Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
tiinaa

UK Vorverlagerung rückt immer näher

Hallo,

ich bin schon seit gut einem Jahr hier im Forum angemeldet, kam aber erst jetzt, wo es langsam ernst wird (UK VV im August) auf die Idee mich auch Vorzustellen.

Ich bin 22 und seit ca. 10 Jahren in Kieferorthopädischer Behandlung. Meine Eltern schicken mich damals in Behandlung, da ich unter meinen "Hasenzähnen" litt. Über die Jahre wurden mein Zähne mit Losen-, Festen-, und Außenspangen so verschoben, dass sie nach ca. 5 Jahren schön gerade waren und der Zahnbogen schön ausgeformt war. Es war für mich damals schon fast ein baldiges Ende der Behandlung in Sicht.

Jedoch bekam ich auf einmal Kiefergelenksprobleme: Mundöffnung war eingeschränkt und Kiefermuskulatur verspannt.

Meine Kiefernorthopädin reagierte gelassen und führte die Beschwerden auf nächtliches Zähneknirschen zurück und versah meine Zahnspange mit gummiartigen Polstern. Als die Beschwerden nicht nachließen, bekam ich Gummiringe, welche den Unterkiefer nach vorne ziehten und ihn so zum Wachstum anregen sollten (12 mm Rücklage wie sich 3 Jahre später herausstellte). So ging das dann drei Jahre lang bis es hieß die Behandlung sei zu Ende.

Da ich jedoch weiterhin Beschwerden mit dem Kiefer hatte, fragte ich, ob man da nichts mehr machen konnte. Da hörte ich dann auch das erste Mal von einer operativen Unterkiefer Vorverlagerung.

Ich war zu diesem Zeitpunkt bereits 8 Jahre in Behandlung, wovon ich die drei Jahre Gummiringbehandlung als eher wirkungslos betrachte. So kam es, dass ich meine Kiefernorthopädin wechselte.

Bei meiner neuen Kiefernorthopädin wurde mir zum ersten Mal der Überbiss vermessen (12mm) und ein schwimmender Biss diagnostiziert. Die 12mm sind nicht so krass sichtbar, da ich meinen Unterkiefer im wachzustand permanent nach vorne schiebe. Deshalb die beschriebenen Beschwerden. Ich wurde dann auch genauer über die Option der OP aufgeklärt, entschied mich schließlich dafür und bekam kurz darauf meine feste Spange (Sommer 2010) - zu diesem Zeitpunkt meldete ich mich auch hier im Forum an. Die Behandlung bei meiner neuen Kiefernorthopädin verlief bisher optimal und ich werde im August diesen Jahres operiert.

Ich habe schon einige OP Berichte gelesen und bin sehr froh darüber, dass es sie gibt. Zuerst war ich skeptisch, da ich dachte ich würde in totale Panik verfallen wenn ich diese Berichte lese, aber das Gegenteil war der Fall. Wenn ich die Kiefergeschichte gut überstanden habe, dann wird es auch von mir einen Bericht geben und ich hoffe, dass ich damit auch anderen Mut machen kann, so wie mit die Berichte bisher Mut gemacht haben.

Vielen Dank an die hier im Forum engagierten Menschen, Tiinee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo Tiinee & herzlich Willkommen!

Schön, dass Du dich vorstellst. Ich habe auf die Millimeter gleiche Fehlstellung wie Du: 12mm Unterkieferrückstand und im Wachzustand schiebe auch ich meinen Kiefer permanent nach vorne. Habe mich ebenfalls für die OP entschieden. Diese wird aber erst nächstes Jahr stattfinden. Wo lässt Du Dich denn operieren, wenn ich fragen darf?

Bin jetzt schon gespannt auf Dein Bericht und drück' Dir ganz fest die Daumen! :)

Liebe Grüße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tiinee & herzlich Willkommen!

Schön, dass Du dich vorstellst. Ich habe auf die Millimeter gleiche Fehlstellung wie Du: 12mm Unterkieferrückstand und im Wachzustand schiebe auch ich meinen Kiefer permanent nach vorne. Habe mich ebenfalls für die OP entschieden. Diese wird aber erst nächstes Jahr stattfinden. Wo lässt Du Dich denn operieren, wenn ich fragen darf?

Bin jetzt schon gespannt auf Dein Bericht und drück' Dir ganz fest die Daumen! :)

Liebe Grüße, Liz.

Hallo Liz,

danke für die herzliche Begrüßung. Es ist toll so schnell jemanden gefunden zu haben mit derselben Fehlstellung :).

Viele Außenstehende verstehen das mit dem Kiefer nach vorne schieben überhaupt nicht - ich kam mir schon vor wie ein Exot.

Ich lasse mich in Nürnberg im Theresienkrankenhaus operieren. Bin auch schon gespannt auf meinen Bericht und hoffe sehr, dass

es einer wird, der anderen Mut macht und keine Angst.

Liebe Grüße, Tiinee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0