Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Oberkiefervorverlagerung

Wieviel kostet OKV für reine Selbstzahler

Hallo bin neu im Forum. Ich habe einen zurückliegenden OK. Eine Kostenübernahme wurde von der KK abgelehnt.

Nun würde mich interessieren, wieviel ungefähr eine Zahnspangenbehandlung mit anschließender OP kostet, wenn

man alles komplett selbst bezahlt?

Wäre nett, wenn mir jemand antworteten könnte.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Na geh mal von einem fünfstelligen Betrag aus. Allein die Spange kostet zwischen 3.000 und 5.000 euro. Hinzu kommen Modell-OP (800 Euro), Chirurgie, Anästhesie (keine Ahnung, noch mal 2.000?) und der Krankenhausaufenthalt, der locker mit 200 Euro am Tag berechnet werden kann. Macht bei 7 Tagen Aufenthalt mindestens 9.200 Euro. Mein KFO hat damals sogar was über 10.000 geschätzt durch die OP-Kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kosten sind so individuell wie dein Gebiss auch.

Die klugen Sprüche mal beiseite... willst du dir das wirklich zumuten? Du musst immer bedenken, dass eine Verneinung der Kostenzusage auch eine Verneinung der Folgekosten bedeutet.

Da kannst du noch so genau kalkuliert haben, wieviel die OKV ungefähr kostet, wenn du 2 Tage oder mehr ungeplant auf Intensivstation liegst...

oder ein beleidigter Nerv mit Hilfe eines Neurologen erst wieder aktiviert werden muss...

dass Sprechen doch erst mit einem Logopäden richtig klappt... oder oder oder...

Wenn du einen Fehlbiss hast und dieser Fehlbiss funktionale Störungen hervorruft und (d)ein Arzt dir bescheinigt, dass die Behandlung medizinisch notwendig ist MUSS die Krankenkasse die Behandlung bezahlen.

Gruss

Luckyjulchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du dir sicher, dass die Krankenkasse eine komplette Kostenübernahme ablehnt? Du musst unterscheiden zwischen den Kosten für die Zahnspange selbst beim Kieferorthopäden und den Kosten für die Operation. Soweit ich weiß spielt die Krankenkasse eine Rolle bei der Übernahme der Kosten für die Zahnspange/kieferorthopädische Behandlung. Bei der Operation muss "nur" ein Arzt bescheinigen, dass die Operation notwendig ist (so zumindest mein Kenntnisstand), dann werden die Kosten der Operation auch von der Krankenkasse übernommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Bei mir kostet die KO Behandlung etwa 6000 und die OP mit KH Fallpauschale und den Rechnungen der Beteiligten Ärzte um die 8000.

Es handelt sich um eine UK VV muss ich zu 50% alles selbst zahlen.

Wenn Folgekosten entstehen muss laut meinem KC die KK aber dennoch ran.

Grüße

Flip Flop

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo bin neu im Forum. Ich habe einen zurückliegenden OK. Eine Kostenübernahme wurde von der KK abgelehnt.

Nun würde mich interessieren, wieviel ungefähr eine Zahnspangenbehandlung mit anschließender OP kostet, wenn

man alles komplett selbst bezahlt?

Wäre nett, wenn mir jemand antworteten könnte.

Gruss

Hallo, bin auch am überlegen ob ich die Kosten selber tragen soll falls die KK nicht zahlt.. Es ist schon ein enormer Betrag und bin auch noch am Rätzeln was ich tun soll... kann dich gut verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0