Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
kurly

Kieferbruch und die Weiterbehandlung

Hallo.

Ich hatte im April diesen Jahres eine Kieferfraktur. Das Gelenkköpfen war gebrochen. Es hat keine OP stattgefunden. Stattdessen wurde ich mit einer Münsterschiene behandelt. Das heisst jeder einzelne Zahn wurde verdratet, die Schiene für den Oberkiefer und eine Schiene für den Unterkiefer angebracht. Danach wurde beides mittels Gummis für 3 Wochen miteinander verbunden. Konnte nur Flüssignahrung zu mir nehmen, hatte starke Schmerzen und habe 6 Kg abgenommen. Kurzum: es war für mich die Hölle. Bis zum heutigen Tage trage ich einen Aktivator. Aber beim Biss ist nicht in Ordnung und mein Kieferorthopäde riet mir zu einer OP des Unterkiefers. Für mich ein Schock! Kommt jetzt wieder die ganze Prozedur mit Verdrahtung und Verschiehnung auf mich zu? Leider zudem seit Jahren schon unter einer CMD. War hat damit Erfahrungen gemacht. Ich wäre sehr dankbar für eine Antwort. Weiss einfach nicht mehr weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0