Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
gutefee83

Zahnspange reisst Mundschleimhaut auf

Was kann man dagegen machen dass die Zahnspange immer wieder die Mundschleimhaut aufreißen. Wenn das passiert, ist bis zu 2 Wochen die Mundschleimhaut entzündet wie bei einer Aphthe. Das sind sehr unangenehme Schmerzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo gute Fee,

das passiert mir auch ständig. Ich mache Wachs auf die Bracktes und pinsele die wunden Stellen mit Pyralvex-Tinktur ein. Da sind die wunden Stellen innerhalb weniger Tage auch schon wieder weg. Wochenlang hatte ich das an einer Stelle aber noch nie.

Zur Zeit bin ich mal "wundfrei" :D

Liebe Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab das auch immer mal wieder, am besten ein bisschen Wachs auf die Brackes, welche stören, dann ist das innerhalb von 2-3 Tagen wieder weg. Mein KFO hat mir am Anfang so eine kleine Schachtel mich Wachs gleich mitgegeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

ich bekomme am Freitag meine Lingualspange und bin gerade dabei mich darauf vorzubereiten! :) Die Munddusche und die Interdentalbürsten kommen morgen an! Da ich mich hier ein bißchen durchgelesen habe, denke ich dass ich auf jeden Fall auch noch Wachs brauche, aber ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, welches Zeug ich auch wirklich in Mund nehmen kann! :) Habt ihr da vielleicht ein paar konkrete Produktnamen für mich und vielleicht ja noch andere Tipps für sinnvolle Anschaffungen?

Vielen Dank und Gruß

Steini

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Wachs ist wirklich die ultimative Lösung für wunde Stellen! Hab ab und zu das Problem, dass der Bogen nicht richtig getwistet wurde und mir dadurch ins Zahnfleisch sticht. Oder manchmal stört auch die Feder, die dafür sorgt, dass die Lücke zwischen 17 und 15 offen bleibt. Einfach ein bis zwei Tage etwas Wachs über die störenden Teile der Spange drücken und die wunden Stellen können abheilen oder entstehen gar nicht erst. Hat mir sogar nach der OP geholfen, als meine Unterlippe durch die neue Kieferstellung ganz geschwollen war. Durch das Wachs konnte ich verhindern, dass die Brackets und der Bogen in meine Unterlippe einschneiden.

Meine erste Packung Wachs gab´s als Geschenk zur Zahnspange vom KFO. Dort kann ich mir auch jederzeit Nachschub besorgen. Schutzwachs bekommt man aber auch in jeder Apotheke. Meine aktuelle Packung trägt die Aufschrift: Schutzwachs, weiss; von der Firma Dentaurum.

Empfehle euch einfach mal bei eurem KFO nachzufragen. Wenn sie/er nichts gratis locker macht, kann sie/er euch zumindest zu einem Produkt raten.

LG

permanent smile

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wenn's doch passiert, dass die Schleimhaut Probleme macht: Mir hat Dynexan (Salbe aus der Apotheke) prima geholfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Steini,

ich hab auch eine Lingualspange machen lassen : )

Das Wachs bekommst du bestimmt von deinem Arzt, war bei mir auch so gewesen und dort erhalte ich auch immer neues umsonst. Allerdings hat mir die erste Packung gereicht (ist sogar noch halb voll) für die Eingewöhnungsphase und jetzt brauche ich es gar nicht mehr.

Ich drück dir für morgen die Daumen, dass alles gut klappt!!!

Viele Grüße

Drahti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hai!

Also ich hab seit Samstag eine wunde Zunge und diesmal hilft nichts wirklich :angry: Meine Zunge reibt sich ständig am letzten Bracket bzw. Draht auf. Sie ist richtig eingerissen. Wachs hält auf dem hinteren Backenzahn ganz schlecht (wird butterweich und fließt quasi davon) und mein Silikon muss ich auch ständig wechseln, weil es nach wenigen Stunden wieder ab ist.

Am Dienstag habe ich einen Kontrolltermin beim KFO und da muss unbedingt der Draht abgeschliffen werden. Das geht so nicht.

Ich hab ja - wie schon erwähnt - oft wunde Stellen, aber diesmal ist es besonders doof.

Ach ja, ein Bläschen hatte ich auch noch, aber das ist zum Glück seit gestern wieder weg.

Das nervt mich mittlerweile total. Dauernd zwickt es irgendwo - Mennoooooo :angry:

Viele Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, ich nochmal,

Not macht erfinderisch: :34:

nun hab ich was gefunden, womit ich mir seit gestern Abend meine wunden Stellen abkleben konnte:

ganz normaler Bienenwachs! :rolleyes:

Habe mir von einer Bienenwachskerze Wachs abgemacht und bißchen vor unser Heizöfchen gehalten, damit es weich wird.

Dann in Form geknetet und ordentlich auf die Ingonito-Brackets inkl. Draht geklebt. Das hält jetzt endlich. Ich sagte ja schon, dass der Wachs vom Arzt auf den hinteren Bracketbereichen nicht so gut hält, bzw. ruckzuck weich wird. Beim Bienenwachs ist das anders. Der ist von Natur aus ja schon viel härter.

Ich konnte mir richtig meine "Form" modellieren - ach ich bin ja so froh, so krieg ich die Tage bis Dienstag gut rum und kann morgen Pflaumenkuchen essen. Pflaumenkuchen essen mit einer wunden Zunge geht wegen der Säure ja üüüüberhaupt nicht, aber jetzt schon.

Und übrigens: Heut morgen habe ich meine Schutzschicht einfach abgenommen und nach dem Frühstück und Zähneputzen wieder angeklebt - hält!

:13::14::15:

Viele Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ha ha ha...sehr innovativ nenne ich das! : )

Den Tip werde ich mir merken zudem er ja auch günstig ist! Ganz hinten bekomme ich mein Wachs nemlich auch nicht fest und habe es daher aufgegeben es zu versuchen. Aber zum Glück habe ich nur ganz selten eine Wunde stelle und die geht dann immer von allein nach 1-2 Tagen wieder weg : )

Bevor ich den KFO verlasse schau ich immer ganz genau nach ob ich irgendwo mit meiner Zunge hängenbleibe und lasse sie dann gleich noch mal nachbessern, quasi als Vorsorge : )

Viele Grüße

Drahti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte vielleicht auch noch einen guten Tip von meinem Kfo nachreichen...zuckerfreies Kaugummi zur Kugel geformt und über die pieksenden Teile gedrückt. Ich selbst habs noch nicht ausprobiert, da ich keinen Kontakt mit den Backenzähnen habe und somit das Kaugummi nicht zurecht

kauen kann.Und jemand anderen danach zu fragen..... :unsure:

Viele Grüße Glencoe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0