MakKi

OP erst mit 25?

Hey ihr Kieferfreaks da draußen! :P

Ich bin zwar ganz neu hier im Forum habe aber schon ein paar Fragen auf dem Herzen. Ich habe selber Kieferprobleme und auch eine 8 jährige KFO behandlung hinter mir;)

Mittlerweile bin ich 20 und am grübeln was die OP betrifft, klar macht es logischer weise erst wirklich Sinn die OP durchzuführen wenn der Körper ausgewachsen ist. Ich sage das weil ich es a) gelesen habe :mrgreen: und

B) es nachvollziehbar ist da der Körper ja sonst nach der OP einfach wieder falsch wächst? :confused: Ja so sicher bin ich mir hier gar nicht, bitte um aufklärung8)

Anyway jedenfalls frage ich mich ob ich besser mit der OP warte bis ich 25 bin habe gelesen dass der männliche Körper erst mit 25 vollkommen ausgewachsen ist.

Wisst ihr ich würde ja einfach meinen KFO oder so fragen aber momentan bin ich noch in England und habe examen und die Ärzte hier sind vollkommen Banane.

Mir schweift gerade noch eine Frage in den Kopf wo ich schon dabei bin:

Wie lange hat man mit der Sache im Durchschnitt nach der OP ernsthaft zu kämpfen? Ich habe hier noch ein paar jahre zu studieren und meine längsten ferien gehen 10 Wochen danach bin ich wieder in England und muss Betriebsbereit sein:mrgreen:

Vielen dank schonmal Leute ich weiss eure Hilfe zu schätzen, klasse Forum hier und super community Lob an Marcus und Rainer!

Viele Grüße aus England!:!: :!:

makki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Das mit dem Wachstum ist kein Problem. Durch eine Röntgenaufnahme deiner Hand kann ziemlich genau festgestellt werden ob du noch wächst. Aber das ist ja auch eher selten, dass man noch bis 25 wächst - das sind eher Extrema.

Die Vorbehandlung (d.h. Zahnspange vor der OP, zum geradestellen der Zähne, damit sie nach der OP perfekt passen) kann schon während des Wachstums durchgeführt werden.

Ich würde dir empfehlen die Behandlung so schnell wie möglich anzufangen. Man bereut es nur, dass man dann später mit Zahnspange rumlaufen muss. Ich sehe es bei mir selbst, ich bin jetzt 19 und werde demnächst 20. Ich habe die Behandlung im Januar (2006) begonnnen. Wenn ich jetzt bedenke, dass mir die OP schon Ende 2003 vorgeschlagen wurde, ärgere ich mich jetzt. Damals habe ich das mit dem Kieferorthopäden so geklärt, dass wir das ganze Ende 2005 bzw. Anfang 2006 beginnen, weil ich nicht wollte, dass ich die gesamte Oberstufe (in der Schule) mit Zahnspange rumrenne. Im Endeffekt bin ich dann doch die letzte Hälfte der 13. Klasse mit Klammer rumgerannt, was sich als überhaupt nicht schlimm heraustellte.

Aber es hat auch positive Seiten, so muss ich jetzt wahrscheinlich nicht zur Bundeswehr und kann direkt mit einem Studium beginnen.

Glücklicherweise waren meine Zähne vor der Behandlung schon relativ gerade, sodass die Vorbehandlungszeit nur ca. 6-8 Monate dauert bzw. dauern wird. Ich kann also schon demnächst, etwa im August operiert werden.

Also ich empfehle dir die Behandlung so früh wie möglich zu beginnen. Mit 20 ist eine Zahnklammer voll akzeptabel. Sie ist zwar immer akzeptabel, aber ich sag mal, je jünger, desto akzeptabler :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey bana

Danke für die Antwort erstmal :)

Ich habe für 5 jahre eine feste Zahnspange getragen bis ich 18 war, meine Zähne sind in perfekter stellung und ich habe an den frontzähnen immernoch hinter ihnen eine verdrahtung.

Danke dass du mich drauf hingewiesen hast werd dann wohl mal wieder beim kfo vorbei schauen ^^

Mehr Antworten immer wilkommmen

Mir schweift gerade noch eine Frage in den Kopf wo ich schon dabei bin:

Wie lange hat man mit der Sache im Durchschnitt nach der OP ernsthaft zu kämpfen? Ich habe hier noch ein paar jahre zu studieren und meine längsten ferien gehen 10 Wochen danach bin ich wieder in England und muss Betriebsbereit sein

:-)

makki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie lange du außer Gefecht sein wird, ist schwer vorher zu sagen. Einige Menschen regenerieren sich einfach schneller als andere. Außerdem ist dies auch noch abhängig, ob du an beiden oder nur einen Kieferr operiert wirst. Aber ich denke, dass deine 10 Wochen Ferien ausreichen sollten. Wie ich das hier gelesen hab, ist das gröbste, was Schwellung etc. betrifft, nach 2 Monaten überstanden.

Richtig zu beißen kann man allerdings erst wieder später - vielleicht so nach 4-5 Monaten. Nach 6 Monaten wird noch einmal ein kleiner Eingriff gemacht um Schrauben zu entfernen (der aber relativ harmlos ist).

An der Zahnspange wirst du wahrscheinlich nicht dran vorbeikommen, denke ich, da sie unmittelbar nach der Operation gebraucht wird.

Die zweite Sache ist, ob in deiner fünfjährigen Zahnspangen Zeit ein Kompromissergebnis ohne Operation erzielt wurde oder ob die Behandlung schon für die Operation gedacht war.

