kaie

Die richtige Behandlung/Spange???

Der Kieferorthopäde meiner Tochter hat ihr vor ca. 6 Monaten eine Spange angefertigt, die aus 2 Einzelteilen besteht und bei der so 2 Eisenstäbchen von oben auf die Zunge drücken (bzw. vor der Zunge sind).

Wir erinnern unsere Tochter (12 Jahre alt) ständig daran, die Spange zu tragen, was sie dann auch tut. Problem: Das Sprechen fällt ihr selbst nach 6 Monaten mit dieser Spange noch schwer und das ständige Erinnern nervt (uns Eltern).

Auf die Möglichkeit einer festen Spange angesprochen sagte der Kieferorthopäde, die jetztige Spange sei das einzige Mittel, das verfolgte Ziel (Unterkiefer um 3 mm nach vorne zu holen) zu erreichen. Es würde noch ca. 6 Monate dauern, bis diese 3 mm (bei häufigem Tragen) erreicht seien. Mit einer festen Spange könne man die Stellung der Zähne,nicht aber des Kiefers beeinflussen

Klingt erst einmal sehr logisch. Ist es aber wirklich korrekt, dass eine feste Spange nicht weiterhelfen würde?

Danke und Gruß

Kaie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Ich glaube, dass sich hier im Forum eher selten Kieferorthopäden blicken lassen (auch wenn der Titel was anderes sagt ;). Aber ich versuch mich mal als Laie in dem Gebiet: Diese Geräte um die Kieferlage zu korrigieren, werden allgemein funktionskieferorthopädische Geräte genannt. Diese sind alle herausnehmbar, die einzige Ausnahme (soweit ich weiß) ist das sog. Herbst-Scharnier. Frag mich aber nicht wann und wie (Alter, Behandlungsphase, usw.) das sinnvoll ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kaie,

ja, ich glaube es ist korrekt, dass man mit Brackets nur die Zähne verschieben kann, nicht aber den Kiefer.

Mein Sohn (9) hat auch eine lose Spange, um den Kiefer breiter zu bekommen, was bisher auch schon super geklappt hat.

Im nächsten Schritt muss der Unterkiefer nach vorne - auch da ist noch nicht von einer festen Sange die Rede.

Wie sollen denn Bracktes auch den Kiefer verlängern?

Ich denke mal, da muss deine Tochter wohl noch durchhalten. Ich kann das im Alter von 12 Jahren natürlich voll verstehen, dass das nervt, aber besser jetzt als mit 15 oder im Erwachsenenalter.

Viele Grüße

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ersteinmal vielen Dank für die Antworten. Das mit dem herbst-Scharnier ist schon interessant; wird aber von den Kassen nicht gezahlt. Ich denke, da muss meine Tochter dann jetzt durch...

Gruß

Kaie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden