_Smooth_

Fragen zu Genioplastik

Hallo Forum

Als erstes, ich kann mir vorstellen, dass solche Themeneröffnungen eher unbeliebt sind, meine Fragen beziehen sich nur auf kosmetische Eingriffe; Die Suchanfrage zur Genioplastik ergab Treffer, die ich allesammt durchforstest habe, aber meine Fragen wurden dadurch nicht beantwortet. So

1. Ich habe ein zu kleines Kinn, insgesammt sieht das unharmonisch aus, es ist schon sehr auffällig, und unangenehm. Also mache ich eine Genioplastik bei meinem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen. Aber wie läuft das dann ab, checkt er erstmal ob es eine Kieferfehlstellung ist, oder kann ich direkt dort hingehen "Hallo einmal Genioplastik bitte", also gleich zur Lösung des Problems kommen, ohne großartiges Durchkauen was sinnvoller wäre? Mein Biss ist nämlich in Ordnung, habe eine lange Kieferorthopädische Behandlung hinter mir, mein Biss ist jetzt optimal und ich würde nicht sagen, dass die Kiefer falsch stehen. Ich denke, da würde man eher was kaputt machen, als es zu reparieren. Und nur für die Optik, das wäre mir zu heftig, ich habe da schon großen Respekt vor den Usern hier.

2. Ich zahle das selbst, leider. Und es ist teuer. Und ich bin Schüler. Angenommen der Preis liegt bei etwa 3000 €(ist das realistisch?), und mir stehen zurzeit aber ca. 2000 zur Verfügung, kann man soetwas in Raten zahlen? Soweit ich weiß, haben Zahnärzte kein Problem damit, aber wie ist das bei kosmetischen Behandlungen dieser Art bei einem MKG Chirurgen? Ich fühle mich schon eigenartig, wenn ich dort hingehe mit der Forderung, das in Raten zu zahlen (was aber in 2-3 Monaten getan wäre). Also 2/3 wären schon gezahlt, der Rest müsste dann innerhalb dieser Zeit folgen.

3. Da ich viel unter Menschen bin interessiert mich, wie lange ich mich in meinem Kabuff verkriechen muss, ehe alles nach außen verheilt ist. Das muss ja direkt nach der Op schon sehr fies aussehen. Da habe ich aber noch keine brauchbaren Bilder im Netz gefunden, wie sieht das hinterher aus? Und auf einer Skala von 1-10, bei dem 1 ein Wespenstich ist und 10 eine Verbrennung 3. Grades, wie schmerzhaft ist diese Geschichte?

4. Wieviel Zeit vergeht in etwa vom 1. Anruf, bis zum Beratungsgespräch und dann zur Op? Natürlich kann hier niemand hellsehen. Aber ich wollte wissen, ob das in 3 Wochen oder 1 Jahr über die Bühne geht. Die Op dauert ja nur 30-60 Min und ist ambulant, da müsste das doch fix von statten gehen.

Ich weiß die meisten meiner Fragen lassen sich nicht allgemein beantworten weil das von Chirurg zu Chirurg unterschiedlich ist. Wenn das so ist, interessieren mich trotzdem die Erfahrung die eventuell jemand mit diesen 4 Punkten gemacht hat

danke schonmal für die Antworten

smooth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

1. jeder MKG wird den biss überprüfen, das ist aber nach 2 minuten erledigt.

kannst ruhig mit "einmal genioplastik bitte" hingehen, wenn er es anders sieht wird er es dir sagen.

2. es dauert sowieso erstmal ein paar wochen bis du einen termin bekommst, und dann je nach KFC 1-3 monate bis zu einen OP-termin hast -> die raten lieber sparen

3. die schwellung ist bei jedem anders. unter leute, die dich nicht kennen kannst du relativ schnell. nach einer woche oder so kann man nicht mehr sehen ob das schwellung oder einfach ein dickes gesicht ist,

wenn du wert darauf legst dass niemand einen unterschied zu vorher bemerkt kann es aber ziemlich lange dauern.

4. unwahrscheinlich, dass du ans limit kommst. habe auch von 12mm gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die schnelle Antwort! Damit hat es sich fast schon geklärt

es dauert sowieso erstmal ein paar wochen bis du einen termin bekommst, und dann je nach KFC 1-3 monate bis zu einen OP-termin hast -> die raten lieber sparen

puhh also doch recht lange. Sind die so wahnsinnig beschäftigt dort? Ich wohne in einer Großstadt, ich denke da sind die eher weniger beschäftigt, weil sie ja nicht im weiten Umkreis die einzigen sind. Dann muss ich mal hoffen, dass ich Glück habe. Aber so eine 45 Minuten Op, die schiebt er doch schnell rein, naja.

Und das mit der Ratenzahlung machen die? Ich würde mich selbst keine Raten zahlen lassen, weil ich Schüler bin. Einen Arbeitsplatz muss man erst ab 4000 Euro bestätigen, stimmt das?

Oh und kann man da einfach raußspazieren? Man darf ja weder Auto fahren noch öffentliche Verkehrsmittel benutzen. Und wie ist das mit Taxi fahren? Hier in der Stadt ist niemand mit dem ich so dicke bin, dass ich mich nach so einer Gesichts-Op abholen und chauffieren lasse.

Und eine letzte Frage - man kann den Preis doch recht gut herunter handeln, oder nicht? Sagen wir, kein Krankenhausaufenthalt , keine Vollnarkose sondern lokale Betäubung..an welchen Ecken ließe sich noch sparen? Die Zeiten sind nunmal hart, ich kann es mir nicht leisten mich dort in ein Doppelbett zu legen, das nach Holunder duftet und all den Schnickschnack

smooth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht gibt es das, aber ich hab noch von keinem kfc gehört, der dich ambulant alleine gehen lässt, oder eine knöcherne kinnplastik in lokaler betäubung macht.

in ambulanter vollnarkose ja, machen aber auch nicht alle.

vielleicht redest du als schüler besser mal mit deinen eltern darüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vielleicht gibt es das, aber ich hab noch von keinem kfc gehört, der dich ambulant alleine gehen lässt, oder eine knöcherne kinnplastik in lokaler betäubung macht.

in ambulanter vollnarkose ja, machen aber auch nicht alle.

Naja wie es scheint habe ich mir das ziemlich falsch ausgemalt. Und zählt denn mit dem Taxi nach Hause fahren auch als "alleine gehen", schließlich werde ich da transportiert und es macht keinen Unterschied ob das nun ein Bekannter ist oder ein Taxi, ich komme ja nach Hause.

Und das mit den Eltern...ich glaube es ist schwer der alten Generation sowas zu verklickern, dieses kosmetische Op-Ding ist ja dann doch etwas für die eher neuere Generation, ich glaube da gäbe es Interessenkonflikte :) Außerdem geht das niemanden etwas an was ich mache.

Sieht wohl ganz dannach aus als sollte ich das ganze nochmal um ein paar Jährchen verschieben. Das mache ich zwar schon 3,4 Jahre, aber vll wäre das ganze nach der Schule und als 24,25 Jähriger doch etwas schlauer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würd mir das ganze nochmal überlegen :)

ops im gesicht bzw. am kiefer sind kein spaziergang wo

man mal eben machen lässt .

und rede mit deinen eltern :) sprech da aus erfahrung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden