie wird man während der OP beatmet?? Weil es im Mund ja relativ eng wird...^^

Hallo :)

also ich musste auch immer nach dem Essen mit einer Spülung den Mund versuche zu spülen.

Wenn du am Anfang eh viel flüssiges isst, bleibt nicht viel hängen. Mir ist es vorallem im UK hängen geblieben wegen dem UK-Distraktor.

Nach einer Woche konnte ich jedoch meine Zähne schon wieder sehr gut mit der Zahnbürste putzten. Die Mundspülung benutzte ich 2 wochen nach der OP immer noch.

Sprechen geht gar nicht so schlecht. Der OK-Distraktor ist schon ein Hindernis, aber wenn du den vielleicht auch schon vorher eingesetzt bekommst, ist das nach der OP keine grosse Sache.

Beatmet wirst du durch die Nase. Also mir wurde gesagt, sie werden durch die Nase so ein Schläuchlein tun, da es eben durch den Mund nicht geht. Von dem Bemerkst du jedoch nichts, vielleicht hast du nachher noch ein paar Blutkrusten in den Nasenlöchern und evt beim schlucken noch Halsschmerzen wegen dem Schlauch.

Aber alles halb so wild :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie fish schon erwähnte wirst du durch die Nase beatmet.

Was die Infektion anbelangt, ich hatte keine. Ich wurde die ersten 4 Tage durch eine Magensonde ernährt. War ganz praktisch. So bliebt der Mund von Essensresten verschont.

Sprechen wirst du genauso gut können wie vor der OP. Bloß nicht mehr so gut kauen ;-). Aber das wird dir bestimmt schon dein KFC erzählt haben.

Alles in allem kann ich sagen ich hatte es mir schlimmer vorgestellt als es letztendlich war.

Viel Glück und viel Erfolg deinem KFC ;-)

Grüße Miro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit Infektionen hatte ich auch keine Probleme, das A und O wird einfach die regelmäßige Spülung sein. In der ersten Zeit hab ich eh nur morgens, mittags und abends gegessen, alles andere war mir zu blöd ;).

Was das Sprechen angeht, da ist jeder anders gestrickt. Mit Lücke war meine Aussprache eine große Katastrophe.

Und auch der Distraktor hat mich schon gestört beim Reden, auch ohne Lücke. Andere hatten damit aber (fast) keine Probleme.

Viel Glück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch allen für die schnellen Antworten:-) Noch eine Frage der Distraktor ist das Gerät wo man sich dann den Ok dehnt, oder?

LG Nata

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank euch allen:)

Ohne das Forum wäre man echt aufgeschmissen

Wie war das bei euch nach der OP mit dem Arbeiten ging das gut?

LG Nata

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Nata, der Oberkiefer ist danach für 1 Woche etwas beweglich, Du wirst nicht beatmet, und müssen ein Paar Tage flüssige Kost essen. Die Sprache wird vom Distraktor etwas beeinträchtigt, ansonsten geht es trotz der erheblichen Schwellung gut. Die Erweiterung beginnt eine Woche nach OP.

Liebe Grüße und viel Glück damit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo DrSuhrHamburg, man wird bei einer vollnarkose nicht beatmet?

Wie lang nach der Op darf man keinen sport machen? Das hab ich vergessen den Kc zu fragen:-)

lg nata

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0