MaLu

Oberkiefer-VV oder UK-RV

Hallo Ihr Lieben,

ich bin zurück nach meinem ersten Besprechungstermin beim KC.

Nach dem ersten Schock (KK zahlt nicht, da zu gering) muss ich mich jetzt entscheiden, ob ich eine Oberkiefervorverlagerung oder eine Unterkieferrückverlagerung möchte.

Herr L. meinte, dass ein erfahrener Operateur beides gut kann und es eher nach dem ästätischen Blickwinkel entschlossen werden sollte und:

OKVV: Neigt mehr zu Nachblutungen

UKRV: Neigt mehr zu Sensibilitätsstörungen

In Studien habe ich gelesen, dass die OKVV stabilier sind, was die Rezidivanfälligkeit angeht.

Jetzt bin ich total durcheinander. .....Aber zum einen bin ich froh, dass doch keine BIMAX ansteht.

Was meint ihr?

LG Caroline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

ich meine: lass dich bei einem anderen arzt beraten.

diese entscheidnug dem patienten zu überlassen ist meiner meinung nach eine zumutung. selbst wenn es wirklich nur einen ästhetischen unterschied macht, als laie kann man das oft nur schwer einschätzen.

es gibt genügend fehlstellungen, bei denen man auf den ersten blick gleich sagt: unterkiefer zu groß - obwohl der oberkiefer zurückliegt. zum beispiel.

auch die kostenentscheidung würde ich so erstmal nicht hinnehmen. kann sein, dass er recht hat, aber auch wenn es zu gering ist, dass die KK die kosten für KFO und OP übernimmt, kanm man versuchen wenigstens die OP genehmigt zu bekommen.

die kassen haben bei der OP mehr entscheidnugsspielraum als bei der KFO-genehmigung.

lg

edit: HAT er die entscheidung dir überlassen? das hat sich oben so gelesen. oder hat er nur gesagt, das entscheide er dann bei der OP-planung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das würde ich auch sagen - bei so einen großen Schritt sollte schon Klarheit herrschen und nicht "dies ODER das". Ich würde auch das beste Ergebnis wollen, funktionell UND optisch. ;)

Eine KC-Zweitmeinung wäre hier sicher ratsam. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden