Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Alfronce

Zahnspange aus dem Ausland

Hallo,

hat jemand schon Erfahrung mit kieferorthopädischen Behandlungen im Ausland gemacht?

Ich bin 35 Jahre und habe schiefe Zähen, die ich korrigieren möchte. Die Kosten muss ich zu 100% selber tragen und finde die Behandlungskosten in Deutschland einfach viel zu hoch.

Danke und Gruß

Alfronce

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Werbung-

-Werbung-

Naja, ich würd mal sagen, das hängt vor allem davon ab, wie weit entfernt die Auslandspraxis von dir ist.

Eine KFO-Behandlung ist halt was anderes als Zahnersatz und du musst schon mal regelmässig alle 3-8 Wochen beim KFO zum Nachschauen, Nachziehen, Bogenwechseln etc. vorbeikommen. Ganz abgesehen davon, dass auch mal was kaputtgehen kann und das zum Einen ziemlich unangenehm sein kann (ein pieksender gebrochener Draht) oder bei "verschleppen" z. B. eines abgefallenen Brackets auch die Behandlung zurückwerfen und unnötig verlängern kann.

Mir wäre es zu viel Aufwand und auch zuviel Risiko und Umstände gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Tantefrieda nur zustimmen. Das lohnt sich bestimmt nur dann, wenn Du ohnehin im grenznahen Gebiet lebst oder aus anderen Gruenden sehr regelmaessig in das andere Land reist, in dem Du die Behandlung machen moechtest. Und es sollte Dir moeglich sein, bei einem SOS Termin auch mal kurzfristig dorthin fahren zu koennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0