Tuteschnute

Feste Zahnspange - kann nicht mehr kauen

Hallo liebe Forengemeinde,

bin ganz neu hier, Tag eins im Forum, Tag eins meiner festen Zahnspange. :)

Und gleich zu Beginn habe ich eine Frage, vielleicht könnt ihr mir einen guten Tipp geben:

Ich bin wegen Dysgnathie in Behandlung, mein UK soll nach vorne verlagert werden. Daher heute Start mit fester Zahnspange.

Ich habe einen Überbiss oben, der mir nun mit Zahnspange das Kauen nicht mehr möglich macht. Ich stoße wenn ich kauen möchte mit den oberen Schneidezähnen an die Brackets der unteren Schneidezähne. Somit funktioniert richtiges Zubeißen und Kauen mit den Backenzähnen nicht mehr - durch die "Blockade" an den Schneidezähnen kriege ich die Backenzähne nicht mehr aufeinander, da fehlen 2-3 mm.

Meine KFO sagte das sei normal, das könne Wochen dauern, bis ich wieder kauen kann, je nachdem wie schnell sich die Zähne bewegen und ich an den unteren Brackets vorbeibeiße.

Ich bin ein wenig unglücklich mit der Aussage, weil immer nur Joghurt und Püree ist halt nicht der Bringer . Ich mein - so ne Woche nicht richtig kauen ok, auch nach der OP rechne ich mit ner Zeit Püree, aber jetzt mehrere Wochen bis Monate? Ist das tatsächlich so?

Lieben Dank & Gruß

Tuteschnute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Hallo liebe Forengemeinde,

bin ganz neu hier, Tag eins im Forum, Tag eins meiner festen Zahnspange. :)

Und gleich zu Beginn habe ich eine Frage, vielleicht könnt ihr mir einen guten Tipp geben:

Ich bin wegen Dysgnathie in Behandlung, mein UK soll nach vorne verlagert werden. Daher heute Start mit fester Zahnspange.

Ich habe einen Überbiss oben, der mir nun mit Zahnspange das Kauen nicht mehr möglich macht. Ich stoße wenn ich kauen möchte mit den oberen Schneidezähnen an die Brackets der unteren Schneidezähne. Somit funktioniert richtiges Zubeißen und Kauen mit den Backenzähnen nicht mehr - durch die "Blockade" an den Schneidezähnen kriege ich die Backenzähne nicht mehr aufeinander, da fehlen 2-3 mm.

Meine KFO sagte das sei normal, das könne Wochen dauern, bis ich wieder kauen kann, je nachdem wie schnell sich die Zähne bewegen und ich an den unteren Brackets vorbeibeiße.

Ich bin ein wenig unglücklich mit der Aussage, weil immer nur Joghurt und Püree ist halt nicht der Bringer . Ich mein - so ne Woche nicht richtig kauen ok, auch nach der OP rechne ich mit ner Zeit Püree, aber jetzt mehrere Wochen bis Monate? Ist das tatsächlich so?

Lieben Dank & Gruß

Tuteschnute

Hallo,

es gibt so Aufbissbehelfe unterschiedlicher Art, Schienen, herausnehmbare oder geklebte oder eine Art "Blöcke", die auf die Backenzähne oder auf die hintere Seite der Schneidezähne im Oberkiefer geklebt werden, um einen Kontakt zu den Brackets im Unterkiefer zu vermeiden, damit diese nicht abgebissen werden. Schau mal unter Turbo-Bites. Kauen kann man damit allerdings auch nicht oder nur sehr eingeschränkt, ist aber vllt angenehmer als auf (Metall-)Brackets zu beissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also ich hab auf zwei Backenzähnen solche Aufbisshöcker, damit ich mir nicht auf die unteren Zähne beiße. Damit komme ich gut klar. Anfangs konnte ich nicht so kauen aber man merkt, dass sich die Zähne verschieben, denn die Höcker stören kaum noch.

Hast du denn jetzt gar keinen Aufbiss mehr? Hängst du sozusagen in der Luft? Das kann doch irgendwie auch nicht gut sein oder???