Bei mir war es ähnlich, ich hatte eine sehr lange Zeit eine lose Klammer. Meine Zähne standen relativ gut. 2 Jahre nach Abschluss der Behandlung, bin ich nochmal zur Kontrolle zum KFO gegangen, weil ich gemerkt hab, dass irgendwas mit dem Biss nicht stimmte. Dann hat er festgestellt, dass ich einen Wachstumsschub hatte, wo die Kiefer wieder gewachsen sind, und sich alles verstellt hat. Folglich wurde mir dann gesagt, dass man dies nur mit der OP regeln kann. So diente die Zahnspange, die ich zur Vorbehandlung bekommen hab (und jetzt seit januar06 trage), dazu, um die KFO-Behandlung aus meiner Kindheit wieder rückgängig zu machen. Der Biss verschlechtert sich in der Vorbehandlungszeit meistens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Bana

Respekt du bist ja spitzenklasse informiert in dem Bereich ;-)

Bei mir würde eine Bimax vor genommen werden also gleich mit allen Kanonen drauf:D

Mein Biss ist eigentlich wie gesagt optimal, alle Zähne treffen sich am richtigen punkt. Damals wurde mir auch angeboten gleich die OP machen zu lassen ohne weitere vorbehandlungen.

Ich habe aber auch kein Problem damit nach der Op für eine Weile eine Zahnspange zu tragen wirklich das ist kein Hinderniss :smile:

Vor der Op habe ich auch keine Angst, mir macht nur Gedanken ob meine Nervenbahnen langzeitlcih geschädigt werden:-x oder ob ich Glück habe und den richtigen Doc wähle. Hab übrigens gehört dass Hannover zu den führenden Orten in Deutschland zählt wenns um Kieferoperationen geht.

Würde sich gut treffen da meine Familie in Hannover wohnt 8)

Klasse Infos dank dir dafür, außerdem wünsche ich dir viel Glück für deine OP und vergiss nicht: Was dich nicht umhaut härtet dich ab :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Makki!

Also ich bin vor kurzem auch 20 geworden und hab meine

Zahnspange seit dem 09.02.06. Würde mir wegen der Wachstumsfrage

auch keine Gedanken machen!

Also bei mir wird der UK vorverlagert, also keine Bimax OP!

Eigentlich heißt es ja, das der Knochen nach 6 Wochen wieder

vollkommen verheilt ist und somit auch voll belastbar wäre.

Wegen der UNI, ich lass mich auch in meinen kommenden Semesterferien

operieren, kann mich dann ca. 4 Wochen von dem Eingriff erholen.

Natürlich ist man in der Zeit noch nicht 100 % fit, aber ich denke

mal für die Vorlesungen sollte es reichen, da setzt man sich ja eh nur

rein und schaltet ab! :D Ich bin noch im Grundstudium, ich darf das! :wink:

Ciao

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Biss ist eigentlich wie gesagt optimal, alle Zähne treffen sich am richtigen punkt. Damals wurde mir auch angeboten gleich die OP machen zu lassen ohne weitere vorbehandlungen.

Das verwirrt mich etwas: Du hast eigentlich einen normalen Biss, aber willst trotzdem eine Bimax? Also wenn dein Fehlbiss nicht wirklich signifikant ist, wuerde ich ihn nicht operieren!

Die Knochenheilzeit ist bei UK etwa 3 Monate fuer 100%, OK etwa 6 Monate (laut meinem Chirurgen). Die 6 Wochen gelten fuer geschiente Beinbrueche oder sowas, die gehn etwas schneller, und auch da ist es nur belastungsstabil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hey Bana

Mein Biss ist eigentlich wie gesagt optimal, alle Zähne treffen sich am richtigen punkt.

Wenn sich alle deine Zähne richtig treffen, wieso brauchst du dann eine OP ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn sich alle deine Zähne richtig treffen, wieso brauchst du dann eine OP ?

Wegen körperlichen Problemen, wenn ich das aus einem anderen Thread richtig in Erinnerung habe.

Die Frage ist allerdings ob die Kasse die Behandlung/OP bezahlt wenn keine dentale Fehlstellung vorhanden ist. Soweit ich weiß werden dazu die KIGs verwendet, aber damit kenne ich mich (als Österreicher) nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute!

Ui da habe ich ja für eine Menge Konfus gesorgt:razz:

Okay ums einfach zu machen HABE ich eine dentale Fehlstellung:

Ich habe keinen über oder unterbiss, mein GESAMTES gebiss ist Horizontal gekippt. Mein KFO ist nur so Spitzenklasse dass er das einfach so hingebogen hat dass mein UK den OK pefekt angepasst ist. Fragt mich nicht um wieviel mm das ganze gekippt ist ich habe keine Ahnung und es fällt so auch gar nicht auf. Ihr müsst euch vostellen dass mein rechter Kiefer höher liegt als der linke :mrgreen:

Über die OP denke ich ernsthaft nach weil mein ganzer Körper unter dieser fehlstellung leidet: Skoilose, Kiefergelenkknacken und schmerzen, Nackenverspannungen, Hüfte, Zähne wurden im letzten Jahr sehr empfimdlich.

Ich habe den ganzen Schmodder von meiner geliebten Mutter geerbt, ich denke ich kann ruhig erzählen dass ihr mit 33 trotz spitzenklasse Zahnhygiene schon einige Zähne rausgefallen sind. Man muss dazu aber auch sagen dass KFO technisch viel bei ihr gepfuscht worden war.

Um die Krankenkasse mache ich mir ersteinmal gar keine Gedanken da ich das zur Not auch locker selba bezahlen kann.:shock:

viele Grüße aus Cambridge

Makki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden