Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Sabine L.

Kiefer OP

Hallo, ich bin auch eine die sich, nach langer Überlegung, jetzt für eine op entscheiden möchte.

ich erfuhr von dem kiererorthopäden meines sohnes, dass man auch jetzt noch (bin 48) etwas am kiefer tun kann. darauf hin ließ ich mich beraten. sein erster befund war, mich zu überzeugen, dass eine op das günstigste, beste und preiswerteste für mich wäre. dei 2. option wäre im oberkiefer 2 zähne ziehen, um die vorderen zähne gerade zu richten und den rückbiss wesentlich verkleinern. jedoch kostet dies 2700,- euro.

da ich sehr unsicher war und mir die discnatiesprechstunde angst vor der op bereitete, ging ich zu meinem normalen zahnarzt und wollte seine meinung hören. er meinte, zähne ziehen rät er ab und schickte mich nochmal zu einer beratung eines anderen klinikerfahrenen orthopäden. seine meinung war op das beste, aber man müßte sehen wie man im unterkiefer sich mit den verkronungen und implantat verhält. (ich habe im unterkiefer links und rechts verkronungen, eine brücke und dazu ein implantat, weil da 2 zähne nebeneinander fehlen)

glücklich ging ich zum orthopäden meines sohnes und erzählte ihm dies alles und teilte freudig mit, dass ich nun doch die op vorziehe und keine zähne einbüßen will.

er meinte nun, die krankenkasse würde jetzt sicher doch nicht einspringen, weil der rückbiss nur 8,5 mm sei. und er ist nun doch für variante 2 wegen meiner vielen baustellen im unterkiefer.

ich bin nun total platt und verunsichert, da er ja von anfang an meine baustellen kannte und damals nur für op war.

nun will er nochmal überlegen und ich soll in 3 wochen zu einer weiteren besprechung kommen.

irgendwie habe ich bissel vertrauen verloren. wer hat ähnliche erlebnisse gehabt oder solche probleme. was könnt ihr mir raten?

lg sabine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0