Gruß

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

erst einmal herzlichen Dank für die Antworten!! :)

Ich habe von der KFO eine Aufbissplatte bekommen, so in etwa wie eine lose Spange die ich im Oberkiefer trage. Die Platte soll jetzt verhindern, dass ich auf die Brackets im UK beiße. Ich find diese Platte total unangenehm, ich übe aber fleissig tragen, weil sie so unangenehm am Gaumen ist.

@ Antje: Zubeißen mit den Backenzähnen kann ich nicht, ich hab tatsächlich keinen Aufbiss mehr. Ich hab morgen noch einmal einen Termin bei der KFO und werde nochmal detailliert nerven. Ich poste das Ergebnis dann nochmal.

Guts nächtle!

Tute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

So. War heute noch einmal bei der KFO und habe nun auch im Unterkiefer die feste Spange bekommen (hat länger gedauert, alles zu eng, 2 Wochen Separiergummis).

Hab bei der Gelegenheit meine Beißprobleme angesprochen. Meine KFO meinte sie sei sich dem bewusst, sie habe die Brackets extra so geklebt. Ich würde lernen mit den Beißschwierigkeiten zu kauen.

Ich bin sehr gespannt. Der nächte Bogenwechsel ist in 4 Wochen, mal schauen ob ich kauen kann.

Ich mag keine Suppe und Brei mehr..lach.

Ps: Curry-Gerichte beim Asiaten sind bei weißen Gummis eine total blöde Idee!!!!! Neongelbe Gummis!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

So. War heute noch einmal bei der KFO und habe nun auch im Unterkiefer die feste Spange bekommen (hat länger gedauert, alles zu eng, 2 Wochen Separiergummis).

Hab bei der Gelegenheit meine Beißprobleme angesprochen. Meine KFO meinte sie sei sich dem bewusst, sie habe die Brackets extra so geklebt. Ich würde lernen mit den Beißschwierigkeiten zu kauen.

Ich bin sehr gespannt. Der nächte Bogenwechsel ist in 4 Wochen, mal schauen ob ich kauen kann.

Ich mag keine Suppe und Brei mehr..lach.

Ps: Curry-Gerichte beim Asiaten sind bei weißen Gummis eine total blöde Idee!!!!! Neongelbe Gummis!

Offenbar ist das während so einer Behandlung öfter so, dass der KFO einem das zwar im Prinzip vorher erklärt, aber die Konsequenzen, die sich ganz konkret für Dich ergeben, Dir erst dann klar werden, wenn es nicht mehr zu ändern ist.

Wenn man sich vorher dann Gedanken drüber macht, dann denkt man sich "Das muss ja irgendwie gehen, weil ich kann ja dann nicht verhungern"...naja...und wenn man dann aber wirklich kauen soll, dann hat man den Salat...den man dann auch nicht mehr kauen kann :-)

Ging mir tatsächlich auch so....die ersten Wochen mit Spange waren auch im Prinzip hauptsächlich mit sehr weicher Kost. Da ich die Brackets auch noch selber zahlen muss, bin ich auch schon aus rein finanziellen Gründen sehr vorsichtig, was das Beißen angeht. Der Spruch mit "Sie werden das schon lernen" wird denen wohl irgendwo auf einem Seminar beigebracht, die sollten sich mal was neues einfallen lassen :-)

Tatsache ist, dass man sich irgendwie an alles gewöhnt, aber die Zeit bis dahin ist trotzdem schon recht mühsam.

Wünsche Dir alles Gute und dass die Zähne sich schnell so bewegen, dass Du weniger Probleme damit hast :-)

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Tuteschnute,

Ja das ist schon wirklich unangenehm in den ersten Wochen und ich habe as Problem mit dem nicht richtig zusammenbeißen jetzt immer noch (trage die Spange seit 4 Monaten).

Ich denke das hängt vllt. auch damit zusammen, dass meine feste Zahnspange Lingual angebracht ist. Ich stoße mit meinen unteren Frontzähnen an die Brackets im OK und kann daher nicht richtig kauen aber ich habe mich wirklich daran gewöhnt und kann ganz normal essen. Vom Brötchen über Äpfel und alles anderem...man lernt wirklich damit umzugehen so dass die Spange dich nicht mehr all zu sehr einschränkt : )

Dahe bin ich mir sicher, dass auch du in kürze wieder mehr als nur Brei und Suppe essen kannst ; )

Viele Grüße,

Drahti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden